Switzerland
Im Schlipf

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
225 travelers at this place
  • Day1

    Basel

    September 22, 2019 in Switzerland ⋅ ⛅ 23 °C

    Nach gut 6 Stunden Autofahrt haben wir gegen 16.30 Uhr unser Hotel in Saint Louis (Frankreich) erreicht. Das Hotel ist ganz in der Nähe vom Flughafen, von wo aus es Dienstag früh nach Island geht...
    Am Abend sind wir dann noch die 8km nach Basel gefahren und ein bisschen durch die Innenstadt geschlendert. Dort waren wir dann ganz lecker Essen, das Christian bezahlt hat, da er gestern Abend bei FIFA mit Frankreich gegen Hansa verloren hat :)
    Danach noch ein kleiner Spaziergang den Rhein entlang und dann ging es zurück ins Hotel, gerade noch rechtzeitig, bevor es wie aus strömen anfing zu regnen...Gutes Timing!
    Morgen erstmal ausschlafen und dann schauen wir mal was der Tag so bringt und was wir hier noch machen ;)
    Read more

    Voll die schöne Idee euch hier begleiten zu können. Viel Spaß euch 😍.

    9/23/19Reply

    Achso... Liebe Grüße von Sarah 😊

    9/23/19Reply

    Huhu man fühlt sich als sei man dabei:) viel Spaß

    9/23/19Reply
    2 more comments
     
  • Day27

    Basel/Weil am Rhein

    August 27, 2019 in Switzerland ⋅ ⛅ 29 °C

    und wieder ein Tag mit neuen Geographie Erkenntnissen. Heute nochmal die Schweiz durchfahren und befinden uns jetzt im Dreiländereck D/CH/F direkt an der Grenze in Weil. Hochsommerliches Wetter veranlasst die Bevölkerung sich mit einem Schwimmsack den Rheinabwärts treiben zu lassen. In der Innenstadt geht man dann an Land und geniesst das Wetter bei einem erfrischenden Drink.Read more

    Jutta Gottschling

    Finger weg

    8/27/19Reply
     
  • Day1

    Basel und Emil

    October 5, 2019 in Switzerland ⋅ ⛅ 14 °C

    Heute hat uns der Wecker bereits um 4 Uhr aus den Betten geholt; so können wir also über einen richtig langen ersten Urlaubstag berichten. Berlin hat sich mit einem unangenehmen Landregen von uns verabschiedet, die Anreise zum Hauptbahnhof verläuft jedoch unproblematisch und unser ICE steht bei unserem Eintreffen schon einladend am Bahnsteig. Nachdem Räder und Gepäck gut verstaut sind, haben in den folgenden 8 Stunden nur die Kaumuskeln was zu tun, um sich intervallweise durch den üppigen Proviantberg zu kämpfen. Mit Lesen, Rätseln und "einfach nur sitzen" vergeht die Zeit rasch und gegen 14 Uhr erreichen wir Basel. Der Weg zum Hotel geht durch die schöne Innenstadt mit Überquerung des Rheins. Am Hotelempfang erhalten wir außer dem Zimmerschlüssel noch Tickets, mit denen wir kostenlos die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen können. So stürzen wir uns in das bunte Straßenbahngewimmel und fahren zunächst zum Theater, um Karten für die Abendveranstaltung zu erwerben. Dann schlendern wir durch die hübschen Gassen und erfreuen uns an vielen hochwertig restaurierten alten Gebäuden. Schließlich holt uns das Berliner Schmuddelwetter ein und wir beschließen ein Ruhepäuschen im Hotel, bevor wir zum Theater aufbrechen. Es erwartet uns ein Kabarettabend mit Emil, der uns im Fernsehen und auf Schallplatte bereits vor über 30 Jahren erfreut hat. Hier in seiner Heimat spricht er Schwyzerdeutsch; das ist für unsere Ohren schwierig, man hört sich ein bisschen ein, Rüdiger mehr und ich weniger. Jetzt gibt es noch ein gepflegtes Glas Wein und dann wird das Licht gelöscht.Read more

