South Africa
Province of the Western Cape

Here you’ll find travel reports about Province of the Western Cape. Discover travel destinations in South Africa of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

Most traveled places in Province of the Western Cape:

All Top Places in Province of the Western Cape

360 travelers at this place:

  • Day14

    Wilderness

    September 10 in South Africa

    Die letzten 2 Tage haben wir in Wilderness im Beach House verbracht.😍🏖
    Am 1. Tag liefen wir die alten Zuggleise an der Küste entlang und saßen abends noch mit anderen internationalen Gästen aus dem Hostel zusammen, aßen selbstgemachte Pizza, spielten Billard und schauten uns alle gemeinsam den Sonnenuntergang an. 🛤🍕🎱🌄
    Am 2. Tag legten wir mal wieder ein Beachday ein und verbrachten eigentlich den ganzen Tag am mega schönen Strand von Wilderness. 🌊
    Read more

  • Day16

    Hermanus

    September 12 in South Africa

    Das kleine Fischerdorf Hermanus liegt kurz vor Kapstadt und ist für die vielen Wale direkt an der Küste bekannt. 🐋🌊 Deshalb haben wir hier den ganzen Tag damit verbracht die riesigen Wale mit ihren neugeborenen Kinder zu beobachten, jedoch wollten die sich einfach nicht fotografieren lassen. 📸

  • Day19

    Boulders Beach & Kap der guten Hoffnung

    September 15 in South Africa

    Wir starteten um 8 Uhr unsere ganztägige Tour zum Kap der guten Hoffnung. Unser erster Stopp war am berühmten Boulders Beach, an dem wir viele Pinguine mit ihrem Neugeborenen sehen konnten. 🐧 Dann machten wir uns auf den Weg zum Kap der guten Hoffnung, liefen zu verschiedenen Aussichtspunkten und machten eine Fahrradtour. 🚲 Wieder im Hostel angekommen wartete bereits ein Braai (steht für Grillen auf Africaans) auf uns. 🥩🍗🌽Read more

  • Day20

    Tafelberg

    September 16 in South Africa

    Nach dem heutigen Tag haben wir erst so richtig verstanden, dass Kapstadt zu den schönsten Städten der Welt zählt. Um 11 starteten wir unsere Wanderung auf den Tafelberg. ⛰ Der Weg war hart und steinig aber nach 3 Stunden haben wir es endlich geschafft. 🧗🏼‍♀️
    Wir hatten einen wunderschönen Tag, mit wunderschönen Panoramas und tollen Menschen.Read more

  • Day17

    Kapstadt: V&A Waterfront & Boo-Kap

    September 13 in South Africa

    Unser Tag in Kapstadt startete an der Waterfront, dort liefen wir an vielen kleinen Cafés, Shops und Straßenmusikern vorbei. ☕️🛍🥁 Anschließend machten wir eine Tour durch das Boo-Kap Viertel, in dem alle Häuser in tausendverschiedenen Farben angemalt sind. 🎨

  • Day287

    AWE Südafrika - Mother City

    November 19 in South Africa

    5861 Kilometer zeigte die Anzeige bei der Autorückgabe in Windhoek an - das sind 128 Kilometer mehr, als wir in derselben Zeit damals in Australien abfuhren.🤨 Nun brauchten wir eine kleine Pause vom Autofahren und nahmen das Flugzeug nach Südafrika. Angekommen in Kapstadt holten wir dann als allererstes unseren Mietwagen für die kommenden 4 Wochen, diesesmal gab es allerdings nur einen kleinen VW Polo.😅

    In Kapstadt verbrachten wir 5 Nächte, zwei davon mitten im Zentrum und drei weitere etwas Ausserhalb, am Bloubergstrand. Gleich am ersten Tag wies uns der freundliche Guide von der Free Walking Tour darauf hin, dass wir die Chance nutzen sollten und den Tafelberg heute noch besichtigen, da das Wetter schnell ändern könne und dann die Seilbahn nicht fahre. Gesagt, getan - standen wir einige Minuten nach der sehr interessanten Walking Tour schon in der Seilbahn in Richtung Tafelberg. Der genannte Berg ist mit etwas mehr als 1000 Meter nicht der Grösste, lässt aber mit der Aussicht (wenn er dann mal wolkenfrei ist) durchaus viele höhere Berge hinter sich. Der Blick auf Kapstadt, den Atlantik und die Umgebung ist einzigartig. Da es wirklich ein schöner Tag war, beschlossen wir nach dem Tafelberg gleich noch auf den Signal Hill zu fahren und von da den Sonnenuntergang zu geniessen.

