Thailand
Ao Toei

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day6

      Charlotte ²

      January 30 in Thailand ⋅ ⛅ 26 °C

      Ce matin départ 7h pour les chachas direction la eastern bus station ou notre bus part à 8h30. Il y a tellement de trafic que on a failli le louper fiouf.
      Le trajet dure 4h, je dors 3h45 allongée sur 3 sièges à l'arrière donc ça passe super vite.

      Puis direction le ferry qui nous dépose sur l'île. Sur le bateau on rencontre Léa. Au final elle va rester avec nous toute la journée, une bonne bande de 3 copines.
      C'est vraiment paradisiaque, j'ai l'impression d'être en train de rêver. Jadoooore. On dépose nos affaires à l'Hostel, on mange un petit plat dans un bouiboui et direction la plage. C'est vraiment magnifique, je suis tellement 10 fois trop chanceuse. Le sable est blanc, l'eau bleue turquoise et chaude, ya des palmiers partout et on boit même une coconut 😍

      Ensuite je profite d'être enfiiin dans la nature pour aller courir, 1ere fois depuis longtemps que je cours pas en ville c'est génial. Le routard avait pas menti, en effet l'île fait que de monter et descendre (jusqu'à 20%). Je finis mon tour face au sunset on dirait vraiment que je suis dans un film.

      Douche rapide et je rejoins les filles sur la plage pour le repas du soir. Les couleurs sont magnifiques. On a même l'occasion d'assister à plusieurs fire show (ils sont timbrés de jouer avec le feu comme ça)

      Pour finir on se balade dans les rues, la plupart des touristes sont plutôt âgés donc c'est assez calme.
      On va se coucher assez tôt parce qu'on est toutes fatiguée et on a hâte d'être demain ça va être genialissime.

      Bref je sais à quel point j'ai une chance immense, promis je profites pour vous 😘

      PS : en plus c'est l'île des smoothie à 2€, je vais passer tout mon budget la dedans 😂
      Read more

      Traveler

      Whaou !! Magnifiques les photos !

       
    • Day67

      Bangkok / Ko Samet

      March 3, 2020 in Thailand ⋅ ☀️ 30 °C

      Zwoi Täg in Bangkok send sehr idrücklech gsi. D Luft esch mega steckig vom ganze Smog & au fast alli sind mit Mundschutz umegloffe wägem Virus. Nach dem mir denn s erste mol i die vollgstopft Metro ine sind, wo mer vor luter Körpernöchi nömm hed chönne omgheie, hend sälbst mer eus sone Schotz kauft! Mir hend aber mega cooli Märt bsuecht, gshopped, en Bootstour gmacht & sälbst am Obig ide Rooftop Sky Bar simmer fast allei gsi, wells momentan kei Chinese ome hed! 😋

      Die letschte 5 Nächt vo eusere Reis semmer denn no zom Abschloss eusi Seele chli uf de Insle Ko Samet loh bambele loh. Vo Bangkok us hemmer es privat Taxi gha, wo eus 2h 30min bis uf Rayong zum Pier abegfahre hed. Vo det us semmer denn mitem Speedboat no 10min uf d Insle öbere gfahre. Mir hend au do weder es mega häzigs Resort becho för die nöchste 5 Nächt & direkt de wunderschöni Ao Prao Beach vor eusere Nase gha. Demets eus aber doch ned zu langwilig worde esch, hemmer denn no am gliche Obe en Roller gmietet & hend schomol die ganz Insle abklapperet (20km vo Süde nach Norde). Somit semmer denn jede Tag ane andere Strand gange & hend au schnell mol eusi Lieblings- Restaurant entdeckt. De Vorteil esch au gsi, das Prise einiges besser gse send osserhalb als im Hotel. D "Banana Bar" hed eus beidi voll verwötscht - mer hed dete för paar wenigi Fränkli die feinste Menüs becho, Curry's, Steak, Fried Rice & die allerliebst & härzigst Bedienig (Big Mama wie mer sie gnennt hend) obedruf. Mir hed sich werkli gfühlt wie im Wohzimmer vode eiget Grossmuetter, wo der jede Wonsch vode Lippe ablest. Denn sälbst d Schueh hemmer mösse vorem Igang abzieh! Glaub das mer 3 mal det send go Ässe innerthalb vo 5 Täg spricht för sich. ☺ Mir hend eus also bestens erholt, ganz vell Sonne tankt , gläse, gschnauset , eus loh massiere & send no go Jetski fahre. S 'ganze Desaster vom Coronavirus esch eus do völlig erspart blobe, mer esch wie inere andere Wält det droff gsi. Jedoch hemmer devo profitiert, dass deshalb die ganze Chinese Scharene ned ome gsi send & hend ei Rueh gha ade Stränd. Mer wörded die Insle also absolut witerempfähle, wemmer vo Bankok schnell as Meer wett go & wunderschöni Traumstränd wett gniesse. Nichts desto trotz freued mer eus etz mega uf's Zrogg cho id Schwiiz. Vorallem uf's feine Ässe, eusi Wohnig, weder eusne Hobbys nochego, eusi Family & Frönde und sälbst s'go schaffe ged eim s Gfühl das mer weder chli bruucht werd 😉 Eifach mol weder chli en greglete Arbetsalltag zha ohni das mer gross muess nochedänke was mer höt mache well. Mir hend wundervolli Erläbnis gha i dene 10 Woche & nämed sovell schöni Erennerige i eusne Härze mit zrogg. Mir schätzt wieder meh was mer hed & esch eifach nor glöcklech met sim Läbe. Und au för eusi Beziehigs heds eus vell brocht & mer hed sech nomol besser kenneglehrt ond anderi Siite entdeckt. 😃

