Norway
Besstjørnin

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day86

      Os/Fylkesveg.

      August 12, 2022 in Norway ⋅ ⛅ 19 °C

      O. K. O. K. Ich habe einiges Nachzuholen um euch auf dem laufenden zu halten.
      Am 10.08 habe ich eine blöde Bewegung gemacht und mir eine schmerzhafte Zerrung geholt. Bin noch bis zum nächsten Café gefahren. (zum glück war dort eines). Ich konnte so nicht weiter fahren. Die nette Dame im Café hatte mir angeboten mich zum nächsten Campingplatz zu fahren. Musste aber noch drei Stunden warten. Mit Waffel und very expensive sandwich 170 kronen 27 euro verging die Zeit.
      Am Campingplatz habe ich zwei Tage abgewartet aber der Schmerz war immer noch da 😪.
      Roy mein Norwegischer Bike Angel erkundigt sich ab und zu wie es mir geht.
      Ich war ehrlich und sagte "not a happygirl right now".
      Nach kurzem hin und her schreiben, schrieb er das er mich abholen könnte.
      Er und seine Frau machen gerade Ferien in ihrem wunderschönen Cottage. Ca. 4 Std. mit dem Auto entfernt Richtung Norden.
      Ich war so gerührt , ich musste erstmal richtig los heulen😩, so glücklich war ich.
      Das da jemand ist und einem weiter geholfen wird. Das ist nicht selbst verständlich und ich bin sehr sehr dankbar darüber, so tolle Menschen kennen lernen zu dürfen. 🙏 Tusen takk Roy 😁
      Read more

      Yellowgirlontheroad

      Da durfte ich drin schlafen 😍 geschlafen wie ein Baby 😴

      8/19/22Reply
      Traveler

      Na das ist mal eine Story. Toll, dass es solche Engel gibt. 😍

      8/20/22Reply
       
    • Day99

      Tag 99

      July 8, 2021 in Norway ⋅ ⛅ 10 °C

      Heute war Wandern im Jotunheimen Nasjonalpark angesagt. Mit dem Velo bis Gjedesheim, um die dortige Parkgebühr zu umgehen, dann gehts steil Aufwärts. Circa eine Stunde sind wir auch im strömenden Regen unterwegs, so ist das halt in Norwegen. Aber umso schöner wenn die Sonne wieder kommt.Read more

    • Day13

      Jotunheim - das Reich der Riesen

      May 25, 2022 in Norway ⋅ ⛅ 5 °C

      Unser Ziel des heutigen Tages: Jotunheim- das Reich der Riesen.

      Bereits auf dem Weg dorthin stellten wir fest, dass die Landschaft hier nochmal eine ganz andere sein wird. Statt der Nädelbäume und Fjorde, wirkt die Landschaft durch die vielen mit Moos bewachsenen Felsen, den kalten Farben und des Schnees rau und fast schon unwirklich.

      Mit unserem Eintreffen in Jotunheim ist leider auch der Regen ausgebrochen und auf einem Camping Platz haben wir den Tag daher ruhig ausklingen lassen. Die Temperaturen in Jotunheim sind dabei merklich kälter und wir waren froh, als die Nacht überstanden war.

      Mit dem neuen Tag kam endlich auch wieder die Sonne raus und wir hatten perfekte Bedingungen für eine der wohl schönsten Wanderungen in Norwegen. Von dem kleinen Örtchen Gjendesheim über einen Grat nach Memurubu. Die beiden Ortschaft liegen am Gjende See und eine Fähre stellt eine direkte Verbindung her. Aufgrund des vielen Schnees und dem zugefrorenen See konnten wir die Fähre allerdings an diesem Tag nicht nutzen und sind daher auf halber Strecke den Weg zurück nach Gjendesheim angetreten.

      Die Strecke selbst ist wirklich wunderschön und man verliert sich teilweise in dieser riesigen Schneelandschadt. Die Wanderung selbst hat knapp 6h gedauert und war jede Minute wert.

