Germany
Rodehorst

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day10

      Wietzendorf bis Müden

      May 10, 2021 in Germany ⋅ ☁️ 24 °C

      Heute entspannte 15 km gelaufen👣 Über wunderschöne und endlos weite Felder und natürlich durch dichten Wald. Heute bin ich sogar schon im Landkreis Celle angelangt. Ich habe das Gefühl mein Rücken gewöhnt sich so langsam an die Belastung. Nur meine Füße noch nicht 🦶🏻... Allerdings glaube ich, dass es meiner Blase inzwischen etwas besser geht😊 Es ist wirklich bemerkenswert wie leichter alles wird bei dem guten Wetter. Vor allem die Nächte sind deutlich angenehmer. Leider soll es die nächsten Tage wieder regnen🙁Read more

      Traveler

      Schön.😘

      5/10/21Reply
      Traveler

      Da bin ich froh, wenn sich deine Blase etwas gebessert hat. Ja genieße das schöne Wetter. Es soll ja nicht so bleiben. Mir ist es schon wieder zu doll. Vielen Spaß weiter, bleib gesund 😘😘👍Omi

      5/11/21Reply
      Traveler

      Ja es ab jetzt ist das Wetter nicht mehr ganz so doll😅 Aber die Abkühlung ist für dich bestimmt ganz gut😘

      5/11/21Reply
       
    • Day60

      Südlich von Soltau

      June 13, 2022 in Germany ⋅ ⛅ 16 °C

      Wobei ich ja erst noch von meinem Abend bei Bispingen berichten möchte. Die Grillhütte und der gesamte Platz sind wirklich klasse zum übernachten. Ich hatte mich in der Grillhütte eingerichtet. Dann folgte die erste Begegnung. Sonja aus Köln fragte ob es mich störte, wenn sie sich auf dem Platz etwas zu essen mache. Natürlich nicht! Mit ihr kam ich auch ein bisschen ins Gespräch. Das erste Gespräch, seitdem ich mich von meinem Vater verabschiedet hatte. Es tat also wirklich gut. Sonja war allerdings mit dem Auto da und gerade auf dem Weg nach Rügen in die Kur - Bandscheibenvorfall. Als sie nochmal zum Auto musste folgte die zweite Begegnung. Ein kleiner Transporter mit Ladefläche parkte direkt vor dem Grillplatz. Und wie aus einem Clownsauto stiegen bestimmt 10-12 Personen aus, die den anliegenden See begutachten wollten. Nachdem sie das gemacht hatten, kam einer der Herren auf mich zu und fragte ob ich morgen schon etwas vor hätte und ich mir etwas Geld verdienen wolle? Die Truppe würde Gartenarbeiten machen und könnte immer eine helfende Hand gebrauchen. Als ich dankend ablehnte, verschwand die Bande wieder. Tja, Sachen gibt's. Nachdem Sonja gekocht hatte verabschiedete sie sich noch von mir und fuhr weiter Richtung Rügen. Zum Sonnenaufgang wolle sie am Meer sein. Ich wünschte ihr alles gute und legte mich schlafen.

      Gegen 5:00 wurde ich dann geweckt. Auf der nahegelegen Bahnstrecke arbeitete sich quälend langsam ein Zug voran, der an jedem unbeschrankten Bahnübergang schrill pfeifen musste. Für mich ging es dann erstmal wieder nach Bispingen rein. Von dort nahm ich den Bus um nach Hannover zu kommen. Warum Hannover? Ich brauchte neue Schuhe! Nach dem zwei Pausentagen kehrte der Schmerz in meinem Bein wieder. Warum nach der Pause? Keine Ahnung. Für den Fall, dass der Schmerz wiederkehrt, hatte ich Einlegesohlen anfertigen lassen. Die Knochenhautentzündung resultiert nämlich aus einer Fehlstellung meiner Füße. Das Problem war nur, dass mir meine eigentlichen Schuhe mit den Einlagen zusammen nicht mehr passten. Da der Schmerz aber weg war, lagen die Dinger nur im Rucksack. Jetzt habe ich dank Decathlon gute aber günstige Schuhe, die mit Einlegesohlen hervorragend passen. Und heute ist der Schmerz wieder weg! Also war es wohl die richtige Entscheidung.

