South Africa
Province of the Western Cape

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Top 10 Travel Destinations Province of the Western Cape
Show all
880 travelers at this place
  • Day27

    Weekendtrip Langebaan

    January 8 in South Africa ⋅ ☀️ 26 °C

    Vorgestern ging es dann auf nach Langebaan. Wir wollten gerne unsere Kitefähigkeiten weiter ausbauen und bei 36 Grad ist es doch schöner als in der Großstadt. 😅
    Langebaan ist circa 1:30 h von Kapstadt entfernt und ein kleiner süßer Ort, der perfekte Bedingungen für Wassersportler bietet. Man fühlt sich sofort wieder wie im Urlaub. ☺️ Unser Hotel ist klein und lädt zum Entspannen ein. Es hat diesen typischen Backpacker/ Hippy- Style, der uns so gut gefällt.
    Wir waren dann noch in einem Restaurant essen, welches uns Lorenz, ein guter Freund empfohlen hatte🙋‍♀️.
    Am nächsten Tag hatten wir uns einen Pooltag gegönnt, da leider der Wind zu schwach war, aber dadurch hatten wir endlich unsere Route festgelegt - hätte nie gedacht, dass man seine Weltreise - Route erst 3 Wochen nach Start festlegt 😅🤣Sie klang echt perfekt, nur leider macht uns, wie immer, Corona einen Strich durch die Rechnung. 😢😭😭 Die meisten Länder lassen niemanden aus Südafrika rein. Nun müssen wir schauen, ob unser Plan überhaupt aufgeht oder wir erstmal einen anderen Zwischenstopp einlegen müssen. 🤷‍♀️ Es gibt sicher Schlimmeres, aber für Jogis Studium und den Sprachkurs doch ungünstig. Hoffen wir mal, dass Brasilien doch wieder öffnet 🙏
    Heute war das Wetter leider nicht gut, weshalb wir gleich nach dem Frühstück aufgebrochen sind. Wir waren im Nationalpark, in dem überall kleine Schildkröten 🐢 zu sehen waren sowie Strauße und Vögel, danach noch kurz in einer Mall und dann ab nach Hause. ☺️

    #Hotel: Windtown
    #Restaurant: Pearl
    Read more

    Lorenz Zachmann

    Hoffentlich klappt bald die Weiterreise 💪💪💪 Bilder mit Kites am Himmel…hat es bei euch auch geklappt?

    Christin Pommer

    Die Kiteschulen schließen bereits 17 Uhr und da kam erst der Wind auf. Sie haben leider nichts angeboten, da ihrer Meinung nach der Wind zu schwach war. ☹️

    Isolde Koziol

    🐢🤗

    Vanessa Schumann

    Mega cool, in dem Hotel habe ich auch schon übernachtet 😅

     
  • Day63

    Peninsula Farm Stay & Abschied

    November 6, 2021 in South Africa ⋅ ⛅ 16 °C

    Und wir haben noch ein paar märchenhafte Tage auf einer Farm in der Nähe von Simons Town verbracht. Wieder ohne Handy Empfang und nur umgeben von vielen frei herumlaufenden Pferden, die Nachts direkt vor unserem Fenster gegrast und sich sehr über unsere Karotten gefreut haben. Die Hofhündin Paula hat leider nicht so gut auf uns gehört, daher lag sie dann doch immer drinnen auf dem Teppich während unseres Frühstücks. 🤷🏽‍♀️ Das Grundstück um die Hütte war wieder riesig, sodass wir lange Spaziergänge machen konnten, bei denen uns sogar zwei streichelbedürftige Schweine begegnet sind. Den Hügel hinauf gab es eine wunderschöne Holz Plattform auf der man den Sonnenuntergang beobachten konnte. Nachdem wir von unserem Host vor giftigen Puffnattern gewarnt wurden haben wir angefangen mehr auf den Boden zu schauen. Lukas hat später tatsächlich unsere erste Schlange entdeckt (eine nicht giftige).

    Am 8. war es dann schon so weit und Lisa und Christian sind angekommen 🎉.
    Am Dienstag haben wir gemeinsam den Tafelberg über die India Venster Route beklommen. Aus der Wanderroute wurde relativ schnell eine Kletterroute für die man eher schwindelfrei sein musste. Der Start war bei 350 Metern und bei 1060 Metern wurde die Bergstation bzw. das Top erreicht. Wir haben ca. 3 Stunden für den Aufstieg und 1 Stunde und 10 Minuten für den Abstieg gebraucht. Nach der Wanderung hatten wir den Muskelkater unseres Lebens und konnten die nächsten zwei Tagen nur noch unter Schmerzen laufen 😣 Das Gefühl es nach oben geschafft zu haben war dafür überragend.

