Mexico
Centro Recreativo Unidad Deportiva Salvador Alvarado

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day18

      Merida

      March 21, 2022 in Mexico ⋅ ☀️ 32 °C

      Heyho,
      Mérida ist eine sehr belebte, junge Stadt. Wir haben hier in einem Hostel geschlafen und da endlich mal wieder selber abends und morgens gekocht. Die Leute da waren auch nett.
      Wir sind ja schon recht früh angekommen (um 8), haben dann unsere Sachen abgegeben und sind dann direkt los ins Zentrum um zu Frühstücken. Sonntags ist die Promenade bis 12 Uhr gesperrt, deshalb waren hier unglaublich viele Menschen mit Fahrrädern, Skateboards und Rollerskates unterwegs. Entlang der Hauptstraße findet man sehr viele schöne kleine Stände mit selbstgenähten/gemalten Dingen. Johanna und ich haben uns Stirnbänder gekauft. Die Promenade endet mit einer riesigen Figur. Auf dem Rückweg sind wir nochmal in ein von Angie vorgeschlagenes Restaurant gegangen um ein Mimosa zu trinken. Dann sind wir zurück ins Hostel um einen kleinen Mittagsschlaf zu machen, wir haben ja nur 1h30 nachts geschlafen…
      Nachdem wir Nudeln mit Zucchini-Pilz Soße zum Abendessen gemacht haben, sind Johanna und ich nochmal raus. Die Stimmung dort war total toll. Wir haben Méridas Spezialität gegessen: Marquesitas. Das isst man eigentlich mit Käse und Nutella, doch wir haben den Käse einfach mal weggelassen…
      Dann haben wir uns noch in ein Restaurant gesetzt um einen Kaffe und ne Limonade zu trinken. Hier gab‘s Livemusik. Ein sehr aktiver Tag: insgesamt 19.3km gelaufen.
      Heute haben wir dann um 12 Uhr den Bus genommen nach Valladolid
      Read more

      Traveler

      Suuuuper schön 😍😍😍 Genießt es weiterhin 🌞❤️

      3/22/22Reply
      Traveler

      Dankee, machen wir :))

      3/22/22Reply
       
    • Day10

      Mérida

      January 7 in Mexico ⋅ ☀️ 29 °C

      -von Valladolid ging es für uns weiter in die Hauptstadt Yucatans, nach Mérida!
      -in Mérida findet den Januar über immer ein Festival zum Geburtstag der Stadtgründung statt, daher gab es abends an der Plaza oft Konzerte 💃🏻
      -wir haben dort zwei entspannte Tage mit einer Walking Tour, vielen Cafés, Marktbesuchen und gutem Essen verbracht und die Stadt erkundet.
      -von hier aus verlassen wir Yucatán und nehmen den Nachtbus nach Palenque.
      Read more

      Traveler

      So stelle ich mir dann am 04.11 unsere Outfits vor, @Jule 👌🏼😜

      Traveler

      Genau so!

      JW vor dieser Tür , diese Farben genial, auf einem weiteren Bild das Türkis, bin mit euch im Farbenrausch, Gina [Gina]

      Traveler

      😊

      Da lässt wr sichs gut gehen [Gesa]

       
    • Day30

      MÉRIDA🔥

      April 12, 2022 in Mexico ⋅ ⛅ 32 °C

      🌎 | JOUR 30 | 🌎 12/04

      Premier jour à Mérida 🤩 On profite de la journée pour découvrir cette ville, la plus chaude du Yucatán.. Et ce n'est pas un mensonge, malgré le vent, la chaleur est écrasante et nous ramollit. On marche bien moins que d'habitude pour une résultat d'épuisement bien supérieur 😂 la faim se fait de plus rapidement ressentir, il faut vite trouver de quoi manger. On termine dans le marché comme souvent où on mange des tortas et une jus pressé de pina (le meilleur de loin).
      La suite de l'après midi se passe dans des musées pour capter un maximum de clim⛄ Casa Montejo, un musée en l'honneur d'une figure emblématique de la ville, et le musée de Mérida avec des expositions sur les fameux marchés du pays et des expositions d'arts modernes (qui nous emmèneront dans de li gués discussions sur notre perception de l'art).
      A 17h30, on rejoint un groupe pour une visite à pied de la ville de Mérida ! J'ai découvert une asso qui organise des Free Walking pour faire découvrir la ville par des locaux. Le tour est très intéressant, ça change tout d'avoir des explications plutôt que de juste se balader dans la ville 😁
      Fin de journée sous le signe de la faimfolie (phénomène transformant Baptiste quand il a faim), on fini par manger dans le même marché que le midi après 1h de recherche 😅
      Read more

