Satellite
Show on map
  • Day387

    Selfoss, ISL

    September 21, 2017 in Iceland ⋅ ☀️ 10 °C

    Aufgeregt sind wir nach unserer Woche in New York Richtung Flughafen aufgebrochen, weil es wieder nach Europa zurück ging und dort auch ein Wiedersehen anstand - Die Reise ging nach Island, das bedeutete für uns nun nach mehr als 14 Monate Abschied vom Sommer zu nehmen 😑😪. Es war herrlich so viel und so lang Wärme und Sonne genießen zu können.

    Der Schritt aus der Flugzeugtür um 5 Uhr morgens war für uns ein Schlag ins Gesicht. 20° Temperaturunterschied war dann doch recht hart, v.a. sind wir für solche winterlichen Temperaturen nicht ausgestattet 😃. ABER unser Ländle-Besuch hat uns reichlich warme Klamotten mitgebracht.

    Da der Besuch erst 12 Stunden nach unserer Ankunft ankam, holten wir gemütlich unser Mietauto ab. Wir mussten echt lachen als wir den kleinen Kübel gesehen haben. So ein kleines Mietauto hatten wir mit dem günstigsten Angebot nun wirklich noch nie bekommen. Gerade jetzt wo wir nicht zu zweit reisen, bekommen wir so ein kleines Auto 😂. Wir haben ein bisschen die Zeit totgeschlagen, indem wir mit dem Auto herum gedüst sind. Die Zeit verging aber recht schnell und wir düsten wieder zurück zum Flughafen um meine (Eva) Eltern 😀😀 abzuholen. Über ein Jahr haben wir sie nicht gesehen. Demnach verlief die Begrüßung sehr emotional ab und wir hatten alle einen Dauergrinser im Gesicht 😁. Wir freuten uns riesig die Island-Reise mit Mama und Papa starten zu können 🚗💨💨💨

    Die ersten zwei Nächte haben wir in Selfoss übernachtet. Von hier aus haben wir schon einen großen Wasserfall und einen kleinen Kratersee bestaunt. Am beeindruckendsten war jedoch der Geysir. Hierbei wird durch Vulkanaktivität erhitztes Wasser springbrunnenartig (sieht dann aus wie eine Wasserfontäne) ausgeworfen. Am Abend legten wir noch einen drauf und wir liefen im Dunkeln 6 km zu einem heißen Fluss (durch Vulkanaktivität erhitztes Wasser). Um 00:30 lagen wir dann alle sehr erschöpft aber dankbar für den schönen Tag im Bett 😊.
    Read more