  • Aug18

    Basel

    August 18, 2020 in Switzerland ⋅ ⛅ 25 °C

    Basel ist anders, sehr gepflegt mit wunderbar schönen alten Gebäuden.
    Wie in einem Sissi Film.
    Die Gastronomie macht sich rar dafür ist sie sehr edel. Der erste Versuch etwas zu Mittag zu essen läßt uns schwitzen 😅 nicht aber wegen der hohen Luftfeuchtigkeit.
    Dicke Regentropfen zwingen uns zur Pause in der Kasernen Bar.
    Hier werden Tappas zu cooler Musik 🎵 serviert.

    KaBAR
    Klybeckstrasse 1b, 4057 Basel, Schweiz
    +41 61 681 47 17
    https://goo.gl/maps/bsToQtMXk9wE3N1AA
    Read more

    TÖRA15

    Wie gemalt😍

    8/18/20Reply
    Beate von Lübke

    Ich konnt’s nicht glauben, aber hier schwimmen 🏊‍♀️ die Leute im Rhein, einfach nur so... weil‘s erlaubt ist 😳

    8/18/20Reply
    Kira Misu

    Chorizo? 😁

    8/18/20Reply
     
  • Day5

    Basel

    September 25, 2021 in Switzerland ⋅ ⛅ 25 °C

    Basel je ogromen. Meji na Francijo in Nemčijo.Skozi mesto teče reka Ren, ob kateri ne manjka dogajanja. Ljudje se dejanako kopajo, ladije prevažajo turiste in ob reki mrgoli ljudi. Sprehodima se od glavne železniške postaje do starega mesta Basla. Prečkama reko, ter se sprehodima ob njej. Čas zapravljama mes pohajkovanjem med ulicami in doživljama mestni vrvež.
    Basel ni nič kaj poseben, a hkrati ima nek poseben čar.
    Mesto je polno, dogaja, ljudje, tržnica itd....

    Med ulicami najdema majhno restavracijo z Azijsko hrano, kjer si privoščima pečene rezance s piščancem. Bilo je odlično!

    Počasi se bliža ura najinega odhoda. Ob 18:06 imama vlak za Zürich. Zato se pocasi napotima do železniške postaje, kjer se 20 minut predčasno usedema na vlak in utrujena počakama na odhod.
    Cca 1 uro naju loči do Züricha.
    Read more

  • Day6

    Basel

    July 31, 2021 in Switzerland ⋅ ⛅ 20 °C

    Nach dem Aufstehen schnappe ich mir aus einem spontanen Impuls heraus das Rad und hole mir Brötchen von der Bäckerei. Das Wetter ist der Knaller (nämlich heiter bis wolkig), sodass ich gaaanz in Ruhe noch einige Sachen in die Sonne hänge.

    Die App hat mir nach Basel eine Route ausgesucht, die mich teils am schweizerischen Rheinufer und teils auf deutschen Seite entlang führt. Am Nachmittag erreiche ich dann Basel.

    Für Basel habe ich zwei Nächte in einer Jugendherberge gebucht. Ich schließe mein Fahrrad in den Keller und nehme mir fest vor, es erst zu meiner Abfahrt wieder rauszuholen. Dann mache ich mache ich mich zu Fuß auf, um mir die Stadt anzuschauen. Der Rhein legt auch hier ein beeindruckendes Tempo vor - kaum vorstellbar, dass die Leute hier tatsächlich im Rhein zur Arbeit schwimmen. Eine hübsche Altstadt und viele kleine Gässchen sehe ich, bevor ich übermüdet aufgebe und ins Hostel zurückkehre.
    Read more

  • Day1

    25 Kilo instead of 17

    March 13, 2021 in Switzerland ⋅ 🌬 11 °C

    My journey has started with missing a team and a bus because my suitcase is too heavy 😩.I usually manage 16-17 Kilo for overseas .... but I never packed for diving and snorkeling AND had to bring my own 🛌 linen. Goodness🙄. I hope I don’t miss the train to Wiesbaden.Read more

    George Reid

    Hi Claudia, I think you were lucky with the weight - it looks a lot more than 25 kg. Can't wait to hear about your diving! George

    3/14/21Reply
    Nomadin

    Me too! Wondering if my lungs will manage!

