Sweden
Sankta Anna Kyrka (Ringstorps Kyrka)

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day18

      Bye Bye Schweden 🇸🇪🇸🇪

      September 23, 2021 in Sweden ⋅ 🌧 15 °C

      Nun sind wir auf der Fähre in Helsingborg und verlassen Schweden. Wir kommen aber bestimmt wieder mal zurück in dieses wunderschöne Land!
      Für 600SK kann man mit der Fähre in 20min nach Dänemark (Helsingor) übersetzen.
      Das Wetter ist wieder regnerisch.
      Read more

    • Day155

      155ème étape ~ Helsingborg

      January 4 in Sweden ⋅ 🌧 5 °C

      Nous traversons le fameux pont entre le Danemark et la Suède malgré une météo déplorable. Une fois que nous sommes arrivés au bout du pont, nous découvrons des frais exorbitants. 😫
      Ensuite nous nous dirigeons vers Helsingborg, pour découvrir le musée de l’échec (des produits commerciaux qui n’ont pas percés). Et nous pouvons dire que c’était un échec !
      Après avoir fait tout le tour du bâtiment, nous concluons qu’il n’existe plus.
      Nous faisons quand même un petit tour de la ville.
      Read more

      Traveler

      haaa cette tête 🤣🤣🤣

      Traveler

      l'échec était de ne pas l'avoir trouvé hahaha

      Toietmoiegalvoyage

      Et oui, je pense qu’ils font exprès 😂😫

       
    • Day1

      Mit dem Öresundtåg nach Båstad

      June 3, 2022 in Sweden ⋅ ☁️ 14 °C

      Hallo liebe Pinguine, ich bin mal wieder auf einer kleinen Wandertour in Schweden. Wer Bock hat folgt uns beiden auf dem Trail.

      Nach einem feucht fröhlichem Grillabend bei meinen schwedischen Freunden geht es gerade los zum Start unserer Wanderung.

      2 Etappen auf dem Skåneleden und dann switchen wir auf den Hallandsleden und laufen Richtung Norden. Das Wetter ist durchwachsen. Mal gucken was kommt.

      LG
      Read more

      Traveler

      Wünsche euch gutes Wetter und immer blasenfreie Füße gut Weg

      6/3/22Reply
      Traveler

      das mit den Blasen wird sich zeigen. Wetter ist durchwachsen. LG

      6/3/22Reply
      Traveler

      Wünsche Euch gute Laune , viel Spaß und stets ein fröhliches Lied auf dem Weg

      6/3/22Reply
      Traveler

      Danke! vorhin war es natürlich schwedentypisch die gepfiffene Melodie von Pippi Langstrumpf. 😜

      6/3/22Reply

      👍🏼🌈 [Nils]

      6/5/22Reply
       
    • Day12

      Schiffchen fahren

      August 8, 2021 in Sweden ⋅ 🌧 19 °C

      Eigentlich wollte ich ja noch eine kleine Runde durch Helsingborg drehen, aber das Wetter hat mich davon abgehalten. So bin ich dann gleich auf die Fähre. Das ist gut organisiert hier, nicht so stümperhaft wie auf der Elbe (Glückstadt-Wischhafen). Super Fähren, kein Gewende des Schiffes, das Verladen ging ruck-zuck und das Schiff ist richtig schnell.

      Auf der Überfahrt gab es dann auch noch ein Gewitter ⛈️⛈️ und da das Wetter in Helsingør auch nicht besser wurde, ging es auch hier gleich weiter.

      Noch hält die Wasserpumpe, auch wenn sie sich hin und wieder durch Geräusche bemerkbar macht. Bis nach Hause sind es noch 280 Kilometer, ich hoffe sie hält durch.
      Read more

    • Day30

      Ein Tag in Boris😅

      August 8, 2022 in Sweden ⋅ ⛅ 19 °C

      Heute sind wir den ganzen lieben Tag gefahren. Zwischenzeitlich Einkaufen und Gas tanken. Dann hat Elena einen schönen Stellplatz entdeckt und wir haben sogar mit den beiden Womo's einen Platz gefunden. Morgen früh geht es Richtung Kopenhagen und dann nach Dänemark zum Henne Strand.
      Jute Nacht 💫
      Read more

    • Day73

      Kronborg - Sword Fighting, Dungeons

      July 7, 2022 in Denmark ⋅ ☁️ 63 °F

      The girls got to do a little sword fighting. In the dungeons, Holger the Dane awaits to be reawakened if Denmark needs him. Once again, Willow's creativity came out in the darkness.

