Joined August 2018 Message
  • Day6

    Le Prese - Selva - Poschiavo

    April 10 in Switzerland ⋅ ☁️ -2 °C

    Die Wetterprognosen haben für heute um die Mittagszeit Regen/Schnee angesagt. Wir haben uns deshalb für eine Tour in nicht allzu hohe Höhen entschieden. Das Berninabähnli hat uns nach Le Prese gebracht, von dort sind wir auf einem wunderschönen Höhenweg nach Selva und wieder (ziemlich steil) runter nach Poschiavo gewandert. Da wir das Bähnli zurück nach Campacio um ein paar Minütchen verpasst haben, wollten wir die Chiesa di Santa Maria Assunta besichtigen, denn erst nach unserer Besichtigung von Poschiavo am Anfang der Woche haben wir erfahren, dass dies eine der schönsten Barockkirchen der Schweiz sei - wir standen vor verschlossenen Türen.
    PS:
    Auch an unserem letzten Ferientag im herrlichen Puschlav wurden wir vom Niederschlag verschont!
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day5

    Val dal Saent

    April 9 in Switzerland ⋅ ⛅ -2 °C

    Heute, dem vermeintlich letztem trockenen Tag haben wir uns ins Val dal Saent vorgewagt. Mit dem Auto sind wir bis Cavaione gefahren und haben so schon mal die ersten gut 600 Höhenmeter auf vier Rädern hinter uns gebracht. Cavaione ist das "letzte" schweizer Dorf, denn es wurde erst 1874 definitiv ins Schweizer Bürgerrecht aufgenommen. Von dort sind wir Richtung Pescia Bassa losmarschiert. Der Weg war immer wieder schneebedeckt und die Schneeschuhe im Auto - denn schliesslich haben wir diese gestern auch nicht benötigt. Dennoch haben wir unser Ziel, nochmals gute 600 Höhenmeter später gut und schnell erreicht.Read more

  • Day4

    Val da Camp

    April 8 in Switzerland ⋅ ☀️ 2 °C

    Ein herrlicher Tag!
    Bei stahlblauem Himmel sind wir heute mit dem Auto bis nach Sfazú gefahren und von dort Richtung Lago di Saoseo losmarschiert, die Schneeschuhe im Gepäck. Nach einem kurzen Stück im Wald - wow - das herrliche Tal öffnet sich, und man/frau wähnt sich in einer anderen Welt. Am noch zugeschneiten See angekommen, haben wir gepicknickt und dann eine Siesta gemacht. Es war absolut still, nur die Vöglein haben gezwitschert.
    Zur Krönung des herrlichen Tages hat uns Marco, der Weinbauer und Schwager unseres Wirtes seine Weine vorgestellt und die Herstellung erklärt.
    Read more

  • Day3

    Zügli fahren und spazieren

    April 7 in Switzerland ⋅ ⛅ -4 °C

    Das Wetter heute war gut, aber bitter kalt. Deshalb haben wir uns entschlossen, zuerst die Guestcard auszunutzen und sind mit dem Zügli bis nach Alp Grüm gefahren. Dort hat es aber geschneit und es war noch kälter, also sind wir 10 Min. nach der Ankunft wieder zurück ins Tal nach Poschiavo gefahren. Dort haben wir die drei charakteristischen Türme von aussen bestaunt und sind dann Richtung Le Prese und, weil's plötzlich nicht mehr ganz so bisig war, gleich noch bis Miralago gewandert. Aufgewärmt sind wir - zumindest ich - noch immer nicht ganz, aber schön wars!Read more

  • Day2

    Viano

    April 6 in Switzerland ⋅ ⛅ -1 °C

    Nach einem ausgiebigen Frühstück, wo wir uns sogar noch einen kleinen, aber völlig ausreichenden Lunch einpacken durften (mussten), sind wir 650 Höhenmeter relativ bis ziemlich steil bergauf nach Viano gelaufen. Der Weg durch den Wald war recht schön. Oben angekommen konnten wir uns beinahe in den eisigen Wind lehnen, weshalb wir unseres ursprüngliches Ziel, San Romerio, aufgegeben haben und nach Brusio heruntergelaufen sind. Dort haben wir um ein paar Minuten die Bahn verpasst und uns deshalb entschlossen, zu Fuss nach Mirolago zu laufen. Da der Wanderweg aber wieder recht viele Höhenmeter bedeutet hätte, haben auch dieses Ziel verworfen und ein Nickerchen zwischen Trockensteinmauern vorgezogen. Danach sind dann die letzten Kilometer mit der gemächlichen Berninabahn nach Campascio zurückgefahren.Read more