    Donnerstag haben wir nochmal im schönen Boo Kap verbracht und abends ging dann schon Sophies Flug in Richtung Wien. 🛫 Am Montag startet dann wieder ein neues Kapitel 📖 💗

    Lukas bleibt noch bis zum 27.11 und genießt mit Lisa & Christian noch ein bisschen länger den endlich kommenden Sommer in Südafrika ☀️
    Read more

    Oma Irene

    Hallo liebe Sophie, nochmals Dankeschön für die Bilder aus Südafrika.Und wie ich mir denke bist Du wieder zurück in Wien.Ich hoffe dass alles gut ist und Du voll Erwartungen Deine neue Stelle antreten kannst.Ganz liebe Grüße und bis bald 🤗💖

    11/14/21Reply
    Jörg Waldmüller

    viel Spaß!

    11/14/21Reply
    Jörg Waldmüller

    wer ist das?

    11/14/21Reply
    3 more comments
     
  • Day57

    Bratwurst in Barrydale

    October 31, 2021 in South Africa ⋅ ☁️ 29 °C

    Freitag bis Sonntag haben wir in Barrydale auf der „Kleine Windpompie“ Farm am Rande der Karoo Halbwüste verbracht. Wir haben in einer kleinen Holzhütte ohne Wlan geschlafen und waren umgeben von einer wunderschönen Berglandschaft. Bei unseren Spaziergängen auf dem riesigen Gelände der Farm haben uns wieder zwei süße Border Collies auf Schritt und Tritt begleitet. Auch der „wildsbokkie“ Soekie hat uns immer wieder an der Hütte besucht und sich über Kekse gefreut.
    Am Sonntag war ein kleiner Markt bei Karoo Daisy ca. 7 Minuten Fahrweg entfernt. Dort haben wir uns lange mit Uwe unterhalten, der vor einigen Jahren aus Hamburg nach Barrydale ausgewandert ist und hier ein Guesthouse hat und am Wochenende auf Märkten in der Umgebung deutsche Bratwurst, Kartoffelsalat und Sauerkraut verkauft. Die haben wir auch zu Mittag gegessen und es war sehr lecker. Das Dorf Gefühl war richtig schön, nach zwei Tagen an denen wir in Barrydale essen waren, hatten wir bereits das Gefühl, dass uns jeder kennt.

    Da Sonntag der erste richtig heisse Tag war, sind wir noch in natürlichen Pools schwimmen gegangen und haben die Sonne genossen. Abends hat Lukas, aus selbst gesammelten Holz, ein Feuer gemacht und wir haben Sterne beobachtet.
    Read more

    Oma Irene

    Hallo Ihr Lieben in Afrika,danke wieder für Eure Bilder und Berichte wunderbar.Eigentlich habe ich eine ganz andere Vorstellung von

    11/2/21Reply
    Oma Irene

    Afrika und ich wünsche Euch noch schöne Tage.Liebe Grüße 🤗

    11/2/21Reply
    Oma Irene

    Ich weiß nicht ob Ihr meine Antwort bekommen habt.Also Euch noch eine schöne Zeit

    11/2/21Reply
    Sophie Olw

    Liebe Oma, danke für deine Nachricht. Wir hatten auch erst eine ganz andere Vorstellung, um so schöner ist es so überrascht zu werden :) Liebe Grüße nach Buschhoven, wir hoffen es geht dir gut!

    11/2/21Reply
     
  • Day39

    Berge, Meer & Sonnenuntergänge

    October 13, 2021 in South Africa ⋅ ⛅ 15 °C

    Wir sind Samstag gegen 2 Uhr nachmittags gut in Kapstadt gelandet. Erstmal haben wir uns wieder eine neue SIM Karte am Flughafen gekauft und Geld abgehoben. Anstelle von 1 Euro = 4180 Uganda Shilling rechnen wir nun in 1 Euro = 17 Rand um. Zum Glück gibt es in Südafrika Uber und Bolt (private Taxi Services), sodass wir sehr günstig zu unserer ersten Unterkunft gekommen sind. Nachmittags haben wir noch durch einen ersten Spaziergang versucht uns in der Stadt zurecht zu finden. Nach zwanzig Minuten hatten wir es zur V&A Waterfront geschafft. Wunderschöne Häuser, ein riesiges luxuriöses Shoppingcenter, tolle Essenstände und ein beeindruckender Hafen. All das umgeben vom Tafelberg und Lions Head. Vor allem wegen der Kanäle und Wassertaxis erinnert uns die Umgebung an die Niederlande. Aber auch gefühlt mindestens 50% der Einwohner, die man so sieht, sind auf einmal sehr hellhäutig und blond 😳 Wir saßen also erstmal einfach ein bisschen dort und haben der Live Musik zugehört, einen Hundeadoptionsstand beobachtet und waren glücklich angekommen zu sein.