      The Danes would tax any ships that came through the Sound, which was one of the main purposes of the castle - this is the main entry in from the Atlantic. It also played a small role in the Cuban Missile Crisis when the castle reported to the US that Russia had sent ships through.Read more

      Traveler

      interesting. I was unaware of their involvement.

      7/9/22Reply
      Traveler

      🤣

      7/9/22Reply
      Traveler

      ♥️♥️♥️♥️

      7/9/22Reply
      6 more comments
       
    • Day2

      Cheat-mode

      May 6, 2022 in Sweden ⋅ ☁️ 12 °C

      Yeah… no campsite, I know, but a B&B which had a spare room because someone had cancelled. Unfortunately the salt-water pool is closed, but hey… the sauna works 😁.
      And after a cold(ish) day I finally get a sweat on.Read more

    • Day5

      Helsingborg Schweden

      December 30, 2021 in Sweden ⋅ ☁️ 6 °C

      Helsingborg Wanderung zum kärner und in ein Moseumshof und Abents Licht Show . Nach dem wir eine Beheitzte Parkbank am Hafen gefunden hatten . Es fehlte eigentlich nur der Glühwein und eine Decke. Aber wir mußten noch zur Fähre und durch die Stadt zurück und das ganze Ohne Masken zu tragen:) auch nicht in den Kaufhäusern.Read more

    • Day12

      Peaches Schloss!

      April 22, 2022 in Sweden ⋅ ☀️ 15 °C

      Nach der ersten Nacht auf freien Feld frühstücken wir an diesem pinken Spielplatz und rasten dort noch eine Weile bevor wir einen neuen Fahrradschlauch kaufen müssen und uns dann wieder an die Küste begeben.Read more

    • Day48

      Radtour nach Helsingborg

      July 16, 2022 in Sweden ⋅ ☀️ 18 °C

      Was für eine Nacht. Der Wind hat in der Nacht noch einmal gezeigt was in ihm steckt, das macht nicht nur Krach im WoMo, sondern schüttelt es ordentlich durch. Wenn man das WoMo in so einer Situation in den Wind stellt, spürt man vom Wind fast nichts. Das war hier aber leider nicht möglich und damit muss ich es einfach aushalten. Gegen zwei Uhr in der Nacht fängt es dann auch noch an zu regnen, wirklich nicht schön, denn nun kommt zum Schütteln und Pfeifen auch noch Klopfen. Ich schlafe dann irgendwann trotzdem ein und fühle mich heute morgen wie einmal durch den Wolf gezogen. Wie jeden Tag mache ich zum Lüften die Tür auf, ich spüre die frische Luft am ganzen Körper. „Zu kalt“, beschließe ich und mache die Tür wieder zu.
      Ich schaue mir das Wetter beim Frühstück von drinnen an und mache dabei einen Plan für heute. Dann noch schnell duschen und los geht’s. Erste Ziele für heute:
      - Klo leeren
      - Wasser nachfüllen
      - Lebensmittel einkaufen (es ist Samstag, morgen haben auch in Schweden alle Läden zu)
      - Mantel für Fahrrad kaufen
      - Fahrrad reparieren ( geht nur wenn Kauf erfolgreich)

