Thailand
Ban Khlong Chek

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day56

      Bangkok Tag 54 - 2

      February 4, 2022 in Thailand ⋅ ⛅ 31 °C

      In aller Ruhe gefrühstückt, danach Restarbeiten am Gepäck, gegen 14h kommt der via GRAB vorbestellte SUV, der uns samt umfangreicher Koffer- und Taschenparade zum flughafennahen Hotel brachte.

      Der Schrecken sind allerdings noch nicht genug gewesen. Nachdem wir uns zur Nachtruhe gebettet hatten und uns schon einige Zeit Richtung Morpheus Arme bewegt hatten, drückte Ulrike die Blase. Anstatt nun wenigstens das Nachttischlicht anzumachen, tapste sie im Dunkeln ins Bad. In Thailand sind überall die Badezimmer um 1 bis 2 cm gegenüber dem sonstigen Niveau abgesenkt, da die Thais zur Körperhygiene gerne überreichlich Wasser verwenden und dadurch in den angrenzenden Räumen leicht eine Überschwemmung erzeugt werden könnte.

      Im Dunkeln und im Halbschlaf genügte diese Höhendifferenz, um Ulrike wiederum zu Fall zu bringen. Dabei zog sie sich ausgerechnet am bereits gebrochenen rechten Arm am Ellenbogen eine tiefe Platzwunde zu, die auch sofort munter zu bluten begann.

      Quintessenz: wir sitzen nun gegen 22h wieder in einem thailändischen Krankenhaus, diesmal in einem kleineren im flughafennahen Stadtteil Lat Prabang. Diese Gesundheitseinrichtung in einem recht weit vom Stadtzentrum entfernten Teil der Metropole unterscheidet sich nun deutlich von dem Bild, das das Krankenhaus bot, in dem der Handgelenkbruch vor vier Tagen behandelt wurde.

      Hier ist die Szenerie allgemein recht funzelig ausgeleuchtet, und das Ganze macht einen eher rümpelig-abgenutzten, reichlich in die Jahre gekommenen Eindruck, wenngleich das Personal freundlich und bemüht ist. Wir mußten auch garnicht warten, sondern wurden sofort versorgt.

      Nachdem die Wunde unter örtlicher Betäubung gründlich gesäubert und gespült worden ist, erfolgte zunächst ein Kontrollröntgen des Gelenks, das aber oB ausfiel.

      Danach wurde die Platzwunde mit zwei Stichen genäht und Lazarus erneut und zusätzlich verpflastert nach Hause lies: ins Hotel zurück entlassen. Jedoch nicht, ohne die Patientin noch mit einem ausreichendem Vorrat an oraler Antibiose für aktuell und die kommenden Tage versorgt zu haben.

      Seit ich im Jahre 1980 meine ersten Erfahrungen und Eindrücke in Thailand sammelte, hat sich doch vieles im Gesundheitssystem der großen Zentren hier geändert und gebessert. Damals erhielten wir Neulinge von erfahrenen Insidern den dringenden Tipp, selbst bei anstehenden umfassenderen Behandlungen eigentlich banaler Dinge, wie es z. B. eine Blinddarmentzündung meist ist, lieber in den nächstbesten Flieger zu steigen und die Versorgung im Heimatland vornehmen zu lassen.

      Dieser Ratschlag erfolgte offensichtlich auf der Basis eines damaligen Gesamteindrucks, wie ihn jetzt aktuell noch das Krankenhaus in Lat Prabang konserviert bietet.
      Read more

      Traveler

      Uli, eindeutig nicht der Versuch sich vorm Koffer-Schleppen zu drücken sonst hättest du den anderen Arm genommen. — Ein kleiner Trost bleibt, du brauchst keine zweite Armschlinge. ツ

      2/4/22Reply
      Traveler

      Uliiiiii!!!! Wie furchtbar! Weiterhin gute Besserung!💗

      2/5/22Reply
       
    • Day57

      Bangkok - Paris Tag 55 - 1

      February 5, 2022 in Thailand ⋅ ⛅ 22 °C

      Früh um 6h ging der Wecker - Gepäck gerichtet, runter zum Frühstück. Es gab zum Abschluß Khao Pad American, American Fried Rice.

