Germany
Reitert

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day6

      Tag 6 - zurück zum Rhein - Sayn bis Kobl

      August 4 in Germany ⋅ ⛅ 34 °C

      In Sayn gab es erst um 7 Uhr Frühstück, was aber nicht schlimm war, da es bis zum geplanten Ziel Koblenz nicht mehr ganz so weit war.
      Das Frühstück war auf jeden Fall sehr reichhaltig und lecker und so machte ich mich wohlgelaunt auf den Weg. Erst ging es wieder rauf zur Hütte, wo ich den Trail gestern Abend verlassen hatte und dahinter im Zick-Zack den Berg runter bis zum Pfadfinderlager im Brexbachtal. Und wie es sich für den Rheinsteig gehörte, führte der Weg danach natürlich prompt wieder den nächsten Berg rauf.
      Oben wachte die Rekonstruktion eines römischen Wachturms über das Tal. Dieser war leider nicht zugänglich, aber es war trotzdem ein schöner Ort für eine kleine Rast mit einem schönen Ausblick auf den Rhein und die dahinter liegende Vulkaneifel.
      Weiter ging es dann Richtung Bendorf, wo die Wälder wieder offenerer Landschaft wichen. Bemerkenswert war noch die liebevoll hergerichteten Schutzhütte "Bendorwer Lusthäisje", mit Bildern an der Wand, Trockenblumendeko, Tischdecke und bereitliegender Decke für kühlere Abendstunden auf der Bank. Danach ging es vom Wenigerbachtal bis ins Großbachtal östlich von Bendorf und von dort wieder auf Wiesen und Felder, wo es dann langsam richtig heiß wurde. Der vielversprechende Wüstenhof nördlich von Vallendar war leider geschlossen; dafür gab es neben der Kirche im Ort ein kleine Kneippanlage, wo ich dankbar ein paar Runden durch das angenehm kühle Fußbecken stampfte. Als ich auf der Bank daneben die Füße trocknen ließ, blubberte es plötzlich einmal kurz und es ergoss sich aus dem Zulauf ein Wolke trübes Wasser in das Becken - nochmal Glück gehabt. Zufälligerweise waren ein paar hundert Meter weiter im Ort zwei Leute von einer Wasserschutzbehörde unterwegs, die zwar nicht diese Kneippanlage kannten, aber versprachen, die zuständige Stelle zu informieren.
      Weiter ging es dann durch das etwas kühlere Warmbachtal :), vorbei am lockenden Plätschern des Freibades um eine Tennisanlage herum, dessen Terrasse wohl offensichtlich abgeschottet vom Rheinsteig in deren Zentrum lag, Richtung Urbar, wo ich endlich meine aufgebrauchten Wasservorräte auffüllen konnte.
      Hinter dem Ort gab es dann eine Minigolf- und Kletterspielplatzanlage mit Gastronomie, wo ich einige leckere flüssige und feste Kalorien zu mir nehmen konnte.
      Etwas später zogen dann Wolken auf, die zwar noch keinen Regen brachten, aber die Temperaturen von 38° mit etwas Wind wieder in erträglichere Bereiche brachten.
      Vorbei an der Aussichtsplattform am Deutschen Eck ging es dann Richtung Ehrenbreitstein, einer riesigen Festung, auf deren ausführlicheren Besuch ich aber verzichtete - ich empfand die Festung als einen sehr bedrückenden Ort. Nachdem die unklare Wegführung des Trails sich einigermaßen geklärt hatte ging es dann um den südlichen Teil der Festung und teilweise hindurch weiter.
      Schließlich gelangte ich ans Rheinufer und an der Pfaffendorfer Brücke endete der erste Teil des Rheinsteiges für mich gegen 16 Uhr und ich ging über die Brücke um auf der anderen Seite einen passenden Bus zu meinem Parkplatz zu finden. Für den morgigen Tag stand ein Tag Pause mit Verwandschaftsbesuch hinter Hanau auf dem Programm und so fuhr ich noch in ein Hotel bei Montabaur, um am nächsten Morgen schon mal aus der Stadt raus zu sein.

