France
Belsunce

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day16

      Martigues - Marseille

      July 30, 2021 in France ⋅ ☀️ 27 °C

      Von Martigues nahmen wir gegen Mittag den Bus bis Marseille. Obwohl an der Bushaltestelle die Zeiten unseres Busses aufgehängt waren, fragte ich noch kurz bei einem Chauffeur nach - prompt mussten wir zu einer anderen Haltestelle laufen. Natürlich wurde das Platten-Fahrrad schön geschoben und dann im Bus unten verstaut. Marseille empfing mich mit Restübelkeit der Busfahrt und gefiel mir so garnicht. Der "Repair and Run" reparierte innert 30 Minuten meinen Platten und dann fuhren wir zur Unterkunft. Marseille ist nicht wirklich für Velofahrer geeignet...
      Am späteren Nachmittag spazierten wir am Vieux Port entlang, genossen ein paar Drinks, lasen viel und auch hier gings dann wieder früh zu Bett.
      Read more

    • Day67

      Energieproblem bei👩🏽+🚌

      July 20, 2021 in France ⋅ ☀️ 26 °C

      Nachdem die Nacht kurz war, war ich dann doch bissl fertig und mein Auto ließ mich auch da nicht im Stich und machte mit. Die Batterie hinten war mal wieder fast leer Weils nicht ausreichend Sonne gab die Tage davor..bin dann also in da früh erstmal auf nen Parkplatz wo ich Strom hatte und hab geladen, ich hab nochmal geschlafen. Wollte eigentlich heute Richtung Camargue weiter aber da die Batterie mal wieder super langsam geladen hat bin ich dann nur n Stück weiter Richtung Meer und dort auf nen Parkplatz mit Strom um über Nacht nochmal zu laden. War dann am Strand und hab mal bissl geschaut was ich überhaupt noch vorhab in Frankreich und Spanien☺️

      Foto is von gestern 🙊
      Read more

    • Day70

      Notre-Dame de la Garde

      August 31, 2019 in France ⋅ ☀️ 30 °C

      ...im Volksmund La Bonne Mère – „die gute Mutter“, ist eine Marien-Wallfahrtskirche in Marseille.

      Sie wird jährlich von zwei Millionen Menschen besucht. Das neuromanisch-byzantinische Gotteshaus steht auf einer 161 m hohen Anhöhe und ist ein weithin sichtbares Wahrzeichen der Stadt.

      Read more

      Traveler

      Wow

      9/4/19Reply
      Traveler

      Wahnsinn🤔, jedoch nicht so prunkvoll wie in Rom.

      9/4/19Reply
      Traveler

      Unser kleiner Schelm😘😉

      9/4/19Reply
      4 more comments
       
    • Day23

      Reisetag: Von Spanien nach Frankreich

      October 20, 2022 in France ⋅ ☁️ 22 °C

      Weil wir sonst immer nur die schönsten Momente teilen, wollten wir auch mal zeigen was es heißt immer mit dem Interrail Ticket rumzureisen - das kann auch schön sein, aber wir mussten uns dran gewöhnen. :D
      Heute stand eine lange Reise bevor: Von Barcelona nach Marseille.
      Um 7 Uhr klingelte der Wecker, Zeit zum aufstehen! Alle Sachen zusammen packen und dabei möglichst leise sein, immerhin sind wir nicht die einzigen im Zimmer. Auschecken, fertig machen und ab gehts mit der Metro zum ersten Bahnhof. Dort mussten wir noch einen Sitzplatz reservieren - also los zum Schalter (der deutschen Behörden ähnelt) und die Sitzplätze reservieren. Zwischengedanke: Hoffentlich ist der Zug nicht voll und wir bekommen einen Platz. Alles geklappt? Dann ab gehts Kaffee kaufen und durch die Sicherheitskontrolle.

      Auch für Reise Proviant muss gesorgt sein: Kaffee to go, Smoothies, Taboule von Lidl und Baguette mit Hummus sind unsere treuen Begleiter geworden.

      Die ersten zwei Züge hatten wir geschafft! Und dann: Streik. In ganz Frankreich. Der Tag ist wirklich anders verlaufen als geplant…
      Nach 2 Stunden Wartezeit haben wir es in einen Bus geschafft, der uns etwas weiter geführt hat. Von da aus ging es in den nächsten Zug. Nach über einer weiteren Stunde haben wir es dann nach Marseille in einer dreistündigen Zugfahrt geschafft. Im Zug ist uns aufgefallen, dass wir eine Sitzplatzreservierung benötigt hätten. Aber glücklicherweise war das Personal im Zug sehr nett und hat uns einfach weiter fahren lassen. Mit leckererem asiatischen Essen und zwei Folgen Game of Thrones haben wir die letzte Fahrt verbracht. Angekommen sind wir dann mit einem Uber zur Unterkunft gefahren. Von 8 Uhr morgens bis 22 Uhr abends hat unsere Anreise gedauert - zum Glück sind wir jetzt ein paar Tage hier, um uns zu entspannen.
      Am Ende war der Tag auch gar nicht so schlimm, wir haben das beste draus gemacht und waren fast die ganze Zeit zu viert unterwegs, weil wir noch zwei andere sehr nette Backpacker getroffen haben.
      Read more

      Traveler

      Das war mal eine lange tour.Aber es hat ja dann doch alles geklappt.Erholt euch und habt viel spaß in frankreich.

