Germany
Lower Saxony

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Top 10 Travel Destinations Lower Saxony
Show all
3,046 travelers at this place
  • Day20

    Cuxhaven

    September 25, 2021 in Germany ⋅ ☁️ 15 °C

    Nach einer längeren Fahrt mit vielen Zwischenhalten, unter anderen in Hamburg sind wir am Wattenmeer in Cruxhaven angekommen. Das Klima ist ganz anders als im Norden und mit 20 Grad war es schön warm! Nolan & Chrigu waren das erste Mal an einem Meer mit Ebbe. Die Abendstimmung hätte nicht besser sein können.Read more

    Doris Bron

    so ärdeschön, da chunnt heiweh uf❣️

    9/26/21Reply
     
  • Day1

    Vertrokken!

    July 18, 2021 in Germany ⋅ ☀️ 19 °C

    De eerste 125 km zitten erop. Even tanken en lekkere Duitse broodjes kopen in Oldenburg. Berend was vanochtend super ontspannen, tot dat hij even leuk op de foto moest. Hij was duidelijk niet “vrij”. Wij wel… op naar Roskilde!
    En oh ja, alle planten zijn in huis voorzien van een gietsticker, handig voor Iektje 🪴👍
    Read more

    Susanne Van der Veer

    Goede reis!! Wij vertrekken vrijdag naar Frankrijk. Allebei compleet gevaccineerd…

    7/18/21Reply
    Mieke Van der Kolk

    Goede reis, wij hebben net her registratie formulier voor Duitsland ingevuld, op naar Polen...

    7/18/21Reply
    Marian en Frank on the go

    Wij hebben ons niet geregistreerd, zijn op doorreis, dan hoeft het niet…

    7/18/21Reply
    Willie Smid

    Veel plezier

    7/19/21Reply
     
  • Day351

    Im hohen Norden

    August 12, 2021 in Germany ⋅ ☀️ 22 °C

    ....von Deutschland...
    Wieder einmal sind wir begeistert von Norddeutschland - ein ideales Rad- und Wasserwanderland. In Preetz haben wir unsere Böötli aufgeblasen und sind nach einer Fahrt durch wunderschöne Natur schlussendlich schier in der Entengrütze steckengeblieben - man hätte vermutlich fast eher darüber laufen können als durchzupaddeln😂 Beim Radfahren freie Sicht bis zum Horizont, ein völlig neuer Blickwinkel für uns Schweizer. Dass wir natürlich wieder Gegenwind hatten, versteht sich von selber. Darum wohl auch die vielen Windparks, schon beeindruckend wie riesig die Windräder aus der Nähe sind. Mit Familienbesuchen, Treffen mit "alten" deutschen Freundinnen und Auffrischen der sizilianischen Reisebekanntschaft verging die Zeit wie im Flug. Und dann....??? Wir waren schon fast auf dem Weg nach Frankreich, aber mein Zahn wollte da wohl noch nicht hin😞 So sind wir immer noch in Deutschland und warten auf das Ende der Zahnbehandlung...😣 Tja - auch das gehört zum Reiseleben...
    (Anke)
    Und dann waren wir noch in Papenburg, dem Ort der 'Aidawerft'. Stolz lag die AIDA Cosma, Kosten ca. 1 Milliarde Euro, vor der riesigen Halle. Hunderte Arbeiter geben ihr noch den letzten Schliff, bevor sie im Oktober alle Wiesen des relativ kleinen Flusses auf dem Weg zu ihrem Bestimmungshafen überflutet, um dann die circa 5000 Menschen in sich aufzunehmen.
    Spektakel ja, sinnvoll eher nein (ist aber nur meine Meinung). Immerhin wird dieser Koloss neu mit Gas und nicht mehr mit billigstem Dreckdiesel betrieben.
    (Beat)
    Read more

    Monika Metzler

    merci, immer wieder schö, vo eu z'ghörä 😊 ha scho fasch tenkt, ehr seged irgendwo verschwundä 😉

    8/24/21Reply
    odette kaijser

    sicher wunderschön gewesen, im Norden, nahe der NL-Grenze😉 Zahnproblem gelöst? vermutlich, denn. ich glaube ihr seid in DER SCHWEIZ???

    8/25/21Reply

    Hallo ihr zwei, es ist immer spannend zu lesen, wo ihr gerade seid! Wir waren auch im hohen Norden im Juli, an der Ostsee, wunderbar! Ein Kreuzfahrtschiff mit 5000 Plätzen finde ich eher hirnrissig und völlig unnötig! Da könnte ganz Speicher zusammen auf die Reise:-)) Weiterhin gute Reise und gute Besserung dem Zahn.....Brigitte [Brigitte Glaser]

    8/25/21Reply
     
  • Day12

    Hameln

    September 17, 2020 in Germany ⋅ ⛅ 20 °C

    Aujourd'hui, Bea nous fait visiter les alentours. Nous avons été voir un "joli" levé du soleil en haut d'une colline. Ensuite, nous avons été à un croisement de rivières : un pont a été construit pour faire passer une rivière par dessus l'autre. Après ça, direction Hameln, La ville du chasseur de rat, très typique et magnifique. Et pour finir la journée en beauté, nous avons loué un bâteau électrique pour voir une île sur le joli petit lac de Steinhuder Meer.

