As long as we have fun we are on a honeymoon trip around the world. Not sure how long this will be! Message
  • Day1174

    Gold Coast, Tweed Heads & ein Riesenrad

    June 21 in Australia ⋅ 🌙 17 °C

    A short trip to the Gold Coast to set-up a new ferris wheel. But this time I had to travel without Janine as she stayed and worked in Darwin while I helped out in Tweed Heads. After a few exhausting days I had one day off to explore the area. I climbed the skypoint Q1, the highest residential building in the southern hemisphere, swam in the ocean and found a real Kölsch in the Bavarian House Surfers Paradise! But after 1,5 weeks and a lot of hours working I am now back in Darwin.

    Für mich ging es auf einen Kurztrip an die Gold Coast um ein neues Riesenrad aufzubauen. Dieses Mal musste ich allerdings alleine fliegen denn Janine ist in Darwin geblieben um dort weiter zu arbeiten. Neben der vielen Arbeit hatte ich auch einen Tag frei um die Region ein bisschen zu entdecken. Es ging für mich zunächst zu einer Klettertour auf das Skypoint Q1 Hochhaus, dem höchsten Wohngebäude der Südhalbkugel (322 Meter) und endlich konnte ich auch mal wieder im Meer schwimmen gehen ohne Angst vor Krokodilen haben zu müssen. Am Abend habe ich dann auch noch ein frisch gezapftes Früh Kölsch im Bavarian House gefunden, das erste Kölsch seit über drei Jahren!!!
    Read more

  • Day1157

    Mit der Drohne über die Waterfront

    June 4 in Australia ⋅ ⛅ 34 °C

    The Darwin Waterfront is home of our ferris wheel, so it is the place we spend most of our time. Today I had the great opportunity to fly my drone over the Waterfront. Normally I wouldn't be allowed to fly the drone here but thanks to the ferris wheel and an official permit of the council I was able to get some shots from a birds eye view. Having fun flying a drone and getting paid at the same time is really nice! The day has then finished with some nice fireworks.

    Unser Riesenrad steht mittlerweile an der Waterfront von Darwin und ist damit der Ort an dem wir die meiste Zeit verbringen. Heute durfte ich meine Drohne auspacken und ein paar Videos und Bilder aus der Vogelperspektive machen. Normalerweise darf man hier mitten in der Stadt keine Drohnen starten lassen, doch dank des Riesenrads 🎡 habe ich eine Genehmigung der Stadt bekommen und konnte ein bisschen Spaß haben. Am Abend gab's dann sogar noch ein Feuerwerk - was will man mehr!
    Read more

  • Day1155

    Berry Springs

    June 2 in Australia ⋅ ⛅ 32 °C

    Our new favourite waterhole to relax on a day off. Just a 25 minute drive from home, a small waterfall and clear refreshing water. We floated down stream before we started the tough way paddling back.

    Die Berry Springs sind das perfekte Ausflugsziel zum entspannen an einem freien Tag. Lediglich 25 Minuten von zuhause entfernt und trotzdem mitten in der Natur. Es gibt einen mini Wasserfall und kühles Wasser ohne Krokodile in dem man für ca. 20 Minuten flussabwärts treiben kann. Der Weg zurück ist dann aber doch recht anstrengend, wenn man nicht laufen möchte.
    Read more

  • Day1144

    Sonntagsausflug in den Litchfield NP

    May 22 in Australia ⋅ ☀️ 30 °C

    After the first three days of hard work we had a day off and drove into the Litchfield National Park. A great place for a swim so close to the town. We really enjoyed ourselves today!

    Nach den ersten drei Tagen harter Arbeit hatten wir einen Tag frei. Also ging es für uns alle zusammen in den Litchfield Nationalpark. Einfach schön dieser Nationalpark mit seinen Wasserfällen und den perfekten Wasserlöchern. Was will man mehr?Read more

  • Day1142

    Darwin

    May 20 in Australia ⋅ ☀️ 33 °C

    We made it to Darwin, moved into our new house and started working already. After three days the ferris wheel is starting to look like a ferris wheel already. Best thing of the last day was a climb up the wheel for sunrise - probably one of the best spots to be in Darwin at this time of the day.

