Thailand
Bangkok

Here you’ll find travel reports about Bangkok. Discover travel destinations in Thailand of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

790 travelers at this place:

  • Day24

    Bangkok Tag 1

    September 20 in Thailand

    Gestern sind wir nach 18h Flug glücklich aber müde in unserem Hotel in Bangkok angekommen und sind direkt Thailändisch essen gegangen.🍛
    Heute haben wir uns dann eine Tempelanlage angeschaut, sind durch einen Park gelaufen und waren im 7-stöckigen MBK Kaufhaus ein bisschen Shoppen. 🕌🛍

  • Day123

    Grosser Palast & Wat Pho

    July 16 in Thailand

    Als Maggi vor einigen Jahren zum ersten Mal im königlichen Grossen Palast in der Altstadt Bangkoks war, hatte sie beim Anblick der in der Sonne schimmernden, goldfarbenen Tempel und Statuen vor lauter Freude und Überwältigung fast schon Tränen in den Augen. Zwar spielt heute das Wetter nicht so mit, dennoch ist auch Séb ganz fasziniert von dieser grossen Tempelanlage, die mit ihrer geballten Detailverliebtheit und Farbenpracht verzaubert. Nach all den wunderschönen (von Menschenhand erbauten) Bauten, die Maggi in den letzten Jahren auf ihren Reisen gesehen hat, muss sie auch heute erneut feststellen, dass Bangkoks Grosser Palast noch immer gaaanz weit oben auf ihrer Favoritenliste steht. 🤩

    Séb besichtigt nebenan noch den Tempel „Wat Pho“, wo er eine buddhistische Zeremonie verfolgt und den 46m langen, liegenden („Reclining“) Buddha bestaunt. Er findet diese Tempelanlage, die auch unzählige Buddhafiguren nebeneinander aufgebaut beherbergt, mindestens genau so beeindruckend wie den Großen Palast.

    Abends schlendern und degustieren wir uns durch die quirlige Backpacker Strasse „Khaosan Road“ (bei gebratenen Skorpionen am Spieß greifen wir nicht zu) 😳 und besuchen den „Patpong Night Market“, der allerdings eher nachgemachten Plastikkram zu bieten hat. Auch das Rotlichtviertel schauen wir uns an, gehört ja schliesslich zum Kulturprogramm in Thailand. Wie es war? Kein Kommentar! 🙈

    Für unsere ersten Nächte in Bangkok hatten wir uns eigentlich extra in ein Hotel mit Roof Top Pool eingebucht. Der Ausblick ist super! Nur leider können wir den Pool überhaupt nicht nutzen, weil wir immer erst viiiel zu spät vom Sightseeing heim kommen bzw. tot ins Bett fallen. Aber zumindest um unsere glühenden Füsse kümmern sich hier öfter mal die Thai Masseurinnen. 😍
    Read more

  • Day130

    "Hangover" Skybar in Bangkok

    July 23 in Thailand

    Die erste Hälfte des Tages nach der Hochzeitsfeier haben wir noch im Pool ausgenüchtert bevor wir uns mit Matze, Fuba und Limpi auf den Weg nach Bangkok machten. Im ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ Luxushotel „The Peninsula“ bestaunten wir aus dem Zimmer im 34. Stock den atemberaubenden Blick über die Stadt und seine Lebensader, den Fluss „Chao Phraya“, um dort danach vorzüglich Thailändisch zu schlemmen. Mit dem Privatboot des Hotels setzten wir auf das andere, belebtere Ufer über. Wir wurden hier durch und durch wie Könige behandelt. 👸🏼🤴🏽
    Mit noch ein wenig Restalkohol im Blut (bei einigen) 😜 begaben wir uns auf die Skybar des „Lebua“ Hotels, das man aus dem „Hangover“ Film kennt... der Name war bei uns heut ja auch Programm. Passte also! 😜 Maggis Hangover-Tini schmeckte genau so (unspektakulär) wie noch vor einigen Jahren, sie ist aber dennoch auf den Namen reingefallen. 😝🍸

    An unserem letzten Abend warfen wir noch ein paar (verlegene) Blicke in die Soi Cowboy Road und das Nana Plaza, die zwielichtigen Gegenden Bangkoks. Doch mit Maggi im Schlepptau wurden die Jungs auch nicht (all zu sehr) angegraben. Naja, kann man mal gesehen haben, ist aber eigentlich gar nicht so schön/sexy anzusehen wie man vielleicht meinen könnte. Die jungen Mädels oder Ladyboys in knappen Höschen lächeln einen mit ihren Zahnspangen an und wissen ihre kindlichen Körpern kaum zu bewegen. 🙈

    Nach diesem 4-tägigen Feierwochenende fielen alle nur noch platt ins Bett, vor allem wir, da wir in 4 Stunden auch schon wieder zum Bus nach Kambodscha 🚌 🇰🇭 aufbrechen mussten. Mitten in der Nacht machten wir eine spontane Planänderung, dass wir nicht den Holzklasse Zug nehmen, sondern uns ein wenig mehr Komfort im klimatisierten Reisebus gönnen wollen. Die richtige Entscheidung, denn die Sitze ließen sich extrem nach hinten lehnen, so dass wir zumindest etwas Schlaf nachholen konnten.😉