    Heute hat Bea uns die Umgebung gezeigt. Wir bewundern den "schönen" Sonnenaufgang auf einem Hügel. Anschliessend, waren wir auf dem Wasserkreuz : eine Brücke wurde gebaut um die Flüsse zu trennen. Auf geht's nach Hameln, die Stadt des Rattenfänger, sehr typisch und wunderschön. Um den Tag abzuschliessen, haben wir ein Boot gemietet und eine Tour zur Insel im Steinhuder Meer gemacht.
    Read more

    Vous avez des points de chute partout. Super endroits. [Arlette]

    9/18/20Reply
    Alto - Roadtrip en Europe

    Reto a plein de contacts, on profite pour aller voir du monde qu'il ne voit jamais

    9/19/20Reply
    Petra

    Du bist zu gross!

    9/19/20Reply
    Alto - Roadtrip en Europe

    Wie immer 🤣

    9/19/20Reply
     
  • Day11

    Heessen

    September 16, 2020 in Germany ⋅ ☁️ 25 °C

    Bonne nouvelle : Alto est soigné, nous pouvons reprendre la route dès midi. Du coup, d’ici là, nous faisons un petit tour en bâteau sur le Spree, un petit verre à la main. Ensuite, direction le garage ! Après quelques courses, nous reprenons la route direction Heessen. Nous rejoignons Bea et ses parents pour des grillades. Elle nous a prévu un joli programme pour demain !

    Gute Neuigkeiten : Alto ist wieder gesund, wir können ab Mittag weiter fahren. Bis dahin, machen wir eine Bootstour auf der Spree mit einem Glas zum anstossen. Anschliessend, Richtung Garage ! Nach einem Einkauf, fuhren wir nach Heessen. Wir treffen Bea und ihre Eltern zu einem leckeren Abendessen. Sie hat ein schönes Programm für uns zusammen gestellt !
    Read more

    Murielle JELK

    Mais qui est Béa ???

    9/17/20Reply
    Alto - Roadtrip en Europe

    Une amie d'Angleterre de Reto

    9/19/20Reply
     
  • Day9

    Das Leben ist ein Ponyhof

    September 4, 2020 in Germany ⋅ ☁️ 17 °C

    Und das Leben ist doch ein Ponyhof 😉

    Nach ein paar wunderschönen Familientagen in Essen (Stellplatz "All inclusive" Nochmals viiiielen Dank Papa und Bärbel) stehen wir nun....jaaa....auf dem Ponyhof 🤣Von hier aus kann man herrliche Touren in die Lüneburger Heide machen. Obwohl die Heideblüte bereits auf dem "absteigenden Ast" ist, war die heutige Velotour ein Erlebnis für alle Sinne. Heide bis zum Horizont. Die Velowege gingen auf und ab über Wurzeln, Steine und durch Sandlöcher. "Geschwindigkeit ist dein Freund" ...ha...ha...ha...diesen Tipp von Dominique wollte ich mir zu Herzen nehmen und bin dann aprupt von einer Sandkuhle gestoppt worden und fast umgekippt....die entgegenkommmenden, resp. -schiebenden Velofahrer fanden das auch ziemlich lustig...
    (Anke)
    Read more

    Bärbel Rolla

    Da habt ihr ja die blühende Heide zum richtigen Zeitpunkt erwischt.Ganz toll!!!

    9/4/20Reply
    Sabrina Saluz

    Ponyhof! 🥰

    9/4/20Reply
    openend

    Und Kutschenfahrten 😉

    9/5/20Reply
    3 more comments
     
  • Day20

    Braunschweig

    July 26, 2020 in Germany ⋅ ⛅ 18 °C

    Så var vi här i Niedersachsen i lilla pittoreska staden som tydligen uttalas Brunswiek.
    Vi tror att det bor många här som jobbar på VW fabriken i Wolfsburg som ligger bara nån mil härifrån.
    Här finns inte så mycket att göra en söndag då allt är stängt, annat än att titta på vackra gamla byggnader samt stadens symbol som är lejonet (Braumschweiger Löwe).

    Ingela har ätit schnitzel för tredje dagen på raken 😳 Bara tillbehören som varierat. Eftersom det är pfefferling säsong så åt Peter det till sin mat.

