Portugal
Nova Quinta do Sagrado

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day65

      Pinhão und die Fahrt im Rabelo-Boot

      April 6, 2022 in Portugal ⋅ ⛅ 11 °C

      Auf dem einst mit gefährlichen Schwallstrecken und Engstellen durchsetzten Fluss wurden die Weinfässer nach Porto transportiert. Um den Wein - besonders für die Weinliebhaber in England - haltbar zu machen, wurde er in ausgeklügeltem Verfahren mit Branntwein versetzt und zum einzigartigen Portwein verfeinert.
      Grosse und zum Teil luxuriös gepflegte, moderne Quintas säumen heute das Douro-Ufer. Zusammen mit den eleganten Flusskreuzfahrt-Schiffen kann leicht vergessen gehen, dass der schicke Genuss von heute einer jahrhundertelangen Tradition und sehr viel Handarbeit und Beharrlichkeit zu verdanken ist.
      Wenn man durch die (wenigen) Strassen von Pinhão geht, beschleicht einen schnell ein zwiespältiges Gefühl: denn gleich hinter den Quai-Anlagen dominieren auffallend viele marode Häuser, Leerstände und geschlossene Schaufenster. Gentrifizierung im Douro-Tal?
      Die Fahrt im traditionellen Rabelo-Boot ist bei diesem schönen Wetter alleweil ein Genuss - und das Gläschen Portwein auch.
      Read more

      openend

      Fascht wie ufm Rhy - fehlt nur no d'Loreley 👱‍♀️

      4/7/22Reply
       
    • Day9

      Am Douro

      September 19, 2021 in Portugal ⋅ ⛅ 20 °C

      Der Duero ist der drittlängste Fluss der iberischen Halbinsel. Er entspringt in der spanischen Provinz Soria, durchfließt Nordspanien und Nordportugal und mündet bei Porto in den Atlantischen Ozean. Er ist etwa 897 Kilometer lang.Read more

    • Day64

      Dem Douro entlang

      May 31, 2022 in Portugal ⋅ ☁️ 21 °C

      Manchmal geht die Fahrt nah am Wasser entlang, häufiger hoch auf den Serras mit einer tollen Aussicht auf die Weinberge der Douro Region. Wir machen einen Abstecher nach Lamego und schauen uns die Stadt mit ihren prachtvollen Sakralbauten und Paläste an. Das Weingebiet im Alto Douro ist UNESCO Weltkulturerbe. Der Bahnhof in Pinhão ist wunderschön mit Azulejos geschmückt die Szenen rund um den Weinbau zeigen. Wir unternehmen eine Bootsfahrt mit einem traditionellen Holzboot das zum Transport der Weinfässer benutzt wurde.Read more

      Traveler

      wow, crazy🙃

      5/31/22Reply
      Traveler

      Eindrücklich dieses Tor!

      5/31/22Reply
       
    • Day9

      Durch die Weinberge und ab nach Porto

      September 4, 2022 in Portugal ⋅ ⛅ 26 °C

      Gestern ging es Richtung Porto durch die Weinberge. Was für eine tolle Stecke und später am Fluss Douro
      entlang nach Porto. Es ist schon unglaublich was wir so auf dieser Rallye alles zu sehen bekommen. Man schafft es kaum alles zu posten und in Worte zu fassen. 😀Read more

    • Day5

      Nothing but Douro

      October 31, 2022 in Portugal ⋅ ⛅ 14 °C

      The rain returned, so we decided that today was the day to take the chug chug train up the Douro to the end of the line, Pocinho. It goes through a part of the river where the train is the only access, and it is quite beautiful. We had a late breakfast and made our way to the train station for an 11:30 train. We were not the only tourists who were doing this, and it involved an hour ride, a half hour wait, and an hour return. Every inch of it along the river. Turns out we had very little rain and lots of nice views, even in the late fall. Some of the grape leaves are still green, others are red, others are yello, others are brown, and still others have fallen off. It makes for a pretty palate.

      Getting back into Pinhao around 2 pm meant we had a late lunch. We ate just a few little empanadas of chicken and tuna, knowing that we were in for another big meal tonight back at the hotel.

      By the time we were done with lunch, the rain had stopped totally and the sky was dotted with big clouds, little clouds, grey clouds, dark clouds, white clouds. We decided to take about an hour drive up into the vineyards and had some pretty amazing views along with a few walks through open vineyards (we figured the owners wouldn’t mind if we walked through the vineyards instead of along the very narrow highway).

      So that was the sum total of our day — no Roman anything, no medieval cities, no megalithic necropolis! Relaxing and plenty of fresh air with beautiful views. The Douro Valley is really one of my favorite places.
      Read more

      Traveler

      The beautiful station of Pinhao! I spent an hour looking at all the azulejos...

      10/31/22Reply
      Traveler

      Gorgeous views and pictures!

      10/31/22Reply
      Traveler

      What a gorgeous mountainous countryside! Those wide skies with all sorts of cloud formations are fantastic. So are all your pictures.

      10/31/22Reply
      Traveler

      Such beautiful pics of an obviously gorgeous area.

