Austria
Donaupark Camping Klosterneuburg

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
  • Day12

    Von Tulln nach Wien

    August 28, 2020 in Austria ⋅ ☀️ 23 °C

    Es ist immer der gleiche Ablauf. 7.00 Uhr aufstehen, 7.30 Uhr frühstücken, 8.15 Uhr aufs Rad und wieder top Wetter, allerdings mit Gegenwind. Gut besser heute auf der Kurzstrecke nach Wien, als in den nächsten Tagen. Zwischenstopp in Klosterneuburg. Blöd gelaufen, Besichtigung nur mit Führung, in der Stiftskirche ist gerade ein Hochamt und man läßt mich nicht rein 😨. Einen verlängerten zu mir genommen und dann ging es doch, bin schließlich katholisch 😀. Wien ist nicht meine Stadt. Als junger Mann bin ich hier am Flughafen angekommen und fragte mich, wo die Berge sind. Gut, dafür kann Wien nichts. Beruflich war ich hier und dann mit unserer ganzen Familie. Naschmarkt, Stephansdom, Café Sacher... und die Hofburg. Übrigens hat Hitler vom Balkon der Hofburg zu seinen jubelnden Landsleute gesprochen. Will hier keiner mehr hören. Die Bibliothekarin von Schloss Elmau, die hier studiert hat, hat von Österreich als ein ganz verkommenes Land gesprochen. Sie meinte die die Moral und Verweigerung sich mit ihrer Nazivergangenheit zu befassen. Aber die Radwege sind super und nicht verkommen. Die gebuchte Pension sah so Sch.. aus. Ich war um 12.30 Uhr da und nach vielen telefonieren wollten die erst um 16.00 kommen. Unten ein Sexshop, die Gardinen eklig. Habe mir gleich ein anderes Hotel gebucht, Beethoven, direkt beim Naschmarkt. Sehr schön, so nett, alles top mit Klimaanlage! Und nur 20€ teurer.
    So, nachdem ich das tolle Hotel gefunden habe, mein Magen sich auf dem Naschmarkt gefüllt hat bin ich zufrieden mit mir und der Stadt, am Hotel Sacher vorbei zum Stephansdom gegangen. Es ist sehr heiß heute in Wien, will mich nicht beschweren.
    Auf unserer 1.Tour, vor 5 Jahren, lag der Anteil der E-Bikes bei vielleicht 10-20%. In diesem Jahr gefühlt bei 80%. Das normale Fahrrad verschwindet wohl wie die LP, Kassettenrecorder oder DVD‘s. Dann ist es eben so.
    Ich sag ja, Wien ist kein gutes Pflaster für mich. Die Radtour ist beendet. Ungarn macht die Grenzen dicht für Ausländer. Es gab keinen direkten Zug zurück nach. Fahre morgen mit der Regionalbahn nach Passau. Dann werde ich weitersehen. Sch..... und sehr schade
    Read more

    Jeannine Mackenthun

    Das hört sich interessant an und ich habe schon wieder etwas von Dir gelernt 🤓Gute Weiterfahrt und ich werde gleich Deine einsame Strohwitwe verköstigen 😁

    8/28/20Reply
    Reinhard Boenisch

    Viel Spaß 😃

    8/28/20Reply
    Jens Wilhelm

    Genehmige Dir ein schönes Gläschen Rotwein, dann sieht auch Wien ganz anders aus. Und...ist ja nur g dh für eine Nacht 😊😅🚴‍♀️

    8/28/20Reply
    4 more comments
     
  • Day17

    Tag 17 // Frühstück am Wasser

    September 19, 2019 in Austria ⋅ ⛅ 13 °C

    Nachdem wir heute mal ohne Frühstücks Buffet in den Tag gestartet sind gibt es unterwegs Frühstück. Wir haben einen halbwegs windgeschützten Platz direkt an der Donau gefunden. Der Wind ist weiterhin eher ein Sturm aus Richtung Nordwesten. Unser Weg dreht bald Richtung Westen so dass der Wind dann hoffentlich mehr von der Seite als von vorne kommt.Read more