    In den kommenden Tagen folgten weitere Walking Touren in der Stadt, nach dem Historischen folgten Rundgänge mit den Themen Apartheid und Bo-Kaap. Die Apartheid ist wirklich ein sehr dunkles Thema in der Geschichte Südafrikas, unvorstellbar, dass diese Zustände noch bis in die 1990er anhielten.😏
    Bo-Kaap ist das Viertel der Kap-Malaien, welches mit viele bunten Häusern heraussticht. Die Kap-Malaien waren ehemalige Sklaven, die ursprünglich aus Indien, Indonesien und Malaysia kamen. Sie brachten auch ihre Religion mit nach Afrika, weshalb im Bo-Kaap auch heute noch fast ausschliesslich Muslime leben.
    Auch der V&A Waterfront statteten wir einen Besuch ab und genossen das touristische Treiben. Die Waterfront liegt am Hafen und bietet über Souvenirs, Shopping-Malls, Restaurants, Museums bis zu afrikanischen Strassenbands und Kinderanimation für jeden etwas an. Die Fähre zur Robben Island, auf welcher Nelson Mandela jahrelang gefangen gehalten wurde, legt ebenfalls hier ab. Leider wurde unsere gebuchte Tour wegen starken Windes annuliert. Für einmal hatten wir kein Glück mit dem Wetter.🤷‍♂

    P.S. AWE ist die südafrikanische Abkürzung von awesome (genial) und als Mother City wird Kapstadt bezeichnet, da es die erste Stadt Südafrikas war.
    Read more

  • Day291

    Garden Route Part 1

    November 23 in South Africa

    Nachdem wir im De Hoop Nature Reserve die Küste entlangspaziert sind und nochmals einen Wal gesichtet haben, mussten wir weiter, um in Mossel Bay unser Zugabteil rechtzeitig zu beziehen. Wer sich jetzt fragt, wieso wir mit dem Zug weiterreisen: wir haben nur eine unkonventionelle Übernachtungsmöglichkeit ausgewählt.😆 Im Santos Express gibt es die Möglichkeit, in einem Zugabteil zu übernachten. Anstelle des Rattern der Gleise hört man einfach das Rauschen des Meeres.
    Von Mossel Bay ging es dann über den Outeniqua Pass nach Oudtshoorn und von dort direkt zu den Cango Caves. Das Höhlensystem gilt als eines der schönsten der Welt und hat uns wirklich durch seine Schönheit und Grösse beeindruckt. Die Stalagtiten und Stalagmiten sind riesig und mehrere tausend Jahre alt.

    Von den Caves ging es zur nächsten Unterkunft. Diesmal haben wir uns für ein Zelt entschieden. Aber natürlich nicht ein normales Zelt, ein bisschen Luxus muss schon sein. So schliefen wir an diesem Abend in einem geheizten Bett in einem Zelt mit TV, Kühlschrank und natürlich auch einem Badezimmer. Da die Gegend rund um Oudtshoorn als Hochburg für Straussenzucht bekannt ist, besuchten wir eine der zahlreichen Showfarmen. Zu Beginn waren wir skeptisch, da wir schon einige Strausse in der freien Natur beobachten konnten. Doch die Führung war informativ und lustig: wir konnten unser Wissen über die grössten Laufvögel erweitern und wissen nun, dass die sie nicht die intelligentesten Tiere sind und warum sie Steine essen um zu überleben. Zum Abschluss der Führung gab es eine Strauss-Nackenmassage.☺

    In George machten wir einen kurzen Shoppinghalt - ja auch hier gibts den Black Friday - um ein paar Schnäppchen zu ergatern.