      Traveler

      J’ai détesté Merida pour cette chaleur étouffante.

      5/5/22Reply
       
    • Day41

      Mérida & Izamal

      December 12, 2021 in Mexico ⋅ ☀️ 33 °C

      Mérida ist mit knapp 900.000 Einwohnern die erste mexikanische Großstadt unserer Reise. Wir haben direkt 5 Nächte dort verbracht und fanden es super. Die Stadt ist mit ihren bunten kolonialen Häusern wirklich schön. Wir haben auch den riesigen Mercado Lucas de Galvéz besucht, auf dem man alles kaufen kann, was man sich nur vorstellen kann. Da wir aber gerade gegessen hatten und weder Klamoten noch lebendige Hühner, Kaninchen oder andere Tiere brauchten, haben wir uns nur alles in Ruhe angeschaut ohne etwas zu kaufen 😃
      Am Samstag haben wir dann einen Ausflug in das ca. eine Stunde entfernte Izamal gemacht. Izamal gilt als die gelbe Stadt Mexikos, weil 1993 für einen Besuch des Papstes alle Häuser gelb gestrichen wurden. Außerdem gibt es direkt in der Stadt mehrere Mayaruinen und ein großes Franziskanerkloster.
      Read more

      Traveler

      Lecker 🍸

      12/15/21Reply
      Traveler

      Uiiii alles ist so .... quadratisch 😅 wie perfekt diese Bäume geschnitten sind. Sieht fast so aus, wie in einem Computerspiel. 🤓

      12/15/21Reply
      Traveler

      Wenn du von unten dran springst kommt vielleicht ein extra Leben raus 🎮😅

      12/16/21Reply
      Traveler

      ... oder ein Pilz und dann wirst du groß.

      12/16/21Reply
      Traveler

      😄😄😄

      12/16/21Reply
      Traveler

      🤣🤣 wir verstehen uns

      12/16/21Reply
      Traveler

      jenau!

      12/16/21Reply
      5 more comments
       
    • Day88

      Mérida

      January 22 in Mexico ⋅ ☀️ 29 °C

      Wir fahren weiter nach Mérida, der Hauptstadt von Yucatan. Die Stadt ist mit knapp 900.000 Einwohnern sehr groß, aber des Zentrum gut erlaufbar. Für längere Strecken nutzen wir Uber.

      Hier haben wir an einer Free Walking Tour mit Fernando teilgenommen und uns mit Maria aus München getroffen, die wir in Tulum kennengelernt haben. Wir waren Marquesitas mit Käse und Nutella essen. Ja, Gouda und Nutella. In einem dünnen knackigen Crepes-Teig. Überraschend lecker. Und es gab Bier mit Tequila und Orangenlikör.

      Auf der Tour mit Fernando, einem echten Mexikaner aus Tijuana, haben wir viel Wissenswertes über Mexiko, die Stadt Mérida selbst und Tipps für kostenlose Veranstaltungen, gute Restaurants und Parks bekommen. Dadurch sind wir auch abends in der Kirche "Catedral de Mérida - San Ildefonso" gelandet, in der gerade eine Hochzeit statt fand.

      Interessant fand ich, dass die Tempelanlagen der Maya nach Eroberung der Spanier abgetragen und teilweise wieder verbaut wurden, als Pflastersteine in den Straßen oder für Kirchen und Kolonialhäuser. Fernando hat uns Ecken an der Fassade der Kirche gezeigt, an denen man das erkennen kann.