  • Day3

    Kahlenberg

    July 12, 2020 in Austria ⋅ ☀️ 20 °C

    Der Kahlenberg liegt im Wienerwald gleich am Rand von Wien und ist eines der beliebtesten Ausflugsziele der Wiener. Das liegt vor allem an dem wunderschönen Ausblick über Wien und Umgebung, den der Kahlenberg bietet

    Nachdem wir ein paar Fotos geschossen hatten, gab es Kaffee und etwas Kuchen... danach machten wir noch einen kleinen Spaziergang auf dem „rundumadum“-Weg
    … noch eine Kugel Eis auf die Hand und dann Abfahrt um 16:55 Uhr.
    Read more

  • Day3

    Hundertwasserausstellung

    July 12, 2020 in Austria ⋅ ☀️ 20 °C

    Nachdem wir bei Marie und Domenik gemütlich gefrühstückt hatten (10 Uhr), machten wir uns mit dem Auto auf den Weg in Wiens Innenstadt - heute stand die Hundertwasserausstellung auf dem Plan.

    Friedensreich Hundertwasser 1928 in Wien geboren ist einer der populärsten Künstler (Maler, Architekt und Ökologe) des 20. Jh.
    Die Hundertwasser-Ausstellung zeigt einen Querschnitt aus dem außergewöhnlichen graphischen Werk von 1951 bis 1999. Der Künstler beherrschte viele graphische Techniken und es gelang ihm, Graphik-Editionen herzustellen, bei denen die Blätter der Auflage Unikate sind, so verschieden wie die Blätter eines Baumes.

    Originalplakate, die Hundertwasser für Umweltaktionen geschaffen hat, zeigen ihn als einen visionären Künstler, der die aufklärerische Kraft seiner Kunst dafür einsetzt, die Botschaft eines Lebens in Harmonie mit der Natur zu verbreiten und unsere natürlichen Lebensräume zu schützen.
    Die Kunstwerke waren nicht alle verständlich, zeigten aber eine ungeheuer vielfältige Ausdrucksweise in Farben und Formen.

    Außerdem gab es in den oberen zwei Etagen eine Fotoausstellung eines amerikanischen Fotografen, die auch sehr interessant war.
    In der kleinen Verkaufsstelle konnten wir uns leider nicht auf ein Bild oder Plakat von Hundertwasser einigen und gingen ohne „Mitbringsel“ weiter.
    Read more

  • Day8

    Klosterneuburg

    July 6, 2018 in Austria ⋅ ⛅ 18 °C

    Früh war es sehr windig, allerdings in unsere Richtung. Wir brauchten heute auch mal die Regenjacken, aber es blieb dann doch beim Nieseln, solange wir auf den Rädern saßen. Es ging durch die Obst- und Weinberge der Wachau immer nahe der Donau. Mittags, als wir in Tulln beim Essen saßen, regnete es mal richtig, aber als wir weiterfuhren wurde es wieder trocken und alles war gerettet.
    Wir fuhren bis Klosterneuburg, 13km vor Wien, und waren gegen 15 Uhr da, so früh wie noch nie. Der Schnitt 20,5 kmh.
    Hätten locker bis Wien durchfahren können, aber wir wollten am Samstag bei schönem Wetter ankommen, außerdem gibt dort keinen so schönen Zeltplatz.
    Nach dem Duschen gingen wir einkaufen – Bier und Wein und ein bißchen Gemüse. Wir machten Brotzeit und guckten danach im Biergarten Fußball. Moritz schrieb, daß er bereits in Wien angekommen ist, ob wir uns morgen auf einen Kaffee treffen wollen. Es begann zu regnen, regnete in der Nacht, war aber früh wieder herrlich schön und warm.
    Read more

    Andreas Ferl

    Bloß kein Moos ansetzen 😎

    7/16/18Reply
    Daniel Hauser

    So kenn ich dich ;-) - coole Tour!

