Norway
Oppland

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations Oppland

Show all

386 travelers at this place

  • Day25

    Auf dem Weg zum Geiranger

    August 26, 2020 in Norway ⋅ ☀️ 12 °C

    Nachdem wir gestern bei schlechtem Wetter und völlig überhöhten Parkgebühren im Schwimmbad mit Spa-Bereich! Oder doch nicht 😝? waren und etwas enttäuscht wurden sind wir heute
    nach Geiranger aufgebrochen.

    Wir haben wunderschönes Wetter🥳🤩
    Read more

    Peter Silbernagel

    👍

    8/26/20Reply
    Peter Silbernagel

    Euch fehlen wohl die niedrigen Temperaturen?😀

    8/26/20Reply
    Karin Silbernagel

    Der neue Pulli wird schon gebraucht.....😆

    8/26/20Reply
    2 more comments
     
  • Day3

    Hochplateau Jotunheimen

    August 9, 2020 in Norway ⋅ ⛅ 12 °C

    Eindrucksvolle, abwechslungsreiche Fahrt bis Skjåk.
    Heute muss für den verbogenen Rücken ein Hotelbett her.
    1,5 Stunden vor Geiranger, dem ersten „echten“ Fjord mit Zugang zur Nordsee.
    Da geht’s morgen hin.Read more

    Margot Schwartz

    Alles sehr eindrucksvoll und die absolute Ruhe. Gefällt uns. Margot und Jürgen

    8/9/20Reply

    Guten Morgen Ihr Beiden, was für eine schöne Route.... ich bin gespannt, wie Euch der Geiranger Fjord gefällt. Wir waren vorletzten Sommer dort. Genießt weiterhin die Reise. Nabila & Holger [Nabila]

    8/10/20Reply
    Ulrich Machon

    Sehr schön und lauf nicht so viel, schadet der Gesundheit.Hi Hi 👋

    8/10/20Reply
     
  • Day3

    In Jotunheimen hoch hinaus

    August 9, 2020 in Norway ⋅ ⛅ 12 °C

    Erster, zufälliger Spot am Morgen, knapp 6000 Jahre alte Steinmalereien am Møllerstufossen Wasserfall am Etna. Gemalt von Elchjägern. Bis heute ist die Region eine der von Elchen am dichtesten besiedelten Regionen Norwegens.
    Zu Gesicht bekommt man sie trotzdem nicht.
    Heute sind wir nur 250 km gefahren.
    Dafür sind wir stattdessen 3,5 Stunden und 6,5 km gewandert bis auf den 1.250 m hohen Fjellstafetten im Jotunheimen Nasjonalpark.
    Schöner Trip über Stock und Stein.
    Das Wohmobilgeschwader, das in diesem Sommer, durch die bekannte Lage zum Glück nur zu Bruchteilen unterwegs ist, fährt an solchen Wegen vorbei und hält nur an den mit dem Auto zugänglichen Punkten.
    Ein Glück. Wie es hier in „normalen“ Jahren aussieht, möchte ich gar nicht wissen.
    Eine Ahnung davon bekommt man, wenn man die riesigen Parkplätze im Nationalpark sieht, die nun nicht einmal ein viertel gefüllt sind.
    Aktuell ist also viel Platz für alle und man kommt sich nicht zu nahe. Wir sind ja eh autark unterwegs und unter uns.
    Kaffeepause auf dem Heckträger inklusive.
    Read more

  • Day21

    J21 Nous avons encore eu de la chance

    June 15, 2019 in Norway ⋅ ⛅ 14 °C

    Quelle journée extraordinaire !
    Plein soleil encore toute la journée. Nous avons refait la route des Trolls pour la troisième fois. Magnifique.
    Puis, grâce à son équipement secret, Arnaud a sauvé la vie d'un motard allemand dont la batterie était à plat. Très efficace et très impressionnant.
    Nous avons ensuite attrapé à la seconde près un ferry qui partait. Il était complètement plein de camping cars énormes, mais il restait encore un peu de place pour nos petits engins...
    Direction : le célèbre fjord Geiringer, qui figure sur toutes les photos de Norvège et attire un monde fou. Et encore ne sommes-nous qu'en début de saison.
    Puis la montagne et la neige, avec un grand lac encore gelé.
    Puis une petite route touristique sur laquelle nous avons eu la chance de trouver un hôtel au bord d'un lac. Nous y sommes arrivés tôt, parce que je devais changer ma roue arrière, dont la gomme tendre était très usée par les 6000 km déjà faits. Heureusement que Arnaud était là, sinon j'y serai encore. Il m'a aidé avec une très grande efficacité et une chaleureuse bienveillance qui m'a beaucoup touché.
    Il ne me reste plus qu'à régler le frein arrière et faire le niveau d'huile...
    Demain, l'objectif sera Oslo. La météo est mauvaise. Notre trajet sera adapté au degré d'humidité que nous rencontrerons.
    Finie la ballade en T shirt !
    Voici les photos, toujours difficiles à choisir tellement il y en a. J'ajoute donc une deuxième livraison. A suivre...
    Read more

    Gueule Kc

    Un petit « avons » ne manquerait-il pas dans le titre ?