      Und die Theorie, warum Jaguar schwarze Punkte haben, fand ich auch sehr witzig. Jaguare haben ohnehin einen großen historischen und spirituellen Wert in der mexikanischen Kultur. Es gibt Skulpturen an jeder Ecke. Sie galten es als Kriegsgötter. Doch eine alte Fabelweisheit sagt, dass der Jaguar einst lediglich ein gelbes Fell, ohne Flecken hatte. Er war arrogant, flanierte durch den Dschungel und war unachtsam. Die frechen Affen legten sich mit ihm an und bewarfen ihn mit Avocados, wodurch braune Flecken entstanden. Seine Rache war wiederum einen der Affen zu fressen. Seitdem sind beide Tiere vorsichtiger. Die Affen verstecken sich auf Bäumen und der Jaguar im Gebüsch.

      Den ganzen Monat Januar findet das Mérida Fest statt. Wir hatten also Glück und abends war hier echt viel los auf den Straßen. Das jährliche Festival wird von der Stadt gesponsert und erinnert an die Gründung des spanischen Mérida im Januar 1542. Die meisten Veranstaltungen finden im Freien statt und sind für die Öffentlichkeit kostenlos.

      Übrigens gibt es in Merida auch überall kostenlos WLAN und Strom. In allen öffentlichen Parks und in Hotels und Restaurants sowieso.

      Leider fiel damit das wöchentliche Spiel "Pok ta Pok" der Mayas aus. Jeden Samstag um 20 Uhr werden vor der Kathedrale von Mérida neben der Plaza Grande Nachstellungen der Maya- Zeremonie Pok ta Pok gezeigt. Das Spiel beginnt wie Volleyball, aber ohne Netz. Trommeln und Flöten feuern die Krieger an. Der Ball wird mit den Ellenbogen und Hüften hin und her befördert. Die Schlagarme sind mit einem Lederschutz umwickelt. Beide Seiten versuchen den Ball durch einen Steinring zu befördern, der in rund drei Meter Höhe angebracht ist.
      Read more

      Und das schmeckt? [Ines]

       
    • Day42

      Mérida - Hauptstadt Yucatáns

      November 8, 2022 in Mexico ⋅ ⛅ 28 °C

      Auf den ersten Blick wirkte Mérida sehr ähnlich wie Valladolid. Es wurde jedoch bald klar, dass die Stadt mit ihren ein- bis zweistöckigen Gebäuden zwar klein wirkt, aber doch recht weitläufig ist.

      In dieser farbigen Stadt hatten wir ein sehr schönes, gemütliches Hostel. Dort durften wir bei unserer Ankunft spontan an einem Salsa Kurs teilnehmen. Dies kam uns am Abend in der Salsabar zu Gute. Es war sehr schön, den TänzerInnen zuzuschauen und es machte auch Spass, selbst das Tanzbein zu schwingen.

      Nun geht es auf eine 17 stündige Busfahrt.🤪 Der Picknick ist bereit und die Filme heruntergeladen.😊
      Read more

      Traveler

      Super schön. Hä gemeint dass in Mexiko mehr Merengue gitanzt wird?

      11/8/22Reply
      Traveler

      Übrigens fam Bild her spilt d Natta richtig wie en Mexikaneri

      11/8/22Reply
      Traveler

      Äs schön‘s Städtji-erinnrud mi embiz an Trinidad s‘Kuba, Der Salsaschritt hescht öi nu nit verlehrt!👍👌👏

      11/8/22Reply
       
    • Day27

      Faktencheck

      March 31, 2022 in Mexico ⋅ ⛅ 27 °C

      27 Tage Mexiko
      Hast du schon gewusst?

      Mexikaner sind klein 😄

      Ausnahmslos jeder hier war und ist sehr freundlich🥰

      In diesem Land gibts die bestimmt höchsten Temposchwellen der Welt🚗

      Polizisten schlafen gerne im Auto🚓

      Um eine Tür aufzuschliessen dreht man den Schlüssel gegen links, zum Schliessen gegen rechts🗝️