    Efter många steg har vi nu landat på hotell Four Side som vi bor på inatt. Verkligen jättefint hotell med ett enda aber- hissen är trasig!!! Tur att vi bor på våning 2. Phu.
    Read more

  • Day3

    Der Himmel ist blau die Wiese ist grün

    May 28, 2020 in Germany ⋅ ☀️ 11 °C

    Bisher läuft unser Kurztrip fantastisch. Mit dem Mammut gibt es keine Schwierigkeiten, Leya genießt viel Aufmerksamkeit und stellte sich der Herausforderung "Gruppentherapie" mit Bravour, vorbildlich. Das Wetter macht lässt es zu im freien zu sitzen, kochen und duschen. Ein Traum kann so weitergehenRead more

  • Day49

    Rückflucht 6. Zu Hause

    March 24, 2020 in Germany ⋅ 🌙 3 °C

    Wieder zu Hause
    Fahrt heute soweit okay. Stau bei Kassel.
    Viel Verkehr auf der Autobahn, aber besonders viele LKW, PKW sind wohl etwas weniger unterwegs.
    Trotzdem finde ich es ziemlich locker in D, heute morgen an der Tanke alles völlig normal, die Tante an der Kasse weder Handschuhe noch Mundschutz. Kommt man schon ins Grübeln.
    Daneben war ein großer Supermarkt, der Parkplatz proppevoll 😲 und die Leute waren alle drin!!!!!
    Mein Sohn zeigte uns Bilder aus dem heimischen, kleinen Netto-Markt, Viele Regale leer..... die Leute scheinen wohl nen Seuchenkoller zu haben, im Süden haben wir das so nicht gesehen.
    Ist schon eine sehr spezielle Ellbogengesellschaft hier, merkt man natürlich erst wenn man Mal länger weg war.....
    Wir werden uns jetzt 14 Tage in freiwillige Quarantäne zu Hause begeben. Besser ist wohl...
    Unser Sohn kauft für uns ein.

    Ansonsten war es eine absolut tolle Reise in den Frühling. Hat uns auf jeden Fall einige Wochen Kälte und graues Einerlei erspart.
    Nun wird es hier ja auch langsam grün, auch eine schöne Zeit.
    Die 7 Wochen sind wie im Flug vergangen.
    Viiiiiiel zu kurz 🙄😖😁
    Insgesamt sind wir 7235 km gefahren.
    Und eigentlich recht entspannt. Okay die Rückflucht war schon anstrengend, auch für den 🐕. Hätten wir normalerweise auf 10 Tage ausgedehnt, halben Tag fahren, Rest mit dem Hund gehen oder etwas ansehen.
    Naja.....
    Hab gerade die Newsletter vom Auswärtigen Amt bekommen. Wer als Ausländer morgen noch in Spanien ist wird in vorgegebenen Hotels zwangsinterniert 😲
    Kann ich nur sagen: Glück gehabt.....
    Das Auto ist einfach Spitze. Lief wie ne eins,
    okay, Türscheibe runtergefallen, nix wildes.
    Der Ausbau und die Wohnmobiltechnik liefen einwandfrei. Haben die Batterie und den Kühlschrank über Solar und die Lichtmaschine geladen.
    Waren nur einmal am Landstrom, wäre aber nicht nötig gewesen.
    Die Heizung und Warmwasser über Gas funktionieren einwandfrei.
    Einzig das gebrauchte Gaskochfeld machte zicken. Die Flammen gingen oft aus.
    Denke die Zündsicherungen sind kaputt.
    Ein paar Kleinigkeiten werde ich ändern, aber alles nix schlimmes, mehr der Praxis geschuldet.

    Spanien ist ein großes und sehr vielvältiges Land mit vielen Bergen.
    Hatte ich so gar nicht auf dem Schirm.
    Die Orte uns Städte haben uns nicht so gefallen, viele Hochhäuser und vieles Recht lieblos hingebaut.
    Das ist in Frankreich und Portugal anders.
    Es gibt echt schöne Strände in Spanien, wenn man denn rankommt.
    Wir haben dort bis auf einmal frei gestanden.
    Portugal hat uns viel besser gefallen.
    Viel mehr Natur, die Orte meist nett gemacht, einfach insgesamt netter und ansprechender, zumindest für uns.
    Die Algarve ist ein Traum
    Nur leider wissen das auch andere....😲🙄🤐
    Wir waren komplett überrascht welche Mengen an Wohnmobilen unterwegs sind 😲😲
    Egal welcher Parkplatz oder anfahrbare Strand, es sind immer schon welche da.
    Da es eigentlich verboten ist und im Winter aber oft geduldet wird, guckt die Polizei schon genau.
    Wenn es zuviel werden, wird geräumt. Ist uns einmal auch passiert. Aber nett und freundlich.
    In Lagos waren wir deshalb auch auf einem Campingplatz.
    War sehr günstig und Strände und Altstadt zu Fuß zu erreichen.

