Spain
Tox

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day11

      11. Etappe von Soto de Lluina bis Rellon

      May 28, 2022 in Spain ⋅ ⛅ 21 °C

      Motto des Tages: Auch der längste Marsch beginnt mit dem ersten Schritt (Laotse)

      Ausgeruht und voller Tatendrang zog es uns wieder auf den Camino. Unterwegs sind hier viele Nationalitäten, Kanadier, Amerikaner, Franzosen, Holländer etc. . Mit einem freundlichen Buen Camino begegnet und verabschiedet man sich immer wieder. Ein kleiner Exkurs: Wieso ist eigentlich die Jakobsmuschel das Symbol der Pilger/innen.
      Die Muschel ist in der Heraldik ein Wappentier. Die Darstellung beschränkt sich meist auf die Jakobsmuschel, benannt nach dem Apostel Jakobus dem Älteren. Sie wird auch Pilgermuschel genannt und ist seit 1250 Attribut des Heiligen. Seit dem frühen Mittelalter dienen die rechten, stärker gewölbten Klappen der Muscheln den Jakobspilgern, die das Grab des heiligen Jakobus in Santiago de Compostela besuchen, als Erkennungszeichen. Ursprünglich galt die Muschel auch als Nachweis der Pilgerschaft. Die strahlenförmige Anordnung auf der Muschel bedeutet, dass alle Wege auf das Endziel Santiago de Compostella zulaufen.

      In Luarca führte eine kleine Straße serpentinenmässig 700 Meter hinauf. Immer begleitet von einem relativ frischen und stürmischen Biskayawind, zuweilen recht unangenehm. Danach ging es gemäßigt weiter bevor wir zu unserer heutigen Pilgerherberge im La Casa del Perigrino bei Mercedes unterkamen. Ein Schlafsaal für 10 Personen, alles sehr gepflegt und sauber mit Bettwäsche, sodass wir unseren Schlafsack nicht benötigen. Die Dame des Hauses kredenzt heute noch ein vegetarisches Dinner. Begründung: Eine junge Pilgerin, Genevieve, aus Quebeck (französisch Kanada) ist Vegetarierin. Daneben befindet sich außerdem noch ein Australier und weitere Pilger/innen in der Unterkunft. Zudem bekamen wir heute noch unsere dreckige Wäsche gewaschen (Schnäppchenpreis 3 Euro). Wurde auch Zeit! Somit „Disfrute de su comida“und Buenas Noches!!!
      Read more

      Traveler

      Bei Mercedes ist immer alles sauber und top 👌.......bis auf die Abgasregelung 😅

      5/28/22Reply
      Traveler

      mit den Fotos hast du aber gegeizt Peter....

      5/28/22Reply
       
    • Day33

      Challence klitschnass = erledigt🙏

      May 23, 2022 in Spain ⋅ ☁️ 15 °C

      Wir schälen uns heute morgen aus dem Herbergslager- das Gefühl von jugendlicher Leichtigkeit zum greifen nah... So starten wir bei ( noch) gutem Wetter doch schon nach wenigen KM sind wir das 1.mal klitschnass, laufen uns wieder trocken und freuen uns über die Pause mit Té y Serveza🙂. Der Rest der Strecke ist völlig unspektakulär, wir werden immer wieder nass aber gelassener... Unsere Unterkunft hat Meerblick - inzwischen sogar mit blauem Himmel 😉Read more

    • Day54

      Gedachte technische Probleme

      August 22, 2021 in Spain ⋅ ☁️ 22 °C

      Rint das Benzin dann doch bergab?
      Ebbe oder Flut!?

      Nach einem Volltank vom Service und überlaufen aus dem Tankdeckel führen wir auf die Seite und beobachten das ablaufen von Diesel.
      Panik: JA! Wir stellten den LuLU-Kübel unter.

      Alle ist gut !
      Read more

    • Day5

      Ist Pilgern heute noch Pilgern?

      August 4, 2022 in Spain ⋅ ☁️ 21 °C

      Gestern mussten wir erfahren, leider nein!

      Die Mehrheit der "Pilger" hier buchte bereits vor dem Trip alle Herbergen vor... Dass macht es für den wirklichen Pilger schwierig, manchmal unmöglich, ein Bett zu bekommen.
      Außerdem zerstört es irgendwie die Grundidee des ganzen...
      Öffentliche Herbergen (dort kann man nicht reservieren) gibt es immer weniger, viele sind Corona zum Opfer gefallen.

      Zum Glück haben wir heute eine öffentliche Herberge gefunden und zwei Betten gesichert. Später hat sich eine kleine Gruppe Deutscher zusammen gefunden und wir haben zusammen Spagetti gekocht und gegessen. Ganz im Sinne der eigentlichen Pilger Mentalität 😃

      Mit 15 Km, Sonnenschein, Meer und freundlichen Leuten war das heute ein toller Tag.
      Read more

    • Day7

      Tankservice wie im Balkan

      July 29, 2022 in Spain ⋅ ⛅ 24 °C

      Tanken wird hier vom Personal übernommen es wird gefragt wie viel oder einfach voll und man muss lediglich zum bezahlen rein gehen, fast wie im Balkan.

      Traveler

      Und die Preise?

