Satellite
Show on map
  • Day32

    Von Tempeln und Tümpeln

    October 27, 2019 in Cambodia ⋅ ⛅ 32 °C

    Über Phnon Penh hängt eine unerträgliche Dunstglocke. Anstrengende 36 Grad drücken mit aller Härte auf die Straßen. Kein Lüftchen. Kaum Schatten. Uff😓. Wir lassen es sehr langsam angehen.

    Eine Besichtigung des Königspalastes steht auf dem Programm. Ob das herrschaftliche Paar wohl heute zu Hause ist? Hmmmm... wir entdecken leider nur die majestätische Autoflotte. Dafür kann sich der Palast wirklich sehen lassen. Besonders als am Nachmittag erste Wolken aufziehen und die durchbrechenden Sonnenstrahlen die goldenen Dächer buchstäblich ins rechte Licht rücken.

    Und genau diese Wolken bringen auch spätabends die ersten Gewitter über das Land. Und was für welche. Blitze zucken. Wind fegt durch die Palmenblätter. Monsunregen prasselt lautstark auf die Markise unseres Homestays. Die Stromversorgung kapituliert.

    Am nächsten Tag zeigt sich das ganze Ausmaß. Unsere Weiterreise mit den Bus Richtung Süden führt über komplett überschwemmte Straßen. Ganze Dörfer werden zu riesigen Tümpeln. Erstaunlich wie gelassen und beharrlich die Kambodschaner dennoch ihrem Alltag nachgehen. Die Busfahrt war jedenfalls ein Erlebnis für sich.
    Read more

    Wilko Krell

    Herrliche Aufnahme

    11/3/19Reply
    Martina Krell

    Der Tempel ist ein Traum. Aber das Wasser bzw. die überschwemmten Straßen sind krass.

    11/3/19Reply
    Globigtrotters

    Es hat schon etwas märchenhaftes, wie die Sonnenstrahlen hinter den Wolken hervorstechen. So unscheinbar... und dann solch ein Monsunregen. Wahnsinn!

    11/3/19Reply
    3 more comments