      Wieder zurück am T-6 ging unsere Reise weiter und wir fahren langsam zurück nach Kristiansand.
      Read more

    • Day12

      Jotunheimen Nationalpark 🏞

      July 7, 2022 in Norway ⋅ ⛅ 11 °C

      Heute wanderten wir im Jotunheimen Nationalpark, über 7 Std.
      Wir durften die Atemberaubende Aussicht genießen und morgen wird uns der Muskelkater besuchen - es hat sich aber gelohnt.
      Dafür nimmt man ihn gerne in Kauf.Read more

    • Jul20

      Maurvangen

      July 20, 2021 in Norway ⋅ ☁️ 13 °C

      Nach kurzer Fahrt durch eine wunderschöne Landschaft erreichen wir den Camping in Maurvangen. Da es Patrizia nun wieder besser geht, sich dafür David etwas angeschlagen fühlt, bleibt er heute zur Erholung im Camper, während sie einen nahegelegenen Hügel erklimmt.Read more

    • Day12

      Jotunheimen Nationalpark

      July 7, 2022 in Norway ⋅ ☁️ 4 °C

      Waren heute im Jotunheimen Nationalpark wandern. Mensch, traumhaft schön, man kam aus den staunen gar nicht mehr heraus 😲
      Die Wanderung über 7 Std macht sich nun aber in den Beinen bemerkbar, alles ist ziemlich wackelig 😅. Ich glaube morgen ist mal ein Tag Rast angesagt.Read more

    • Day8

      Jotunheimen 3

      July 21, 2020 in Norway ⋅ ☁️ 8 °C

      Es war kalt heute Nacht, so wie eben üblich auf 900m Höhe in Mittelnorwegen, und wir werfen dann doch mal die Standheizung zum Aufstehen an. Frühstück gibt’s aber trotzdem draußen. Heute steht eine kleine Bergbesteigung des Gjendehoe an und für Gunther eine große MTB-Runde. Während wir unsere Rucksäcke für den heutigen Tag packen, malen Selma und Adele gemütlich vor sich hin - zur Abwechslung wird mal nicht gelesen - und wir erfahren von den Bucks und auch von den Hanekops, dass sie seit heute Nacht ebenfalls in Norwegen sind. Hoffentlich können wir uns in der nächsten Zeit treffen. Um 11.30Uhr starten wir von einem kleinen Parkplatz in unmittelbarer Nähe von Gjendeheim zur Wanderung. Die Runde ist mit 5km für heute genau richtig und als wäre es gestern nur ein Spaziergang gewesen und nicht die 17kmWanderung zum Russvatnet, stiefeln Selma und Adele sehr vergnügt bei teilweise eisigem Gegenwind zum Gipfel empor. Der Aufstieg halt zum Glück viele Passagen im Windschatten. Von der flachen Bergkuppe blicken wir über den wunderbaren See, der heute statt Sonnenglitzer viele Schaumkronen trägt und das ganze Sojndalen. Wir flüchten aber schnell wieder zurück in den Windschatten, denn lange hält man dieses kalte Gepuste kaum aus. Picknick gibt’s in einer kuscheligen Senke, danach klettern wir wieder bergab und kommen gegen 14Uhr an der Wilma an. Mit der Hoffnung auf einen guten Stellplatz, an dem wir anderen uns die Zeit vertreiben können, fahren wir zu Gunthers Bike-Spot. Und wir haben so ein Glück! Wir finden einen Stellplatz am glucksenden Bach, über den eine kleine Brücke zu einem grandiosen, windgeschützten Picknickplatz auf einer Anhöhe führt. Es gibt eine supertolle Feuerstelle, Platz für die Hängematte und einen herrlichen Blick auf den See, zu dem wir vorgestern schon gewandert waren. Wir haben einen tollen Nachmittag in der Sonne, stromern herum, machen ein Feuer, kochen Risotto, grillen Würstchen, backen Stockbrote und haben es gut. Und Gunther ist derweil unterwegs „into the wild“ und tobt sich im Hinterland 4 Stunden auf Rädern aus.Read more

      Traveler

      Danke für die schönen Beschreibungen...ich bin sozusagen mitgewandert und habe mitgefroren, aber auch die nordische Sonne gespürt😊 Die Mädchen schaffen ja tolle Touren, wie kleine Gemsen. Ganz liebe Grüße😘

      7/23/20Reply
       
    • Day6

      BYGDIN nach RINGEBU (Teil 2)

      August 6, 2020 in Norway ⋅ ☁️ 12 °C

      Die Weiterfahrt führt uns entlang des Jotunheimen Nasjonalpark durch eine offene Gebirgslandschaft bis hin zum Gjende See. Mit seiner intensiv grünen Farbe gilt dieser als der schönste See im Jotunheimen NP. Der starken Bewölkung wegen können wir die Schönheit des Sees nur erahnen; leider. Trotzdem hatten wir eine schöne Wanderung Richtung dem Berggipfel Beseggen mit einem erholsamen Mittagslunch.