      In Schweden ist es ja so, dass selten alles auf einmal geht, was so das Wohnmobil angeht. Entweder Toilette oder Frischwasser oder Grauwasser. Selten geht alles zusammen. Also nutze ich die erste Gelegenheit um die Toilette, bzw. deren Inhalt zu entsorgen. Etwas später, in einem großen Gewerbepark, finde ich eine Tankstelle an der ich Frischwasser nachfüllen kann. Ich muss dafür eine eigens dafür mitgeführte Gießkanne verwenden. Das ist etwas mühselig aber ich habe darin schon eine gewisse Routine. Zack, Zack, Zack ist das auch erledigt. Glücklicherweise befinden sich in diesem Gewerbepark auch ein Coop und ein Sportfachhandel. Perfekt, ich kann den Rest erledigen, nur die Reparatur verschiebe ich noch.
      Dann juckel ich weiter über die E20 in Richtung Malmö. Ich glaube ein Schwede mit Wohnwagen hat seinen Abstandsassistenten auf mich eingestellt, denn er weicht mir über Kilometer nicht von der Pelle. Mir soll’s recht sein, aber eigentlich ist das meine Strategie entspannt zu fahren. Kurz vor Helsingborg fahre ich dann aber von der Autobahn und überlasse den Schweden seinem Schicksal. Jetzt muss er alleine klar kommen.
      Ich finde einen Stellplatz in der Marina von Råå auf Anhieb und bekomme den letzten Platz in der ersten Reihe.
      Ich mache mich gleich an die Reparatur meines Fahrrads. Zwanzig Minuten später ist alles wieder schön und ich bin bereit für eine kleine Radtour. Alles wichtige kommt wieder in den Rucksack und auf geht’s. Nach zwei Kilometern stelle ich fest, dass ich irgendwie in die falsche Richtung fahre, hmm…, nicht schlimm, der Blick nach rechts aufs Meer war ja trotzdem schön. Nach einem großen Bogen, befinde ich mich jetzt wirklich auf dem Weg nach Helsingborg. Ich fahre ja nach einer Karte und suche mir immer kleine Wege raus um möglichst wenig an Hauptstraßen zu fahren. So führt mich auch jetzt der Weg geradewegs auf eine Schießbahn. Das Hinweisschild lese ich noch, die Absperrung ist jedoch offen. Ich blicke an den Büschen der Schießbahn etwas verstohlen vorbei. Sieht so aus als würde nicht geschossen werden. Ich mache mich nun deutlich sichtbar, es passiert nicht. Alles super. Dann trete ich forsch in die Pedale, mit wahnsinniger Beschleunigung und eingezogenem Kopf fahre ich wie ein querlaufendes Blechkaninchen in der Schießbude an den Nummern der einzelnen Schießbahnen vorbei. Puh, das ist ja nochmal gut gegangen. Mit ein bisschen Restadrenalin stehe ich jetzt vor der nächsten Herausforderung, der Weg führt nun über mehrere Meter (vielleicht fünfzig) auf Brettern über eine Feuchtwiese. Achtung Kopfsache. Ich kann ja sonst auch ganz gut geradeaus fahren, aber hier eiere ich plötzlich von einer Bretterkante zur anderen. Gut dass mich hier niemand sieht. Nach einigen Metern fange ich mich aber dann doch und es klappt hervorragend, sogar so gut, dass ich einen Moment darüber nachdenke noch einmal zurück zu fahren. Macht ja irgendwie Spaß. Ich lasse es dann aber doch. Weiter gehts.
      Bald danach erreiche ich das Zentrum von Helsingborg. Es ist internationales Food Festival und die deutsche Bratwurstbude ist die erste in der Reihe. Danach ist mir jetzt gerade nicht, allerdings ist das Festival grundsätzlich ja wieder mal genau das richtige für mich. Ich umkreise die Stände und schaue mir genau an was da so in den Pfannen brutzelt. Ich entscheide mich für die französische Küche, „Blue Cheese Chicken and Mushrooms“. Das klingt zwar irgendwie gar nicht französisch, aber was soll‘s. So richtig lecker ist’s dann leider nicht, aber wenigstens bin ich satt, das ist doch auch schön, oder doch nicht? (nachdenkliches Smiley)
      Das Zentrum von Helsingborg ist wirklich überschaubar, zusammen mit dem großen Yachthafen, dem Hafenviertel und die historische Innenstadt ist das aber alles sehr sehenswert. Die dänische Küste und vor allem Helsingør sind zum Greifen nah.
      Irgendwann reicht es mir dann doch und ich mache mich auf den Rückweg. Das war heute ein richtig schöner Tag und merke: Helsingborg ist auf jeden Fall ein Abstecher wert.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Sankta Anna Kyrka (Ringstorps Kyrka)

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android