Satellite
Show on map
  • Day367

    Same shit different day

    June 6, 2017 in Poland ⋅ 🌙 20 °C

    Wir sind noch mindestens zwei Tagesstrecken von der Grenze entfernt. Es geht nur darum, durchzuhalten. Die Lebensmittelgeschäfte sind abartig. In einigen stinkt es nach Furz, in anderen gibt es immerhin vertrocknetes und/oder angeschimmeltes Obst und Gemüse. Wir schlafen zur Zeit nur in Hotels. 100 km am Tag sind kein Problem, nur dautert es trotzdem eine gefühlte Ewigkeit, vorwärts zu kommen.

    Im Norden nimmt die großflächigere Landwirtschaft etwas zu. Tiere gibt es draußen so gut wie keine. Wenn man Kühe sieht, hängen sie angepflockt an höchstens 3 m langen Ketten. Ab und zu Tiertransporte auf der Straße. Alles weitere spielt sich in Ställen ab - Massentierhaltung. Polen ist ein großer Fleischexporteur. Wie gehen sie wohl um mit ihren Tieren? Sicher nicht besser als untereinander.

    Was ich positives von Polen mitnehme? Nie habe ich so viele Störche und -Nester gesehen. Und leckere Waffeln gibt es. Es gibt das eine oder andere schöne Bauernhaus. Statt zu erhalten, baut der Pole aber lieber ein neues Betonhaus daneben - im Abstand von 30 cm! Das alte könnte ja umfallen. Da ist dann meist ein Balkon dran oder zwei. Dessen Bodenplatte ist bei einigen Modellen nur etwa 7 cm dick. Nach einem 10 jährigen Baustopp wegen Geldmangel - der wird mit Auslandsarbeit in vorzugsweise UK überbrückt - ist sie dann entsprechend porös und hängt durch. Aber das beste ist, oft wird kein Geländer montiert, auch nicht nach dem Einzug. Wir haben für solche Balkone eine speziellen Namen entwickelt ;-) Vielleicht könnte die EU ein Förderprogramm starten, sodass jedes polnische Haus so einen Balkon bekommen kann :-D
    Read more