    Wir haben den langen Roadtrip von Adelaide beendet, zwei Nächte in einem Resort verbracht, sind ins neue Haus eingezogen und haben angefangen das Riesenrad aufzubauen. Nach drei Tagen harter Arbeit in der Hitze von Darwin sieht das Riesenrad auch schon nach einem Riesenrad aus. Unser Highlight war bisher sicherlich als wir das Riesenrad pünktlich zum Sonnenaufgang hoch geklettert sind. Es gibt wahrscheinlich kaum einen besseren Platz in Darwin zu dieser Tageszeit (außer das eigene Bett mit Klimaanlage vielleicht).
    Read more

  • Day1138

    Mataranka - Bitter Springs

    May 16 in Australia ⋅ ☀️ 26 °C

    Yes we made it. With the sunset we reached Mataranka. We were too tired for a swim in the Bitter Springs, but enjoyed a cool whip show, a couple of beers and a (not too) good meal in the Mataranka Homestead. In the morning we had a sleep in and a swim before we left for the last 400km to Darwin, where we booked a Resort for the next two nights.

    Wir haben es tatsächlich geschafft! Mit dem Sonnenuntergang haben wir Mataranka erreicht. Für den eigentlichen Plan noch in den Bitter Springs schwimmen zu gehen waren wir zwar zu müde aber zumindest konnten wir ein paar Bier, eine Peitschen-Show und ein warmes Essen im Mataranka Homestead genießen. Am nächsten Morgen ging es dann gleich zum Schwimmen in die Bitter Springs bevor wir die letzten 400km nach Darwin gefahren sind.
    Read more

  • Day1137

    Devils Marbles

    May 15 in Australia ⋅ ☀️ 31 °C

    North of Coober Pedy is nothing else than red dirt. "Highlights" of the day were crossing the dingo fence 38km north of Coober Pedy, crossing the border to the Northern Territory (490km) and leaving Alice Springs (690km). As Alice Springs is not a place we wanted to stay any longer than necessary we just fueled up and continued another 100km into the outback before we stopped for the night.

    The next day was our longest: 1000km to Mataranka! At least this time we had a nice stop at the Devil Marbles in between. The Devils Marbles are some huge rocks lying around in the middle of nowhere. A nice stop for a walk and to camp, but we decided t continue all the way to Mataranka.

    Nördlich von Coober Pedy gibt es abgesehen von roter Erde nicht viel. Highlights der Route sind dann schon der Dingo Zaun (mit 5614km das größte ununterbrochene Bauwerk der Welt) 38km von Coober Pedy, gefolgt von der Grenze zwischen dem Northern Territory und South Australia (490km) und dann die Stadt Alice Springs. Allerdings ist Alice Springs einer dieser Orte an denen man nicht länger als unbedingt notwendig bleiben möchte. So gab es für uns nur neues Benzin und ein warmes Essen bevor wir weitere 100km ins Outback zum Zelten gefahren sind.

    Der nächste Tag startete für uns mit Sonnenaufgang denn es sollte der längste Tag werden. Auf dem optimistischen Plan standen 1000km bis nach Mataranka (im Outback können wir nur bei Tageslicht fahren, ansonsten wird es zu gefährlich). Auf dem Weg kamen wir dann an den Devils Marbles vorbei, ein paar riesige Steine die mitten im Outback herumliegen. Jedenfalls ein guter Stop für eine kurze Wanderung, bevor es dann schnell weiter ging in Richtung Mataranka.
    Read more

  • Day1135

    Coober Pedy

    May 13 in Australia ⋅ ⛅ 24 °C

    We made it to Coober Pedy! Another Australian mining town in the middle of nowhere. It is known as the opal capital of the world. You can buy a very cheap mining permit here and just start digging for opals here. If you find something it is yours and you can sell it tax free. We don't have the time to start mining but another great thing about Coober Pedy is the style of living. Because of the heat in summer (50+ degrees) people started living underground. Underground you don't need an aircon as the temperature stays around 23 degrees inside all year around. Of course we rented one of these apartments and it is a really great experience. Sleeping underground is amazing: it is dark, quiet and has the perfect temperature.

