Poland
park Janusza Kusocińskiego

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day18

      Olsztyn mit dem Fahrrad

      July 12, 2021 in Poland ⋅ ☀️ 25 °C

      Knapp 5 km mit dem Fahrrad zur Altstadt. Viele Cafés und Restaurants. Viele Gebäude mit Bildern verschiedener Handwerke verziert. Wieder einen Geocache geloggt, Schmucketui der Frau aufgefüllt und lecker Salat gegessen. Da waren sogar Kleeblätter drin, aber ich habe kein vierblättriges gefunden, schade. Die Limonade wird anscheinend frisch angesetzt, hat gut geschmeckt und zu den heutigen Temperaturen von knapp 33 Grad gut gepasst.
      Später geht es noch in den Supermarkt gegenüber vom Platz und morgen werden wir wohl wieder ein Stück weiter fahren.
      Read more

      Traveler

      Oh wie 🥰

      7/12/21Reply
      Traveler

      die Einkaufsmeile meiner Frau 😋

      7/12/21Reply
      Esther Schmitz

      da waren wir auch... Allenstein... süßes kleines Städtchen 👍

      7/12/21Reply
      Traveler

      Nach Olsztyn auf den Agro Camping wollen wir auch.

      7/12/21Reply
       
    • Day17

      Hotel

      July 11, 2021 in Poland ⋅ ⛅ 23 °C

      Wir haben uns für einen Platz am Hotel entschieden. Empfang war etwas kühl. Einchecken, bezahlen und dann können Sie sich irgendwo hinstellen. Ok, gemacht und wir stehen direkt am See. Erst einmal etwas essen und dann noch ein Bier einer lokalen Brauerei getestet. Dunkles Bier mit Honig. Schmeckte ganz gut. Das Honig Aroma war ganz dezent. Da wir keinerlei Erklärung bekommen haben wo sich was befindet haben wir einen Camper vor Ort angesprochen und der hat uns alles sehr ausführlich erklärt. Hier wird auch Massage angeboten, aber die Buchung ist etwas umständlich und so werden wir wohl ohne Massage weiter fahren. Morgen wollen wir mit den Fahrrädern erst einmal in den Ort der sehenswert sein soll.Read more

    • Day15

      Im Herzen nehemen wir euch mit❤️

      July 3 in Poland ⋅ ⛅ 21 °C

      Leider konnten wir alle trotz großer Mühe dem Team nicht helfen😪 Jetzt kann nur noch der ADAC helfen. Wir haben aber euer Foto mit dabei und fahren damit und mit euch im Herzen nach Hamburg💞💪❤️

    • Day14

      let the penguin burn

      July 2 in Poland ⋅ ⛅ 17 °C

      Was gibt es immer zu erzählen? Das fragen wir uns so manches Mal am Ende eines Tages im Auto, gereist durch blühende Landschaften. Wenn dann die Kreativität für den footprint glüht im Kopf und das Netz unserer Mobilfunkbetreiber permanent weg ist, ist der Frust groß und die Pöbeleien inhouse nehmen zu :)) Gerne fahren wir extra-Kilometer, haben schon jetzt unsere eigene interne footprint-Meisterschaft gewonnen u stolze 7.300km auf der Uhr. Der Penguin brennt jeden Tag.
      Heute sind wir in Lettland aufgewacht u gehen in Polen schlafen.
      Nach dem "hill of crosses" haben wir uns auf den Weg gemacht nach Marijampolé, um dort mit vielen anderen Rallyeteilnehmern mit unseren Autos ein Peace-Zeichen zu stellen für den Frieden. Aufgrund unserer professionellen Ausstattung mit allumfassenden Kartenmaterial u unseres early-bird-morning Gefühls haben wir es leider nur zum Schlussaccord geschafft. Kein Thema, zumindest waren wir da u die Bilder sind großartig geworden, wenn auch ohne uns 😄
      Weiter ging es in Richtung Danzig, wo wir heute auf halber Strecke völlig ausgehungert unser Quartier in Olsztyn beziehen werden. Was ist da denn nur heute schief gelaufen? 😉
      Erfreut euch an den Impressionen des Tages
      Read more

    • Day15

      Pannenhilfe 4x4 Helmut's

      July 3 in Poland ⋅ ☀️ 24 °C

      Leider hat die Idee deren Batterie abwechselnd zu laden nicht geklappt. Der T4Syncro will nicht mehr......
      Auch mit reichlich Unterstützung durch insgesamt 5Teams mussten wir Team 4x4 Helmut mit ihrer ADAC Mitgliedschaft zurücklassen. Schade, hätt ha klappen können. Danke an alle die mitgezogen und unterstützt haben.... und den Helmut's wünschen wir eine schnelle hilfe.
      Jetzt aber wieder fiX "on the Road" um den Anschluss nicht ganz zu verpassen.
      Read more

      Traveler

      Aber tolle Geste von allen. 👍 Wirklich schön, sowas immer wieder gelesen zu haben. Nicht dieser "ich will Erster sein" - Modus, sondern Hilfsbereitschaft und Teamgeist über die Teamgrenzen hinweg . Bestimmt ne tolle Erfahrung.