      Kellner erhalten in Restaurants pro Tag nur fünf Franken Lohn, oft sogar keinen. Sie sind deshalb auf 10-15% Trinkgeld angewiesen 💰

      Wir erleben die MexikanerInnen nicht als faul, sondern als sehr fleissig 🚀

      Es gibt ein Fingerzeichen für "Ja" (Video)👆🏻

      Das Essen ist nicht scharf, die Salsa auf dem Tisch schon 🌶️

      Was ich mir für 1 Fr. kaufen kann:
      5 Liter Wasser oder
      2 Bier oder
      2 Hamburger oder
      2 Tacos oder
      6 Mangos oder
      8 Bananen oder
      2 km mit dem Taxi oder
      40 km mit dem Bus 💸

      Auf offener Strasse Alkohol zu trinken ist streng verboten 🚫

      In Supermärkten darf man oft keinen Rucksack oder grössere Tasche mitnehmen. Die Einkäufe werden dann von einer älteren Person, in gefühlt 100 Plastiksäcke gepackt. Die erhalten dann ein kleines Trinkgeld 🧓🏽👴🏽

      Mexikaner haben 1-2 Wochen Urlaub im Jahr. Unbezahlt.🏖️

      Man sieht fast niemanden rauchen💨

      Nur in Mexiko bekommst du Vitamin T. Das sind nämlich (Tacos, Tortas, Tamales, und Totopos) Totopas kennt man bei uns unter dem Namen Nacho.🌮

      Die meisten Gebäude sind nur um die 5 Meter hoch, jedoch befindet sich im Inneren nur 1. Stockwerk.🏠

      Wenn es ums Anstehen geht, nehmen es die Mexikaner sehr genau. Es werden an jeder Busstation lange und sehr ordentliche Schlagen auf dem Bürgersteig gebildet. Jeder der dazu stösst, stellt sich schön hinten an.🚌
      Read more

      Traveler

      So kuuli fakte 😄 das hani iz grad sehr informativ u amusant gfunge zum läse 😊

      4/1/22Reply
      Traveler

      Seit Mexico eine Art Demokratie hat meint jeder er könne eine Temposchwelle vor sein Haus pflanzen 🙈 der Mindestlohn ist 8.- pro Tag . Und es sterben täglich ca. 70 Personen durch Mord , die meisten im Kartell Streit. I miss Mexico 😉

      4/1/22Reply
      Traveler

      Danke - die Infos gäbe grad sehr es informativs Bild vo öiere nöie aktuelle Heimat.

      4/3/22Reply
      4 more comments
       
    • Day706

      Walking in the Rain - Mérida

      August 8, 2021 in Mexico ⋅ ⛅ 24 °C

      Zugegeben unsere Auswahl an Bildern der sonst so farbenfrohen Hauptstadt Yucatans fällt ein bißchen Mau aus, aber leider haben wir erst verpasst Bilder zu machen und uns dann mit unserem Hostelbesitzer so verquatscht das es plötzlich dunkel war und der sonst so strahlendblaue Himmel einer dicken Wolkendecke mit Unmengen an Regen und Gewitter gewichen ist. Top ausgestattet mit einem Strandschirm haben wir dennoch den Weg einmal durch die Stadt gewagt und in einem wunderschönen Herrenhaus typisch yucatanische Küche genossen 🤤

      Sollte uns unsere Reise erneut nach Merida verschlagen, wird es nochmal ein Update geben!
      Read more

    • Day16

      Mérida

      November 14, 2021 in Mexico ⋅ ⛅ 24 °C

      🏙 Mérida, die erste Millionenstadt die wir besichtigen. Mich persönlich reizen diese Mega-Cities eher weniger, aber Mérida scheint im Vergleich zu Valladolid (300k Einwohner) zu mindestens etwas ruhiger zu sein … so unsere Wahrnehmung 😋