    7/16/18Reply
    Florian Troeger

    Niemals😎👍🏻

    7/17/18Reply
     
  • Day6

    Vienna

    December 20, 2017 in Austria ⋅ ⛅ 2 °C

    Today we arrived in Vienna..we had a tour of the city this arvo..saw some more beautuful buildings and the Christmas markets look amazing all lit up...a trip back in tomorrow. .and a classical concert tomorrow night that I am really looking forward to..Read more

    Cathy Foster

    Loving it. It looks beautiful!!!!

    12/21/17Reply
    Lynn George

    The concert will be fab Chris. Enjoy!!!

    12/21/17Reply
    Trish Mckenzie

    Great photos Chris, thankyou for sharing xx

    12/22/17Reply
     
  • Apr29

    Reading day in Vienna - day 18

    April 29, 2019 in Austria ⋅ 🌧 9 °C

    Raining this morning, and the bike shop didn’t open until 10am. So Jody went off there while I was reading a book in bed (though I had been up for a shower). Hmm, bike won’t be ready until tomorrow, so we decided to have a lazy day in Nico hiding out from the weather. It wasn’t actually that bad from lunchtime, but by then we had settled in and had the heater on. We had vague plans about going into Vienna to a jazz club, but the jazz started at 9, and we would have had to be there at 7 for a seat, and leave at 10.30 to get a train so we flagged that idea. I did go out on my bike to find a supermarket, and managed to fill up my backpack, and bike back with a bag of chips down my jacket. Raspberries were 1.80 euros, and large blueberries were 3.80 – from Spain, and very tasty. Jody cooked steak and made salad for dinner, and we finished off the Movenpick sorbets that we picked up a few days ago. So all in all a total rest day, but our first one and it was pretty cold outside.

    Tomorrow we can check out at 2pm, so the plan is to set alarms, and be on a train at 8.30am in to Vienna. Funny, we didn’t pick our Lippizaner tickets up on Sat when we arrived as couldn’t park in centre, didn’t pick them up yesterday as it was Sunday, thought we might today (Monday), but then looked at our voucher, and Monday is the only day that we couldn’t. So we should be able to get them tomorrow, and that is next to the museum of illusions (similar to the one that we never got to in Dubai).

    Golly this morning seems a long time ago, Dubai must have been about a year ago!

    The pics are from the museum of illusions. It would be fair to say that we never quite got the hang of the door thing!
    Read more

  • Day17

    Klosterneuburg Abbey

    June 26, 2016 in Austria ⋅ ⛅ 23 °C

    Tonight was incredible, we had a tour of Klosterneuburg Abbey followed by a concert.

    The Klosterneuburg Monastery, or Stift Klosterneuburg in Austria, is an Augustinian abbey founded in 1114. The baroque structure, notable for housing men’s and women’s religious orders until 1568, has undergone several facelifts over the years, most recently in 1892.

    The historic abbey dominates the skyline of Klosterneuburg, and the treasures housed within are just as impressive. Among the most valuable and impressive pieces is the enameled altar of Nikolaus of Verdun, one of the most exquisite examples of medieval enamel work. The altar which was made in 1181, depicts a variety of biblical scenes on its 51 panels. Other highlights include a seventeenth century organ, a twelfth century Romanesque candelabra and fourteenth century stained-glass windows.
    Read more

  • Day17

    Mozart and Strauss Concert

    June 26, 2016 in Austria ⋅ ⛅ 22 °C

    All dressed up for a special occasion. Sipping bubbles and chatting in the grounds waiting for the Mozart and Strauss Concert. The musicains and the childrens choir were incredbile and one of the many highlights whilst in Vienna.Read more

You might also know this place by the following names:

Donaupark Camping Klosterneuburg