      Durch den kurzen Hannover-Trip startete ich in Soltau erst um 17:00. Und der Weg südlich von Soltau ist zudem nicht besonders schön. Viel Waldautobahn und dann erst der Abschnitt bei den Truppenübungsplätzen entlang der Straße....viel gibt es dazu also nicht zu schreiben. Erst kurz vor Wietzendorf wurde der Weg wieder schön. Und Wietzendorf selbst bietet alles was Hiker:innen so brauchen. Öffentliche Toiletten, einen Dönerladen, einen Supermarkt der sogar bis 22:00 auf hat und für die Pilger:innen unter uns auch eine Pilgerherberge. Ich lief aber noch weiter bis zur Heidehütte 7 beim Modellflugplatz, wo ich gegen 22:00 ankam und eine entspannte, wenn auch etwas windige Nacht verbrachte.

      Und kurz vor Wietzendorf hatte ich noch eine nette Begegnung mit einem Pärchen mit einem Labrador, der unserer Amy (letzter Footprint) wirklich zum verwechseln ähnlich sah. Darüber kamen wir auch erst ins Gespräch und dabei wurde mir noch angeboten einen Schlafplatz bei einem befreundeten Bauern zu organisieren. Da ich mir aber schon die Hütte ausgesucht hatte, lehnte ich dankend ab. Aber meine Laune besserte sich deutlich! Es gibt noch jede Menege netter und hilfsbereiter Menschen auf der Welt.
      Read more

      Traveler

      Sehr gut angepasste Einlagesohlen haben mein Wandervergnügen auch erheblich gesteigert! Hätte ich vorher nicht für möglich gehalten!😁👍 Man lernt nie aus!

      6/14/22Reply
      Traveler

      🙏🏻

      6/14/22Reply
      Traveler

      Mittlerweile dürfte es schwierig sein in unmittelbarer Nähe des “Gipfels” noch einen adäquaten Stein zu finden, um ihn dazu zu legen. Kiefernzapfen sollten es auch tun. 😉

      6/14/22Reply
      Traveler

      Tolle Stimmung eingefangen

      6/14/22Reply
       
    • Day6

      Etappe 6: Soltau - Wietzendorf

      January 20, 2022 in Germany ⋅ ❄️ 1 °C

      Gestern war Halbzeit, da hätte ich positive Gefühle erwartet. Stattdessen war ich abends eher an einem Tiefpunkt, erschöpft und müde und ohne Vorfreude auf die nächsten Tage. Aber heute wachte ich mit guter Laune auf und der Tatendrang war zurück.

      Highlight heute war definitiv der Schneeschauer. Morgens hatte mich meine Wetter App schon auf Kälte und ‚light snow flurries‘ vorbereitet. Also zog ich alle meinen warmen Sachen an und setzte statt Basecap die Pudelmütze auf.

      Die ersten zwei Stunden brachten Sonnenschein, ich stolperte mehr als dass ich lief, weil ich die ganze Zeit noch oben kuckte, für maximale Vitamin D Ausbeute. Ich musste mehrmals laut auflachen. Keine Ahnung, woher die Euphorie kam, vermutlich war es die Gesamtsituation ;)

      Dann setzte der Schnee ein, es war herrlich! Das heftige Schneetreiben dauerte leider nur ein paar Minuten. Der Rest des Tages war dann eher ungemütliches Hinundherwetter. Weil weder Wetter noch Strecke attraktiv waren, kürzte ich etwas ab und nahm den Radweg entlang der Straße. 2 km gespart. Gut so.

      Abends musste ich nochmal raus, um was zu essen zu finden. Außer dem Imbiss ist alles geschlossen. Also wieder Dönerteller. Die Straßen sind inzwischen völlig überfroren, es ist empfindlich kalt. Es ist jetzt halb sieben und ich muss nochmal einen knappen Kilometer zurück zum Gasthaus laufen. Ich glaub dann geh ich direkt schlafen.

