Indonesia
Bonpat

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day 97

      Lumajang -> Cemorolawang (Bromo)

      February 19 in Indonesia ⋅ ☁️ 21 °C

      5 a.m. - We woke up early for sunrise. Ariez brought us all to a very beautiful place where you can see the volcano Semeru in the morning light. It was simply breathtaking. Afterwards he brought us to another gorgeous spot even closer at the volcano. Afterwards we went even further and ended up in a pine forest. All these destinations definitely hidden gems and the roads there are also fun to ride. I can’t describe this morning in words simply unreal.

      9 a.m. - Later we got back and got some nice free Indonesian breakfast.

      10:30 a.m. - Afterwards we went to the best waterfall in the area Tumpak Sewu. I have never seen in my life such a gorgeous waterfall it’s insane. Looks incredible from the top and when you stand in the waterfall. The hike down is also steep and you definitely get wet. However definitely worth it and there are no words needed to describe the beauty just look at the pictures.

      1:30 p.m. - We came back and got ready to leave.

      2:30 p.m. - Later we left with Aris to Bromo on the way we passed a village which got destroyed by lava from 2021 and 2022 eruption of Semeru. It was horrible to see all the destroyed house’s, nature and all the dried lava. Afterwards we went to monkey forest where we just saw one huge monkey but a lot of bats and I got destroyed by mosquitoes.

      8:30 p.m. - We arrived in the village Cemorolawang directly near the crater where we stayed in a homestay. It was so fucking cold up there in the mountains I had goosebumps at my balls. Later it was time to say goodbye to Ariez which was quite sad because we got very good friends in those two days and he is an amazing person.
      Read more

    • Day 5

      Tumpak Sewu Waterfall

      November 3, 2022 in Indonesia ⋅ 🌧 23 °C

      Nynke:
      Nach einer weiteren Nacht mit wenig Schlaf (diesmal nicht wegen der Gebete in den Moscheen, sondern wegen unserer Jetlags) klingelte der Wecker heute Morgen früh. Um 06.00 Uhr saßen wir zum Frühstück, das wir gestern in dem kleinen Restaurant unserer Unterkunft bestellt hatten: Pfannkuchen mit Banane und Schokoladensoße. Das hat sehr gut geschmeckt!

      Um 06.30 Uhr wanderten wir mit Cahyo zu den Tumpak Sewu Wasserfällen. Nach einem steilen Abstieg erreichten wir den Panoramablick. Ein schöner Anblick mit mehreren großen Wasserfällen und einem aktiven Vulkan. Ein paar Fotos, Selfies und Drohnenvideos von Tanja später, begannen wir mit der eigentlichen Wanderung. Schließlich war der Plan, bis zum Grund der Fälle zu gelangen.

      Als wir mit dem Abstieg begannen, stellten wir fest, dass dies eine ziemlich schwierige Wanderung werden würde. Es begann mit vernünftigen Treppen mit Handläufen, aber bald wurden diese zu steilen Wasserfällen (siehe Videos). Vor allem ich - Nynke - musste manchmal meine Ängste überwinden; 'nicht zu viel nachdenken und es einfach tun'. Allerdings war es oft sehr rutschig und die losen Steine/Felsbrocken machten den Weg" ziemlich unberechenbar. Zum Glück zogen mich Cahyo und Tanja durch (manchmal buchstäblich)!

      Nach 1,5 Stunden und 4,5 Kilometern über steile Pfade, Stufen und Wasserfälle kamen wir am Fuße der großen Tumpak Sewu Wasserfälle an. Dieser Ort war magisch! Das abgedroschene Sprichwort 'die beste Aussicht kommt nach dem härtesten Aufstieg' wurde hier definitiv erfüllt! Ich war so froh, dass ich den Weg nach unten geschafft hatte; das war es alles wert! Nachdem der begeisterte Cahyo etwa 50 Fotos von uns mit den Wasserfällen gemacht hatte, setzten wir unsere Reise fort.

      Der Plan war, entlang des fließenden Flusses (am Fuße der Fälle) zu einem weiteren Wasserfall zu laufen. Nicht viel später, nach einem angemessenen Spaziergang, erreichten wir den Nirwana-Wasserfall; auch sehr schön! Es ist etwas Besonderes, so etwas aus der Nähe zu sehen. Dann kam der schwierigste Teil: der Wiederaufstieg...

      Dies musste auf die gleiche Weise geschehen wie der Abstieg: über Wasserfälle und improvisierte Stufen mit rutschigen, manchmal losen Steinen. Auf dem Weg nach unten gab es an den Wasserfällen einige Seile, an denen man sich beim Abstieg festhalten konnte, aber auf dem Weg nach oben gab es keine. Also mussten wir manchmal buchstäblich die Wasserfälle hinaufklettern. Unterwegs kamen wir in eine schöne Höhle. Um dort hineinzukommen, mussten wir einen steilen Wasserfall in großer Höhe passieren. Von der Intensität her war es ziemlich hart, aber ich fand es vor allem sehr spannend!