      ♡-liche Dank a alli wo die Brichte stets mitverfolgt hend & en Teil miterlebe hend chönne & sich mit eus gfreut hend. Das esch euse Abschlossfootprint gseh...ämel för die Reis. Jetzt werds es Zitli ruhiger zue und här go, aber wer weiss wie lang dases god, bis mer weder euses nöchste Abentüür zom plane in Agriff nähmed?! 😀👄

      Möchets guet ond bis gli!
      LG
      Yasmin & Fabio
      Read more

      Marina L.

      hahaha! ischnech ufgfaue wie mängisch die einti ihri Frisur het nöi gmacht?😂😂

      3/3/20Reply
      Traveler

      Danke vielmals für eure tollen Berichte und Fotos. Habe mich immer wieder auf eure neuesten Posts gefreut. Manchmal habt ihr mich mit eurer Ferienstimmung richtig angesteckt. Wir wünschen euch einen guten Rückflug und heissen Euch dann herzlich ♥️Willkommen zu Hause . 😷

      3/3/20Reply
      Traveler

      ♥️😍😘🤩🤗😚🙈🙉🙊♥️

      3/3/20Reply
      4 more comments
       
    • Day13

      Süd

      December 7, 2019 in Thailand ⋅ 🌙 24 °C

      Also die Insel kann ich'weder empfehlen noch würde ich ein zweites mal her kommen .
      Die Insel über und über voll mit Touris . In Massen! Ist wirklich nicht schön. Das hat Ballermann Charakter. Der Führer berichtet über wunderschöne Strände... Der Hauptstrand ist in der Hand von Chinesen. Vermutlich 90% der Touris sind Chinesen. Andere muss man schon suchen.. !
      Die Strände weiter im Süden sind vermüllt und umrandet von heruntergekommenen Unterkünfte Bruchbuden die sich Resort nennen. Überall Müll und Bauschutt.

      Einzig an der Südspitze ist ein Stückchen Strand die einigemaßen schön Ist und nicht belagert ist von Massen an Chinesen. Und etwas Ruhe herrscht.
      Sind 6 km zu laufen oder eben Taxi . 🤷🏾‍♂️🤷🏾‍♂️🤦🏾‍♂️🙈😵🙄🙄
      Read more

    • Day5

      Die Prominenz am Strand von KoSamet

      November 21, 2018 in Thailand ⋅ ⛅ 31 °C

      Heute war es nicht der Lärm der Stadt, der uns bereits 6:30 Uhr weckte. Es waren stattdessen die 32 Vöglein, die direkt am Fenster ihr Gute-Laune-Chorgesang veranstalteten.. und natürlich auch deren zig Freunde und Verwandte aller Art im Hintergrund 🐦 Evelin stand auf und sah vom Fenster ganz Nahe das Dach des Inseltempels. Es war so drückend warm. Über den Plan für heute waren wir uns einig: Ab zum Strand. Und wir mussten gerade mal 500 Meter die Straße abwärts laufen und schon waren wir im Paradies: Kokosnussbehangende Palmen, Sand - so weiß und so weich wie Mehl, blaues Wasser mit bis zu einem Meter hohen sich überschlagenen Wellen, und Sonnenschein mit Dekowölkchen(chen) für einen besonders idyllischen Flair. Wir sind nochmal zum Hotel zurück, um die Strandsachen zu holen und ich entschied mich alle Wertsachen im Hotel zu lassen, um selbst auch entspannen und unbesorgt im Wasser sein zu können.

