France
Marseille

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Top 10 Travel Destinations Marseille
Show all
Travelers at this place
    • Day 152

      MARSEILLE ON BOARD

      April 24, 2022 in France ⋅ ☁️ 14 °C

      Es ist regnerisch und ich bleibe an Bord.
      Morgens ärgere ich mich, da meine hinterlegte Kreditkarte Probleme macht, es ist angeblich nur eine Debitkarte, ich hinterlege nun die Visa Karte und kann jetzt auch an Bord Kaffee und Getränke problemlos genießen .
      Im Restaurant ist der Chef so nett und bringt mir trotz dem nicht gedeckten Konto, mein bestelltes Getränk, ein Bier. Dann versucht er gleich anzudocken, immerhin bin ich als weibliche alleinreisende Person sicherlich nicht uninteressant.
      Read more

    • Day 11

      Tag #11 Nationalpark Calanques

      April 5, 2023 in France ⋅ ☀️ 14 °C

      Heute ging es an die zerklüfteten Steilküsten des Calanques Nationalparks, der sich über 20 Kilometer und bis zu 565 Meter hoch zwischen Marseille und Cassis erstreckt. Eine wunderschöne Gegend mit türkisblauem Wasser, tollen kleinen Buchten und spektakulären Aussichten!Read more

    • Day 25

      Wanderung zur Calanques von Marseille

      October 22, 2022 in France ⋅ ⛅ 22 °C

      Nachdem wir den gestrigen Tag zur Erholung genutzt haben, stand heute ein großer Ausflug bevor: Eine Wanderung im Nationalpark Calanques.
      Ursprünglich hatten wir überlegt ein Auto oder Fahrrad zu mieten, aber für 1,70€ kam man auch mit dem Bus hin und zurück.
      Insgesamt waren wir 4,5 Stunden unterwegs und haben einige Höhenmeter geschafft.
      Es gab sehr viele schöne Aussichtspunkte und einen besonderen Weg, den wir halb kletternd, halb laufend bezwungen haben (siehe Video).
      Zur Belohnung gab es auf dem Rückweg Pommes und sie hätten nach der Wanderung nicht besser schmecken können!
      Jetzt gerade sitzen wir am Strand und trinken Weißwein beim Sonnenuntergang - herrlich!
      Liebe Grüße!
      Read more

    • Day 11

      Stadtbesichtigung in Marseille

      August 15, 2022 in France ⋅ ☀️ 30 °C

      Evelin startet den Tag mit Wecker zur Eichhörnchen Beobachtung. Sehr erfolgreich, sie jagen sich durch die kante.
      Pool, mittag für evi, erst 13 Uhr auschecken aus campingplatz und sightseeing in Marseille steht an. Pünktlich checken wir aus und düsen los. Wilma hat ganz schön zu kämpfen bei den langgezogenen Hügeln. Schließlich sind wir kurz vor Ziel, sind dann plötzlich doch irgendwie falsch abgebogen direkt in einen Tunnel - der uns direkt dahin führte wo wir gerade mit wohnwagen nicht sein wollten: direkt in der Innenstadt von Marseille, mehr mittem drin hätte es nicht sein können. Fußgänger, Rollerfahrer, city Rollerfahrer und wer noch alles macht hier was er will. Nach 20 Minuten Umweg fahren sind wir schließlich am geplanten Parkplatz. Von dort aus starten wir zu Fuß zum Bus zur Metro zurück in die Stadt. Dazu haben wir ein 24h XL Ticket für uns drei geholt, für jeden macht das 5,20€. Das hatte benny ganz praktisch vorab recherchiert. Von der Nutzung der Fahrräder wird aufgrund der Hügel eher abgeraten. Wie sich rausstellt:zurecht. Gegen 15 Uhr sind wir tatsächlich da wo wir sein wollten, nämlich an der ersten Attraktion: altstadthafen. Zu Fuß durch die alte Innenstadt. Landen schließlich in der ersten Kirche, pünktlich zur Zeremonie. Heute ist Nationalfeiertag. Viele Geschäfte haben daher zu. Somit wird es wieder mal schwierig Schuhe für Evelin zu kaufen. In den Bus als nächstes weiter hoch zur nächsten Kirche. Leider treffen wir dort kurz nach 18 Uhr erst ein und diese wird pünktlich geschlossen. Vor allem benny ärgert es, nicht eintreten zu können. Wir genießen trotzdem die Aussicht über ganz Marseille und das Meer. Weiter geht's in die Innenstadt zum Hafen zurück, der anscheinend dreh und Angelpunkt des öffentlichen Verkehrs hier ist. Evi hat Hunger. Wir suchen und finden einen kabab-laden. Mit dem Döner wie wir ihn kennen hat das leider nichts zu tun, schmeckte solala, macht satt. Weiter geht's mit der straßenbahn zum Park, tolle riesige Brunnenanlage, leider nicht in Betrieb vermutlich aufgrund der dürre. Hier genießen wir die letzte Stunde, bevor es weiter geht zurück zum Auto. Evi muss noch auf Toilette, finden eine kostenlose öffentliche, automatische, die uns eine Weile beschäftigt. Da wir mit dieser Aktion den letzten Bus verpassen, weil mittlerweile der Nachtverkehr hier waltet, schmieden wir Plan B, fahren noch eine Station weiter mit der Metro und laufen noch restliche 15 Minuten zum Auto. Dort finalisieren wir auch den Plan für heute und morgen: wir bleiben die Nacht hier, nutzen den Morgen erneut für die Schuhkaufaktion und einen erneuten Versuch die Kirche zu besichtigen und fahren danach weiter zum Campingplatz, der uns hoffentlich aufnimmt. Eigentlich sollten wir dort schon ab früh 8 Uhr anfragen, schauen und hoffen wir mal das wir Glück haben.Read more