      7/3/22Reply
      Traveler

      👏Klasse... Und dann noch richtig Kilometer gerissen.

      7/4/22Reply
      Traveler

      Wünsche euch und euren Begleiterteams, eine Pannenfreie Fahrt auf den letzten Kilometern Heute 😘

      7/4/22Reply
       
    • Day15

      Ersatzteilkauf in Polen

      July 2 in Poland ⋅ 🌧 18 °C

      Jetzt hat es uns auch erwischt. Unser Kühlerlüfter ist defekt und wir fahren mit dauerhafter Heizung im Innenraum um die Motortemperatur im Rahmen zu halten. Ein Glück gibt es hier Fachhändler des Vertrauens, die uns sogar auf deutsch weiterhelfen konnten. Schnell noch umbauen und es geht weiter. 😎Read more

      Traveler

      Da kommt man Gott sei Dank Recht gut ran. good luck weiterhin 👍🏻

      7/2/22Reply
      Traveler

      👍🏻 Ein Wolf für alle Fälle!

      7/2/22Reply
      Traveler

      Super!!! Weiter so…

      7/2/22Reply
       
    • Day40

      Étape 29 : Varsovie - Olsztyn

      June 23 in Poland ⋅ ⛅ 24 °C

      Distance : 205 km
      Dénivelé : 883 m
      Temps de déplacement : 7h11
      Tracé GPS : https://strava.app.link/5TxmYdvoerb

      Par Olivier

      Nous pensions depuis un moment à faire un 200 km, aujourd'hui c'est le jour parfait puisque notre pote Gauthier se trouve à 206 km de Varsovie. Il n'y a pas de difficulté particulière et ça nous permet de faire le détour pour lui rendre visite tout en respectant le planning qu'on s'est fixé.

      La grosse nouveauté du jour c'est que je laisse mon sac poubelle que j'ai depuis 1 mois comme protection contre la pluie, pour une nouvelle housse de randonnée. Il n'est jamais trop tard pour monter en gamme.

      Pour ma part, la crève est toujours présente et on choisit de faire une bonne nuit avant le départ, ce qui nous fait partir à 11h30 (optimale pour un 200 km, n'est-ce pas !).

      La sortie de Varsovie est longue et nous ferons que 20 km la première heure avant d'avoir enfin des routes où nous pouvons avancer.

      Un cycliste affûté nous double, je regarde Armand qui a l'air de penser comme moi !
      On va donc se mettre dans sa roue et le compteur affichera entre 40 et 43 km/h dans les prochains kilomètres. Ensuite il se calme un peu (35 km/h) et cherche juste à accélérer dans les côtes quand il voit qu'on est dans sa roue. Mais c'est mal nous connaître, nous unissons nos forces pour ne pas perdre un seul mètre et profiter de son aspiration. Au final on fera une trentaine de kilomètres en un rien de temps avant que notre camarade bifurque. On le remercie pour l'effort et continuons notre chemin avec Armand.
      Cette petite course contre la montre nous a quand même bien échauffé puisque nous continuons à vive allure pour faire une pause à 85 km. Il commençait à faire faim !

      Petite pause mais pas trop quand même, on a de la route. On continue sur notre bon rythme jusqu'à 150 km où une pizzeria nous interpelle. Ça fera office de ravitaillement avant de prendre la route pour les deux dernières heures. On arrive à 20h30 à destination où on retrouve l'ami Gauthier et ses deux colocs qui sont aussi de notre école.

      Eux travaillent demain, nous, nous sommes lessivés, ça sera donc une soirée chill, puis un jourr de repos afin de profiter de Olstyn.
      Read more