      Leider hat sich der Tag Pause mittlerweile schon bis zum Sonntag verlängert und ich sitze zu Hause, weil sich ein Ausschlag auf den Armen, den ich mir wohl am letzten Wandertag irgendwo zugezogen habe, so verschlimmert hatte, das an ein Weitergehen nicht zu denken war. Ich hoffe sehr, dass sich das in den nächsten Tagen verdünnisiert und ich weiter gehen kann.
      Read more

      Traveler

      Gute Besserung, Wolles

      8/8/22Reply
      Traveler

      Danke, morgen geht's wieder los. Freu :D

      8/9/22Reply
       
    • Day3

      Unser erster Tag ohne festen Wohnsitz

      August 1, 2021 in Germany ⋅ ⛅ 20 °C

      Ja, nun ist es endlich soweit. Nach unserer Wohnungsübergabe gestern beginnt nun ein neuer Lebensabschnitt. Momentan können wir es selbst noch nicht glauben, dass wir diesen Schritt gegangen sind, aber für uns war es der einzig richtige Weg.

      Heute stehen wir in Koblenz Immendorf am Sportplatz… eine traumhafte Aussicht, allerdings auch der erste Regen im Wohnmobil. Trotzdem genießen wir unsere neu gewonnene Freiheit. Endlich lässt der Druck ab. Wir machen an diesem Abend, als die Kinder im Bett sind, noch einen Spieleabend. Wann wir das letzte Mal Zeit für einen Spieleabend hatten wissen wir schon gar nicht mehr. Die Nacht hier ist sehr ruhig und erholsam.
      Read more

    • Day26

      Rengsdorf bis Bendorf

      May 26, 2021 in Germany ⋅ 🌧 10 °C

      Heute Morgen gab es "Trailmagic" zum Frühstück. Eine nette Dame, die mich gestern Abend noch in der Hütte gesehen hat, kam und hat mir 2 Croissants (eins hatte ich bei dem Foto schon aufgegessen), einen Joghurt, ein gekochtes (noch warmes) Ei, eine Kiwi und eine Thermoskanne mit frischem Kaffee gebracht🥐🥝🥚☕. Um den ersten Regenschauer morgens noch abzuwarten, habe ich versucht meine Aussicht abzuzeichnen✏. Nachdem ich den längsten Regenwurm der Welt gesehen habe🐛, habe ich einen Wanderstein gefunden. Dieser wird mich ab jetzt noch ein paar Kilometer begleiten, bis ich ihn wieder aussetze. Danach hat es nur geschüttet🤦‍♀️🌧. Meine Regenjacke hat nicht dicht gehalten und der Weg war eine Mischung aus See, Matschstrecke und Rutschpartie. Immer wieder musste ich mir eine Überdachung suchen. Nachmittags kam dann wieder die Sonne raus🌞. Ich bin am Schloss Say und an einer Burg vorbei gekommen. Dort haben ein paar Ziegen wohl gelernt ihre Gefangenschaft zu unterbinden🐐.Read more

      Traveler

      Wie lieb.👍

      5/26/21Reply
      Traveler

      Das sieht sehr feucht aus. Hoffentlich gibt es bald besseres Wetter.

      5/26/21Reply
      Traveler

      Schön.👍

      5/26/21Reply
      14 more comments
       
    • Day443

      Etappe VIII - Sayn nach Vallendar

      May 27 in Germany ⋅ ☁️ 15 °C

      Nanu? Etappe VIII direkt nach Etappe V? Keine Lust mehr oder keine Motivation?

      Nein, daran lag es nicht. Leider waren die Ziele und Startpunkte der Etappen VI & VII jedoch schlecht per Bus und Bahn zu erreichen außerdem gab es dort, zumindest laut Park4Night ein Stellplatz Problem.

      Deswegen haben wir diese Etappen hinten angestellt und absolvierten zunächst die Etappe VIII...

      Nachdem sich der Regen gelegt gegen späten Nachmittag gelegt hatte ging es dann am Sayner Schloss los in Richtung Vallendar. Burgruinen, ein Limes Freilicht Museum, ein Teilstück "Musterlimes" mit Wachtturm ließen keinen Zweifel dran das hier Mal die Römer rumgetrieben haben.

      Im Laufe des Tages dann kam auch die Sonne raus und so konnten wir, kurz vor Etappenende einen schön Blick auf das nicht mehr so weit entfernte Koblenz werfen.