    • Day 9

      Ameisenplage, Eichhörnchen und Airhockey

      August 13, 2022 in France ⋅ ☀️ 28 °C

      Aufstehen: Ameisenplage im Kühlschrank! Evi entdeckt Eichhörnchen in den Bäumen und versucht diese fotografisch einzufangen. Der Kühlschrank wurde unterdessen von uns komplett ausgeräumt und ausgewaschen, sprühzeug vom Nachbarn bekommen. Pool, klitzekleine fahrradtour ostwärts durch Villenviertel. Stopp eingelegt an sandstrandbucht. Versuch von Mama zu tauchen, leider gen null, sogar evi war auch mal mit im wasser zum plantschen. Sandburgenbauen.
      Am. Abend war die Musik im Camp so laut, dass wir mal schauen gegangen sind: airhockey gespielt, Motorrad gefahren, dart gespielt, evi total happy und auch wir hatten unseren Spaß. Zusammen im Bett noch Geschichte gelesen und geschlafen.
      Read more

    • Day 10

      Fahrradtour nach Westen und Wellenreiter

      August 14, 2022 in France ⋅ ⛅ 28 °C

      Evi wollte den morgen mit Eichhörnchen-Besichtigung beginnen, sie hatte sich extra einen Wecker gestellt. (Was sie nicht weiß: Mama hat ihn am Morgen mehrfach weggedrückt und schließlich ausgeschalten, weil sie wollte das evi fit ist) evi ist entsprechend sauer. Sie sieht dennoch ein paar Eichhörnchen und ist unterm Strich happy. Der Plan wird dann halt auf morgen gelegt (mit dem Kompromiss, den Wecker etwas später zu stellen: statt 6:16 Uhr besser 7 Uhr.)

      Für heute ist regen und Gewitter angesagt. Bis dahin nutzt evi erstmals noch die Zeit am Pool, bis die schwarzdunklen Wolken schließen bei uns sind und die ersten dicken Tropfen fallen. Wir haben bereits alles nach dem Frühstück wetterfest gemacht und verkrümeln uns nur noch im QEKi. Mama macht Avocado-bzw. Zuckernudeln für alle, die wir dann auch zusammen noch im QEKi essen, während draußen ein wildes Gewitter und Regen tobt. Auch haben wir wie so oft evis Buch weitergelesen. Danach war das Gewitter vorüber und der Tag konnte weiter gehen. Wie geplant satteln wir unsere Fahrräder und fahren ein Stück westwärts die Küste ab. Gerade haben wir wieder Sonnenschein pur und kommen trotzdem recht angenehmer Strecke schnell ins schwitzen. Nach 20 Minuten Fahrt halten wir schließlich an einer sehr wilden bucht mit hohen Wellen. Evi will hier nur halten weil sie keine Lust hat weiterzufahren und weil es hier einen sandstrand gibt. Wir ketten die Fahrräder an und laufen bzw klettern den Strandabschnitt ab. Schließlich ziehen wir auch unsere badesachen an, wobei Mama anfangs aufgrund des Windes und der hohen Wellen sehr skeptisch war. Wer hätte schon gedacht, dass wir alle drei, also auch inklusive evi beim Wellenreiten landen der ultra Spaß machte? Wir konnten an der Stelle gute 200m in das Wasser reinlaufen, mit Sandstrand unter uns, die Wellen waren gut einen Meter hoch und wir sprangen und stürzten uns in die Wellen. Wenn auch mit etwas Vorsicht: selbst evis hats gefallen und mitgemacht.

      Nach gut 2h wellenreitspaß und sandburg bauen fuhren wir schließlich wieder gen Heimat zurück. Eigentlich wollte Mama nochmal an einem ruhigem schnorchelspot halten, da aber wieder dunkle Gewitterwolken aufzogen und die Luft sich deutlich abkühlte, fuhren wir weiter nach Hause. Duschen, Abendbrot essen, und eine lustige spielerunde folgten. Stichwort: "Gabel und Grab". Im Bett waren alle müde und wir schliefen wie so oft zusammen ein.
      Read more

    • Day 70

      Notre-Dame de la Garde

      August 31, 2019 in France ⋅ ☀️ 30 °C

      ...im Volksmund La Bonne Mère – „die gute Mutter“, ist eine Marien-Wallfahrtskirche in Marseille.