    Unser zweites Airbnb war wirklich ein Traum. Hell, voller Pflanzen und anderer Details und einen wunderschönen Blick auf die umliegenden Berge, egal aus welchem Fenster man schaut. Wir haben die Zeit dort sehr genossen. (The Lookout- 37 Kloof Nek Road)

    Am Mittwoch haben wir vormittags das District Six Museum besucht. Dort wurde die Geschichte des Bezirks ab 1966 unter dem Einfluss der Apartheid dargestellt. Wir haben eine private Führung von Noor Ebrahim bekommen, der selber aus seinem Haus vertrieben wurde, in dem er in der vierten Generation lebte. Er hat uns davon erzählt wie es war als die Menschen in white, coloured und black unterteilt wurden und sie auf einmal nicht mehr gemeinsam leben und arbeiten durfte. Sein Heimatbezirk wurde 1966 als „weißer Bezirk“ deklariert und alle farbigen Menschen wurden gezwungen wegzuziehen. Fast alle Gebäude wurden zerstört. Erst 1994 wurde durch Nelson Mandela, den ersten demokratisch gewählten Präsidenten von Südafrika, die Apartheid hier offiziell beendet. Eine Konsequenz aus der Zeit sind die nach wie vor bestehenden „Townships“ - Wohnsiedlungen mit sehr schlechten hygienischen Lebensbedingungen abseits der vielen europäischen Einwanderer.

    Nachmittags haben wir noch den Lion‘s Head bestiegen. Ca. 700 Höhenmeter, die man aber gut in 1 h schaffen kann (da der Startpunkt bereits bei 150 Metern liegt) und eigentlich wird man oben mit einem schönen Blick über Kapstadt belohnt. Leider war es bei unserer Wanderung sehr wolkig, sodass wir nicht den besten Blick hatten. Die letzten Meter muss man richtig klettern, mit Seilen, Leitern und Griffen in den Felsen 🧗

    Donnerstag sind wir ca. 1 Stunde von Kapstadt Zentrum entfernt, nach Kommetjie gefahren. Hier fühlt man sich noch mehr an die Niederlanden erinnert. Nur die Berge passen nicht so ganz dazu. Der Ort ist unendlich schön, mit einem kleinen Supermarkt, ein paar süßen Restaurants und schönen Häusern direkt am Long Beach. Unser Airbnb hat uns echt umgehauen und es auf Platz 1 der schönsten Unterkünfte geschafft in denen wir bis jetzt geschlafen haben. Vor allem in der Hängematte mit Blick aufs Meer könnten wir für immer liegen bleiben. (24 Duiker Drive Kommetjie Seaview Apartment)
    Read more

    Oma Irene

    Sehr schön was wir wieder zu lesen und gestern zu sehen bekamen.Ihr Lieben weiter eine schöne Zeit und liebe Grüße 🤗

    10/15/21Reply
    Vera R

    Woooow, sieht so toll aus alles! 😍

    10/16/21Reply
     
  • Day21

    Kap Halbinsel

    January 16 in South Africa ⋅ ☀️ 20 °C

    Da ich ja auf der Kap Halbinsel wohne, ist das Kap der Guten Hoffnung nicht weit. Heute nachmittag fahre ich also mit dem Auto los in das Naturschutzgebiet. Eine schöne wilde Landschaft, in der auch ein paar Tiere unterwegs sind. Auf dem Weg zum Kap sehe ich z.B. zwei Straußenpaare. Ein Männchen steht direkt am Straßenrand und rupft Gras.

    Am Kap darf natürlich das obligatorische Foto mit dem Schild „The most south-western point of the African continent“ nicht fehlen! Yeah!! Dann wandere ich nach oben auf dem Pfad, die Aussicht auf das endlos blaue Meer und die Felsen ist toll! Als ich wieder unten bin, genieße ich die Stimmung am Meer, schaue den Kormoranen und Robben zu.

    Kurz vor offizieller Schließung des Gates fahre ich wieder raus aus dem Reservat. Mein Weg führt mich über Scarborough nach Kommetije - eine fantastische Küstenstraße! Unterwegs gibt es wunderschöne Sandstrände, wo ich anhalte. Ich genieße es, im Sonnenuntergang barfuß durch den Sand zu laufen, nur wenige Menschen sind noch unterwegs. Ein schönes Fleckchen Erde!

