Satellite
Show on map
  • Day97

    Torres del Paine- Rückreise- Tag 5

    April 16, 2017 in Chile ⋅ ⛅ 23 °C

    Für uns hieß es früh aufstehen, denn wir wollten den frühen Catamaran an unserem gestrigen Refugium erreichen. Um den zu kriegen hieß es aber 11km zurückwandern. Die Nacht war wohl sehr sehr kalt, denn den gesamten Weg begleitete uns Raureif und die kleinen Bäche waren zugefroren. Auch die eigentlich matschigen Stellen waren bretthart und knirschten unter unseren Füßen. Die Sonne kletterte so langsam über die Berge und hüllte die Gegenüberliegenden in schönes rötliches Licht! Wir genossen noch kurz einen Tee am Aussichtspunkt auf den Gletscher und hetzten dann weiter. Vom Lago Pehoé stieg Nebel auf wälzte sich vorwärts zum nächsten kleinen See. Ein wunderschönes Bild! Nur mussten wir leider durch diesen Nebel durch, um zur Anlegestelle zu gelangen. Mit Mütze und Handschuhen frierten wir auf dem Weg. Nach 3 Stunden war es geschafft und überpünktlich erreichten wir den See. Typisch für Südamerika hatte der Catamaran natürlich Verspätung und wir nahmen langsam Abschied von diesem traumhaft schönen Nationalpark! Auf der anderen Seeseite sollte uns ein Bus einsammeln und auch der hatte über eine halbe Stunde Verspätung. Wir genossen die Erschöpfung aller Insassen und machten ebenfalls ein kleines Nickerchen. In Puerto Natales angekommen war erst einmal niemand in unserem Hostel, in dem wir unsere Sachen gelassen hatten, die wir im Park nicht brauchten. Also hieß es wieder warten... Abends gönnten wir uns eine Pizza und morgen geht es schon weiter nach Argentinien!Read more