      Tageskilometer: 17,8
      Gesamtkilometer: 135,2
      Read more

    • Jul16

      40. Etappe nach Becklinger Holz

      July 16, 2022 in Germany ⋅ ⛅ 18 °C

      Heute bin ich erst um 9:00Uhr gestartet. Hier im Becklinger Holz konnte ich erst ab 17:00 Uhr einchecken. Also später gestartet und mehr Pausen. Trotzdem bin ich heute irgendwie „fertig“. Der ständige, teilweise heftige Gegenwind hat es mir schwer gemacht.
      Die erste längere Pause habe ich in Bergen- Belsen gemacht. Später dann nochmal wie gewohnt ca. 7km vor dem Ziel. Auch heute war es mit der Ruhebank ein Problem. Es gab keine Windgeschützten Bänke. Dann entdeckte ich ca. 30m neben meiner Route einen „Jägerstand“ auf einen Hänger montiert. Mit Glasfenstern 😎
      Darin eine Bank und innen mit Teppichen ausgekleidet. Fast Winddicht. Darin habe ich dann tatsächlich 30min. geschlafen.
      Die anfänglich gedachten 5 km auf Asphalt waren dann doch mehr als 20Km 🤪.
      War halt die kürzeste Strecke zum Ziel.
      Hier in Becklinger Holz werde ich morgen einen Ruhetag einlegen. Ich habe es gestern schon gemerkt, dass mir das laufen schwer fällt. Heute war das noch deutlicher zu spüren. Aber die Strecke Heute hat mich 25km weiter zum Ziel gebracht 😉
      Read more

    • Jul17

      Ruhetag im nirgendwo

      July 17, 2022 in Germany ⋅ ⛅ 18 °C

      Die Unterkunft Becklinger Holz ist weit ab von größeren Orten. Nach weiteren 200m beginnt der Truppenübungsplatz Bergen. Dieser kann nicht durchwandert werden. So war es wirklich ein Ruhetag. Also essen, schlafen, fernsehen und etwas Spazierengehen.
      Dazu dann noch die Suche nach weiteren Quartieren für die nächsten Tage. Der erste Campingplatz, welchen ich schon fest eingeplant hatte, hat auf meine sicherheitshalber gestellte Anfrage, mit einer Ablehnung geantwortet.☹️
      So werde ich morgen nur bis zum Campingplatz „Auf dem Simpel“ hinter Soltau laufen. (21km).
      Den Platz habe ich bereits Online gebucht. Übermorgen geht’s dann weiter nach Handeloh. (28km). Auch schon gebucht.
      Weiter habe ich noch nichts gebucht.
      Von der Richtung her soll es zur Fähre von Cranz nach Blankenese gehen. Dort werde ich die Elbe überqueren. Problem wird hier die fehlende Verfügbarkeit von „günstigen“ Quartieren.
      Die Option, ein günstiges Quartier in der Innenstadt zu buchen und mit den öffentlichen Verkehrsmittel zu den jeweiligen Start- und Endpunkten zu pendeln, ist mir in Hamburg zu kompliziert 😉
      Read more

      Traveler

      Mit der Verpflegung hast du es ja gut getroffen

      7/18/22Reply
      Traveler

      Auch alles andere war OK

      7/18/22Reply
       
    • Day1

      Wiezendorf

      September 20, 2021 in Germany ⋅ ☁️ 13 °C

      Immer weiter Richtung Wietzendorf. Heute nur ein ganz klein wenig Heidekraut am Waldrand, mehr leider nicht. Teilweise schöne idyllische Sandwege am Waldrand entlang aber auch einen langen sehr unschönen Abschnitt am Straßenrand. Für meine Verhältnisse habe ich die 19 km ungewöhnlich schnell gemeistert. Na ja, an Höhenmetern habe ich laut meiner Wander-App ja auch nur insgesamt etwa 60 auf dieser Etappe “ersteigen” müssen. 😉
      Morgen geht es weiter, mal sehen ob ich dann mal etwas mehr Heideland zu sehen bekomme.

      P.S.: Bisher noch kein einziges NST Zeichen auf diesem Abschnitt gesichtet.
      Read more

      Traveler

      Ach die Wassertretstelle. Ich erinnere mich.

      3/4/22Reply
       

    You might also know this place by the following names:

    Rodehorst

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android