Mexico
Yucatán

Here you’ll find travel reports about Yucatán. Discover travel destinations in Mexico of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

236 travelers at this place:

  • Day3

    Rio Lagartos & Las Coloradas

    April 15 in Mexico ⋅ ⛅ 27 °C

    Heute war wieder viel adventure angesagt!
    Nach dem Frühstück (wer schon mag: Tortillas mit Salsa oder überbackene Nachos🌮😁) sind wir losgedüst zu einem Geheimtipp: nach Los Coloradas!
    Dort findet man auf der einen Seite einen riesigen pinken Salzsee und auf der anderen Seite einen normalen See! 🏝
    Dieses wahnsinnige Naturschaubild ist einfach unfassbar schön!🏵🏵🏵
    Die nette mexikanische Frau, die uns begleitet hat (➡️allein darf man aus Naturschutzgründen nicht auf dem Sandstreifen laufen, der die beiden Seen voneinander trennt ➡️ es wird dort ja schließlich Salz für unser Essen abgebaut - man beachte die Schaumablagerungen am Rand und die riesigen weißen Salzberge im Hintergrund) war gleichzeitig noch ne mega Fotografin, die uns zum posen animierte und total witzige Fotos geschossen hat 😎😄
    Anschließend haben wir Wildniserprobte noch einen self-drive an der staubigen Küstenstraße zwischen dem Salzbecken und dem türkisfarbenen Golf von Mexiko gemacht, um 🏵Flamingos🏵 aus nächster Nähe zu erspähen!🕵️‍♂️🕵🏼‍♀️🔭📸
    Und wie soll es anders sein: mehrere kleinere Grüppchen haben wir beim Kopf eintauchen & fressen bestaunen können😍🤩
    Am Straßenrand haben wir dann noch große&kleine Echsen beim Sonnenbaden beobachtet! 🦎🦎🦎
    Den Nachmittag über chillen wir mit Taccos und frischgepressten Mango-& Ananassäften am Pool!💏🕶👙🌞🌊☂️
    Read more

  • Day795

    Pretty in "pink"

    September 22 in Mexico ⋅ ⛅ 30 °C

    Mehr oder weniger hat Los Colorados erfüllt was versprochen wurde. Pinke, von Salz und Plankton gefärbte Gewässer nahe dem Wildliferesort "Rio Largatos". Abhängig vom Sauerstoffgehalt im Wasser strahlt die Farbe. Wir konnten aber immerhin ein schmutziges Rose bewundern.

    Mehr noch hat und aber die Natur hier überrascht. In einem Privatboot kommen wir Flamingos, Albatrosen, Kormoranen und sogar Krokodilen ganz nah, gönnen unserer Haut eine weitere Schlammpackung und springen in den Golf von Mexiko.Read more

  • Day794

    Valladolid und Chichen Itza

    September 21 in Mexico ⋅ ⛅ 32 °C

    Buntbemalte Konolialbauten & vergessene Mayageschichte, dass und vieles mehr finden wir in Valladolid. Für meinen Geburtstag war dieses Örtchen genau richtig. Sektfrühstück, ein erfrischendes Bad in der Cenote und danach die Nächte des Kukulkan in Chichen Itza bewundern. Eines der 7 Weltwunder ist ohne die brüllend heiße Sonne aber inklusive Sternenhimmel und Lasershow ein wahres Highlight und nur zu empfehlen.Read more

  • Day541

    Valladolid und der pinke See

    July 31 in Mexico ⋅ ⛅ 30 °C

    Von Tulum aus verschlug es uns ins Landesinnere nach Valladolid. 100 Kilometer entfernt von Tulum sieht Mexico schon ganz anders aus - die Toursimusströme lassen nach und das Leben wird authentischer. Gefällt uns doch schon um einiges besser, auch englisch wird nicht mehr viel gesprochen. Wir blieben über Nacht, um am kommenden Morgen einen kleinen Tagesausflug an die Nordküste zu unternehmen. Der kleine Ort „Las Coloradas“ ist bekannt für seine pinke Seen und Flamingos. Die Seen sind allerdings nicht ganz natürlich, denn der pinke See ist ein Endprodukt der Meersalzgewinnungsanlage, welche hier betrieben wird. Es gibt verschiedene Wasserbecken, welche von den Farben blau, braun bis eben pink reichen, je nach Fortschritt der Wasserverdunstung. Grosse Salzberge gibts natürlich auch. Die Flamingos können wir nur aus der Ferne entdecken, sie sind in den Wasserbecken etwas weiter weg am futtern.

