South Africa
Myburgh Park

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
28 travelers at this place
  • Day27

    Weekendtrip Langebaan

    January 8 in South Africa ⋅ ☀️ 26 °C

    Vorgestern ging es dann auf nach Langebaan. Wir wollten gerne unsere Kitefähigkeiten weiter ausbauen und bei 36 Grad ist es doch schöner als in der Großstadt. 😅
    Langebaan ist circa 1:30 h von Kapstadt entfernt und ein kleiner süßer Ort, der perfekte Bedingungen für Wassersportler bietet. Man fühlt sich sofort wieder wie im Urlaub. ☺️ Unser Hotel ist klein und lädt zum Entspannen ein. Es hat diesen typischen Backpacker/ Hippy- Style, der uns so gut gefällt.
    Wir waren dann noch in einem Restaurant essen, welches uns Lorenz, ein guter Freund empfohlen hatte🙋‍♀️.
    Am nächsten Tag hatten wir uns einen Pooltag gegönnt, da leider der Wind zu schwach war, aber dadurch hatten wir endlich unsere Route festgelegt - hätte nie gedacht, dass man seine Weltreise - Route erst 3 Wochen nach Start festlegt 😅🤣Sie klang echt perfekt, nur leider macht uns, wie immer, Corona einen Strich durch die Rechnung. 😢😭😭 Die meisten Länder lassen niemanden aus Südafrika rein. Nun müssen wir schauen, ob unser Plan überhaupt aufgeht oder wir erstmal einen anderen Zwischenstopp einlegen müssen. 🤷‍♀️ Es gibt sicher Schlimmeres, aber für Jogis Studium und den Sprachkurs doch ungünstig. Hoffen wir mal, dass Brasilien doch wieder öffnet 🙏
    Heute war das Wetter leider nicht gut, weshalb wir gleich nach dem Frühstück aufgebrochen sind. Wir waren im Nationalpark, in dem überall kleine Schildkröten 🐢 zu sehen waren sowie Strauße und Vögel, danach noch kurz in einer Mall und dann ab nach Hause. ☺️

    #Hotel: Windtown
    #Restaurant: Pearl
    Read more

    Lorenz Zachmann

    Hoffentlich klappt bald die Weiterreise 💪💪💪 Bilder mit Kites am Himmel…hat es bei euch auch geklappt?

    Christin Pommer

    Die Kiteschulen schließen bereits 17 Uhr und da kam erst der Wind auf. Sie haben leider nichts angeboten, da ihrer Meinung nach der Wind zu schwach war. ☹️

    Isolde Koziol

    🐢🤗

    Vanessa Schumann

    Mega cool, in dem Hotel habe ich auch schon übernachtet 😅

     
  • Day5

    A perfect day

    January 19 in South Africa ⋅ ☀️ 22 °C

    Zum heutigen Tag fehlen mir die passenden Worte! Für mich ein Traumtag! ❤️‍🔥🤘🏾
    Am Morgen besuchten wir die erste Crossfit Class im Cape Crossfit Century City. 💪🏽
    Danach machten wir uns direkt auf den Weg nach Langebaan. Ca. 1h Fahrt.
    Uns erwarteten die besten Bedingungen für unser Kiteniveau. Konstanter Wind, flaches Wasser und bestes Wetter. Waren für ca. 4 h auf dem Wasser bis die Sonne untergieng. Patrick Kitete ebenfalls seine ersten Längen und ich glaube und hoffe, ihn hat es nun endlich auch so richtig erwischt! 🔥😝
    Read more

  • Day6

    Just impressive 🤘🏾

    January 20 in South Africa ⋅ ☀️ 22 °C

    Einmal mehr Top!
    Mit einem feinen Frühstück im Bootlegger Coffee in den Tag gestartet.
    Antonia aus Berlin begleitete uns und zeigte uns den Shop.