  • Day1

    Anreise nach Campascio

    April 5 in Switzerland ⋅ ⛅ 13 °C

    Nachdem wir heute unsere Wohnung für den Badezimmerumbau hergerichtet haben, sind wir gegen 11.00h Richtung Val Poschiavo losgefahren. In Thusis haben wir eine kleine Pause gemacht und die mitgebrachten Reste vom Vorabend gegessen und in St. Moritz haben wir in der Jugendherberge einen Pipihalt gemacht, leider haben wir dort die Chefs nicht angetroffen und sind deshalb gleich weiter gefahren. Zuerst noch etwas Bergauf zum Berninapass in beängstigende Schneemassen. Bald aber haben wir weit unten wieder grüne Flächen entdeckt.
    Kaum das Auto parkiert und die Koffer ausgeladen, wurden wir von einem älteren, einheimischen Herrn angesprochen: "Was hat denn euch in dieses Kaff verschlagen?" ....wir haben mindestens eine halbe Stunde mit ihm gesprochen. Er hat ein Ferienhaus in Maienfeld!
    Unser Domizil ist herrlich und das erste Abendessen war göttlich! Alle Getränke sind inklusive - vom Apéro bis zum Schnapps! ... Ob unser Gastgeber das in unserem Fall bis zum Ende der Woche nicht bereut!? :-)
    Read more

  • Day10

    Ciao Sardegna

    October 4, 2019 in Italy ⋅ ☀️ 23 °C

    Vorbei sind unsere schönen Ferien. Zum Abschluss haben wir uns nochmals ein angenehm warmes Bad im tirrenischen Meer gegönnt. Es hatte grosse Wellen und hat richtig Spass gemacht!
    Jetzt warten wir warten aufs Boarding.
    Ps: um einen weiteren Wasserschaden zu vermeiden, habe ich das Handy am Strand im Auto gelassen. Deshalb nur Bilder von der Fahrt und keine vom herrlichen Strand. 🙃
    Read more

  • Day9

    Wasserfall und Gebirge

    October 3, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 16 °C

    Vor dem Aufbruch zur Ostküste, wollten wir noch die "Grotta de is Janas", eine sagenumwobene Feenhöhle, besichtigen. Einmal mehr standen wir vor verschlossenen Toren. So sind wir etwas weiter zum idyllischen Wasserfall "Su Stampu e Su Turrunu" gewandert.
    Weiter sind wir 40 km durch völlig einsame Bergnatur zur Ostküste gefahren, nur Kühe, Geissen und Ziegen sind uns begegnet. Kurz vor einem heftigen Platzregen haben wir noch ein schönes Zimmer am Kirchplatz von Baunei gefunden.
    Read more

  • Day8

    Gira di Gesturi

    October 2, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 22 °C

    Heute sind wir auf dem Hochplateu Gira di Gesturi Wildpferdchen "jagen" gegangen. Im Naturschutzgebiet GdG wohnt niemand, keine Autos dürfen fahren... (fast) unberührte Natur. Der Parkwächter hat uns alles, Flora und Fauna, erklärt, und wir haben sogar ein klein wenig davon verstanden. Dann sind wir mit Vintage-Fahrrädern, die man sich beim Parkeingang kostenlos ausleihen darf, auf die "Jagt"... mit Erfolg!Read more

  • Day7

    Ins Inselinnere

    October 1, 2019 in Italy ⋅ ☀️ 25 °C

    Tschüss Meer.. heute haben wir noch einen letzten Blick auf das herrliche Blau an der Westküste geworfen und sind dann ostwärts ins Landesinnere gefahren. dieses hat nicht wenig zu bieten: wir haben die Kirche eines Ritterorden (Johanniter), Heilquellen (kalt), ein antikes römisches Bad mit heissem (54°) Quellwasser und faszinierende Landschaften gesehen.Read more

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android