      Und somit bleibt es beim paradisischen Beschreiben ohne große visuelle Belegung.#schadööö
      Von 10 bis 17 Uhr, also ganze sieben Stunden lang, haben wir unter den Palmen, unter weißen Sonnenschirmen in kostenlosen Strandstühlen gedöst, teilweise geschlafen, haben mit Strohhalmen aus der für uns frisch aufgeschlagenen Kokosnuss geschlürft, haben Kleckerburgen gebaut, Evi hat wie so oft getinkert - es gibt nicht wirklich Muscheln zu sammeln und somit war es eben der wenige Strandmüll, der die Burgen verzierte - ich habe einen Strandengel gemacht in Gedenken an die baldige Weihnacht 👼😄 Wir haben uns von den Wellen hin und her kullern lassen, ich war viel im Wasser, Evi nicht wirklich - die Angst vor uns auffressenden Haien und zwickenden Krabben konnte ich ihr bisher nicht nehmen 🤷 Und an der Strandbar gab's was zum Dinnieren: Reiß mit Gemüse (für die Mekel-Mini-Madamme bei Zweiterem nur die Möhren davon) - das ist das einzige was Evi derzeit isst, der Rest "... schmeckt alles nicht so wie in Kranichfeld." 😆🤷 #Ja'meiWirSindBeiDenThai'🤷😆

      Das amüsante an diesem Tag: Neben unseren tollen Burgen war Evi für all die chinesischen Touri's der Star unterm ThaiHimmel: so hellhäutig, so blond, so deutsch. Kind und/oder Burg mussten mehrfach als Selfi-Urlaubserinnerung herhalten. Evi fand's witzig und strahlte immer fein 😄

      Im Hotel machten wir kurz Pause mit ThaiTV, sind nochmal die Buddah-Tempel-Runde gegangen, Evi sammelte weiter tolle Fundsachen vom Minibuddah bis zu Tempelgesteinen. Wir sind nochmal an den Strand und Evi baute wieder Sandburgen am Wasser im Biniki - diesmal eben bei Mondschein und all den bunt leuchtenden Lichtern der Strandlokale. Heimwärts: Abendessen im gestrigen Restaurant und nochmal ThaiküchenKino. Im Hotel: Duschen, Zähne putzen und ab ins Bette.
      Read more

      Traveler

      Schönes Faulsein ... muss man sich halt auch mal gönnen ... schöne Grüße aus K'Town von Oma Antje und Opa Uwe 😀😎🙃

      11/21/18Reply
      Traveler

      Unsere Tinkamaus....,wird schon noch mal einen Schatz finden. Sehr sehr nette Umgebung, das könnte mir auch gefallen.

      11/21/18Reply
      Traveler

      Euch geht es gut 😊. Schön zu sehen...

      11/21/18Reply
      3 more comments
       
    • Day13

      Bayrisch in Thailand

      November 10, 2019 in Thailand ⋅ ⛅ 29 °C

      Um 05.30 Uhr wurden wir im Hotel abgeholt und zum Flughafen gebracht. Unser kurzer Flug ging bis Bangkok, wo wir wiederum abgeholt und nach zweistündiger Fahrt den Hafen für die Überfahrt nach Ko Samet errichten. Der Reiseführer Max, ein Thai mit bayrischem Dialekt, weil er in Bayern aufgewachsen ist, erzählt uns Geschichten aus seinem Leben. Nach rasanter Fahrt mit dem Schnellboot, einchecken im Hotel, beziehen wir unser Zimmer. Nach all der Reiserei sind wir müde.Read more

      Traveler

      Gute Erholung!!

      11/11/19Reply
       
    • Day12

      Überlaufen

      December 6, 2019 in Thailand ⋅ ☁️ 26 °C

      Hätte ich doch lieber...... aber hätte, hätte....🚲

      Es ist ziemlich überlaufen und voll ... hätte lieber gerne etwas ruhigeres gehabt.

