Norway
Svehadlene

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day8

      7.Stop Wasserfall /Lachsstudio

      June 26, 2022 in Norway ⋅ 🌧 21 °C

      Heute war ein sehr fahrintensiver Tag 🚌
      Da es leider ganz viel geregnet hat ,habe ich mir nur einen Doppelwasserfalls angeschaut und war morgens Früh in Sand an einer Fischtreppe für Lachse. 🐠

      Es ist echt erstaunlich wie viel Wassermenge einen Berg herunterschiessen kann und wie intelligent so ein einfacher Lachs bei uns auf dem Brot ist !
      In dem Lauchstudio konnte man durch ein Aquarium die Lachse in einer Treppenstufe beobachten.
      Sie kommen entweder zum Leichen oder zum Sterben zurück .
      In der Zwischenzeit schwimmen sie mehrere tausend Kilometer durch den Atlantik .
      Wahnsinn ,dass sie dann noch den Weg zurück finden.
      Zu bestimmten Zeiten kann man an der Fischtreppe
      die Lachse „fliegen“ sehen ….
      Sie springen von Stufe zu Stufe und überqueren somit einige Höhenmeter.
      Sowohl Wildlachs als auch Zuchtlachs kommt hier an und wird kontrolliert und gefiltert.
      (Ich habe ein paar Informationsblätter hochgeladen ,ist recht interessant gewesen)

      Eigentlich wollte ich gestern noch eine Wanderung machen ,zu einem Gletscher ….
      Allerdings habe ich den Start /Parkplatz nicht gefunden
      Und ich bin immer wieder laut Google Koordinaten an einem Privathaus gelandet 😅🙁

      Dann habe ich es nach 1 Stunde umsonst rumfahren aufgegeben und bin durchgefahren Richtung Bergen .
      Sodass ich morgen den Tag nutzen werde mir Bergen anzuschauen :) ⛰🐕
      Read more

      Traveler

      „und wie intelligent so ein einfacher Lachs bei uns auf dem Brot ist“ - ich kann nicht mehr 🐟😂😂😂

      6/27/22Reply
      Traveler

      😂😂😂demnächst bitte an meine Worte denken wenn du Lachs auf deinem Brot liegen hast

      6/27/22Reply
      Traveler

      Mach ich versprochen 😂😂😂

      6/27/22Reply
      Traveler

      Das beste was es gibt 🤤🤤

      6/28/22Reply
       
    • Day16

      The color of rain is gray

      June 13, 2022 in Norway ⋅ 🌧 12 °C

      Heute fuhr die Fähre bereits um 07:10. Das war aber für den Frühaufsteher Moll kein Problem. Er war sogar zu früh am Quai, sodass noch ein Schwatz mit einem Norweger Paar zeitlich problemlos drin lag. Sie hatten Erbarmen mit mir. Denn der Regen hatte bereits wieder eingesetzt. Die Fähre führte mich dann in 1 1/2 Stunden nach Forsand. Von da begann mein Regentour auf der Hauptstrasse 13 Richtung Sand. Nach einer Stunde hatte ich wohl keine trockene Stelle mehr an mir. Über diverse gewaltige Steigungen ging es im grauen Einerlei Richtung Hjelmeland, wo ich gleich Anschluss auf die Fähre nach Nesvik hatte. Die Überfahrt war leider kein Vergnügen, da sobald der nasse Körper nicht mehr aktiv war, zu frieren begann. So war ich froh, als in Nesvik angekommen ich wieder aufs Rad steigen konnte. Dabei musste ich heute etlich Tunnels mit und ohne Licht durchradeln. Die Motorfahrzeuge machen hierbei einen höllischen Lärm dass einem Angst und Bange wird. Der Highlight heute war eine alte Umfahrungsstrasse, weil Radfahrer den Tunnel nicht befahren durften. Das Naturschauspiel auf dieser Strasse war trotz Regen gewaltig. In der Zwischenzeit macht mein Umwerfer am Rad Schwierigkeiten, da ich zum Teil die Kette vorne von der kleinen Scheibe nicht mehr auf die grosse Scheibe bringe. Ich muss dann jeweils Anhalten und den Umwerfer von Hand rüberdrücken. Denke das hat was mit dem Schmutz zu tun, wenn es Regnet. Sobald ich alles gereinigt und geschmiert habe, funktioniert er wieder. Das ist aber mühsam, da keine Wetterbesserung in Sicht ist. Schlussendlich bin ich nun in Sand gestrandet. Muss noch schauen, was ich morgen Anpeilen kann. Zelten liegt so gar nicht drin. Bräuche Abends einen Ort zum die nassen Klamotten trocknen zu können.