    Von dem kleinen Fischerdorf aus fuhren wir in unserem Mietwagen wieder zurück durch die schöne Landschaft nach Valladolid. Da gab es einen kurzen Zwischenstopp fürs Mittagessen, um gleich danach den langen Weg zurück an die Ostküste nach Playa del Carmen in Angriff zu nehmen.
    Read more

  • Day12

    "You are Angela Merkel"

    June 4 in Mexico ⋅ ☁️ 32 °C

    Das war wohl etwa so: Vor eineinhalb Jahren war Angela Merkel hier auf Staatsbesuch in Mexiko und hat sich unter anderem die alte Maya-Stadt Uxmal angesehen. Da durfte natürlich das normale Volk nicht mit rein, sie war quasi so gut wie alleine. Diese Tatsache verleitete unseren Fahrer Don José darum zu der Aussage im Titel dieses Footprints. Und er hatte Recht! Wir waren, dank einer Verwechslung der Uhrzeit (Start 5:30 Uhr statt 6:30 Uhr), so früh dort, dass wir für eine Stunde tatsächlich die einzigen Besucher waren und die ganze Ruine für uns hatten. Das war traumhaft! Schon auf dem Weg nach Uxmal hatten wir einen kleinen Stopp in Umán, einem Vorort. Das war auch besonders!Read more

  • Day6

    On the road to Bacalar

    April 18 in Mexico ⋅ ⛅ 29 °C

    Ziel heute🏁 ist der südlichste Punkt auf unserer Reisekarte gewesen.
    Kurz hinter Valladolid an der Landstraße stoppten wir bei der ersten Höhlenzenote: Besonderheit hier ist die Plattform in der Mitte gewesen, ansonsten aber sehr düster und unheimlich! Keiner der Besucher ist schwimmen gegangen😁...alle nur scharf auf das perfekte Foto und Andenken - so wie wir📸😎
    Auf dem 270km langen Weg von Valladolid nach Bacalar machten wir noch einen kleinen Umweg zu zwei sehr schönen Zenoten namens Palomitas und Agua Dulce! DAS sind tatsächlich echte Höhlenzenoten, die nur über steile Steinstufen in einer Felsöffnung zu erreichen sind! Total abgefahren und aufregend!🤩 ➡️Kühle, feuchte Höhlenluft gepaart mit Dunkelheit, Stille und dem Plätschern von Wasser, das neben den Sonnenstrahlen durch die wenigen Löcher der Tropfsteindecke als kleine Wasserfälle in das glasklare türkisblaue Zenotenwasser prasselt!💙😍💙 Und wieder mal keine Mitschwimmer außer ein paar schwarzen Fischchen!🐠🐟 Wir sind im kühlen Nass geschwommen & geschnorchelt, um die Felsen und Fische zusehen und haben Unterwasserbilder & Videos gemacht! Spaß und Abkühlung pur bei 35 Grad Außentemperatur!☀️🌡🌊
    Anschließend gabs noch mexikanischen Mittagstisch im kleinen Restaurant gleich nebenan!🍽 Gestärkt ging's dann weiter auf die dreistündige Fahrt! Höchstgeschwindigkeit in Mexiko meist 80 km/h, maaanchmal auch 110 km/h!🚗💨
    In Bacalar angekommen warfen wir noch einen ersten Blick auf die 50km lange "Lagune der 7 Farben" (schimmert in sieben verschiedene Farben je nach Sonnenstand💡) vom Steg des familiären Häuschen aus, in dem wir nun drei Nächte verbringen werden, um die Laguna de Bacalar näher kennenzulernen!💏⛵⚓🚤🌊⛱
    Read more

  • Day10

    Endlich Yucatán

    June 2 in Mexico ⋅ 🌧 31 °C

    Um endlich Richtung Sonne und Strand zu kommen, sind wir heute Morgen in Palenque – die Stadt selber hatte auch eher so nix zu bieten – direkt wieder in den Bus gestiegen. Nach über 500 km nordwärts sind wir jetzt in Mérida, und zur Begrüßung hat erst mal noch ein bisschen geregnet ☔️ Auf dem Weg haben wir aber schon mal das Meer gesehen, und muckelig warm ist es außerdem. Mehr als eine kleine Runde durch die Stadt war aber nach insgesamt 1400 km Busfahrt in den letzten drei Tagen nicht mehr drin.Read more