      11/12/22Reply
       
    • Day53

      Douro Valley Wine Tour

      November 9, 2022 in Portugal ⋅ ⛅ 17 °C

      Today we took a fun & informative bus tour of the Alto Douro Wine Region. It's a UNESCO World Heritage Site & has produced wines for thousands of years. We left at 8:30 this morning and returned back at 6:30 PM. It was a beautiful ride out through the river valley to 2 wine estates where we met the winemakers who explained how their famous Port wine is created. Did you know people actually do stomp grapes as part of the process of making Port wine? We tasted white, ruby & tawny port. We had a delicious Portuguese lunch. I had pork, Jim had cod for lunch. We took a riverboat cruise after lunch which offered beautiful views of the valley. Next we visited the the Croft Vineyard for another wine tasting.Read more

    • Day51

      57ème étape ~ Pinhão

      September 22, 2022 in Portugal ⋅ ☀️ 24 °C

      Après un réveil au bord de l’eau, nous sommes partis sur l’eau 🚤
      Nous découvrons les vignobles de la vallée du Douro et leur histoire.
      Comment passer dans cette région sans déguster un bacalhau accompagné de son porto.Read more

      Traveler

      Vous l’avez 🥘enfin goûté ce bacalhau😘

      9/22/22Reply
      Traveler

      Reste encore à goûter le carne de porco alentejana

      9/22/22Reply
      Traveler

      tu l'as bien dégusté Florian et tu as raison

      9/25/22Reply
       
    • Day21

      Portwein für Anfänger

      February 6, 2020 in Portugal ⋅ ☁️ 9 °C

      Der Tag begann heute im Portweinmuseum in Regua. Dort wurde alles über die Geschichte und die Technik des Weinbaus im Dourotal erläutert. Die Engländer haben den Portwein erst so richtig populär gemacht. Er war lange der Exportschlager der Portugiesen. Es gibt weissen und roten, meistens süßen, aber auch trockenen Portwein. Dann gibt es blendet , also gemischten, oder sortenreinen Portwein. Diesen gibt es dann als 10, 20, 30, oder 40 Jahre alten zu kaufen. Mein Geschmack ist er nicht gerade, da meistens sehr süß. Aber inzwischen gibt es mehr und mehr ausgezeichnete Rotweine aus dem Douro Tal. Alles ist recht hochpreisig, so zwischen 10-100 Euro pro Flasche. Wir waren den Rest des Tages im Tal unterwegs. Kleine Straßen, viele Kurven, schwindelerregende Ausblicke. Wenn man die Weinterassen sieht, bekommt man eine Ahnung davon wieviel Arbeit es macht das in Ordnung zu halten. Jetzt haben wir einen ruhigen Stellplatz direkt am Fluss. Morgen geht es schon wieder weiter Richtung Süden.Read more

      Traveler

      Hammer der Wahnsinn 😜

      2/6/20Reply
      Traveler

      Eure Bilder und Berichte machen total Lust auf eine Reise nach Portugal. Vielen Dank 😊

      2/7/20Reply
       
    • Day3

      Douro Valley 🍇🌱🌾🚂

      September 29, 2021 in Portugal ⋅ ☀️ 19 °C

      Eine der schönsten Zugstrecken!!! Immer am Douro entlang, links und rechts Weinfelder, Angler, Arbeiter … ich hing die ganze Zeit am Fenster, hab den Wind in den Haaren genossen und die drei Stunden vergingen wie im Fluge!Read more

    • Day4

      Den Douro entlang

      June 24, 2022 in Portugal ⋅ ⛅ 21 °C

      Heute soll das Wetter etwas besser werden und ich habe Lust auf ein bisschen Natur. Außerdem wollte ich schon immer mal wissen, wo der Portwein herkommt.
      Im Netz finde ich eine tolle Tagestour mit dem Auto durch die Anbauregion. Im Alto Douro ist es auch insgesamt trockener und wärmer als im sonstigen Norden Portugals - passt mir gut.

      Für die Anfahrt nehme ich heute doch lieber die Autobahn. Es dauert sonst einfach zu lang. Und da es Mautstraßen sind, ist der Belag erste Sahne und sie sind wenig befahren. Der Ausblick von den hohen Brücken über die Täler ist schon hier sensationell!

      Mein erster Stop ist das Museu Douro in Peso da Régua. Es zeigt viel über die Geschichte der Region und des Portweins mit anschließender Weinprobe. Die lasse ich lieber aus, ich habe noch einige Kilometer vor mir.
      Das felsige Mittelgebirge wurde vor etwa 400 Millionen Jahren geformt, erste menschliche Besiedelungen fanden etwa vor 25.000 Jahren statt. Aus dieser Zeit stammen auch einige der ältesten Bildnisse von Jagden und Tieren der Welt. Sie wurden in den für diese Region so charakteristischen Schiefer eingeritzt.

      Den Wein brachten die Römer mit, wobei es hier ursprünglich kaum fruchtbares Land gab. In mühevoller Handarbeit wurde über hunderte Jahre der Fels gebrochen und mit dem Schutt Terrassen angelegt. Das bisschen Erde ist so vor Erosion geschützt und die Weinpflanzen können darin Halt finden. Im 18. Jahrhundert begann man schließlich, einheimische Arten in amerikanische Wurzelstöcke zu stecken, um noch robustere Varianten zu erzeugen.

      Von der Erntezeit (Spätsommer und Herbst), der Einlagerung und Nachreifedauer in den Flaschen ist der Geschmack des Porto abhängig. Da er vor Allem in England sehr beliebt wurde, gründete man hier das erste Unternehmen weltweit, das sich um den Schutz der Marke und die einheitliche Produktion kümmerte.
      Alle Weine wurden über den Douro flussabwärts geschippert und in Porto durch den Großhandel in die ganze Welt verschickt. Das machte die Stadt zum größten Wirtschaftsstandort in Portugal.

      Als nächstes geht es etwa 30 Minuten immer den Douro entlang bis Pinhão, wo ich Mittagspause machen will. Auf dem Weg fallen mir immer wieder die einzelnen Quintas auf, die Weingüter, deren weiß getünchte Gebäude die raue Landschaft auflockern. Auf dem Video kann man das trotz Vibrationen ganz gut erkennen.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Nova Quinta do Sagrado, Q100695778

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android