Satellite
Show on map
  • Day8

    Guxhagen

    August 21, 2016 in Germany ⋅ ⛅ 18 °C

    Heute habe ich mir einen halben Erholungstag gegönnt. Heisst, ich habe mich nach dem Mittagessen von meinem Vater mit dem Auto nach Hedemünden fahren lassen und bin von dort aus noch 60 km gefahren.

    Vorher habe ich die Gelegenheit genutzt und mein Gepäck noch einmal kritisch beäugt. Ich konnte am Ende sogar so viel Zeugs ausmisten, dass es eine kleine Sporttasche ausfüllt und ich jetzt mit beiden Fahrradtaschen hinkomme. Sauberkeit wird doch sowieso überbewertet :-) Mal im Ernst, ein T-Shirt, dass ich frisch geduscht nur für 2 Stunden trage und mit dem ich mich nicht in verräucherten Spelunken herumtreibe (gut, hier fällt es mir schon schwer genau diese Etablissements zur Belohnung am Abend nach einer Etappe nicht aufzusuchen), das kann ich auch 2 oder sogar 3 mal tragen. Wer will, der kann sich jetzt noch weitere Gedanken zu anderen Kleidungsstücken machen. Außerdem war ich auch ganz mutig und habe die Regenhose aussortiert.

    Regen, da wären wir bei der heutigen Tour. Ja, es hat geregnet. Aber nur ganz leicht. Und auch nur für ein paar Minuten. Aber jetzt kann niemand mehr sagen, dass es nur eine Schönwetterfahrt war :-) Aber die Aussichten sind ja wirklich bombig. Heute schien aber auch ab und zu die Sonne, vor allem in Kassel. Zudem hatte ich auch das gelbe Glas auf der Sportbrille. Kurzer Exkurs: braunes Glas bei Sonne, gelbes bei anderem Wetter. Das macht ein schönes Licht und gute Laune.

    Der Fahrradweg an Werra und Fulda war wunderschön (Notiz: mal mit der Familie machen. Am besten mit Paddeltour). Anscheinend ist die Wasserqualität auch ganz ok, denn eine Rennrad-Lady, die mich mal ganz nett verblasen hat, ist in der Fulda noch schwimmen gegangen. Und Fische gibt's auch. Ich habe einen dicken Fang aus dem Augenwinkel mitbekommen.

    Gerade habe ich in einer etwas eigenartigen Pizzaria (Pizza, Döner etc. und Gäste, die in billigen Trainingsanzügen und Gummi-Gartenschuhen ihr Take away abholen und genau wissen, dass das 1:0 von Neymar nur genau da hingehen konnte und Horn falsch gestanden hat) meine Calzone auch verspeist und mein Weizen getrunken. Jetzt habe ich noch die schwere Entscheidung zu treffen: böse Jungs und böse Welt oder laut Fernsehzeitung meiner Eltern fulminante Weltraumschlachten. Sprich "Tatort" oder "Enders Game". Oder vielleicht nimmt mir der Fernseher die Entscheidung ab und es gibt nur ARD, ZDF und HR.

    P.S.: Nun hat mir der Sack vom Nachbartisch mein letztes Hemd und vorletztes T-Shirt vollgequalmt, während ich meinen Reiseroman tippe und gefährdet damit meine Klamottenplanung.

    Meine Songs:

    Madsen: Sirenen
    Twenty one pilots: Stressed out
    Weezer: Beverly Hills
    Read more