      10/21/22Reply
      Traveler

      Man wächst mir seinen Aufgaben und Herausforderungen, habt ihr doch cool gemanagt. Euch weiterhin viel Spaß und lasst die Erholung nicht zu kurz kommen.

      10/21/22Reply
      Traveler

      Das stimmt. Da wir den ganzen Tag so genommen haben, wie er nun mal war, kam auch keine schlechte Stimmung auf!

      10/21/22Reply
      3 more comments
       
    • Day15

      Wunderschönes Marseille

      September 17, 2019 in France ⋅ ☀️ 27 °C

      In den letzten drei Tagen haben wir Marseille lieben gelernt :) Nach Paris ist Marseille die zweitgrößte Stadt Frankreichs und obwohl große Teile der Altstadt im zweiten Weltkrieg von uns Deutschen gesprengt wurden besitzt sie immer noch den Charme einer alten Hafenstadt 🌅Read more

    • Day13

      Vieux Port and Mucem

      July 27, 2022 in France ⋅ ☀️ 84 °F

      After finally finding the Tourist Office, we were guided to the most historic part of Marseille, Vieux Port. From here we could see Notre Dame de la Garde high on a hill in the background. This must be the place where locals park their boats and take ferries.

      It seemed like there were restaurants lining the side we were on which ended at Fort Saint-Jean/Mucem. I think we went in an alternate entrance,
      but this was one of the strangest museums I had ever seen. Nevertheless, we walked around and took in the views from the top terrace. At the top, there was a café. The modern architecture of this building was the most interesting. I think we went through it backwards, because we ended up at the front where people were buying tickets to enter 🤷‍♀️.

      Even though it wasn’t our favorite stop, we always find fun things to look at and we are always up for fresh pastries! 🥐 🍩
      Read more

    • Day4

      Marseille

      March 29, 2022 in France ⋅ ☀️ 20 °C

      Die älteste Stadt Frankreichs; Marseille. Wir kommen schon früh am Morgen an und sehen und fühlen das erste Mal das Mittelmeer auf unserer Reise !!! Naja, beziehungsweiße hängen wir erst einen Ort weiter unseren Finger ins Salzwasser, denn in Marseille selbst, mit dem größten Hafen Frankreichs, macht es uns nicht wirklich an, in die "Öl Pfütze" zu langen ;).
      Die Stadt an der Mittelmeerküste mit 2.900 Sonnenstunden im Jahr empfängt uns warm, sonnig und trotz des Dienstagmorgens ist einiges los in den Straßen. Wir essen leckere Crepe´s mit Nutella, flanieren im Straßencafe und beobachten das bunte Treiben! Außerdem düsen wir mit den "Bird" und ""Lime" E- Rollern durch die Stadt. Nach ein paar Stunden haben wir dann trotzdem genug von Großstadt, und düsen mit Sammy weiter...
      Read more

      Traveler

      hey, da waren wir auch....Der alte Hafen von Marseille 😀

      3/30/22Reply
      Traveler

      Marseille - c'est chouette, la maison de boule!!

      3/31/22Reply
       
    • Day13

      Finding French cuisine and graffiti

      July 27, 2022 in France ⋅ 🌙 79 °F

      On the hunt for a chocolate croissant, we found Made in Marseille, a patisserie. Sydney tried the chocolate croissant and a donut while I devoured a plain croissant. It was divine! The next hunt was for a crepe. So cool watching him make the crepe filled with prosciutto, onions, cheese.

      We did notice a ton of graffiti on many of the walls all around town as we popped into a few soap shops that smelled heavenly.
      Read more

    • Day17

      Mit dem Segway durch Marseilles

      August 22, 2019 in France ⋅ ⛅ 28 °C

      Zu allererst: Das Daumendrücken hat geholfen! Vielen lieben Dank! Und zur Belohnung ging es heut gleich mal etwas sportlicher zur Sache. Mit einer Gruppe von 20 Personen haben wir Marseilles mit dem Segway erkundet. Das macht irre viel Spaß! Mit bis zu 20 km/h konnte man selbst den höchsten Berg, auf dem die Kathedrale steht, mühelos erklimmen und an all den hächelnden Leuten, die sich hinaufquälen, entspannt vorbeidüsen. Kann ich nur wärmstens empfehlen.Read more