    Danach just Kiteing in Langebaan bis die Sonne unterging. 🔥
    Somit ein erneut wahres Highlight mit Patrick, Matteo, Andrea und Fluri aus Tarifa.
    Read more

  • Day15

    14. Tag

    February 14, 2020 in South Africa ⋅ ☀️ 19 °C

    Für heute war eigentlich Cape Town auf dem Programm, aber irgendwie hatten wir beide keine Lust dazu. Das Wetter war in der Früh nicht gerade besonders, leichter Regen und wahrscheinlich hatten wir auch etwas Respekt vor der "großen gefährlichen" Stadt. Mit der morgendlichen Rushhour fuhren wir dann nur durch die Stadt, mit dem Ziel Langebaan. Am Bloubergstrand machten wir etwas Pause und hofften den Tafelberg von der Weite zu sehen. Aber leider spielte das Wetter nicht mit und der Tafelberg versteckte sich hinter dicken Wolken. Also fuhren wir die letzten ca. 100 km weiter bis zum Ziel. Das Farmhouse macht auf uns sofort einen guten Eindruck, eine ruhige Oase zum Ausruhen, genau das was wir jetzt brauchen. Kurz nach unserer Ankunft trafen wir dann Kutte am Strand beim Surfen und haben dort bisschen Zeit in der Sonne verbracht. Abends waren wir dann zum Pizza Essen bei Kutte und Uschi und deren Freunden Klaus und Marion. Es war ein netter Abend und ein entspannter Tag.Read more

  • Day21

    20. Tag

    February 20, 2020 in South Africa ⋅ 🌙 18 °C

    Nun noch den letzten Tag genießen. Frühstück und dann zum schon obligatorischen Spaziergang an den Strand. Danach die Badesachen einpacken und dann ab zum Sharks Bay zum Sonnen (Sonnenbrand muss noch sein am letzten Tag) und Kiter beobachten. Dort war heute richtig was los, weil auch der Wind relativ stark war. Am späten Nachmittag nochmals in den Pool gesprungen und den Sand abgewaschen. Weil es mir im Friday Island am besten geschmeckt hat, sind wir dort nochmal zum Abendessen gegangen und haben es uns richtig gut gehen lassen bei Steak und Wein.
    Wir haben gemeinsam beschlossen, wir werden unbedingt wieder nach Südafrika kommen. ♥️
    Read more

  • Day20

    19. Tag

    February 19, 2020 in South Africa ⋅ ⛅ 22 °C

    Auch heute begann der Tag wieder mit einem Spaziergang vor dem Frühstück am Strand. Kutte und ich kürzten etwas ab und gönnten uns einen Kaffee Latte in der "Wunderbar". Am späten Vormittag holten wir Uschi ab und fuhren in das ca. 40 km entfernte Fischerdörfchen Paternoster. Bei etwas shoppen, spazieren gehen und einem kühlen Getränk, genossen wir den Nachmittag. Etwas abgelegen zeigte uns Uschi noch Tittibay. Ein mit Felsen übersähter Ort zum Entspannen. Danach gings wieder zurück ins Hotel um die späte Nachmittags Sonne noch zu genießen. Am Abend gings dann zur Marc Beach Bar (Mykonos) zum Abendessen und Sundowner. Morgen dann unser letzter ganzer Tag und dann geht's leider wieder nach Hause.Read more

  • Day22

    21. Tag

    February 21, 2020 in South Africa ⋅ ☀️ 19 °C

    Letzter Spaziergang am Strand gleich nach dem Aufstehen, danach zum Frühstück und dann die Koffer packen. Gegen 11:00 Uhr Abfahrt zum Flughafen, um 17:50 Uhr geht der erste Flug von Kapstadt nach Johannesburg, Ankunft dort gegen 19:45 Uhr. Weiter geht's dann um 21:15 Uhr nach München, wo wir am nächsten Tag um 7:00 Uhr landen. So war eigentlich der Plan, aber dann kam alles anders.
    Ankunft am Airport ohne Probleme, Auto abgeben auch problemlos. Insgesamt sind wir 2669 km mit unserem Mietwagen dem Nissan Almera gefahren. Jetzt zum Einchecken, wo wir dann nach langem Anstehen bei SAA erfahren haben, dass wir auf Mango umgebucht wurden, also nochmal Anstellen, gut dass wir soviel Zeit haben. Der geplante Flug um 17:50 Uhr verspätet sich dann auf ca. 19:15 Uhr, jetzt wird es eng um den Anschlussflug zu erreichen! Und dann passierte es auch so, der Flieger landete in Johannesburg ca. um 21:05 Uhr, also 10 Minuten Zeit um ans andere Ende vom Flughafen zu kommen und auch noch die Zollkontrolle zu passieren. Das Ganze im Laufschritt, aber es nützte nichts der Flieger war weg 🥵. ca. 24 weiteren Passagieren erging es genau so. Die Mitarbeiter der SAA waren überhaupt nicht hilfsbereit und haben uns mit unserem Schicksal alleine gelassen. Da es an diesem Abend kein Weiterkommen mehr gab, blieb uns nichts anderes übrig, als uns ein Hotelzimmer auf eigene Kosten zu suchen. Um ca. 00:30 Uhr fielen wir dann müde und genervt ins Bett.
    Read more