    Als ich nach dem Abendessen in der Dunkelheit zurückkomme, bildet der Mond eine wunderschöne Lichtstraße auf dem Meer.
    Read more

    SigiSea

    Das sind wunderschöne Fotos! Genieße es!

    Petra Hielscher

    Danke Sigrun, das mache ich!! ☺️☀️

     
  • Day23

    Neuer Alltag und ein neuer Hike⛰☀️🌊

    January 4 in South Africa ⋅ ☁️ 21 °C

    03.01.22: 19:00: Da denkt man, nach so einem Tag passiert nichts mehr, aber falsch gedacht. 🙄 Stromausfall…. Na klasse 😐 wir sind dann erstmal in ein Restaurant, um unserer Vermieterin Bescheid zu geben. Ok, sie schrieb uns mal, wenn der Strom leer wird, schreibt mir…
    Aber was sollte das denn bedeuten?
    Jetzt wissen wir es. Man kauft hier seinen Strom wie Benzin, kurz bevor du leer bist, tank nach, ansonsten stehst du im Dunklen 🤣….
    Wichtige Erfahrung, hätte ich aber auch gern drauf verzichten können. 🤭

    Und jetzt würde ich euch mal schildern, wie unser Tag so aussieht und wie ihr euch das vorstellen könnt. ☺️
    Nachdem wir uns morgens fertig gemacht haben, holen wir uns erstmal einen großartigen Kaffee im Seattle Coffee ☕️und Jogi bringt mich zur Schule 🥰.
    Ab jetzt trennen sich unsere Wege. Mein Alltag:
    In der Schule angekommen, habe ich erst eine Stunde PSP (Personal Student Program). Das bedeutet, ich mache verschiedene Aufgaben und es sind genug Lehrer im Raum, die man zu allem Möglichen fragen kann. Willst du mehr lesen, hast du genug Bücher, willst du mehr Konversation machen, kein Problem, es gibt genug Studenten, die das auch wollen. Es macht echt Spaß, alle sind motiviert und helfen sich. Nach dem PSP habe ich dann zwei Stunden harte Grammatik- ich bin echt kein Grammatikfan 🤢 und heute habe ich mich entschieden, den Intensivkurs zu buchen, nachdem ich die Schule wirklich gut finde. Der findet dann nachmittags von 13-15 Uhr statt. Danach reicht es mir dann aber auch 😅.

    Bei Jogi sieht es etwas anders aus, er geht erstmal ins Fitness 💪 , danach heim und beginnt dann mit seinem Studium. Er hatte heute seinen ersten Tag und ich denke, die nächsten Tage werden wir noch mehr berichten können. 😄 Aber das wird er euch dann selbst in einem Footprint berichten 😉, da ich ja nicht dabei bin und somit wenig dazu äußern kann 🙈.

    Heute ging es danach noch wandern. Das war der Pipetrack Trail. 💪 Somit sind wir sogar auf 15000 Schritte gekommen 😅😋.

    Abends waren wir dann noch mit Marc (den wir bereits in Sansibar trafen und ich aus Leipzig kenne) und seinen Freunden, essen.
    Es war ein wunderschöner Abend, die Menschen sind alle sehr nett und sehr entspannt und dazu gab es noch viele gute Tapas 🥰😍.
    Read more

    Lorenz Zachmann

    Hört sich klasse an! Viel Spaß in der Schule 👩‍🎓

     
  • Day22

    Erster Schultag 🎓👩‍🏫🏫

    January 3 in South Africa ⋅ ☁️ 20 °C

    Jetzt ist es soweit, der Urlaub ist vorbei und wir starten in unseren Sabbatical. Ich hatte heute meinen ersten Schultag und Jogi seinen ersten Studientag. 😅
    Unser Tag begann entspannt, ich musste 8:30 dort sein, Jogi hat mich natürlich hingebracht 😍 und wir holten uns noch einen Kaffee. Dort angekommen, war die Begrüßung super herzlich. Ich hatte viel weniger Schüler durch Corona erwartet, aber falsch gedacht, die Schule ist gut besucht 😃🙈. Die Leute sind sehr nett, ich erhielt eine tolle Einführung und durfte nach den ersten zwei Stunden gleich 2 Klassen überspringen 😅🥳. Ich habe dann noch eine Stunde in der neuen Klasse verbracht, in der nur 2 weitere Schüler sind, was super gut ist. Und ich bekam bei meiner Abholung von Jogi eine Schultüte, so wie damals zum Schulbeginn 🥰 😍😍😍 mindestens 10000 Pluspunkte hat er damit gesammelt 😉. Jetzt aber auch zu ihm:
    Jogi hat ein amerikanisches Studium, weshalb er morgens noch Zeit hatte, sich im Fitness anzumelden und erstmal Sport zu treiben. Das Studio soll wirklich gut sein und Masken scheinbar Nebenssache (ich glaube beim trainieren ist das auch wirklich schwierig). Da sein Studium erst abends los geht, warteten wir auch auf genaue Infos. Natürlich waren auch dort Ferien und wir hatten nichts mehr gehört. Die Zeitverschiebung spielt uns da nicht wirklich in die Karten 🤭. Ich denke morgen wird sein wirklicher Starttag sein, aber hey… die Uni muss gut sein. Elon Musk hat dort auch studiert- sonst hätte ich mir Sorgen gemacht, ob es ein Fake ist. 🤭