      Hab gelesen Ko Koot soll sehr ruhig und schön sein oder Ko Mak ... Oder doch lieber Lanta 😵🤦🏾‍♂️

      Next time!!!
      Read more

    • Day11

      Ko Samet

      December 5, 2019 in Thailand ⋅ ⛅ 25 °C

      In BKK wieder angekommen.... haben wir erneut unserer Visas geholt... Und da keine Busse vom Flughafen direkt jetzt in absehbarer Zeit gingen, haben wir ein Taxi genommen... Für die Strecke von 177 km . Hat uns 72 Euro gekostet .....! Spitzbillig.
      Und als ob das alles abgesprochen wär .... als wir ankamen ging auch sofort die Fähre rüber auf Ko Samet. Für hin und zurück für 120 Bath. Etwas mehr 3 Euro.
      Read more

    • Day15

      Pizza

      November 12, 2019 in Thailand ⋅ ☀️ 30 °C

      Nach einer feinen Pizza aus dem Holzofen und einem kühlen Singha-Bier schreiben wir den heutigen Footprint.
      Nach dem Baden sind wir am späten Nachmittag mit dem Taxi in die Inselortschaft gefahren. Ein touristischer, hässlicher Ort mit dem einzigen Pluspunkt: ein schöner Strand. Dort nehmen wir auch unser Apéro, aber zum Nachtessen, entschliessen wir uns, gehen wir zurück ins Hotel und essen Pizza.Read more

    • Day7

      Das perfekte Candlelight-Dinner

      November 23, 2018 in Thailand ⋅ 🌧 27 °C

      Heute Morgen hatte ich einen Mitarbeiter vom Rollerverleih auf meine, dem roten Bereich verdächtig nahe, Tanknadel hingewiesen, mit der Hoffnung, eine Volltankung zu bekommen. Allerdings meinte er schmunzelnd und total lässig in dem hier üblichen schlechten Thai-Englisch, dass ich damit noch locker die nächsten zwei Tage samt Inselrundfahrten hinkomme.. Und damit hat er anscheinend weitgehend bisher Recht. Denn auch mit einem laut Anzeige leerem Tank und einem 30minütigen, sehenswerten Umweg kamen wir an am nächsten Ziel - der Strand "Ao Phai".

      Wir hatten beide Hunger. Also habe ich Evelin auf ein Dinner direkt auf dem Strand mit Sonnenuntergang eingeladen 💁🌅
      Wie man sieht: es gibt Reis mit Gemüse, na sowas! #Wenn'sHaltSchmeckt?! 😄 Und diesmal☝️ einen Erdbeer-Smoothie, Melone war leider aus. Es hatte trotzdem wunderbar geschmeckt - alles😙👌Ich liebe die unscharfe Thaiküche, aber das wusste ich auch vorher schon.🤤

      Und während wir so aßen und schlürften, verabschiedete sich die Sonne erneut in tollsten Farben, diesmal sogar unterlegt mit romantischer Live-Musik, und hinter uns stieg der Vollmond - rießengroß und orange-gelb leuchtend, über den Bergen empor.. Auf den Tischen wurden die Kerzen angezündet, die farbenfrohe Beleuchtung eingeschaltet und der Menschentrubel wurde immer präsenter.

      Wir gönnten uns als kleinen Nachtisch einen frittierten Pancake mit Nutella. Evi: " Ist das die Nutella aus Kranichfeld?" 😄 Du Knuffelkind.. ja natürlich die, woher denn sonst..❤️😘 Danach schlug Evi vor: "Wir können ja heute Nachtbaden, da haben wir wieder ein Abenteuer mehr erlebt?" Dem stimmte ich zu. Wir holten aus dem Roller unser Handtuch und .. bauten im Bikini am Nachtstrand im Promenaden-Getummel wieder eine Sandburg und patschten durch große Buddel-Wasserlöcher. Für's Baden war es Evi im Dunkeln trotz Vollmond dann doch etwas zu mystisch, vor allem wegen der Krabben.

      Erneut war Evi, ja und diesmal auch Ich, eine Attraktion für die Chinesen.. oder Japaner? Sie staunten und starrten Evi von nah und fern an, suchten das Gespräch mit ihr in ausländischer Sprache (?).. machten Fotos und sogar Videos und interviewten mich. Mannomann, so langsam nervts. Heute Nachmittag am Strand wurden wir sogar von Ärzten aus Bangladesch zum Abendessen eingeladen, was ich jedoch dankend ablehnte. #EviMeineBeliebtheit

      Neben diesem mittlerweile gewohnten Berühmtheitstrubel konnten wir am Strand eine total schöne und idyllische Thai-Hochzeit miterleben. In einer Bar 20 Meter daneben sahen wir außerdem, noch als Highlight für unseren letzten Abend auf der Insel, eine wahnsinns Feuershow mit gleich 10 Akteuren, die zum Schluss den ganzen Strand vereinnahmten - zurecht. Ihr Feuer war sicher mindestens 10 Meter hoch und ihre Feuerschleudern streuten genauso breit! Es sah sehr spektakulär aus und die Show krönte unerwartet unseren Abend.

