Mexico
Leona Vicario

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day228

      HANAL PIXÁN

      October 31, 2020 in Mexico ⋅ 🌧 25 °C

      Mérida hat wirklich so ein bisschen das Großstadtflair. Das ist zur Abwechslung auch mal wieder ganz cool, aber nicht unbedingt unsers. Was macht man in großen Städten? Genau, Shoppen. 😅 Wir haben eigentlich überhaupt gar keinen Platz mehr im Koffer und wollten auch nur rumbummeln. Na ein Teil pro Person plus neue Maske ist es dann doch geworden. Und darüber freuen wir uns sehr. 😁 Es ist echt schön, wenn es wieder was Besonderes ist, sich ein neues Teil zu gönnen. Bisher haben wir alles geflickt auf unserer Reise (unsere Omas sind bestimmt stolz auf uns)! Auch das ist schön: wieder mehr reparieren statt wegschmeißen und neu kaufen. 😊
      Später sind wir dann im Maya Viertel in dem wahrscheinlich besten Maya Restaurant der Stadt essen gegangen. Es war fantastisch! Das einheimische Essen, der gute Service und die Maya Dame, die auf ihrem Stuhl saß und frisch die Tortillas zubereitet hat. 😍
      Danach sind wir mit einem alten, klapprigen Bus zum Friedhof gefahren. Wir hatten schon im Voraus gehört, dass alle Feste abgesagt wurden, aber die Hoffnung stirbt ja zuletzt. Das Busnetz ist hier super ausgebaut, aber dass manche davon überhaupt noch fahren dürfen ist schon verwunderlich. 😅 Auf dem Friedhof finden normalerweise Rituale zu den Tagen der Toten statt und danach gibt es einen gemeinsamen Marsch mit Kerzen Richtung Zentrum. Der Friedhof wurde heute allerdings schon um 16 Uhr gesperrt und somit haben wir nur durch das Gitter einen Blick erhaschen können. Das war es zumindest mal wert.
      Zurück sind wir gelaufen und konnten immer wieder sehen, dass die Familien zusammen in ihren Häusern saßen. Und das war es auch schon, was wir von Hanal Pixán in Mérida mitbekommen haben...
      Insgesamt war es nichtsdestotrotz ein super schöner Tag. 😊
      Read more

      Traveler

      die Schöne und das Biest? 😅

      11/1/20Reply
      Traveler

      die klapprigen Busse solltet ihr doch schon aus Thailand kennen 😁

      11/1/20Reply
      Traveler

      Hahahaha stimmt 😂😂❤

      11/1/20Reply
      4 more comments
       
    • Day35

      Merida

      November 13, 2014 in Mexico ⋅ 🌙 23 °C

      Erst ma Gepäck zu Net aufbewahrzngsstätte gebracht (war nicht ganz einfach, die sprach null englisch) dann frühstücken gegangen, dort hat mich ein Mexikaner angesprochen (gutes englisch) er wollte sich erkundigen ob es beim Gepäck dingsbums ein problem gab! Wir haben uns den kompletten Vormittag unterhalten. Er war für ein USA Visum in der Stadt u.d sein Bus fährt erst um 17 Uhr... Dann ist er mit mir zur Judo-Stätte gefahren (großes Sportgelände mit Stadien und so, wie in Bangkok) und hat für mich gedolmetscht! Hab nicht damit gerechnet, haben aber den Verein gefunden: überhöhtes Niveau, musst mich richtig anstrengen! Die judokas waren echt neugierig: jeder hat mir die Hand geschüttelt, mir Fragen gestellt, und nachm Training wollt die Hälfte der Gruppe en einzelfoto mit mir, als war ich der Weltmeister höchstpersönlich! Großartig mal wieder! Letzter Punkt meiner liste abgehakt!Read more

    • Day272

      Mérida

      July 5, 2019 in Mexico ⋅ ⛅ 32 °C

      On arrive à Merida en début d’après-midi, on va se manger un truc et ensuite on part marcher en ville avec Naty pour chercher un hôtel. On se rend compte qu’ils sont tous cher et qu’en fait il y a une pénurie d’eau dans toute la ville... Du coup on décide de sortir de la ville car il paraît que la pénurie ne touche que le centre. On trouve un hôtel vraiment classe dans la même gamme de prix que dans le centre. Il y a une piscine avec de petite table ou se tenir autour. On va acheter quelques trucs et on passe une super soirée à discuter 😊

      Pendant la nuit je commence à avoir des crampes d’estomac horribles ! Eugene et Kat partent pour Mexico city et nous on devait rejoindre la côte mais pour moi c’est impossible de bouger ! C’est bizarre, tout va bien et tout d’un coup j’ai des crampes au point que je ne peux rien faire d’autre que de ma mettre en position fœtal !

      On contact le cousin de Karen qui est docteur et pense à une infection bactérienne, il me conseil de prendre les antibios. Plus tard dans la journée, Philipe mon pote de suisse spécialiste des maladies tropicales pense au amibes… Le lendemain ça continu le matin et soudainement ça s’arrête.
      On décide donc de prendre un blabla car pour Cancun.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Leona Vicario

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android