Eine Woche am Füße des Ätna auf einem Weingut
  • Day7

    Gente di Mare

    August 22, 2020 in Italy ⋅ ☀️ 29 °C

    Aci Trezza ist ein lebhaftes kleines Fischerdorf mit Verkehrschaos. Hier einen Parkplatz zu finden ist fast noch schwerer als das passende Restaurant. Danke Marion und Matthias für den Tipp. In einer kleinen Nebengasse wartet die lokale Fischkooperative "Gente die Mare" mit erlesensten Köstlichkeiten auf. Spaghetti in Tinte vom Sepia sowie der seltene Leierknurrhahn. Ach ja, hier in Aci Trezza sieht man die Felsen im Meer, die der legendäre Zyklop Odysseus hinterher geworfen haben soll.Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day7

    Der letzte Tag

    August 22, 2020 in Italy ⋅ ☀️ 29 °C

    Auch die beste Woche geht zu Ende. Es war eine schöne Zeit. Das Wetter hat uns verwöhnt. Wir hatten jeden Tag perfekte Sonne. Unser Zimmer war ein Traum. Einfach auf der Terrasse sitzen und den Blick über die Landschaft streifen lassen. Vor uns das Meer. An klaren Tagen schauen wir bis Kalabrien. Neben uns die Weinberge. Und wenn man sich umdreht (was angesichts der zunehmenden Entspannung zugegeben immer schwieriger wird), blicken wir direkt auf den Gipfel des Ätna. Wir werden es vermissen.Read more

  • Day6

    Castagno dei cento Cavalli

    August 21, 2020 in Italy ⋅ ☀️ 26 °C

    Laut Guinness-Buch der Rekorde ist diese Kastanie der Baum mit dem dicksten Stamm. Zusammen genommen haben alle Triebe einen Umfang von über 50 Meter. Auch wenn das Alter nicht genau bestimmt werden kann, gehört dieser Baum zu den ältesten Bäumen der Erde. Man schätzt das Alter auf 2.000 bis 4.000 Jahre.Read more

  • Day5

    Der Ätna

    August 20, 2020 in Italy ⋅ ☀️ 25 °C

    Zum Sonnenaufgang begrüßt uns der Himmel mit einer atemberaubenden Klarsicht auf den Ätna. Der Entschluss ist schnell gefasst: Wir wollen da hoch. Sofort. Mit dem Auto fahren wir bis zur Talstation der Seilbahn auf knapp 2.000 Meter Höhe. Mit der geht es dann auf 2.500 Meter in die vulkanische Mondlandschaft, wo schon geländegängige Busse auf uns warten. Noch einmal knapp 500 Höhenmeter. Ab da geht es dann nur zu Fuß weiter. Zwischen dampfenden Kratern und Kegeln erkunden wir das Terrain. Natürlich nur auf den zugelassenen Pfaden. Alles andere wäre zu gefährlich, da der Ätna seit einer Woche wieder sehr aktiv ist. Man muss nur kurz in der Vulkanasche graben. Nach bereits 10 cm herrschen 50 Grad Celsius. Den Rest des Nachmittags verbringen wir wieder einmal auf der Sonnenterrasse. Im Abendlich erinnert uns der dampfende Ätna noch einmal an das Abenteuer des heutigen Tages.Read more

  • Day4

    Die Kunst des Nichtstuns

    August 19, 2020 in Italy ⋅ ☀️ 30 °C

    Wozu sind wir eigentlich noch mal hierher gekommen? Zum Ausspannen. Und wo wir doch so eine geniale private Sonnenterrasse haben - wieso sollte man dann ein schlechtes Gewissen haben? Ein gutes Buch, ein frischer Salat, leckerer Rosé: das sind die Zutaten für einen gelungenen Tag. Dazu ganz viel Schlaf. Da hier immer ein leichtes Lüftchen von Meer herüberzieht, ist es selbst mittags in der Sonne gut auszuhalten.Read more

  • Day3

    Cavagrande del Cassibile

    August 18, 2020 in Italy ⋅ ☀️ 29 °C

    Wer ganz mutig ist, der wagt den anstrengenden und teilweise gefährlichen Abstieg in die Badehumpen dieser einzigartigen Schlucht. Der Nationalpark überrascht in einer ausgedörrten Landschaft. Man fährt über staubige Straßen und durch ausgestorben wirkende Ortschaften. Hier und da eine verlassene Bauruine. Dazwischen dampfen längst abgeerntete Felder. Waldbrände sind hier keine Seltenheit. Auch heute fliegen permanent Löschhubschrauber über unsere Köpfe hinweg. In den wenigen schattenspendenden Baumgruppen lärmen die Zikaden, dass man sein eigenes Wort kaum versteht. Und dann... reißt plötzlich die Erde auf und offenbart diesen gigantischen Canyon. Wow. Angesichts der Temperaturen haben wir auf die Qual des Abstieges verzichtet - und uns stattdessen ein kaltes Eis gegönnt.Read more

  • Day3

    Palazzo Castelluccio

    August 18, 2020 in Italy ⋅ ☀️ 30 °C

    Weder im Reisführer noch auf Google Maps ist diese Spontanentdeckung zu finden. Ein herrlicher Stadtpalast. Liebevoll restauriert als Museum. Zudem eine angenehm kühle Abwechslung zum Ort, der Mittags schon ganz schön heiß werden kann.Read more

  • Day2

    Taormina, Du Wunderschöne

    August 17, 2020 in Italy ⋅ ☀️ 33 °C

    Wie eine Königin thront Taormina über dem Meer. Vierhundert Jahre vor Christus gegründet, hat sie eine bewegte Geschichte vorzuweisen, die nicht zuletzt durch die Griechen und Römer geprägt wurde. Und dennoch liegt der Grund für unseren Besuch ein wenig anders. Taormina spielt in Heinz Lieblingsfilm "Rausch der Tiefe" eine zentrale Rolle. Schon immer einmal wollte er dorthin. Gesagt, getan. Wir fahren mit unserem Cabrio an Siziliens Küstenstraße entlang und erblicken die romantische Stadt schon von weitem. Mit der Seilbahn fahren wir vom Meer hinauf und schlendern durch die antiken Gassen.Read more