    • Day20

      Olzstyn und Warschau

      August 26, 2021 in Poland ⋅ 🌧 16 °C

      Was hat mich nur geritten, dass ich unbedingt hier her wollte. Hätte ich bloß das kleinere Übel gewählt und wäre mit dem Flixbus direkt nach Warschau gefahren. Das ich übermorgen so wie so dort sein würde, habe ich einer unvorhersehbaren Wetterkapriole zu verdanken, die eine Änderung meiner Reise-Route wünschenswert erscheinen ließ.
      Seit ca. 20 Stunden habe ich nicht mehr geschlafen und gestern - noch in Kaunas - die restliche Zeit bis zur Abfahrt meines Busses um 22.40 Uhr herbei gewünscht. Der Bus kommt pünktlich und fährt auch genau so pünktlich ab. Während der nächtlichen Fahrt regnet es fast die ganze Zeit. Bei Ankunft in Olzstyn ist es dann aber noch wesentlich kälter als in Kaunas und es regnet nun Sturzbäche. Der Busbahnhof in Olzstyn ist tagsüber schon nicht gerade einladend (was ich bei meiner Ankunft noch nicht sehen kann), in der Nacht und bei Regen ist dieser Ort einfach unangenehm um nicht zu sagen scheußlich. Es nützt nichts. Ich muss aussteigen, wuchte den Rucksack
      über meine Schulter, wate durch die Pfützen und habe sofort nasse Füße. Entschlossen gehe ich auf die andere Straßenseite zu Mc Donald und bestelle mir das zuvor recherchierte Taxi. Der Wagen ist schnell da und die Fahrt wie erwartet kurz. Vor einem schäbigen Haus hält das Taxi und der Fahrer behauptet, dies sei Wyzwolenia 8. Außenfassaden können ganz genau so aussehen, beruhige ich mich selbst. Der Fahrer meint es gut und drückt auf die Klingel. Meine Güte! Ich sollte doch leise sein und niemanden wecken. Dann fährt das Taxi weg und ich versuche mein Glück mit dem Türcode. Es klappt nicht. Warum verstehe ich den blöden Code nicht? Ich komme nicht rein und sitze die kommenden 3 Stunden in kalter, feuchter Nacht- und Morgenluft vor der Haustür des Hostels. Das fängt ja gut an. Ich stehe glücklicherweise etwas geschützt vor dem Regen im Eingangsbereich der Tür. Der Rucksack passt gerade so da rein, dass ich mich drauf setzen kann. An der Ecke beim Bäcker geht schon das Licht an. Gegenüber öffnet sich eine Haustür. Jemand führt seinen Hund aus. Erlöst werde ich endlich von einem Hostelbewohner, der zum Rauchen nach draußen geht, kein Wort englisch versteht, mich aber ins Haus lässt.
      Natürlich bin ich total erledigt. Von drinnen ist die Hostelwohnung ganz nett. Bis mein Bett um 15 Uhr fertig ist, drücke ich mich in der Küche rum und beginne in meinem Kopf mit dem neuen Buchungsmarathon. Meine Entscheidung, Masuren zu bereisen, habe ich spontan auf Grund des schlechten Wetters revidiert. Es regnet nicht. Es gießt in Strömen und so soll es erstmal bleiben. Der Reiterhof "Pan Tadeusz", wo ich mich für 1 Woche zum Reiten auf Wielkopolski Pferden angemeldet habe, muss wieder storniert werden. Oder soll ich im Regen und durch Morast reiten? Alles wird feucht, klebt und stinkt. Kein schöner Wiedereinstieg! Dabei habe doch oft davon geträumt auf dem Dönhoff Trail zu reiten.

      Meine Reise durch Polen werde ich nun also wg. schlechten Wetters erstmal abbrechen, um sie zu einem späteren Zeitpunkt wieder aufzunehmen. Mit dem Flixbus werde ich nach Warschau fahren. Von dort gibt es bestimmt einen Flug nach Athen zu meiner Tochter.
      Zum Code: 5key2828. Ich habe nicht verstanden, dass 5key bedeutet, dass die 5 und danach das Schlüsselsymbol eingegeben werden muss. Danach die Zahl 2828. Ich habe verstanden: Haustürcode 2828, Code für Eingangstür Hostel im 2. stock ....... Name des WiFi, Passwort des WiFi, Name Maria (Name des Zimmers) = 5 keys /Schlüssel sind die 5 verschiedenen Zugänge.
      Read more

    • Day12

      Frühsport

      August 3, 2021 in Poland ⋅ ⛅ 20 °C

      Heut Mittag ging es raus , ne große Runde mit Boot und SUP.
      War echt schön .
      Danach ne Runde mit dem Rad zum Supermarkt.
      Und dann kamen neue Nachbarn 😬😬😬
      Bin gespannt, was da heut Abend abgeht .

    • Day3

      Olsztyn

      August 29, 2021 in Poland ⋅ 🌧 16 °C

      Olsztyn is a small city with a famous connection that I'll get to shortly. The 1st picture is the upper gate to the city and is the only part of the medieval walls I saw. The 2nd picture is the back of that gate. The mosaic is a gift from Pope John Paul II during his papal visit. The 3rd picture is the exterior of the Church of St. James where the Pope visited. I was surprised to see the scallop shell symbol of Santiago de Compostela, linking this church to the cathedral all the way at the west end of Europe on Spain. BTW, I didnt get to see inside the church as I visited on a Sunday, and there were back to back to back masses, precluding a tourist visit.
      The 4th picture is actually about the famous historic connection. This is a a statue of Copernicus. He worked here in charge of the castle in the 5th picture and made many of his astronomic observations from the tower shown.
      The last picture is unusual. This is a carving of a female deity that is a memorial to the pre-Christian warriors who died in battle but were not buried in their home towns.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    park Janusza Kusocińskiego, park Janusza Kusocinskiego

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android