    Nach einem Zwischenstopp in der Lagunenstadt Kynsna ging es direkt nach Plettenberg Bay weiter, von wo aus wir das Robberg Nature Reserve erkundeten. Es gilt (noch) als Geheimtipp. Auf einer 6 Kilometer langen Wanderung entlang der Küste traffen wir unter anderem auf Delfine, Robben, Eidechsen und eine atemberaubende Landschaft. Die Garden Route stellt sich langsam als echtes Wanderparadies heraus.
    Read more

  • Day288

    Kap Rundfahrt

    November 20 in South Africa

    Heute fuhren wir früh los, um die Kap-Halbinsel zu erkunden. Über den Chapman‘s Drive (Schauplatz diverser Autowerbungen) ging es zum Boulders Beach. Hier erwarteten uns hunderte von afrikanischen Pinguinen am Strand. Süss, wie sie hin und her watschelten.
    Von den Pinguinen ging es direkt in den Cape Peninsula Nationalpark, in welchem wir gegen Mittag das Kap der guten Hoffung erreichten. Wie wahrscheinlich alle Besucher fuhren wir zuerst an der bekannten Sehenswürdigkeit vorbei (da eine Baustelle das Schild verdeckte) und landeten beim Cape Point. An diesem Punkt führt eine 45 minütige Wanderung zuerst zum alten und danach zum neuen Leuchtturm. Trotz orkanmässigem Wind war es ein schöner, kurzer Spaziergang entlang dem Atlantik.
    Achja, das Kap der guten Hoffnung, deswegen waren wir ja hier. Auf dem Rückweg vom Cape Point machten wir Halt beim wohl berühmtesten Kap der Welt! Naja, ausser dem Schild war da allerdings nicht viel.. aber wir waren da.😅 Zum Glück entschieden wir einen Tag vorher, uns die sogenannte Wildcard zu kaufen. Die Karte berechtigt zum freien Eintritt in fast alle Nationalpärke Südafrikas. Die Gebühr für die Karte sollten wir nach unseren Berechnungen mit 5 Tageseintritten im Krüger-Nationalpark drin haben und somit ist der Rest gratis für uns.👏

    Vom Kap der guten Hoffnung ging der Weg über Muizenberg, wo wir auf die farbigen Strandhäuschen trafen, wieder zurück nach Kapstadt.
    Read more

  • Day289

    Hermanus Walus

    November 21 in South Africa

    Von Kapstadt aus fuhren wir weiter über Stellenbosch nach Franschhoek. Im Weingut Eikehof degustierten wir ein paar Tropfen des südafrikanischen Weines zusammen mit etwas Käse und Biltong. Südafrika ist bekannt für schmackhafte Weissweine, interessanterweise mundeten uns die Roten jedoch besser.☺ In den beiden bekannten Weintäler (Stellenbosch und Franschhoek) könnte man sich von einer Weindegustation zur nächsten fahren lassen - es gibt Weingüter, soweit das Auge reicht. Wir beliessen es bei einer Degustation und fuhren anschliessen weiter nach Hermanus.

    Hermanus ist der beste Platz weltweit, um Wale vom Land aus zu beobachten. Von der Küste aus hielten wir Ausschau nach Walen und hatten Glück einen zu sichten. Die Wale sind noch zirka bis Ende November in Küstennähe um im wärmeren Gewässer den Nachwuchs auf die Welt zu bringen. Danach schwimmen sie wieder raus in die nährstoffreichen Tiefen des Ozeans. Die nächsten paar Tage war also whale watching angesagt. Wir fuhren langsam der Küste entlang und versuchten immer wieder mal einen Wal zu sichten. Im Kap Agulhas, dem südlichsten Punkt Afrikas und der Ort, an welchem der indische Ozean und der Atlantik fusionieren, machten wir einen Zwischenstop, sahen aber leider keine weiteren Wale (das Wetter war allerdings auch nicht ideal).

    Nun sind wir in Swellendam angekommen, von wo aus wir morgen zum De Hoop Nature Reserve aufbrechen, vielleicht sehen wir da noch einige Exemplare.
    Read more

  • Day10

    Stellenbosch Mountain + City

    October 11 in South Africa

    Ausschlafen, Kaffee ans Bett, gutes Frühstück... 2. Wanderung zu 2 Wasserfällen durch wunderschöne Natur. Danach sind wir durch das zauberschöne Stadtzentrum von Stellenbosch gelaufen und hatten leckeren Cheesecake mit Kaffee und Smoothie.
    Abgerundet wurde der Tag mit einem hervorragenden Steak und gutem Wein.Read more

You might also know this place by the following names:

Province of the Western Cape, Wes-Kaap, Cabo Ocidental, Västra Kapprovinsen

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now