    6/15/19Reply
    mireille bonierbale

    superbe

    6/16/19Reply
     
  • Day11

    Valdresflye

    August 13, 2020 in Norway ⋅ ☁️ 13 °C

    Unsere heutige Etappe began mal wieder mit Regen, der uns dann auch bis mittags begleitet hat 🌧️
    Pünktlich, als wir auf die 51 abbogen, ließ der Regen nach 🌦️und wir konnten Valdresflye, die zweithöchste Passtraße Norwegens, im Sonnenschein fahren🌤️. Uns boten sich unglaubliche Ausblicke über die Hochebene mit den Zweitsusendern Jotunheimens. Das Spiel von Licht und Schatten auf den, teils mit Schnee bedeckten Bergen 🏔️, sieht wunderschön aus.
    Man hat fast das Gefühl auf Valdresflye zu Schwebem, wäre da nicht der harte Wind 🌬️.
    Read more

  • Day10

    Trolle, Riesen und Moschusochsen

    August 12, 2020 in Norway ⋅ ⛅ 20 °C

    Unsere heutige Etappe führte uns nach Dombås im Dovrefjell. Hier sind wir ziemlich genau in der Mitte der höchsten Gebirge in Norwegen, rund um uns herum befinden Breheimen, Reinheimen Trollheimen, Dovrefjell, Rondane und Jotunheimen. Mal sehen ob wir noch Riesen und Trollen begegnen. Einen Moschusochsen haben wir schon gesehen.
    Ansonsten war es ein ruhiger Fahrtag mit typischen Tankstellenpausen 😉
    Read more

  • Day6

    BYGDIN nach RINGEBU (Teil 1)

    August 6, 2020 in Norway ⋅ ☁️ 10 °C

    Route: Bygdin – Valdresflya – Gjendesheim – Heidal – Elstad – Ringebu
    Reisestrecke: 135 km (Total 430 km)
    Fahrtdauer: ca. 2:00 h

    Nach einer «Grossstadt» und historischen Kulturstätten haben wir das starke Verlangen endlich die herbeigesehnte Natur zu erleben. Erstmals begeben wir uns auf eine kurze Wanderung auf das Synshorn (1'453 MüM). Ein von einer bis zu über 2'300 m hohen Bergkette gesäumte Gipfel mit einem schönen Blick auf den Bygdin See (1'057). Nach gut der Hälfte des Aufstiegs beginnt es zu regnen und der Nebel verdichtet sich stark, so dass wir uns nach einer Stunde Aufstieg für die Rückkehr entschieden haben.Read more

    Joel Keller

    Wow die wiiti🤩

    8/9/20Reply
     
  • Day7

    RINGEBU nach GRIMSDASHYTTA (Teil 3)

    August 7, 2020 in Norway ⋅ ☁️ 18 °C

    Strømbu ist eines der Haupteinfahrtstore zum Rondanegebirge und ein guter Ausgangspunkt für Wanderungen durch Norwegens ersten Nationalpark. Der Rastplatz mit Dachterrasse liegt direkt am Fluss Atnelva.
    Von hier aus unternahmen wir die erste Wanderung durch Birken- und Kiefernwälder sowie einem Hochmoor Richtung der Touristenhütte Bjørnhollia. Die märchenhafte Landschaft ist speziell und und wird uns sicherlich in sehr guter Erinnerung bleiben.

    Nordöstlich in Rondane liegt das landschaftlich reizvolle Grimsdalen Gebiet. Bei der Hinfahrt zur Grimsdalenhytta haben wir entschieden dort auf dem Stellplatz zu übernachten.
    Zum Tagesabschluss unternahmen wir eine zweite, kleine Wanderung (2,8 km) auf einem mit Informationspunkten zur Entstehung der Landschaft gekennzeichneten Pfad.
    Read more

    Bettina Inderbitzin

    Märchenlandschaft!

    8/16/20Reply
     
  • Day13

    ÅNDALSNES – GAUPNE (Teil 1)

    August 13, 2020 in Norway ⋅ ⛅ 17 °C

    Route: Åndalsnes – Frossbergom (Lom) – Sognefjellet Pass – Gaupne
    Reisestrecke: 275 km (Total 1’665 km)
    Fahrtdauer: ca. 4:30 h

    Wie von den «Wetterpropheten» hervorgesagt regnete es fast den ganzen Tag, was wir zur kilometerreichen bzw. zeitlich längeren Weiterfahrt nutzten. Trotzdem, etwas Kultur muss sein – die nächste sehenswerte Stabkirche liegt auf der Reiseroute.

    Stavkyrkje Lom – Im Mittelalter war die Stabkirche die Hauptkirche der Bezirke Gudbrandsdalen sowie Lom und eine wichtige Pilgerstädte. Aus diesen Gründen wurde die Kirche extra gross gebaut (1158) und später (1634/1663) erweitert. Der Grossteil des Inventars stammt aus dem 18. Jahrhunderts. Der Holzschnitzer Jakob Sæterdalen hat den Chorbogen und die Kanzel 1793 gefertigt. Die Stabkirche hat die grösste Sammlung an Bildern, welche in der Mehrzahl von Eggert Munch stammen.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Oppland fylke, Oppland