Myanmar

October - December 2016
October - December 2016
  • Day33

    Basel

    December 1, 2016 in Switzerland ⋅ 🌫 -2 °C

    Nach einer Nacht in Frankfurt und zwei weiteren Tagen in Basel, an denen ich zwischen Bett, Couch und Toilette gependelt bin, geht es heute zum ersten Mal wieder ins Büro.
    35 Grad Temperaturunterschied und grauer Winter statt blauer Himmel...

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day30

    Frankfurt, Flughafen, Klinik

    November 28, 2016 in Germany ⋅ 🌙 0 °C

    Horrorflug auf der Flugzeug-Toilette und im Bett der Business-Klasse dank Magen-Darm-Virus.
    Jetzt völlig dehydriert am Tropf in der Flughafenklinik. Zwei Liter Infusion später geht es wieder, Durchfall ist aber nicht weg.

  • Day30

    Beijing Airport, Beijing, China

    November 28, 2016 in China ⋅ ☀️ 1 °C

    Nachdem schon auf dem Hinflug unser Ausflug nach Peking nicht geklappt hat, wollten wir es jetzt auf dem Rückflug besser machen. Eine Runde auf dem Platz des himmlischen Friedens oder eine Runde um die verbotene Stadt sind drin. Das Wetter wäre perfekt, wenn auch kalt (von gefühlten 38 Grad auf gefühlte 1 Grad).
    Leider habe ich mir wohl beim dem letzten Essen in Yangon den Magen verdorben. Und alles, was klappt, war der minütliche Weg zur Toilette.
    Als es mir dann endlich wieder besser geht bliebt leider keine Zeit mehr für den grossen Ausflug. Wir schaffen es immerhin, einmal den Transit-Bereich zu verlassen um einen Kaffee zu trinken.
    Und ich trinke das erste Cola seit über 14 Monaten, damit sich mein Magen beruhigt.
    Read more

  • Day29

    Yangon Downtown, Yangon, Myanmar

    November 27, 2016 in Myanmar ⋅ ☀️ 31 °C

    Den letzten Tag in Yangon nutzen wir um die Dinge zu erledigen, die wir beim ersten Aufenthalt hier verpasst haben.
    Nach dem Auschecken führt uns der Weg zuerst zum Grab des letzten indischen Herrschers Bahadur Schah Zafar (der aus Indien geflüchtet ist und darum in Yangon starb und beerdigt ist), fahren mit dem Circle Train, kaufen auf dem Bogyoke Aung San Market die letzten Souvenirs (und vergessen ausgerechnet den Mandalay Rum), suchen den letzten noch fehlenden Cache in Yangon (erfolgreich), staunen über die Weihnachts-Deko,essen ein letztes BBQ-Mahl auf dem chinesischen Nachtmarkt und geniessen ein letztes Myanmar-Bier bei gefühlten 38 Grad und 89% Luftfeuchtigkeit.Read more

  • Day29

    Yangon Circle Train, Yangon, Myanmar

    November 27, 2016 in Myanmar ⋅ ☀️ 30 °C

    Heute drehen wir mit dem Zug eine Runde durch Yangon. Ein alter Zug, ohne Türen und Fenster, der ca alle halbe Stunde losfährt und an etwa 20 Stationen anhält und dafür knappe drei Stunden unterwegs ist.
    Das Leben im Zug ist sehr abwechslungsreich, die einheimischen Mitfahrenden wechseln laufend und wir staunen, was diese alles dabei haben (riesige Säcke mit gesammelten Plastiktüten, Säcke voller Kräuter, laut schallende Boxen, jeder hat ein Handy und Hunde von denen wir meinen, dass sie verkauft werden). Dazwischen sitzen ein paar wenige Touristen.
    Richtig lebendig wird es aber, wenn die vielen fliegenden Händler durch den Zug rufen. Es gibt Äpfel, Mandarinen, Limonen, gekochte Tauben- und Hühnereier, Papaya-Schnitze mit scharfer Sauce, Wassermelonen. Und natürlich den heimischen Kautabak.
    Während es im Zug sehr spannend anzusehen ist sind wir schockiert, wie es draussen aussieht. Berge von Müll liegen entlang der Bahnlinie. Die Bäche und Flüsse sind voll davon. Kinder spielen darin. Und niemand scheint sich darum zu kümmern, dass dieser Zustand besser wird.
    Nach drei Stunden sind wir darum froh, wieder an unserer Station zu sein und den Zug verlassen zu können.
    Read more

  • Day28

    Public Viewing, überall in Myanmar

    November 26, 2016 in Myanmar ⋅ ⛅ 28 °C

    Heute Abend ist Südost-Asien-Cup und Myanmar spielt gegen Malaysia. Dies ist beim burmesischen Volk extrem wichtig. Darum läuft in jeder!! Gassenküche das Spiel. Witzig: Mönche sitzen überall in der ersten Reihe.

  • Day28

    Thandwe Airport, Myanmar

    November 26, 2016 in Myanmar ⋅ ☀️ 16 °C

    Leider war dies nur ein kurzer Tag am Strand und Pool, es geht schon weiter.
    Oder genauer: es geht zurück nach Yangon.
    Aber nie haben wir so einen schnellen Check-In erlebt. Von der Abfahrt im Hotel bis zum Abschluss des Check-Ins vergingen 14 Minuten!!