      Zurück mit dem Bus ging es dann zurück nach Sayn um dann recht unspektakulär die Nacht auf einem Wohnmobil Stellplatz in der Nähe des örtlichen Freibades zu verbringen. Nicht schön, aber dafür diesmal ruhig.
      Read more

    • Day3

      A Day in Bad Ems

      May 16, 2018 in Germany ⋅ ⛅ 16 °C

      Took a short stroll and ferry ride into Koblenz and hired 4 bikes and casually rode in sunshine and the odd light shower to Bad Ems stopping twice to support the local bier garten owners. Nice lunch in Bad Ems where we took shelter whilst heavy rain fell then we cycled home into a challenging headwind again with two stops, one for kaffee and kuchen the other for some local craft ales in Koblenz. Back to flat at 8pm where we had local pizza.Read more

    • Day4

      Graduation Day

      May 17, 2018 in Germany ⋅ 🌙 12 °C

      After coffee and cheese cake on disembarking from the Vulcan Express we set of on the cycle route Mr Google suggested would see us arrive in Hazensport on the Moselle River after 55klm. Some 80klm later we decided after reaching the Moselle River that we had had enough so we jumped a train ride to Koblenz where we met Raymond who had arrived from
      Bali today and we shared a few beers before returning to our penthouse flat to debate the day and the world's problems. After showering of course.
      Read more

      Traveler

      Good luck my friends from Wisconsin USA. I am quite envious-especially the beer part! Hope you have a great time. You chose a beautiful area to travel in.

      5/17/18Reply
       
    • Day10

      Westerwald (Teufelsberg) - Bonn

      July 18 in Germany ⋅ ⛅ 28 °C

      Nachdem wir am Sonntag Ramsau leider verlassen mussten und den Heimweg angetreten haben. Sind wir sicher in Bendorf angekommen. Da wurde der Sonntag gemütlich mit Spaziergang und Essen beim Griechen ausklingen gelassen.

      Heute haben wir zunächst die Flucht im Schatten gesucht und sind Westerwald auf Traumpfaden hoch zum Teufelsberg gewandert.
      Anschließend wurde die Landschaft genossen und die Weinberge bewundert. Welches uns nach Bonn zum Fabrikverkauf von Haribo geführt hat. Am Abend gab es dann Flammkuchen und eine Kugel Eis.
      Read more

    • Day8

      Waldtag heute

      August 10, 2021 in Germany ⋅ 🌧 19 °C

      Um 6 Uhr heute morgen fing es leicht an zu tröpfeln. Als es ne halbe Stunde später stärker anfing, war mein Zelt schon abgebaut und ich konnte im Unterstand mich in Ruhe fertig machen. In der Regenpause dann los zum ersten Unterstand, da kam es dann recht stark runter, Zeit für mich zum Frühstück. Hat nach dem Frühstück aber dann aufgehört zu regnen und gehalten.
      Bin heute fast den ganzen Tag durch den Wald gelaufen nach Sayn, dem Ende des Neuwieder Beckens. In Sayn gings mal wieder schwer dann den Berg hoch zur Burg und darüber hinaus, dann direkt auf der anderen Seite wieder runter um dann gleich wieder steil anzusteigen zum Limes-Turm, mein Ziel für heute.
      Insgesamt etwas tröge heute, aber das gehört zu einem solchen Weg wohl dazu.
      Read more

    • Day46

      Laubachsmühle bis Zoo Neuwied

      August 24, 2021 in Germany ⋅ ⛅ 19 °C

      Heute gab es kein Rhein und wenig Steig auf dem Rheinsteig.
      DüsselSieg, BonnGiorno und ich gehen weitere 4 Etappen auf dem Rheinsteig. Heute starteten wir an der Laubachsmühle mit einem Anstieg entlang des Laubaches. Danach haben wir die erste Pause mit schönem Ausblick genossen. Über schöne Wege und Pfade hat der Weg uns heute ruhig durch den Tag begleitet-und wenn man sich so eingroovt, zaubert der Weg aus dem Nichts den nächsten Anstieg-der Weg kann was👍 Am Zoo von Neuwied war die kurze Etappe dann auch geschafft.Read more

      Traveler

      Der Kamerad hört wenigstens geduldig zu..

      8/24/21Reply
      Pura-Vida

      Und gibt auch keine Widerworte🤣🤣🤣

      8/24/21Reply
      Traveler

      Ein Fachgespräch über den Sinn und Unsinn von Wanderstöcken!☝️

      8/24/21Reply
      2 more comments
       
    • Day9

      Etappe 9: Nähe Bendorf - Pulverberg

      December 28, 2019 in Germany ⋅ ☁️ 1 °C

      Weiter geht es auf dieser Etappe in Richtung Sayn. Eine rekonstruierte Limesanlage erweckt mein Interesse. Gleich nebenan findet sich ein Unterstand mit einem Gedenkschreiben an Geheimrat Prof. Dr. Georg Loeschcke.Read more

      Traveler

      Ich bin bekennender Limes-Fan.

      10/21/20Reply
       

    You might also know this place by the following names:

    Reitert

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android