Joined September 2019
  • Explore, what other travelers do in:
  • Day147

    Packe packe Kuchen, Corona hat gerufen

    March 16 in Argentina ⋅ ☀️ 17 °C

    So ditte wars, danke für die Aufmerksamkeit & ciao!

    Wir könnten jetzt ganz melancholisch schreiben, wie uns die Reise aus 70 Litern Rucksack geprägt hat, uns den Rücken verbogen hat, wie uns die vielen Begegnungen mit Menschen aus aller Welt und anderen Kulturen inspiriert haben (außer Amis), wie wir an dreckigen Hostelküchen, sauberen Magen-Darm Erkrankungen und trockenem Humor gewachsen sind wie ein Pflaumenbaum. So mit High- und Lowlights und  noch nach Berater-Manier tot analysieren. Wir könnens aber auch einfach mal lassen - einfach mal nicht die Trommel auspacken!
    Danke Corona der Schlampe (geht sicher bald kaputt, ist aus China) fliegen wir heute mit 64 Rollen Klopapier im Gepäck zurück in den Krisenherd Europa, bevor Argentinien morgen die fleischigen Grenzen ihres steakförmigen Landes schließt. Aber was soll's, gibt ja für jede Lösung ein Problem.

    So ihr Mensch gewordenen Brezeln, stellt die Biere heiss und holt die Socken aus dem Toaster, wir kommen.

    Servus, Ciao & Bussi,
    Paulannka
    Das tritt nach meiner Kenntnis … ist das sofort.
    Read more

  • Day137

    Picturesque Patagonia & Bernsteinbier

    March 6 in Argentina ⋅ ☁️ 11 °C

    Heute langweilen wir unsere Community mit weiteren Fun Facts über Säbelzahntiger und weitere ausgestorbene Spezies, wie den "Nicht-Nervus-Amerikanus" oder den fliegenden Kaiserpinguin. Zudem gibt's einen Fußstampfer zu El Chaltén, einem Wanderort am Fuße des Patagonia Logos. Während Paul seinen gestauchten Fuß hochlegt und Craftbier genießt, leistet Anker Großes und durchstreift die Prärie auf der Fährte vergangener, revolutionärer Gauchos, wo sie es mit einer extrem nervigen amerikanischen Gruppe Luftpumpen aufnehmen muss. Trotz fehlender Kompressionsstrümpfe konnte das Formel1-Team um Anker den Berg schneller erklimmen.

    Fun Fact über Säbelzahntiger: Ein besserer Name für diese sabernden, lispelnden Fellknäuel wäre wohl Vampirkadse, oder Detlef.
    Read more

  • Day133

    Fettes Eis, aber bitte mit Sahne

    March 2 in Argentina ⋅ ⛅ 12 °C

    Das Eis, das selbst dicke Leute aushält (knackt aber gehörlich, wenn Amis drauf treten), es ist bis zu 700m dicker als ich, Annka. Bus, Boot, zu Fuß, alle Verkehrsmittel außer einem Pferd haben mich zum Gletscher gebracht. Steigeisen an und rauf da. Zu Beginn stampft die Gruppe fleißig auf dem Eis rum, als wären es Kartoffeln, die man zu Brei machen möchte (ja, wir machen Kartoffelvergleiche, gewöhnt euch dran, ihr Kartoffeln), damit man nicht in Gletscherspalten rutscht.
    Tatsächlich kann man auch normal mit den Dingern gehen, wie auf dem Laufsteg. Die riesige Eisfläche glänzt im Sonnenschein in 50 Shades of Blau. Der erste Gletschertag, ein voller Erfolg. Hab dem Gletscher einen Fruchtzwerg gegeben, jetzt darf er weiter wachsen.
    Read more

  • Day129

    Umwerfende Böen

    February 27 in Chile ⋅ ☀️ 9 °C

    Zu guter letzt zieht Wind auf und ballert uns ordentlich vor die Füße, sodass wir aussehen wie russische Ballettänzerinen auf Kohlen und Paul sich als Black Swan den Knöchel verstaucht. Also merke: bei Wind Zuhause bleiben.Read more

  • Day127

    Torres de Footpain - first of his name.

    February 25 in Chile ⋅ ☁️ 8 °C

    Nun ist alles gesagt, daher gibt es nur noch einen Fun fact zu den Bildern von Tag 4&5.
    Fun Fact: ab Tag 4 laufen die Funktionsklamotten von alleine und man kann sie abends in die Ecke stellen.

  • Day126

    Ice ice baby

    February 24 in Chile ⋅ 🌧 5 °C

    Das womöglich längste Eis der Welt. Oder auch einer der wenigen Gletscher der wächst. Schneller als der BER oder S21. (Korrektur des Autors: Lüge, Gletscher schmilzt schneller als er wachsen kann). Von links nach rechts, so weit unsere Queerformat-Augen reichen. Ski fahren kann man hier nicht.
    Fun fact: Er ist sehr voluminös und besteht zu großen Teilen aus gefrorenem Wasser.
    Read more

  • Day124

    Logement & Verköstigung

    February 22 in Chile ⋅ ⛅ 13 °C

    Unser 4 Sterne-Double-King-Size-Suit-Zelt mit Wellnessbereich und Kinosaal hielt auch bei Windgeschwindigkeiten, die man in Deutschland Sturm (oder Sabbl die Schlampe) nennt, stand.
    Der Gaskocher von 1876 erhitzte zuverlässig unser Fischfutter im alten Emailletopf von Großvaters Dachboden. Wasser wurde umständlichster Weise aus natürlichen Gletscherquellen ums Eck gefracked (14 Tonnen Bohrkopf auch im Rucksack). Komische Vögel, große Dschungelbuch-Katzen und Wanderschuh klauende, diebische Füchse liefen uns über den Weg, machten bei unserem Geruch aber die Biege.Read more

  • Day122

    Torres del Pain aux chocolat

    February 20 in Chile ⋅ ⛅ 6 °C

    Nach jahrelangem Beintraining (obwohl man die im Club nicht sieht) geht unsere 7-Tages Wanderung im Süden Chillys los. Mit 36kg Essen, Zelt, Campingequipment und einem Set Unterwäsche auf den Rücken geschnallt laufen wir etwas mehr als 100km. Die ersten zwei Tage zeichneten sich durch nach Hibiskus & Rosenstaub duftenden Funktionsklamotten, Sonnenschein und Windfreiheit, blasenfreien Füßen und oscarreifen Aussichten aus.
    Doch sollten Sie weiterhin so viel Glück haben? Schalten Sie nächste Woche wieder ein.
    Read more

Never miss updates of Lach und Sachgeschichten with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android