      7/29/22Reply
      Traveler

      Von 1,84€ - 1,92€ Diesel

      7/29/22Reply
      Traveler

      auch so eine nette junge Dame ?😅😉

      8/7/22Reply
      Traveler

      Eher ü60

      8/7/22Reply
      Traveler

      oh 😐

      8/7/22Reply
       
    • Day18

      Carpe Diem!

      September 23, 2017 in Spain ⋅ 🌙 13 °C

      Last night I had a wonderful dinner here in Otur. We were six, a dutch couple, Hugo and Yolanda, who were my sleeping mates in the apartment in Villademoros a day ago, and three french ladies, whom I met on the way to Soto de Luina, during their lunch break. They let me try some of their french cheese, which was actually quite nice, not too old and stinky 😁.

      We had a good time during dinner and dinner was fabulous. We took the menu del dia, which gave the option of ensalada mixta or sopi marisco as a starter. Half of us had the salad and half the soup. All of us were delighted and impressed! Wow it was delicious, and a lot. As a main meal everyone had filete de ternera (yes, even I, the forever aspriring vegetarian) It was a big and thin peace of meat, with the best taste and so mals with home- made patatas fritas, wow, everyone was again delighted. As a postre some of us had home made flan, or arroz con leche, and yes again, super! Then, coffee and then the bill....... 13 euros per person! Wow, you gotta love Spain! Did I mention that wine was also included 😁

      Yesterday's walk was nice, a lot of mud though, which always makes it a challenge...... How do I get through without getting my shoes dirty.... Hey, it keeps you busy 😁.

      On my way, I stopped in the coastal town of Luarca, Beautiful! While walking on the main square, two spanish men I have been meeting on the camino for the past two days, were waving and calling at me and they invited me for a drink. Turns out, one of the men speaks dutch and very well too! He used to have a dutch girlfriend and he works a lot with dutch people. They live in Benidorm! Salvador and Fernando, and according to Fernando they are famous there.... Hmm, I will have to look it up 😁. After my cafe con leche, I said goodbye and walked the last 7 km to Otur, where Yolanda and Hugo were already having a beer at the bar. Last night, I stayed in a hotel room all for myself, just 16 euros! Heerlijk!

      I am a day away of reaching the border of Asturias and Galicia and kind of sad about it.
      I just don't want it all to end, and unfortunately the end is in sight....... Ok..... I still have about 2 weeks to go....so I will keep telling myself to enjoy the moment and make the most of the day! Carpe diem!
      Read more

      Traveler

      Chris. Thank god you are MUCHO walking after MUCHO bien Comida y tinto!!!!!

      9/23/17Reply
      Traveler

      Heerlijk om je footprint te volgen! Inderdaad enjoy en doe net alsof het forever duurt! Take care and buen camino voor morgen!

      9/23/17Reply
      Traveler

      Slaapse en have a fun day tomorrow

      9/24/17Reply
      Traveler

      Yes those are kiwis !!!

      9/24/17Reply
       
    • Day21

      Tag 21: Kalt, Regen, aber flach

      April 29, 2018 in Spain ⋅ ⛅ 9 °C

      Strecke: 30 km; HM: 600m; von Cadavedo nach Pinera

      Heut starteten wir bei ca. 5 Grad in den Tag und viel wärmer wurde es heute auch nicht mehr. Immer Mal wieder Regen und zum späteren Nachmittag Sturm und Gewitter haben uns begleitet. Deswegen gab es heute auch nicht viel zum Fotographieren, auch wenn es heute landschaftlich auch schön war und seit langem Mal wieder flacher. Nass sind wir geworden. Durchnässt aber wurden wir heute noch nicht 😅Read more

      Traveler

      Nur nicht unterkriegen lassen! Die Hälfte habt ihr schon! Wenn ihr zurück seit, seit ihr volle Nomaden! :-) Liebe Grüße von Mama, Papa und Rosi (mehr sind nicht Zuhause ;-))

      4/29/18Reply
       
    • Day35

      Otur

      June 20, 2017 in Spain ⋅ ☀️ 20 °C

      Good day, with a stop at 9 for coffee, and then a few hours to enjoy the former fishing village, current tourist town of Luarca.

      I am really impressed at how much of the camino has been moved off road. We had very little pavement and even though we didn't spend much time on the coast, there were lots of forest paths with occasional glimpses of ocean.

      A Brit, Chinese, Australian and American walk into a bar... surely there is a good joke here. I first met Alan as Paco and I were leaving Oviedo to return to the Norte. About an hour in, we kept catching glimpses of a guy a bit ahead of us and when we got close enough to talk, learned he thought he was on a different Camino. When we got to Avilés, we pointed him to the bus station and thought that was goodbye. Next day at our coffee break, who do we see but Alan!

      Percy is Chinese, a young guy studying Spanish in Barcelona. His English and Spanish are flawless. Though I've had many Chinese students, I've never felt comfortable asking them too many questions, but Percy welcomes them. We are all learning a lot about China. Ann, a retired school administrator, is about 7 years my senior. She is kind and calm. Her asthma keeps her a bit behind but she wants to walk alone anyway so we all just meet up at the end. There you have it, our little band of four.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Tox

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android