      Suunto Fitness Link
      https://maps.suunto.com/move/danielwidmer420/62…
      Read more

      Traveler

      Uffhh… Norwegen von seiner schlechten Seite 🙁 dabei ist die Landschaft so grandios ☺️ wir drücken die Daumen für besseres Wetter ☀️

      6/13/22Reply

      letzt verstah ich langsam, warum früehner immer in Süde häsch wele 🤦🏻‍♀️ das Wätter isch ja zum 🤮 [Babsi]

      6/13/22Reply

      Kopf hoch irgendwann wirst du belohnt mit 🌝🌝🌝🌝🌝🌝 [Hänschen]

      6/13/22Reply
      7 more comments
       
    • Day8

      Ausflug nach Sand

      June 18, 2019 in Norway ⋅ ⛅ 15 °C

      Zwei Tage ohne Einkaufen, die Einkaufsliste bedrohlich lang, da mussten wir handeln. Wir fuhren heute in den Ort Sand, der etwa 50 Minuten entfernt ist. Dort wurde der COOP geplündert und ein spätes Frühstück in einem kleinen Café eingenommen. Zurück in unserer Behausung ging es dann gleich wieder auf's Wasser. Diesmal zu unserer Lieblingsstelle auf der anderen Fjordseite. Tatsächlich konnten wir hier ein paar schöne Seelachse ins Boot holen. Als dann eine von unseren zwei Rollen einfach durchbrach, beendeten wir die Aktion und tuckerten zurück. Der Wind hatte merklich zugenommen und so wurde die Rückfahrt sehr feucht, weil immer wieder Wasser ins Boot schwappte.

      Völlig durchnäßt und durchgefroren kamen wir an und nahmen diesen Umstand zum Anlass, einmal komplett alle Klamotten durchzuwaschen. Abends wurde es wieder sehr sonnig und wir verbrachten einen weiteren schönen Sunset auf unserer Terrasse.
      Read more

    • Day3

      Tag 3. Dirdal - Sand

      July 26, 2019 in Norway ⋅ ⛅ 26 °C

      Da wir heute morgen beide keine Lust hatten auszustehen 😅 sind wir leider etwas später zum Frühstück und somit auch später los gefahren. Das Hotel war echt schön, ein bisschen wie Centerparkts und das frische Brot beim Frühstück war richtig lecker.

      Auf unserem Weg nach Sand mussten wir 2 mal mit der Autofähre (für je ca. 11 €) übersetzten und haben einen Wander-Stop beim Preikestolen eingelegt ⛰

      Um anschließen fertig, verschwitzt und verbrannt in Sand anzukommen.

      Heute Abend gibt es eine Pizza und einen Burger für ca. 56 € 😅

      Im Anschluss haben wir noch ein bisschen mit der Drohne geübt und dann um halb 10 an ins Hotel 😴
      Read more

    • Day14

      Ryfylke

      July 17, 2019 in Norway ⋅ ⛅ 18 °C

      Die Ryfylke ist sozusagen Norwegens Scenic Landschaftsroute und verläuft entlang der E13 von Røldal bis zur südwestlichen Küste. Zuerst halten wir beim Kolbeinstveit. Zwar hat die schöne Museumsfarm von 1850 noch nicht geöffnet, aber wir streifen einfach so übers Gelände und streicheln ausgiebig zwei braune zutrauliche Kälbchen, die ihre weichen Nasen neugierig durch den Zaun schieben. Mittags sind wir schon in Sande, spazieren bzw. rutschen durch die kleinen Straßen mit den weißen Häusern und essen am Hafen Eis und Skillingsbullar. Eigentlich wollten wir nur einen Blick in das schöne Ryfylkemuseet werfen, aber im Dachgeschoss ist eine interaktive Ausstellung zum Kinderbuch „Der Eisbär“ von Rasmus Løland die uns wärmstens empfohlen wird. Deswegen verbringen wir eine herrliche Stunde drinnen,obwohl die Sonne scheint. Rund um die Geschichte gibt es Malecken, eine Trollburg, natürlich den Eisbären, in dem man sitzen kann sowie eine große Verkleidungsecke und die Mädels schlüpfen in alle Rollen des Märchens. An einem Regentag hätten wir hier noch viel mehr Zeit verbracht, jetzt wollen wir lieber raus und uns irgendwo an der Strecke ein schönes Plätzchen suchen. Es geht weiter vorbei an traumhaften Fjorden und entlang schmaler Sunde. Mit der Fähre setzen wir von Nesvik über nach Sande, die Route ist nach wie vor wunderschön. Wir fahren sie aus Versehen die E13 dann fast in Gänze an diesem Tag, da wir, so widersprüchlich es auch klingt, auf der schönen Strecke keinen schönen Stellplatz finden. Der Nachmittag schreitet voran, bis wir bei Jørpeland endlich einen Platz für die Nacht entdecken.Read more

    You might also know this place by the following names:

    Svehadlene, Q31621272

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android