      Diese Perversion der thailändischen Nationalspeise Khao Pad haben die Amis in den 60er Jahren hier eingeführt, als sie während des Vietnamkrieges im Isan große Luftwaffenstützpunkte u. a. in Udon Thani unterhielten und die GIs in ihren Erholungsphasen die Bars in Bangkoks Vergnügungsvierteln z. B. in der Patpong mit ihren Nebensois bevölkerten.

      Khao Pad American besteht aus pfannengebratenem Reis, der mit Tomatenketchup versetzt ist und dem Erbsen, Mais, Rosinen und fallweise auch Ananas beigefügt wurden. Hinzu kommen Würstchen und gebratener Speck oder Kochschinken. Gekrönt wird das Ganze von einem oder mehreren Spiegelei(ern). Wie gesagt: eine ziemliche Perversion!

      Beschwerden im rechten Arm für Ulrike dank Medikation erträglich. Das Anziehen unserer beider Kompressionsstrümpfe (Thromboseprophylaxe) gestaltete sich wider Erwarten trotz unserer nur drei einsetzbaren Arme und Hände zum Glück recht problemlos.

      Ab Hotel zum Flughafen 8h, reibungsloser Checkin, da wir durch Premium Economy-Plätze automatisch auch Vorzugsstatus haben.

      Ulrike hatte bei Air France wegen unseres angeschlagenen Gesamtstatus Assistenz angemeldet. So kamen wir nun beide in den Genuss eines Transportes per Rollstuhl, sie mit ihrem Handgelenkbruch, ich wegen meiner COPD.

      Dadurch schob man uns nun durch die Schnellabfertigung, die Flugzeugbesatzungen, Passagieren der ersten Klasse, der Businessclass, buddhistischen Mönchen, Senioren jenseits des 70. Lebensjahres und ebenso Behinderten vorbehalten ist.

      Dadurch verliefen die Sicherheitskontrolle und die anschließende Ausreisprozedur ratzfatz, und uns blieben anschließend schätzungsweise anstrengende 20 Minuten handgepäckbeschwerten Marsches bis zur Abflugposition erspart.
      Read more

      Traveler

      Aijaijai — Bitte past blos auf daß ihr beide, wenn schon nicht unversehrt, wenigstens LEBEND wieder nach Hause kommt. ツ

      2/4/22Reply
      Orthoklas on tour

      Also zumindest bis zum Abflughafen sind wir gerade noch so lebendig gelangt - den Rest regeln die Götter! Auf zum Heim-Fluch! 😂🤣👍🏻🛫✈️🛩️🪂

      2/4/22Reply
      Traveler

      Gute Heimreise 🌎🛫🛬

      2/5/22Reply
       
    • Day53

      Wow, already December

      December 1, 2019 in Thailand ⋅ ⛅ 33 °C

      We started December with a day of relaxation, and got some excellent German food here in town. So after a day of rest, we were off to the run with the Bangkok Monday Hash.

      BMH3 - My old friend Noriega teamed up with Boob-a-Lube to set a short but interesting trail in Onnut. Had a large pack of over 25, and the trail kept us guessing all the way. We crossed some of the most rickety wooden bridges, thought for sure one of us was going to take it down. Fortunatly all was well, and we all made it back safely.
      Good times. https://www.relive.cc/view/vPv4JR1Y436

      Tuesday is another day without a hash, so Jo went to yoga, and take care of some travel arrangements. I went to BNH for a medical check up. Well, the doctor gave me the once over, and all my vitals were good (BP was 114/66, and has stayed steady since the surgery). My heart sounded good, my lungs sounded good, but a chest x-ray revealed acute Bronchitis. So in less than two hours, I was in and out of BNH (outstanding service), I was out the door with 4 different medications (antibiotics) and told to rest and stay hydrated. Later that evening, we did go over to the Kiwi Bar to say farewell to Diarrhea,. He is flying back to Nottingham, England after a 7 week vacation here. We ran many great trails together.