      Bei Anreise wurden wir direkt von unserem Hostel überrascht, da Sonntags immer Jazz auf dem Programm steht und quasi im Wohnzimmer eine Band mit Stepptänzer aufgetreten ist. Die Mexikaner sind ein sehr musikalisches Volk. Mal abgesehen von diesem organisierten Auftritt entdecken wir immer wieder in Parks und an Straßenecken kleine Bands die Musik spielen 🎶🎺
      Unser Hostel war wirklich wie ein Sechser im Lotto! Riesiger Aufenthaltsbereich mit großer Küche und vielen netten Menschen aus der ganzen Welt 🌎 Da macht es auch gar nichts, dass man mit 16 Personen in einem Raum schläft 🙂

      Mal etwas zu unseren bisherigen Erfahrungen in Puncto Sicherheit. Bislang haben wir uns noch in keiner Situation unsicher gefühlt. Ob bei Nutzung der öffentlichen Busse oder beim Laufen durch die Stadt. Die Polizeipräsenz ist sehr hoch und das vermittelt schon eine solide Grundsicherheit 👮. Dazu muss man aber auch sagen, das wir bislang in sehr erschlossenen Gegenden unterwegs waren. Was auffällt, ist das jede einzelne Tür und Fenster mit Eisengittern gesichert sind. Wenn man dann Abends umherläuft und alles verbarrikadiert ist, ähnelt es sogar im Zentrum einer Geisterstadt und man weiß nie, ob das Haus bewohnt ist oder nicht 👻😅
      Read more

    • Day22

      Mérida- back to school

      March 26, 2022 in Mexico ⋅ 🌙 21 °C

      17.03.22 Donnerstag
      Der Busbahnhof ruft, deshalb werden die Packbeutel gepackt, in den Rucksack gestopft, Schnallen zugemacht und die Rucksäcke geschultert.
      Kurzer Blick zurück und raus aus dem Schmuddelhotel. Um 08:00 Uhr geht die Reise mit einem kleinen Vereinsbus weiter. Die folgenden zwei Stunden verbringt Philipp mit Video schneiden, während Chantal die Aussicht Mexikos und die Musik in den Ohren geniesst.
      Nach einem zehn minütigen Fussmarsch durch die schöne Kolonialstadt Merida, kamen wir bei unserem Airbnb an.
      Was für ein Highlight, gross, ruhig, sauber. Was für eine Veränderung. Wir lieben es so sehr, dass wir den Rest des Tages im Haus verbringen.

      18.03.22 Freitag
      Es gibt zwei Gründe, weshalb wir in der schönen Stadt Merida sind. Der erste Grund wird heute angepackt. Mit dem Pass in der Tasche, verlassen wir das Airbnb und nehmen uns für 70 Peso (3.25Fr) ein Taxi.
      Wir kommen zu viert beim National Migration Institute an. Und so pflanzten wir uns draussen unter einem Partyzelt auf Klappstühle. Ein Mitarbeiter des Migration Institute ruft nach und nach Leute auf welche eintreten durften.
      Milena ergreift die Initiative und spricht mit dem Mitarbeiter. Schwups standen wir alle drinnen. Pass abgeben, Stempel fürs Visa, raus marschieren, super Tag. Denkste.
      Diskussionen, Formulare, Termine für die Anhörung vereinbaren und bezahlen. Frustriert ziehen wir von dannen. Der Botschafter in der Schweiz hat uns das komplett anders erklärt. Ärger und Frust spülten wir mit einem Bier und Guacamole runter.

      19.03.22 Samstag
      Philipp ist voller Tatendrang und will die Stadt besichtigen. Wir essen auf unserem Lieblingsmarkt sechs Tacos für 72 Peso (3.35Fr). Weiter gehts Richtung Zentrum. Vorbei an farbigen Häusern, Kirchen und Parks, hin zum grössten Markt an dem man Alles für Jeden findet.
      Wir kaufen uns eine Frucht, welche wir noch nie gesehen haben und essen sie Zuhause. Dank Google wissen wir, dass das eine Mamey, oder zu deutsch grosse Sapote, ist. Chantal meint sie schmeckt nach Kaffe, Philipp ist mehr für Pfirsich und Süsskartoffel. Am Abend entdeckten wir in einem Park per Zufall eine Art Talentshow.