    Achja ihr habt sicherlich in den Nachrichten davon gehört, dass hier das Parlament gebrannt hat bzw. brennt es immer noch. ☹️ Das Einzige, was wir davon mitbekommen, sind die großen Rauchwolken, aber weder Proteste noch anderes ist hier ersichtlich. Hoffen wir mal, dass die Flammen bald erlischen.
    Read more

    Vanessa Schumann

    Ganz viel Freude und auf viele neue Vokabeln in der Schule 🏫 😊

     
  • Day15

    Capetown 🥳

    December 27, 2021 in South Africa ⋅ ⛅ 19 °C

    Heute war es dann soweit. Wir fuhren in unsere Unterkunft, in der wir die nächsten 30 Tage leben werden. Das Wetter war sowieso sehr schlecht - 20 Grad und Regen 🤨, wodurch wir uns zum Einen freuten, die letzten Tage so tolles Wetter gehabt zu haben und zum anderen auch bereit waren, den Urlaub langsam zu beenden und in ein Alltagsleben in einer anderen Stadt zu starten. 😊
    Angekommen am Apartment, wurde uns etwas anders. Wir fühlten uns nicht wirklich sicher und irgendwie war alles trüb. Es regnete, wir wurden die ganze Zeit angebettelt und der Eingang zur Wohnung war uns nicht ersichtlich 🙄.
    Zum Glück stellte sich heraus, dass wir die falsche Adresse bekommen hatten…also ab ins Uber und bloß weg hier. 😆
    Jetzt sah doch alles viel schöner aus und wir sind positiv überrascht. 🥰 Tolles, kleines Apartment und ausreichend für uns. Sicherlich kein Vergleich zu Paarl, aber im Endeffekt geht es ja darum, dass ich leicht zur Schule komme, was hier perfekt ist- denn die Schule ist nur 350 m entfernt 🥳🥳🥳 und Jogi gut arbeiten kann. Ansonsten hat das Apartment aber auch einen kleinen Pool, der wirklich sauber ist und einen Balkon, der abends Sonne bietet. 🥰 Wir sind echt zufrieden damit ☺️.
    Danach haben wir erstmal die Gegend erkundet und die wichtigsten Dinge eingekauft + Blumen. 🤣 alles ist einfach schöner mit Blumen. 🥰
    Read more

    Wie bei euch auf der Dachterasse [Herr Reti]

    Christin Pommer

    🤣

     
  • Day92

    Chapmans Peak

    October 29, 2021 in South Africa ⋅ ⛅ 17 °C

    🇩🇪
    Irgendwo in Südafrika. Zwischen Cape Point, Kapstadt und Hermanus😜
    🇵🇱
    Gdzieś w Południowej Afryce. Między Cape Point, Kapsztadem i Hermanus😜
    🇬🇧
    Somewhere in South Africa. Between Cape Point, Cape Town and HermanusRead more

  • Day96

    Signal Hill

    November 2, 2021 in South Africa ⋅ ⛅ 16 °C

    🇩🇪
    Familie Steen hebt ab.
    🇵🇱
    Rodzina Steenów startuje.
    🇬🇧
    The Steen family takes off.

    Wir empfehlen/Polecamy/we recommend:
    Winelands Tandem Paragliding Experience

    https://winelandsparagliding.activitar.com/services/11009
    Read more

    Patryk Kaak

    cool

    11/14/21Reply
    Monika Steen

    Danke schön😘

    11/14/21Reply

    Awesome! [Miaa]

    11/17/21Reply
    Monika Steen

    🤩👍

    11/18/21Reply
    3 more comments
     

You might also know this place by the following names:

Province of the Western Cape, Wes-Kaap, Cabo Ocidental, Västra Kapprovinsen