Satellite
Show on map
  • Day14

    Abend in Mikołajki

    June 28, 2019 in Poland ⋅ ☀️ 16 °C

    Auf dem Marktplatz, in dessen Mitte ein Springbrunnen mit der Figur eines großen Fisches - des “Stinthengstes“ - steht und im Bootshafen herrscht ein kunterbuntes Treiben. Gegen 21 Uhr finden wir hier ein nettes Lokal in dem wir ein gutes Essen mit Team Star Rider genießen. Für 4 Personen ca 60 Euro bezahlt. Masuren ist für uns Deutsche eine super Urlaubs Adresse und günstig. Den Ort haben wir bereits im Ruderwander Urlaub Masuren 2015 kennengelernt.

    Die Sage vom Stinthengst
    Wie es sich für eine echte Stadt gehört, besitzt auch Nikolaiken (Mikołajki) ein Stadtwappen, siehe Foto. Hinter dem Wappensymbol verbirgt sich eine alte Sage:

    Vor langer, langer Zeit soll der Stintkönig der Herrscher über die masurischen Seen gewesen sein. Die Fischer fürchteten ihn sehr, denn er konnte richtig bösartig werden. Der riesige Fisch kippte mit Leichtigkeit die Boote der Fischer um und zerriss ihre Netze, bis sich die verängstigten Menschen nicht mehr aufs Wasser trauten. Schwere Zeiten brachen ein, Hungersnöte überzogen das Land, bis es einem schlauen Fischer gelang, mit List und Tücke den Stinthengst gefangen zu nehmen. Der Fischer knüpfte ein großes, eisernes Netz, fuhr mit seinem Boot auf den See hinaus und warf das Netz aus. Schon nach wenigen Minuten ging der Stinthengst in die Falle. Da er das eiserne Netzt nicht zerreißen und sich nicht befreien konnte, bat der König der Fische mit menschlicher Stimme den Mann, ihn frei zu lassen und versprach ihm und den anderen Fischern dafür stets gefüllte Netze. Der Fischer tötete den Fisch nicht, sondern schmiedete ihn, misstrauisch wie er war, an einen Brückenpfeiler, auf dass er auch immer sein Versprechen einhalte und die Fischer ihn immer im Auge behalten können.

    Den gefesselten Fisch kann man übrigens bis heute unter der Brücke des Talty-Sees sehen.
    Read more