      Sie wird jährlich von zwei Millionen Menschen besucht. Das neuromanisch-byzantinische Gotteshaus steht auf einer 161 m hohen Anhöhe und ist ein weithin sichtbares Wahrzeichen der Stadt.

      Read more

    • Day 117

      Notre-Dame-de-la-Garde

      May 2, 2023 in France ⋅ ☀️ 18 °C

      Die Kirche, auch La Bonne Mère - "die gute Mutter" genannt, trohnt 161 m hoch über Marseille und wird jährlich von über 2 Millionen Menschen besucht.
      Wir hatte Glück, dass wir vor 11 Uhr da waren, so konnten wir noch in die Basilika, danach war wegen einer Veranstaltung eine Stunde zu.
      Außen hat man einen schönen Ausblick in alle Richtungen.
      Read more

    • Day 9

      Marseille - Paris - Zürich - Wien

      March 25, 2023 in France ⋅ ⛅ 12 °C

      Rund 2100 km sind es mit dem Zug, die ich um 11:54 beginnend, fahren werde!

      Der Koffer ist gepackt und ich sitze bei einem letzten Espresso und Croissant in meinem Haus,- und Hof Café der letzten Tage.
      Noch einmal in den 4. Stock hinauf (wird mir tatsächlich nicht! fehlen) und dann geht es bei Sonnenschein zum Gare St. Charles.
      Zuvor noch einen abschliessenden Blick aus dem Fenster….. .

      Ein weiteres Foto im Hafen darf nicht fehlen und dann gibt es mein 2. Frühstück- in einem kleinen nordafrikanischen Café - mit dem für mich besten Croissant Marseilles (kaum süss, unglaublich flaumig - mit Espresso um 2,50€!) … ich war gefühlte 5x hier 🍀

      Und dann sitze ich im TGV nach Paris Gare de Lyon 🚆…. und er fährt auch wirklich los!

      Mein Fazit zu Marseille:
      * absolut sehenswert!
      * guter Ausgangspunkt für nahe Highlights
      * nett gewohnt und sehr gut gegessen
      * viel Neues entdeckt
      * die Moderne (Museen etc.) hat Einzug gehalten
      Eine Stadt die sich wieder neu erfunden hat, Traditionen hoch hält und doch ruhiger und sauberer geworden ist - das schlechte Bild von sich abzuwerfen bemüht ist!

      Wir rasen durch die Landschaft!
      Unzählige Kirschbäume stehen in voller Blüte, der Frühling lässt wieder alles grüner werden - aber, Regen braucht das Land! Dringend!🌧️

      Pünktlich kommen wir in Paris an; und es geht auch gut weiter, was ich sehr beruhigend finde 😉

      Über Belfort, Mulhouse und Basel nähern wir uns Zürich; u.a.fahren wir durch Dijon durch - da will ich schon lange mal hin!!!!

      In Zürich am Bahnhof ist die Hölle los, aber das Bahnhofsviertel hat ja auch einen entsprechenden Ruf.

      Mit mir im Abteil sind 2 junge Damen; beide studieren in Pecs (eine kommt aus dem 🇽🇰 die andere aus 🇦🇿).ein bisserl schlafen und dann sind wir, bin ich, in Wien😊🇦🇹
      Read more

    • Day 8

      Au revoir …….

      March 24, 2023 in France ⋅ ☁️ 16 °C

      Mit der Fähre fahre ich im Vieux Port auf die andere Seite - originell!
      Und dann, als Abschluss einer wunderbaren kleinen Reise, spaziere ich durch das älteste Viertel Marseilles, seit mehr als 2600 Jahren durchgehend bewohnt - le Panier!

      In den schmalen, hügeligen Straßen des Altstadtviertels prangen bunte Wandbilder an Hauswänden.
      Hier sind die Jungen, die Aussteiger, die alternative Szene zu Hause. Es wird altes Handwerk gelebt - von der kleinen Bäckerei, über die Modistin bis zur Töpferei und weiteren Künstlern jeder Art. Ein Spiel zwischen Trend und Tradition.
      Die Cathédrale La Major weist einen mit Marmor ausgekleideten Innenraum, Fresken und eine neobyzantinische Fassade auf. La Vieille Charité, ein Armenhaus aus dem 17. Jahrhundert, beherbergt heute Museen und ein Poesiezentrum - kurz kann ich noch durch huschen, dann schließt sie für heute.

      Einige Regentropfen klären die Luft - dann geht auch schon die Sonne unter.
      Ein letztes Glas Wein - heute wird noch gepackt, denn morgen zu Mittag geht es über Paris und Zürich zurück in die Heimat 🇦🇹.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Marseille

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android