      20.03.22 Sonntag
      Sonntagsprogramm: Progreso.
      Das ist eine kleine Hafenstadt in nördliche Richtung. Bei der Bushaltestelle nehmen wir einen Bus für 21 Pesos (0.95Fr) und nach einer guten Stunde waren wir am Strand. Unser Sonntagsprogramm ist wohl auch sehr beliebt bei den Meridanern, der Strand ist brechend voll.
      Wir flipflopen zum Naturschutzgebiet Reserva Ecológica El Corchito. Mit dem Boot schippern wir übers Wasser in den Mangrovenwald. Auch hier sind mehr Menschen als gedacht, wir waren jedoch die einzigen Touristen. Wir sehen viele Tiere und besonders bestaunen wir die Waschbären.

      21.03.22 Montag
      Heute ist ein grosser Tag und so kommen wir zu unserem zweiten Grund, weshalb wir in Merida sind.
      Die Sprachschule LA CALLE ist unsere Hauptbeschäftigung für die nächsten zwei Wochen.
      Aufgeregt und nervös gehen wir durch die Türe der Schule. Ein superschönes Haus, nette Leute und von einem jungen Mann wird uns alles gezeigt. Am Schluss spricht er von einem oraltest. HAHA.
      Wir haben ja alle angegeben, dass wir kein Wort Spanisch sprechen können, also halten wir das für einen Witz. Wir holen uns einen Kaffe und entspannen uns allmählich. Doch als der junge Mann kommt und Chantal ihm folgen muss, nahm die Anspannung rasant zu. Als sie nach einigen Minuten zurückkommt, lacht sie so herzhaft, dass sie uns alle ansteckt.
      Tatsächlich durften wir alle einzeln in den Raum, wo Chantal so lachend herauskam und wir verstanden wieso sie so gelacht hat. In dem Raum sitzen fünf Leute an einem grossen Holztisch und kaum hat man einen Fuss in den Raum gesetzt, kommt schon die erste Frage. Hola cómo estás? Hallo wie gehts? Peinlich berührt sitzt man da und die nächste Frage kommt prompt: cómo te llamas? Wie heisst du? Und so weiter... Peinlich, aber da uns das allen spanisch vorkam, landeten wir in der selben Klasse.

      22-25.03.22 Dienstag bis Freitag
      Wir gehen jeden Tag fleissig zur Schule und lernen Fragen zu stellen und diese zu beantworten. Wir haben eine super Lehrerin namens Lucia, welche uns sehr unterstützt. Zu unterrichten hat sie sechs Schüler: wir vier Schweizer, eine Deutsche und eine Holländerin.

      26.03.22 Samstag
      Chantal ruft seit 04:00 Uhr morgens den Möwen, das Essen von gestern bekam ihr gar nicht gut. So ist sie nach Manuel und Philipp die dritte im Bunde des Möwen-Ruf-Komitees. Somit sind wir drei nun hoffentlich immun gegen alles und unser Magen abgehärtet :D Nun ist der Zeitpunkt gekommen Abschied zu nehmen, Manuel und Milena ziehen weiter nach Playa del Carmen. Schweren Herzens trennen wir uns :( Auch für uns ist es Zeit die Unterkunft zu verlassen. Wir ziehen in ein Hotel um, das Chantal aussuchen durfte weil sie nächste Woche Geburtstag hat.
      Read more

      Traveler

      😍🤣 so e tolle Bricht. Obwohl i ja bi 99% drbi bi gsi, nomau so spannend zum läse. ha also nomau gad müesse lache bir Erinnerig a Istufigstest 🤣🤣 und: a mi me gusta viajar con ustedes dos 🥰🤗🗺

      3/26/22Reply
      Traveler

      Danke für dä Bricht. Me fröit sich oder lidet mit - je nach Situation. Mir si natürlich sehr gspannt wies witer geit und wünsche efang mou e perfekti nöchschti Wuche!

      3/27/22Reply
      Traveler

      💜

      3/27/22Reply
      19 more comments
       

    You might also know this place by the following names:

    Centro Recreativo Unidad Deportiva Salvador Alvarado

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android