    Wenn wir und Europa diese mistige Seuche überleben gibt es ziemlich sicher eine Wiederholung.
    Read more

    Wolf Rüdiger

    Toll, daß Ihr das sooo gut geschafft habt! Dann schlaft Euch erstmal aus!

    3/24/20Reply
    Kerstin Ogureck

    Wunderbar....😘

    3/24/20Reply
    Andy Bruhn

    Nach der Reise ist vor der Reise.... Planung bringt auch Spaß. Jetzt bloß Glotze auslassen und feine Bücher lesen... Grüße ✌️

    3/25/20Reply
    Thomas Böhm

    Ich freue mich dass ihr es ohne Problem nachhause geschaft habt und der Postmann ( Iveco) super lief

    3/26/20Reply
     
  • Day70

    Onverwacht Thais...

    August 13, 2019 in Germany ⋅ ⛅ 18 °C

    De bewolking is gisteren aan het einde van de middag toegenomen en het heeft heel even geregend, vanmorgen is het droog maar zwaar bewolkt en een stuk frisser, veel wind.

    De afspraak is dat we om 11.00 uur vertrekken maar tegen half elf is iedereen start klaar dus...varen maar...
    In tegenstelling tot gisteren komen we nu regelmatig vrachtschepen tegen, op de oever zien we hier en daar wat struikjes heide in bloei staan.
    De bouwboeren hebben het graan geoogst en de mais staat manshoog op de akkers, nu zijn de boeren druk met de aardappel oogst, dit zien we allemaal gebeuren tijdens het varen in het verder wat saaie kanaal.

    Om 13.40 uur laten we het Elbe-Seitenkanaal achter ons en varen we het Mittelland kanaal op, Monique heeft ligplaatsen voor ons gereserveerd en de havenmeester staat ons op te wachten, heel geordend mogen we een voor een binnen varen
    en worden we geholpen bij het aanleggen, top! Het past allemaal nét in de kleine haven.
    De havenmeester is bijzonder vriendelijk als we gaan betalen, ook hier kosten de drankjes zeer weinig en hij tipt ons dat een zeer goed Thais-restaurant eten in de jachthaven wil komen brengen er zijn zelfs menu kaarten beschikbaar...

    We mogen gebruik maken van de kantine van de jachthaven en tegen half zeven wordt het eten gebracht, met elkaar genieten we van het lekkere eten en de gezelligheid, tot slot gaat Frie voor allemaal koffie maken en spreken we af om morgen om 07.50 te gaan varen...

    Later op de avond worden de touwen nog maar eens goed aangetrokken vanwege de zuiging in de haven die de scheepvaart veroorzaakt, dit is echt een nadeel van het Mittelland kanaal, de vrachtboten worden steeds groter en varen vaak érg hard...
    Read more

You might also know this place by the following names:

Lower Saxony, Niedersachsen, Nedersakse, Niðerseaxland, سكسونيا السفلى, Ніжняя Саксонія, Долна Саксония, নিডারজাখসেন, Saks-Izel, ساکسۆنیای خواروو, Dolní Sasko, Dolnosakska, Κάτω Σαξονία, Malsupra Saksio, Baja Sajonia, Alam-Saksi, Saxonia Beherea, نیدرزاکسن, Ala-Saksi, Basse-Saxe, Niidersaksen, Nedersaksen, An tSacsain Íochtarach, Sagsainn Ìosail, Guy Sahoña, Leegsaksen, Hâ Saxony, Donja Saska, סקסוניה התחתונה, निचला सैक्सोनी, Delnja Sakska, Alsó-Szászország, Infra-Saxonia, Neðra-Saxland, Bassa Sassonia, ニーダーザクセン州, ქვემო საქსონია, Төменгі Саксония, 니더작센 주, Needersachse, Saxonia Inferior, Niddersachsen, Žemutinė Saksonija, Lejassaksija, Доор Саксон, नीडरजाक्सन, Sachsen Hilir, Tlani Saxonia, Neddersassen, Дæллаг Саксони, Nidasaksä, Dolna Saksonia, تھلواں سیکسنی, Baixa Saxônia, Saxonia Inferioară, Нижняя Саксония, Lawer Saxony, Dolné Sasko, Spodnja Saška, Saksonia e Ulët, Доња Саксонија, Läichsaksen, Saksonia Chini, รัฐนีเดอร์ซัคเซิน, Aşağı Saksonya, Neersassen, Нижня Саксонія, Quyi Saksoniya, Sassonia Bassa, Dona-Saxän, אונטער-זאקסן, 下薩克遜, 下萨克森