    • Day90

      Tweede en laatste dag Marseille

      November 19, 2022 in France ⋅ 🌙 11 °C

      Het Mucen St. Jean stond op het programma. Toen ik daar een online ticket voor kocht gisteren had ik de mogelijkheid om voor 5,70 een ticket er bij het kopen voor Chateau d'If, dat leek me wel wat, het ligt op een klein eilandje voor de kust en werd vroeger gebruikt als gevangenis.
      Eerst maar naar het Chateau dan want het was zonnig vanmorgen maar ze voorspelden bewolking.
      Aangekomen op de haven waar de boot naar het Chateau vertrekt bleek de boot niet te gaan want het waaide te hard en de zee was te woest. Ticket inleveren kon niet maar het was een jaar geldig. Wat vervelend nou, moet ik weer terug naar Marseille 😂
      Dan maar naar het Mucen. Wat een prachtig gebouw is het met de omhulling van een soort kantdesign van beton. Alleen daarvoor wilde ik er al heen. Maar natuurlijk ook naar de expositie. De vaste expositie ging over eten en de aarde. Met name onderzoeken van na de tweede Wereldoorlog wezen uit dat mensen rond de Middellandse Zee veel gezonder waren dan hun noordelijke buren. Vooral het cholesterolgehalte was veel lager.
      Dat was te danken aan hun manier van eten met veel olijfolie. Daar waren de olijven weer, in een filmpje lieten ze zien hoe ze olijven oogsten, maar dat wist ik natuurlijk al. Verderop waren er filmpjes van het maken van gerechten geheel met de hand. Te beginnen met het graan waar meel van gemaakt werd. Daarna met de hand kneden, wat een prachtige filmpjes. Er werd ook geschreven dat vandaag de dag die bezigheden meer en meer verdwenen omdat vrouwen ook gingen werken en omdat de mechanische landbouw en het fabrieksmatig vervaardigen van levensmiddelen in opgang kwam. Een voorbeeld daarvan is couscous, Fatma vertelde gisteren dat haar moeder dat nog zelf maakt omdat ze dat lekkerder vindt dan de couscous die ze in de winkel koopt. Op één van de filmpjes in het Mucen zie je een vrouw couscous maken, wat een werk zeg! Maar wat mooi om te zien!
      Dat was nou net wat ik gisteren besprak met Fatma en waarom ik zo graag deze werkzaamheden wil vastleggen.
      Het was net of vandaag de hele cirkel van mijn reis rond was. Olijven plukken en perserij van olijfolie bezoeken, zelf verse pasta maken in Villafranca Sicula. Olijfolie voor de zeep in Marseille en de ontmoeting met Fatma en nu deze expositie over het geheel handmatig maken van gerechten met meel en olijfolie. Ik hoop dat ik net zulke mooie fotos kan maken in Tunesië als ik van deze filmpjes heb geprobeerd te maken.
      Vanaf het museum kun je over een brug naar Fort St. Jean waar vandaan je een mooi uitzicht hebt. Natuurlijk ook weer op de toren geweest voor een nog mooier uitzicht 😃
      Nog wat rondgelopen in de stad en daarna naar het hostel want ik moest naar de wasserette want ik had geen schoon ondergoed meer.
      Daar ontmoette ik een man die zijn was aan het doen was. Hij was geen Fransman maar een Marseillaan of hoe zeg je dat eigenlijk? Hetzelfde als Italië en Sicilië. Ik vertelde dat ik de stad zo leuk vind met al die beschilderingen. Hij vroeg waar ik geweest was, maar dat weet ik niet, ik loop gewoon maar wat. Ik liet de foto's zien en ja hoor daar vertelde hij dat dat buurten zijn die niet ongevaarlijk zijn. Nou ik heb er niets van gemerkt en wel erg van genoten. Er was ook een jonge vrouw die me informatie gaf hoe en waar naar de Calanque Sugiton te gaan, dat is dan voor de volgende keer.
      Morgen met de trein naar Frankfurt en overmorgen via een bezoek aan mijn moeder op huis aan.
      Read more

      Traveler

      oooo doet raar zeker dat je reis op zijn einde loopt

      11/19/22Reply
      Traveler

      Wat een prachtige foto,s van het Mucen, St Jean, een mooie afsluiting van je reis ,

      11/19/22Reply
      Traveler

      Wat een reis, Tonnie 👌👌

      11/19/22Reply
      Traveler

      Tonnie, wat een prachtige reis heb je toch gemaakt! Ik heb heel erg genoten van je mooie reisverhalen en foto's! Geniet nog even lekker van Marseille en voor morgen een fijne reis terug. 🍀

      11/20/22Reply
       

    You might also know this place by the following names:

    Belsunce, Q816188

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android