      Wir fuhren mit dem Roller heim, kauften noch fix fürs Frühstück ein und Evi fiel ins Bett 😴👼👼🏼
      Read more

      Roland Ristow

      Ist das schön ..😍😍😍

      11/23/18Reply
      Traveler

      Da bekommt man Hunger und möchte baden gehen... 😋

      11/23/18Reply
      Traveler

      Es ist so wunderschön bei euch! Ich freue mich, dass ihr das erleben, sehen u genießen könnt!

      11/24/18Reply
       
    • Day6

      So viele Farben und Lichter überall

      November 22, 2018 in Thailand ⋅ ⛅ 29 °C

      Inselbesichtigung? Ich kannte den Inselumriss, allerdings nicht den genauen Weg, aber das ist ja bei dieser Flächengröße nicht dramatisch. Die Straße hier ist sehr hügelreich, eher bergig mit ordentlichen Neigungen und Kurven, und immer wieder mal mit toller Aussicht. Rollerfahren? Masterleague - ich bin jetzt Profi 🤓🏆🏅 Mantra: links fahr'n, links fahr'n, links fahr'n!💆🙇‍♀️

      Nach dem ersten Stop am Strand "Ao Prao" hielten wir als nächstes am Südeck der Insel. Wir entschieden uns die Gegend zu Fuß zu erkunden und den bald beginnenden Sonnenuntergang auf dem Meer von hier aus zu verfolgen. Und so setzten wir uns schließlich auf die großen Felsbrocken, waren dort ganz alleine in der Bucht, wir aßen die geschenkten Pringel-Chips (Evi:"Sind das die aus Kranichfeld? Die schmecken!') und wir bestaunten das Live-Naturkino: all die kräftigen Farben im Himmel zusammen mit den mächtigen Wolken, die soo rote Sonne - wie sie auf dem Meer stand, das aufziehende Tropengewitter mit deutlichen Blitzen und lautem Gebrumme und hinter uns entdeckte Evi den Vollmond. Achjaaa...... 🌅

      So fuhren wir (mit bald leerem Tank, was mich etwas beunruhigte) im Dunkeln sicher und erfolgreich zum Hotel.

      Nach kurzer Pause gingen wir wieder ins Lieblings-Restaurant, tranken Lieblings-Smoothie und aßen Lieblings-Thaigemüse mit Reis, und statteten dann noch kurz einem großen Thai-Fest in unserer unmittelbaren Nähe einen Besuch ab. [🎉🇹🇭🏮🕯️🎎🎏🎊"Loi Krathong" ist ein Lichterfest, das in Thailand landesweit am Tag des Vollmonds im zwölften Monat des traditionellen thailändischen Lunisolarkalenders gefeiert wird.] So sahen wir dort auch viele bunte Lichter, auf dem Teich schwimmende Gestecke mit flackernden Kerzen, hörten Thai-Musik, zu welcher die Kinder auf der Bühne tanzten. Im Hintergrund sind der große Buddah und der Tempel. Danach sind wir nochmal in unseren Lieblings-Supermarkt, kauften Schokoladensticks, verschlemmten diese vorm ThaiTV,.. duschen, dem Festival lauschen und einschlafen.. ✨🌌🌕
      Read more

      Traveler

      Sehr schöne Fotos. Und wenn man sich vorstellt, dass so ein Foto nur einen kleinen Teil widergibt, kann man nur erahnen, wie traumhaft das Ganze in natura ist..

      11/22/18Reply
      Traveler

      Der Kontrast zwischen dem hier sein und eure Bilder zu sehen ist schon der Wahnsinn. Liebe Grüße

      11/22/18Reply
      Traveler

      Huhu ihr zwei Weltentdecker, das sind ja wieder tolle Bilder und super geschrieben Michele. Liest sich täglich wie ein Stückchen von einen Buch. Wir sind täglich auf die Fortsetzung gespannt. Ich soll euch beide ganz lieb von Tante Anke grüßen. Ihr macht das super, weiter so. Liebe Grüße und einen tollen Tag. Bussi

      11/23/18Reply
      Roland Ristow

      Ihr seid zu beneiden 😘😘😘

      11/23/18Reply
       

    You might also know this place by the following names:

    Ao Toei

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android