  • Day11

    Erst den Baum fragen

    June 3 in Mexico ⋅ ⛅ 29 °C

    Heute morgen sind wir mit einer Free Walking Tour gestartet und haben dabei noch so einige Details über Mérida bekommen und vor allem aber spannende Dinge zur Mayakultur gelernt: Zum Beispiel, dass vor der Ernte von Chaya (eine Art Spinat) laut der Maya erst die Pflanze gefragt werden muss, ob man was nehmen darf – die Antwort muss man allerdings nicht abwarten ✌🏼Glück gehabt!
    Dank der „geringen“ Luftfeuchtigkeit hier waren wir dann nach dem Besuch kleinerer weiterer Stadtteile doch sehr sehr froh über den Mini-Pool (eine etwas größere Badewanne), den unsere Unterkunft hier bietet 💦!
    Read more

  • Day7

    Mexiko - Ki Kill

    January 7 in Mexico ⋅ ☀️ 26 °C

    AUSGESCHLAFEN 😉
    Schon mal die Sachen gepackt da es heute wieder weiter Richtung Merida geht aber bis dahin aufgesprungen auf den Georg und zu einer wunderschönen Cenote namens "Ki Kill" welche nur ca. 35 km von Valladolid liegt. Der Weg dahin hat sich auf jeden Fall gelohnt. Die Cenote war wieder mal was aussergewöhnliches da die Öffnung in der Decke um einiges größer war als bei der letzten Cenote.
    Somit verbrachten wir unseren Mittag gechillt in der Cenote. Gegen 14 Uhr müssten wir uns vom Georg verabschieden somit ging es kurz von 13 uhr zurück nach Valladolid. Auf dem Rückweg haben wir noch in einem kleinen Dorf kurz vor Valladolit einen Verkaufsstand mit Suvenieren gefunden und da ließ Thanassis sein erlerntes Verhandlungsgeschick aus Thailand spielen. CHECK ... 15min später hat Thanassis zwei schöne Maya Masken aus Ton in der Tasche.
    Nach einem Trännenreichem Abschied vom Georg🤣😂 gingen wir noch schnell was essen. Was das Essen angeht sind wir ja sehr experementierfreudig und so hatte ich zum zweiten mal was ganz leckeres erwisch ... was ich vom Thanassis nicht behaupten kann😜🤤
    Gesättigt ging es jetzt 16:15 mit einem Bus Richtung Merida.

    Bis dahin🤞✌👋
    Read more

  • Day6

    Río Lagartos, Mexiko

    January 6 in Mexico ⋅ ☀️ 26 °C

    Auch heute ging es früh los ... Doch heute waren wir wie schon gestern zu dritt unterwegs ..unser Wegbegleiter "Georg" unser Moped der uns sicher nach Rio Lagartos bringen sollte. Eine Reise von 106 km von Valladolid ... im Prinzip nix besonderes doch zu zweit auf einem Moped😎😲.
    Rio Lagartos empfing uns mit einem herrlichem wetter und wunderbarer Natur!

    Nicht lange überlegt und eine Bootstour gebucht!
    2 Stunden durch die Magrowen und vielen Spots um wilde Tiere zu beobachten... Aligatoren, Pelikane und die kleinsten der kleinen Kolibries😲😜

    Das eigentliche Ziel in Rio Lagardos war es den natürlichen pinken See zu sehen!
    Aber leider war dieser um diese Jahreszeit Gar nicht mal so pink sondern eher Milchig und Gar nicht sehenswert. Dieser erscheint nur dann extrem rosa wenn gerade die Produktion von den nahstähendem Salzwerk in Betrieb ist ... da steigt der Salzgehalt des See um ein Vielfaches so das keine Organismen drin überleben können ausser denen die für das menschliche Auge so schön Pink erscheinen!

    Der Rückweg nach Valladolid war zugegeben sehr anstrengend.... Tages Tour von über 200km auf einem Moped zu zweit ist nicht so das wahre aber als Entschädigung haben wir einen der schönsten Sonnenuntergänge zu sehen bekommen die ich je persönlich gesehen habe😍
    Read more

You might also know this place by the following names:

Estado de Yucatán, Estado de Yucatan, Yucatán, YUC, Estat de Yucatán, Jukatanio, Yucatan, یوکاتان, ユカタン州, Yucatania, Jukatan, Iucatã, 尤卡坦州

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now