Elternzeit Roadtrip

Joined August 2016
  • Day184

    Klinovec

    January 26, 2017 in Czech Republic ⋅ 🌙 -5 °C

    Die Elternrzeit ist vorüber aber das Reisen geht weiter. Ella, Kathi und Ich sind mit Opa Ludwig ins Erzgebirge zum Skifahren gewesen. 3 Tage konnten wir abwechselnd In Klinovec und Oberwiesenthal auf die Pisten gehen.

    Einer hat immer auf Ella aufgepasst und die anderen 2 konnten die perfekten Schneeverhältnisse ausnutzen. Bei einem Meter Schnee und herrlichstem Wetter sind wir nach 3 Jahren Abstinenz wieder, auch wenn nur kurz, auf Skiern und Snowboard gestanden.
    Eins hat mich die lange Reise durch Europa gelehrt , Kinder sind kein Hindernis seinen Hobbys weiter nach zu gehen. Es bedarf nur einen Augenblick mehr Planung.
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day138

    Essen

    December 11, 2016 in Germany ⋅ ⛅ 9 °C

    Auf dem Weg nach Hause verbringen wir noch mal 3 Nächte bei Melle, Tom und Basti in Essen.
    Da Basti bereits seit Wochen wieder aber Arbeit hatten wir nur den Sonntag gemeinsam. Zunächst haben wir einen Spaziergang durch Essen gemacht wo wir uns das Ronald McDonald Haus ansahen. Danach ging es auf einen Schiffsweihnachtsmarkt. Den nächsten Tag musste Basti arbeiten so gingen wir mit Melle und Tom frühstücken. Am Dienstag spielten wir vormittags Gesellschaftsspiele bevor wir uns nach Osnabrück aufmachten.Read more

  • Day137

    Brügge

    December 10, 2016 in Belgium ⋅ 🌫 7 °C

    Wir haben die Nacht ein letztes Mal auf dieser Reise im Bus geschlafen.
    Wir haben uns aber vor dem Schlafen noch den Film "Brügge sehen und sterben" angeschaut. Am nächsten Tag haben wir uns dann in die Stadt aufgemacht die voller Touristen war. Nach einer Bootsfahrt durch die Grachten, habender uns das Blut von Jesus Christus in der Heilig Blut Basilika angeschaut und waren danach Waffeln und Fritten essen. Gegen 17 Uhr machten wir uns auf Richtung Auto um noch nach Essen zu fahren. Wo wir noch 3 Tage mit Basti, Melle und Tom verbringen, die uns bereits mehrfach auf unserer begleitetet haben.Read more

  • Day136

    Bergues

    December 9, 2016 in France ⋅ ⛅ 10 °C

    Willkommen bei den Sch'tis heißt der Film der hier gedreht wurde. Wir sind nach einer kurzen Nacht weitere 500 Kilometer Richtung Heimat gefahren. In Bergues haben wir uns die Beine vertreten und haben die Orte des Films gesucht.
    Hier im Norden ist es verdammt kalt. Ich hatte Angst meine Zehen zu verlieren.
    Nach einen kleinen Spaziergang durch das kleine süße Städtchen, haben wir lecker Französisch zu Abend gegessen. In einer Friteria aßen wir Fritten mit Frikandel dazu ein LECKERES französische Bier. Dieser Teil Frankreichs ist stark flämisch geprägt, daher schmeckte auch das Bier. Später fuhren wir über die Grenze nach Belgien und schauten und den Film" Brügge sehen und sterben" an. Auf den Spiuren dieses Films mit Collin Farrel und Ralph Fienes wandern wir morgen, wenn wir uns Brügge ansehen.
    Read more

  • Day134

    San Sebastian

    December 7, 2016 in Spain ⋅ ☀️ 15 °C

    Wir kommen gut voran. Gestern Abend haben wir uns auf einen Campingplatz bei Ciudad Rodriguez gestellt. Die Tür war offen und haben wir uns einfach an den Strom geklemmt. Um 7.00 Uhr ging es weiter ohne zu zahlen, da noch niemand da war. Wir fuhren bis San Sebastian. Eine wirklich schöne Stadt im Borden des Landes. Mit Dem Funkcuöar fuhren wir auf einen Hügel, von dem man den Ausblick über die Stadt und den Atlantik genießen kann. Weiter ging es über die Grenze nach Frankreich wo wir übernachten.Read more

  • Day132

    Nazare

    December 5, 2016 in Portugal ⋅ 🌙 12 °C

    Ziel erreicht. Nach 98 Tagen Reise, über 8000 gefahrenen Kilometer und unendlich unvergessenen Momenten haben wir heute die Atlantikküste bei Nazare in Portugal erreicht.