  • Day18

    17. Tag

    February 17, 2020 in South Africa ⋅ 🌙 19 °C

    Heute geht's gleich los, mit dem Tagesausflug nach Kapstadt. Um 8:30 Uhr ist Treffpunkt zur ca. 120 km Anreise. Dort angekommen sind wir als erstes ins Aquarium an der V&A Waterfront gegangen. Ein wunderschönes Aquarium, welches uns sehr faszinierte. Nach einem kleinen Imbiss im Food Market erkundeten wir die Waterfront. Die Seelöwen sind immer noch am Pier und stinken auch noch wie vor 14 Jahren. Ansonsten ist dort eine tolle Atmosphäre mit afrikanischen Bands und jeder Menge Touristen. Danach starteten wir eine Stadtrundfahrt mit dem Hop-on-Hop-off, ein Doppeldeckerbus wo man oben im Freien sitzt. Am Greenmarket sind wir zwischendrin ausgestiegen und haben uns den afrikanischen Markt angesehen, danach gings mit dem Bus wieder weiter. Am Ende trennten wir uns von Kutte, Uschi, Klaus und Marion und erkundeten alleine nochmals die Waterfront. Auf der Rückfahrt hielten wir nochmals am Tabel View an, sahen den Kitern (bei 30 Knoten) zu und beobachteten den Sonnenuntergang. Übrigens der Tafelberg hat sich wieder nicht ganz ohne Wolken gezeigt. Jetzt noch eine Stunde Heimfahrt und dann reicht's für heute.Read more

  • Day19

    18. Tag

    February 18, 2020 in South Africa ⋅ ☀️ 21 °C

    Nach der letzten Sightseeing Tour heute mal einen ganz entspannten Urlaubstag. Nach dem Frühstück ein langer Spaziergang am Strand. Heute war weniger los als sonst, fast keine Leute am Strand und die Temperatur war angenehm. Am Felsvorsprung waren zwei Seehunde ganz nah am Ufer zu sehen. Danach gingen wir bisschen shoppen und gönnten uns ein kühles Getränk bei Pearly's. Dann gings zum Baden an den Sharks Bay wo sich die Anfänger der Kitesurfer übten. Weils noch nicht mit Sonnenbaden reicht, noch kurz in den Pool gesprungen und den Sand abgewaschen. Jetzt geht's zum Essen, mir knurrt schon der Magen. Sind zum Friday Island gefahren und haben lecker gegessen und Bier (Corona ohne Mundschutz) getrunken.Read more

  • Day17

    16. Tag

    February 16, 2020 in South Africa ⋅ ⛅ 21 °C

    Die letzte Nacht haben wir leider nicht so gut geschlafen. Durch den Wind klapperte das Fenster andauernd und ließ uns immer wieder aufwachen, bis ich was ins Fenster eingeklemmt habe, dann war Ruhe. Am Morgen regnete es und die schöne Aussicht vom Zimmer war wegen dicker Wolken weg. Nach dem Frühstück machten wir einen Spaziergang am Strand. Der Regen hat aufgehört, aber es war noch sehr kühl. Ab Mittag wurde das Wetter besser und wir sind in den West Coast National Park gefahren. Ein sehr schöner Park entlang der farbenfrohen Lagune, wo es viele Schildkröten gibt und für Vogelkundler ein Paradies ist. Flamingos und Pelikane gibt es dort auch zu sehen. Nach dem Park sind wir noch ins Cokomo auf einen Cappuccino gefahren und haben die Sonne genossen. Jetzt hübsch machen und danach zu Kutte und Uschi fahren und die selbst gesuchten Muscheln kochen.Read more

You might also know this place by the following names:

Myburgh Park