      Die Wanderung endete mit einer steilen Treppe nach oben. Ein hartes Ende, aber ich war froh, als wir wieder oben waren! Hier erwartete uns die leckere "Schlangenfrucht", eine besondere Frucht mit einer Schale, die wie eine Schlangenhaut aussieht und wie ein Apfel schmeckt. Nach einer notwendigen Dusche, weil wir vom Laufen durch und unter Wasser völlig durchnässt waren, checkten wir aus unserer Unterkunft aus und sprangen (zusammen mit Cahyo und unserem Fahrer) ins Auto Richtung Bromo, wo sich der berühmte Bromo-Vulkan befindet. Nach einer weiteren 6-stündigen Fahrt über sehr außergewöhnliche Straßen kamen wir in der Lava View Lodge an. Von diesem gemütlichen Hotel aus können wir den aktiven Vulkan Bromo rauchen sehen. Morgen früh um 03.00 Uhr werden wir eine Sonnenaufgangswanderung zum Vulkan unternehmen. Ich freue mich schon darauf! 🙌🏼
      Read more

    • Day 10

      Tumpak Sewu waterfall

      August 28, 2022 in Indonesia ⋅ ☁️ 23 °C

      4 hours of sleep and early waking up to see the waterfall! This is the way! So we had quick breakfast and chat with owners (who also hosted my friend and her family few weeks ago!) then we left. This is quite a drive, 2+ hours. It's far!
      We got there, got some quick snack and just seeing the waterfall from viewpoint it was 🤯 But this is where it only begins!
      You walk down to the hole on some really shady stairs, you walk on some tiny waterfalls holding on a rope, my Lili went like a pro 💪Good thing I took her to the Alps few feeks ago 🤣
      And then you get there. This is just beautiful. Wonderful. All the nice things. You stand in a hole and there is waterfall all around you. Crazy! Nature is amazing!
      We took pictures, watches others taking weird shirtless pictures (not judging), people secretly taking picture of us, classic 🤪
      Instead of going back up we went down the canyon. From this point on there was no one around. Beautiful to explore nature like this all by ourselves. So many waterfalls, so many wonderful trees and flowers, then you climb up waterfalls and rocks to see the caves. This is heaven!
      Saldy in the end you have to leave this canyon and climb back up. Lili says this is one of the most beautiful things she has seen. Yeah, it's there in top 10 😊
      After long way home we ordered some dinner and in bed at 20h, we're leaving for Bromo at midnight. This should be fun to wake up 😂
      Read more

    • Day 4

      Von Surabaya nach Pronojiwo

      November 2, 2022 in Indonesia ⋅ 🌧 22 °C

      In dieser Nacht habe ich die Moschee in unserer Nachbarschaft entdeckt... Beten und Singen von 3 bis 4 Uhr nachts. Nynke hat nichts gehört. Um 9 Uhr weckte uns der Wecker und wir frühstückten vom Buffet im Hotel (5€ pro Person). Wir entdeckten einige interessante Frühstückszutaten wie "Hagelschlag".

      Nachdem wir alles wieder eingepackt hatten, wurden wir um 11.00 Uhr von unserem Fahrer und Reiseleiter Cahyo abgeholt. Wir haben für die nächsten 4 Tage eine private Tour mit "Bali Java Holiday Tours". Die Fahrt zum Homestay in Pronojiwo von Surabaya aus dauerte etwa 4 1/2 Stunden. Es war ziemlich abenteuerlich und fühlte sich ein bisschen an wie in einem Mario Kart Spiel. Wir haben es sicher geschafft, aber es gab einige Momente, in denen wir dachten, dass wir entweder mit den Motorrollern und Lastwagen auf unserer Linie oder auf der anderen Seite zusammenstoßen würden. Enge Straßen und Kurven durch belebte Städte und Palmenwälder. Wir waren beeindruckt von der Menge des Verkehrs. Unser Führer erzählte uns, dass diese Gegend hier reich an Sand und Steinen ist, die in Surabaya für Häuser usw. verwendet werden. Deshalb fahren alle Lastwagen leer hierher und voll beladen wieder zurück.

      Gegen 15.00 Uhr kamen wir hier in Pronojiwo im Homestay "Yanto Home Stay Anugrah Tumpak Sewu" an. Wir wurden mit superlastiger Musik empfangen, so dass sogar die Wände vibrierten. Nach einem Sandwich und Kaffee machten wir einen Spaziergang, aber es fing gerade an, stark zu regnen, so dass wir kurz unter einem Stand festsaßen, bevor wir zurück zum Zimmer gingen. Nach einer halben Stunde Wartezeit gingen wir wieder nach draußen. Als wir zum zweiten Mal die kleine Straße hinuntergingen, tippte mir eine Frau auf die Schulter, ob sie ein Foto mit uns machen könne. Plötzlich hatten wir 4 Frauen und einen Mann um uns herum. Er machte ein Foto mit uns und wir machten auch eins. Als wir unseren Weg durch das kleine Dorf entlang der belebten Straße fortsetzen, winken uns alle zu und jubeln uns zu. Alle sind freundlich und winken in die Kamera. Die Geräusche wechseln zwischen Gebeten und sehr lauter "Bollywood-Musik". Eine wirklich traurige Tatsache, die wir auf der Fahrt gesehen haben, ist der ganze Müll überall. Vor allem Plastikflaschen und Plastikverpackungen, die wirklich überall herumliegen. Es scheint, als ob es den Leuten egal ist, weil sie einfach daneben sitzen ...
      Zurück im Homestay gab es ein kleines Abendessen mit Nasi Goreng und Tempeh für nur 3,50€ für zwei Personen.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Bonpat

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android