    Wir haben es bis Coober Pedy geschafft! Coober Pedy ist eine winzige Outback Stadt, gilt allerdings als die Opal Hauptstadt der Welt. Die Stadt unterscheidet sich allerdings grundlegend von allen andere Städten die wir bisher besucht haben:

    Zum einen gibt es hier keine großen Minen die von globalen Unternehmen geführt werden, sondern lediglich "normale" Menschen die eine kleine Gebühr (ca. 80$ für 6 Monate) an die Stadt zahlen um offiziell nach Opalen suchen zu dürfen. Alles was sie in ihrem Gebiet finden gehört ihnen und diese Opale dürfen sie zusätzlich auch noch steuerfrei verkaufen.

    Zum anderen wohnen die Menschen hier größtenteils in Wohnungen unter der Erde. Die Temperaturen von über 50 Grad im Sommer und sehr kalten Nächten im Winter machen ein normales Haus hier nahezu unbewohnbar. Unter der Erde bleibt die Temperatur jedoch auch ohne Klimaanlage oder Heizung immer bei angenehmen 22-25 Grad. Wir haben uns natürlich so eine Höhle gemietet und es ausprobiert... Echt cool! Im Video gibt es eine Führung.

    Und warum gibt es so viele Schlafzimmer? Naja offiziell darf man innerhalb der Grenzen der Stadt keine Opale mehr abbauen, aber man darf seine Wohnung vergrößern sofern man mindestens 2 Meter Abstand zum Nachbarn lässt und wenn man dabei zufällig einen Opal findet hat sich der Ausbau gelohnt :D Man munkelt eine Höhle mitten in der Stadt hat bereits 27 Schlafzimmer...

    Ein cooler Stop in einer Stadt mit einzigartigem Flair!
    Read more

    Hannah Rottmann

    Sehr cool, diese underground Wohnungen ;)

    5/26/22Reply
     
  • Day1134

    Umzug nach Darwin!

    May 12 in Australia ⋅ ☁️ 17 °C

    Winter is coming to Adelaide which means the ferris wheel needs to move to a warmer location - the Darwin Waterfront.

    It took us two and a half days to pull down the wheel and load it onto trucks before we had to get on the road as well to move to Darwin!

    A couple of weeks ago we bought a new (used) Mitsubishi Outlander to make the 3000km drive up to Darwin. In Darwin we will then move in our hopefully fancy new house and build up the wheel again starting from May 19 with the grand opening on May 26. But first we have a pretty long roadtrip through the Outback ahead of us. If everything goes well we will make most of the 3000km within 3,5 days to have some spare days up north before the trucks with the ferris wheel arrive.

    First stage: Adelaide - Port Augusta - Coober Pedy! (Ca. 850km)

    Der Winter hat uns eingeholt in Adelaide und dementsprechend ist es Zeit weiter zu ziehen. Wir folgen dem Riesenrad nach Darwin! Es hat nur 2,5 Tage gedauert das Riesenrad auseinander zu nehmen und auf fünf LKWs zu laden. Jetzt heißt es also unseren neuen (gebrauchten) Mitsubishi Outlander voll zu laden und 3000km gen Norden nach Darwin zu fahren. Die Route führt uns mitten durchs Outback und die Temperaturen werden von Tag zu Tag heißer werden. Wenn alles gut geht sind wir hoffentlich bereits in 3,5 Tagen in unmittelbarer Nähe zu Darwin.

    Erste Etappe: Adelaide - Port Augusta - Coober Pedy (circa 850km)
    Read more

  • Day1100

    Formel 1 in Melbourne

    April 8 in Australia ⋅ ⛅ 22 °C

    It really happened, the F1 has not been cancelled, the weather was great and we made it into the Albert Park. 430,000 people visited the race this weekend and it was a lot of fun. We saw crashes, safety cars, restarts and a Ferrari winning. What do you want more? All in all we had an amazing weekend in Melbourne.

    Es ist wirklich passiert: Das Rennen wurde nicht abgesagt, das Wetter war super und über 430.000 Menschen im Albert Park. Wir haben viele Unfälle, spannende Rennen und jede Menge Action neben der Strecke gesehen. Es war ein richtig cooles (und verdammt teures) Wochenende in Melbourne.

    (Ich weiß der Footprint kommt etwas spät, aber aufgrund der Schulferien hatte ich bisher vor lauter Arbeit noch keine Zeit die vielen Bilder durchzusehen)
    Read more

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android