      BH4 - Well, after two days of rest, I was feeling better, so foolishly I went to the Bangkok Ladies Hash to walk trail. I fell behind pretty quickly, and walked along with the older crew, until we hit a point where there were no more pack marks. So we lost trail, and eventually just found our own way to the finish. Probably should have stayed in bed, but like I said, I am a fool. :) I was feeling pretty tired after trail, so just came back and went to bed. https://www.relive.cc/view/vPOpWrowgEv

      I have been in bed most of the day today, only venturing out to turn in our laundry, and get some lunch. Had to make a difficult decision, as we were all set to fly to Seoul tomorrow to celebrate the 1000th Hash, and 20th Anniversary, of the Seoul Southside H3 (a hash that I founded back when I lived in Seoul). Very disappointing to miss it, but believe it is the best move to recover now, and not subject myself to the long flight, and the freezing cold air of South Korea. Jo will be going to the Bangkok Thursday H3, while I relax and watch a movie here in the hotel.

      On Friday, after two more days in bed, I finally felt good enough to go out. So we jumped into the Siam Sunday H3 Christmas Party at the last minute. Was a good time up on Soi 24, with about 70 hashers in attendance. I was still not drinking, and the soup was the only thing that looked good to me, but it was nice to talk to people for a while. Jo had a great time, enjoying my share of the booze as well.

      Saturday I took another whole day off, resting in bad, and watching movies. Feeling better now, with nearly a week of no alcohol while taking the antibiotics.
      Read more

    • Jun4

      And it comes to an end

      June 4, 2019 in Thailand ⋅ ☀️ 93 °F

      We are heading to the airport in ten minutes. I think most students are sad for this adventure to come to an end. Thank you for following us. Annette Rosado and I are heading to Luang Prabang, Laos tomorrow. Posts will follow.Read more

      Traveler

      A wonderful trip! Students will have these memories to enjoy for a lifetime.

      6/5/19Reply
       
    • Day2

      Yam yen Hostel

      February 2 in Thailand ⋅ ⛅ 33 °C

      In Lat Krabang, einem Industriestadtteil von Bangkok nahe des Flughafens Suvarnabhumi, hatte ich mein erstes Hostel. Nachdem ich 3 Stunden am Flughafen verbrachte um mir sicher zu sein wie das hier mit der Grab App funktioniert. War letztendlich sehr einfach und ich bin gut und verschwitzt im Hostel angekommen. Ich war zu früh für den Check in und lernen so einen jungen Mann aus Straßburg Namens Hugo auf der Dachterrasse kennen. Er lud mich auf mein erstes Streetfood ein, gab mir hilfreiche Tipps und schenkte mir seine übrig gebliebenen Bhat, die er nicht mehr brauchen würde da es das Ende seiner Reise war, und der Anfang meiner. 😊

      Was ich von Hugo lernen konnte:

      - Wenn du etwas nicht brauchst gib es her
      - Alles über 200 Bhat ist zu teuer für ein Essen
      - Reise mit dem Zug wenn möglich
      Read more

    • Day1

      Der Flug und die erste Nacht in BKK

      January 9, 2018 in Thailand ⋅ ☀️ 32 °C

      Flug gebucht- Hotel für die erste Nacht... und was danach- kein Plan... Ich hatte eine Menge Ideen aber dafür würde die Zeit nicht reichen- und wie das bei mir so ist wenn ich unentschlossen bin, wollte ich für alles offen sein 😅 Der Flug war schon mal Bombe (Emirates eben) & von Dubai nach Bangkok bin ich mit ner A380 im Oberdeck geflogen.Ein Träumchen 😍 In Bangkok angekommen brachte mich der Shuttle zum Hotel- nicht erwähnenswert aber zweckdienlich... Sowohl der Shuttle als auch das Hotel... Aber da ich wirklich nicht vor hatte mehr als eine Nacht in BKK zu bleiben war es mir recht- empfehlen würde ich es nicht und auch die Gegend war nicht das Vorzeugeexemplar ^^ Eigtl war mein Plan dann abends zu entscheiden wie es weitergeht- aber vom ganzen Schlafen im Flieger war ich dann doch ziemlich müde und hab gleich weiter gepennt... Morgens aufgestanden habe ich einfach meine Sachen gepackt und bin zum Flughafen gefahren...Read more

    You might also know this place by the following names:

    Ban Khlong Chek, บ้านคลองเจ็ก

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android