    Hier wo die größten Wellen der Welt mit über 20 Metern auf Land treffen können ist ein würdiger Abschluss für unseren Elternzeitroadtrip.
    Nach unserem vorerst letzten Frühstück im Freien mit sagenhaftem Ausblick haben diesen Tag bei 20 Grad am Strand verbracht und umso näher die Abfahrt rückte, desto wehmütiger wurde ich. Es ist wirklich traurig, dass so eine schöne Zeit mit der Familie im Bus zu wohnen vorbei geht. Ich kann aber sagen es war die beste Entscheidung, die ersten Monate mit meiner Tochter auf diese Weise zu verbringen.

    Von hier aus sind es 2730 Kilometer bis zu unserer Wohnung, die wir hoffentlich ohne Zwischenfälle in 8 Tagen erreichen.
    Für die Rückfahrt sind noch einige schöne Orte geplant, womit "der Weg ist das Ziel" hier sehr zutreffend ist.
    Read more

  • Day130

    Lissabon

    December 3, 2016 in Portugal ⋅ 🌧 14 °C

    Die letzten Tage haben wir mit Annie und Markus in Lissabon verbracht. Die beiden sind für das Wochenende extra aus Berlin eingeflogen um die Zeit mit uns zu verbringen. Voller Freude haben wir Sie. Am Flughafen abgeholt und sind dann in ein sehr schönes Loft Apartment, was wir über Airbnb gebucht haben gezogen. Mit dem Auto durch die engen Gassen am Freitagabend zu fahren war gleich zu Anfang nervenaufreibend. Unsere Wohnung war im Viertel Barro Alto, hier sind die Straßen besonders steil und eng. Aber wir haben es bis vor die Tür mit dem Auto geschafft. Nachdem Entladen habe ich knapp 1 Stunde Odyssee hinter mich mit der Parkplatzsuche gebracht. Nachdem wir gekocht haben sind wir losgezogen. Unsere Wohnung lag genau in der Partymeile Lissabons und so zogen wir von Bar zu Bar. Ella schlief dabei die ganze Zeit bei Kathi in der Manduka.
    Am Samstag morgen nach dem Frühstück ging es bei strömendem Regen auf Stadterkundung. Zwischendurch wurde der Regen so stark, dass wir uns immer wieder in Cafés oder Shops retten mussten. Am Abend sind wir in ein typisches Portugiesisches Restaurant gegangen, wo wir mit Fadomusik unterhalten wurden. Hierbei handelt es sich um portugiesische Folklore, die mir sogar sehr gut gefiel. Der Sonntag wurde vom Wetter her deutlich besser und ab mittags schien die Sonne. Wir besuchten zuerst die Aussichtsplattform des weltberühmten Fahrstuhl. Danach fuhren wir mit der Linea 28 einer Straßenbahn aus den 30er Jahren, die sich durch die engen Straßen der Altstadt Berg rauf und runter kämpft. Sie endet an einem Friedhof der hoch gelegen ist und einen schönen Ausblick bietet. Der Friedhof selbst ist besonders, da die meisten Gräber Mausoleen sind und man die Särge durch Glastüren oder Gitter sehen kann.
    Später gingen wir in die Markthalle zum Abendessen. Dutzende Stände boten die unterschiedlichsten Speisen, sodass für jeden was dabei war.
    Danach ging es wieder in eine Bar.
    Am Montag wurde das Wetter dann traumhaft. Bei 19 Grad und blauen Himmel verließen wir unsere Loftwohnung unter dem Dach, holten das Auto und fuhren wir nach Belem, wo wir uns den Torre de Belem ansahen. Von diesem Unesco Weltkulturerbe hatte man ebenfalls einen schönen Blick auf die Hängebrücke und die Jesusstatue.
    Später brachten wir die beiden zum Flughafen und eine schönes Wochenende mit guten Freunden ging zu Ende

    Wir fuhren weiter zum Atlantik nach Nazare, wo wir beim Leuchtturm die Nacht verbringen.
    Read more

  • Day127

    Convento de Ossa

    November 30, 2016 in Portugal ⋅ 🌙 10 °C

    Gegen Mittag liefen wir ohne festen Plan einfach los. Vom Convento de Ossa einem ehemaligen Kloster und jetzt Hotel liefen wir auf 2 Gipfel. Die Sicht klärte später schon auf, sodass wir bei dem höchsten Gipfel des Gebirges ein weite Sicht genießen konnten und mit Ella bei 17 Grad in der Sonne schön spielen konnten. Ansonsten war die Tour sehr anstrengend da wir sehr schnell unterwegs waren. Die 11 Km absolvierten wir in 3 Stunden. Zum Ende hin haben wir abseits des Weges gekommen und mussten uns hier durch die Büsche kämpfen. Ging aber alles gut. Später fuhren wir auf einen Stellplatz bei Estemoz, wo wir die Nacht verbringen.Read more

Never miss updates of Elternzeit Roadtrip with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android