      Auf dem sehr gut ausgestatteten Campingplatz in Ringebu übernachten wir direkt am Losna See.
      Read more

      Traveler

      Gseht chillig us.... 👍🏻😎

      8/10/20Reply

      ...aber chaut 😬, es Grüessli us em heisse Wallis 😅 [Monika]

      8/11/20Reply
       
    • Day17

      Auf der Valdresflya / Gjende-See

      July 28, 2019 in Norway ⋅ ☀️ 21 °C

      Wie gestern schon angekündigt wollen wir heute noch einmal auf die Valdresflya und zu Norwegens schönstem Gebirgssee, dem Gjende-See.
      Immer wieder gibt es Foto-Stopps. Wir werden in diesen Teil Norwegens auf jeden Fall noch einmal zurückkehren, zumal Doro hier einmal gern ihrem „Gemsen-Gen“ Zucker geben möchte.

      Auf dem Rückweg zum Zeltplatz kurzer Mitbringseleinkauf in Beitostølen und eine kurze Besichtigung der, leider im 19. Jh. stark umgebauten, Stabkirche in Hegge.
      Read more

      Traveler

      Da bekomme ich doch glatt Fernweh und Sehnsucht 😍🇸🇪🇩🇰🇳🇴🇫🇮

      9/9/19Reply
       
    • Day7

      Jotunheimen 2

      July 20, 2020 in Norway ⋅ ☁️ 12 °C

      Der Tag beginnt spät für uns... die große Gradwanderung über den Bessegen lassen wir lieber sein. Stattdessen starten wir direkt vom Stellplatz aus in Richtung des riesigen Russvatnet immer flußaufwärts. Zunächst geht’s durch lauschigen Birkenwald bis sich nach einer Stunde das Hochtal vor uns erstreckt, mitten drin der Flusslauf und an den Hängen dicke Schneefelder in einer gigantischen Weite, ganz wie das Reich der Riesen wohl sein soll. Wir treffen Schafe - logisch, ist ja alles Weideland - bestaunen eine Klamm und wandern immer weiter nach Westen auf nur leicht ansteigender Strecke. Dafür gilt es immer wieder Bäche, Moor und Matsch so gut es geht zu überqueren. Die letzten 2 Kilometer ziehen sich bis zum See schon sehr, die Mädels erhoffen den Blick aufs Wasser hinter jeder kleinen Hügelkuppe. Dann erreichen wir das Ostufer des Sees, dessen volle Größe sich nur erahnen lässt und lassen uns endlich zur Mittagspause nieder. Butterbrote sind manchmal das köstlichste der Welt! Von hier aus erstrecken sich endlose Wanderwege ins Herz von Jotunheimen, eines Tages machen wir diese Touren auch, jetzt reicht es uns erstmal als Zielpunkt. Pünktlich zur Rast kommt die Sonne raus, es ist plötzlich herrlich warm und Selma und ich dösen sogar ein bisschen ein. Je ist es damit aber auch wieder zu Ende. Dicke Regenwolken ziehen unheilverkündend auf und es wir kalt, so dass wir rasch zusammen packen, die Regenkluft überschmeißen und uns auf den Rückweg machen. So richtig schlimm bekommen wir dann zum Glück nichts von den Regengüssen ab, der Wind schiebt das Wetter vor uns her, so regnet es nur leicht aber stetig. Die Mädels sind am Ende ziemlich müde, was ja auch nach 17 Kilometern kein Wunder ist. Nach 7 1/2 Stunden sind wir zurück an der Wilma. Nudeln - Lesen - Schlafen.Read more

    You might also know this place by the following names:

    Besstjørnin, Besstjornin, Besstjønnin

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android