Holika

Joined August 2017Living in: Hannover, Deutschland
  • Day237

    Würzburg

    May 20 in Germany

    Über Pfingsten ging es mit allen (!) Mädels nach Würzburg.
    Das Wetter war super, die Stadt war voller Menschen und am Mainufer war eine tolle Atmosphäre.
    Der anscheinend traditionelle "Brückenschoppen" sorgte für reges Treiben auf der "Alten Mainbrücke", wo Musiker, Einheimische und Touristen sich tummelten. Den Schoppen gab es aber auch to-go und vom Marienberg hatten wir einen tollen Ausblick über die Innenstadt.
    Um dem Wetter gerecht zu werden haben wir eine kleine Fahrradtour nach Sommerhausen gemacht, ein sehr hübscher, kleiner Ort.
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day225

    Elbsandsteingebirge

    May 8 in Germany

    Nach ausgiebigen Genuss sämtlichem heimischen Komfort starte ich langsam meine Europatour.
    Der Camper ist gekauft und zum Probecamping ging es ins Elbsandsteingebirge.
    Es war super Wetter, Grill & Kühlschrank haben funktioniert und der Campingplatz war auch toll. Leider waren die Wanderwege rund um die Bastei manches Mal alles andere als radfahrerfreundlich, dadurch waren abends nicht nur die Beine, sondern auch die Arme schlapp ;-)Read more

  • Day180

    Heimaturlaub

    March 24 in Germany

    Auf dem Weg ins schöne Deutschland war ich gedanklich schon im Freibad, doch diese Illusion wurde mir im Landeanflug schlagartig genommen. Es lag ja stellenweise noch Schnee!!
    Aber die kalte, frische Luft war toll.
    Es ist schön nach so langer Zeit wieder Familie und Freunde zu sehen, insbesondere wenn man so überrascht wird. Danke an die Organisatorin (die leider krank im Bett lag) für das tolle WE !Read more

  • Day169

    Kuba, Trinidad

    March 13 in Cuba

    Von Havanna ging es an die Südküste nach Trinidad. Die Stadt ist überschaubar und ein Touristenmekka!
    Aber ganz hübsch, die Gebäude sind besser erhalten als in Havanna und abends ist beim "Casa de la Musica" immer Livemusik und der Platz ist voller Menschen (könnte natürlich auch am Hotspot liegen)  ;-)
    Von Trinindad bin ich einen Tag in die Berge gefahren um Aussicht und Wasserfall zu genießen. Ein weiterer Tagesausflug ging nach Cienfuegos. Auf dem Weg dahin gab es etliche Stellen wo Krebse vom Meer zur Eiablage in die Wälder gepilgert sind. Der weiße LKW hat ein kleines Massaker veranstaltet, das Geräusch und die umherfliegenden Krebsteile waren einfach nur schrecklich!Read more

  • Day163

    Kuba, Viñales

    March 7 in Cuba

    In einem Vintages-Car ging es für einen Tag nach Viñales. Die Autos sehen toll aus, sind für längere Strecken allerdings nicht so komfortabel.
    Neben Viñales selber und ein Besuch einer Höhle, haben wir noch eine Tabakfarm besucht. N
    Es wurde der Anbau und die Ernte der Tabakpflanze und auch die Zigarrenherstellung erklärt. Bevor die Blätter zur Zigarre gerollt werden, wird das Nikotin aus den Blättern gezogen. Das sitzt in den "Streben" der Blätter...Read more

  • Day162

    Kuba, Havanna

    March 6 in Cuba

    Havanna ist eine recht große Stadt. Die Innenstadt mit Altstadt unterscheidet sich stark von den umliegenden Wohnvierteln. Im Zentrum sind die alten, wirklich schönen Kolonialbauten, bis auf einige Ausnahmen, sehr herunter gekommen und teilweise kurz vor'm Zusammenfall. Erst nach und nach werden die Gebäude von der Regierung restauriert. Durch die alten amerikanischen (und russischen) Autos kommt man sich vor wie in einer anderen Zeit. Die besser erhaltenden Autos dienen ausschließlich als Taxi für die Touristen, alle anderen werden privat oder als Collectivo genutzt. Die Reisegeschwindigkeit ist sehr gering, auch sonst ist hier alles sehr, sehr tranquilo :-)
    Insbesondere das Internet, wenn vorhanden! Hierzu benötigt man ein Freischaltcode, entweder 1,5 Stunden anstehen oder den doppelten Preis auf der Straße zahlen. Dann Wifi-Zone suchen. Diese sind gut zu finden, da alle Leute mit ihren Handys beschäftigt sind...
    Read more

  • Day159

    Kuba, Havanna

    March 3 in Cuba

    Von Cancun ging es mit dem Flieger nach Kuba.
    Da Kuba für Individualtouristen mit wenig spanisch kein einfaches Reiseland ist, habe ich versucht eine Pauschalreise zu buchen. Leider ohne Erfolg, man muss es mindestens 4 Wochen im Voraus buchen. Ok, dann halt auf eigene Faust (wird schon nicht so schlimm sein).
    Mein erster Tag: Unfreundlicher Empfang im Hostel im undeutlichen spanisch, englisch wurde nicht verstanden. Anschließend bin ich fast verzweifelt bei dem Versuch eine Flasche Wasser zu kaufen. Abends habe ich mir von anderen Backpackern erstmal erklären lassen wie, wo, was geht...

    Es gibt zwei Währungen auf Kuba. Eine für die Einheimischen (CUP), die andere für die Touristen (CUC). Faktor 25 ! In Restaurants, wo auch Einheimische essen, gibt es meistens zwei Karten. Touristen bekommen natürlich die "CUC-Karte". In öffentlichen Bussen oder Collectivos sind Touristen nicht gerne gesehen. Ein Guide hat mir erzählt es ist illegal diese zu benutzen... Supermärkte gibt es kaum und wenn sind die Regale meistens leer. Ich frage mich woher die Hotels und Restaurants die Lebensmittel bekommen?!
    Read more

  • Day156

    Mexiko, Tulum

    February 28 in Mexico

    Es ging weiter Richtung Norden in den touristischen Ort Tulum.
    Der Ort ist für seine karibischen Strände bekannt, die mit dem Fahrrad sehr gut zu erreichen sind. Leider hatte ich grade die Zeit erwischt, wo jede Menge Seegras-/algen angespült wurden. Wenn man sich diese wegdenkt, sind es wirklich traumhafte Strände!
    Direkt am Meer ist eine Mayaruine, die leider auch Ausflugsziel von sämtlichen Kreuzfahrttouristen ist...Read more

  • Day153

    Mexiko, Bacalar

    February 25 in Mexico

    Bacalar, Laguna de siete colores, war eine Empfehlung von anderen Reisenden und es war wirklich eine Reise wert!
    Im Ort selber kann man nicht viel unternehmen oder sehen, dafür ist die Lagune um so schöner. Und "The Yak Hostel" war der perfekte Ort um ein paar Tage hier zu verweilen. Die Lagune wird von den Cenotes gespeist, welche hier in der Gegend häufig vorkommen. Dadurch ist es Süßwasser, welches sehr klar ist und fischarm.
    Hier hatte ich einen wunderbaren Geburtstag, welchen ich mit einer SUP-Tour zum Sonnenaufgang begonnen habe. Anschließend gab es leckeres Frühstück, relaxen und 1-2 Gin Tonic auf die Gesundheit ;-)
    Read more

Never miss updates of Holika with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android