    3/14/21Reply
     
  • Day2

    Weil am Rhein

    July 4, 2020 in Germany ⋅ ⛅ 23 °C

    Ce matin réveil en France au bord du Rhin à la frontière, la journée passée à Bâle en Suisse et le couché en Allemagne. Pourquoi?
    Bâle est située aux trois frontières et la vie est extrêmement chère en Suisse. Ce midi deux sandwichs avec un Pepsi nous a coûté 30 € à Subway. Une nuit en camping pour un camping-car nous coûtera de 30 à 70 €, alors qu'à la frontière en France comme en Allemagne nous pouvons passer la nuit gratuitement confortablement installés.Read more

  • Day2

    Bâle

    July 4, 2020 in Switzerland ⋅ ⛅ 24 °C

    Première journée en Suisse, à l'assaut de la ville de Bâle. La remise en train est difficile et nos jambes sont durement sollicitées . En béton seront nos mollets à la fin du voyage🏃‍♂️🏃‍♀️
    Tout le centre est piétonnier, à l'exception de nombreux tramways qui le sillonnent.
    Les rares personnes à porter le masque semblent être des touristes au demeurant peu nombreux. Ce qui va nous arranger pour la visite du Kunstmuseum, musée le plus célèbre de Suisse consacré aux beaux-arts. Nous avions une peur bleue d'être refoulés à l'entrée du fait de l'affluence ce qui n'a pas été le cas.
    Le Rhin traverse la ville et apporte un peu de fraîcheur. Nous nous reposons sur ses gradins pour observer les nombreux aventuriers se laissant porter par le courant du fleuve.
    Read more

  • Day5

    Weidlinge, Basel, Switzerland

    June 28, 2020 in Switzerland ⋅ ⛅ 24 °C

    this are „weidlinge“… the weidling is the cultural heritage of switzerland and the activity with it is called „wasserfahren“. several centuries ago it was used to transport heavy loads on the aare, reuss, limmat, thur and ultimately also on the rhine. for „wasserfahren“ you need the weidling, a rudder, an oar holder, the cuttings or rowing nails, and a spike or switch (this is a wooden spar with an iron spike). with the weidling one traverses rivers and/or uses them for descents or with the sting for upstream journeys. the weidling used to be made of wood, but is now mainly made of plastic. a weidling is usually 10 meters long and weighs around 320 kilograms. usually the crew consists of two men/women standing in the ship, a helmsman in the back of the weidling and a driver in the front of the boat, which is called a couple. a weidling can also only be driven by the helmsman alone, which is called single driving. the navigation goes back to the earlier rafting, which took place on the navigable rivers of switzerland from zürich, bern and konstanz. as early as 1200 this type of transportation was mentioned in the koblenz customs ordinance. in 1456 the millet trip took place. it was a bet between the cities of zürich and strasbourg, which was intended to prove how quickly the people of zürich could rush to the aid of the alsatians in the event of war. the fishermen and the boatmen organized themselves in guilds, which took their professions very seriously. e.g. in the late middle ages in basel an apprenticeship as a boatman could take up to four years before he was accepted into the guild. from 1820 a kind of engineering troops were formed from these guilds, which from 1850 were used in the swiss army as pontoon units and sappers for river crossings and building bridges. from 1869 the first water driving clubs were founded and the only military use was turned away and water driving was also used as a sport and as a competition.Read more

You might also know this place by the following names:

Im Schlipf