    Fazit Thailand: Bangkok war der bisher wuseligste Ort unserer Reise, wo es bei den niedrigen Preisen richtig Spaß machte sich durch die (verwunderlichen) Leckereien zu probieren. Insgesamt tat dieser Stopp unserem Reisebudget ganz gut... bis auf das Non-Stop-Pool-Saufgelage rund um die Hochzeitsfeierlichkeiten in Cha Am vielleicht. 😜 Dies war sowieso eins der ganz grossen Highlights hier in Thailand, weil wir mit alten Freunden auf vergangene Zeiten und neue Lebenswege anstoßen konnten. Die wunderschönen Strände dieses Landes schauen wir uns wohl ein anderes Mal an (Maggi hat ja bereits 3 Inseln in der Thailändischen Bucht bereist). Diesmal standen majestätische Paläste, Tempel und Buddhas im Vordergrund sowie die einmalige Möglichkeit, das Fest der Liebe mit Yada, André, Tim und Ben zu feiern. ❤️💙
    Read more

  • Day2

    Bangkok

    September 13 in Thailand

    Weiß ich jetzt auch nicht wie wir hier gelandet sind. Erstmal haben wir uns gediegene 11 Stunden Flug um die Ohren geschlagen die wir allerdings zum Großteil schlafend verbracht haben. In Bangkok angekommen haben wir uns ein Taxi genommen um zu unserem AirBnB zu kommen. Auf die Frage ob er englisch versteht und uns zu unserem Ziel bringen kann antwortete er mit einem knackigen „hmdklnginzbc“ und schaute noch mal unter seine Motorhaube. Für uns genug um mit ihm zu fahren und etwa 1 Stunde später und 2 Kilometer von unserem Zimmer entfernt standen wir dann auf der Straße. Mittlerweile sind wir auch angekommen und freuen uns Bangkok zu erkunden!Read more

  • Day3

    Bangkok die Zweite

    September 14 in Thailand

    Den ersten Morgen um gemütliche 3 Stunden verschlafen: Check! Aber danach haben wir uns zu Fuß auf den Weg in Richtung Bootsanleger gemacht. Auf dem Weg dahin haben uns gleich zwei Männer - von denen uns einer auf deutsch angeschnackt hat(sein Cousin wohnt in Berlin)- unabhängig von einander angesprochen, die sich kurzfristig entschlossen haben uns zum Pier zu eskortieren. Von Ihnen haben wir erfahren dass es eine günstige Möglichkeit gibt, die unbekannteren Flüsse von Bangkok abzufahren. Haben wir dann auch gemacht. War spitze. Ansonsten waren wir noch in Chinatown unterwegs und haben den einen oder anderen Basar unsicher gemacht. Da haben wir uns auch die Gelegenheit nicht nehmen lassen, unseren Durst mit einem 2,5 Liter Tower Bier zu stillen. Morgen haben wir noch einen ganzen Tag in Bangkok, bevor es Sonntag um 7 Uhr Richtung Perth geht.Read more

  • Day202

    One Week in Bangkok

    August 26 in Thailand

    Nach dem überschaulichen Bhutan führte uns die Reise in die quirlige Hauptstadt Thailands. Allein die Innenstadt zählt mit 8 Millionen 10 mal mehr Einwohner als ganz Bhutan. Bangkok gehört weltweit zu einer der meistbereisten Städte, ist sehr touristisch ausgelegt und, im Vergleich zu unseren zuletzt besuchten Städten, sehr modern. Hier trafen wir auch wieder auf die berühmten Fastfood Ketten, welche wir schon ein wenig vermisst hatten, nach knapp 3 Monaten. 😉🍔

    Wir nahmen es eher gemütlich während dem Besuch in Bangkok und erholten uns vom strengen Programm der vergangenen Wochen. Nichtsdestotrotz besuchten wir einige Sehenswürdigkeiten. Mit Christian (unserem Reiseberater von Bhutan) trafen wir uns in einer der vielen Rooftop Bars (Above Eleven) und genossen die wunderbare Aussicht bei einem Drink. Anschliessend gingen wir Thailändisch essen, leider nicht in der besagten Bar, da Christian mit den FlipFlops kein Zulass bekam. 🙈
    Der grosse Kaiserpalast, der Golden Mountain und einige kleine buddhistische Tempel haben wir zwar besichtigt, haben uns jedoch (nach den Eindrücken von Myanmar und Bhutan) nicht aus den Socken gehauen. Es war auch sehr auf die Touristen abgerichtet und verlor dadurch den religiösen Hintergrund ein wenig. Naja, immerhin war der Drink in der berühmten Khao San Road gut und wir amüsierten uns sehr ab dem heimischen Volk. Die Einladung zu einer Pingpong-Show von einem Ladyboy haben wir dankend abgelehnt.🧐
    Im Lumpini Park genoss Manu die Tierwelt für einmal alleine, da Leandra im Hotel eine Verkältung auskurierte. Den Chatuchak Wochenendmarkt besuchten wir dann gestern wieder gemeinsam. Beim besagten Markt soll es sich um den Grössten in ganz Asien handeln. Auch wir haben zugeschlagen und nochmals einige Souvenirs eingekauft.

    Nun freuen wir uns auf den langen Rückflug in die Schweiz, wo wir einige Wochen das gute Essen und die saubere Luft geniessen, bevor wir dann weiter nach Afrika gehen.
    Read more

  • Day4

    Tempeltour durch Bangkok

    September 15 in Thailand

    Da in fast jedem Reiseführer die majestätischen Tempel in Bangkok empfohlen werden, haben wir uns mal zu Fuß auf den Weg gemacht um ebendiese zu besuchen. Den ersten konnte man zusammen mit dem Königspalast besichtigen und das war schon sehr imposant. Manche würden fast sagen protzig - überlassen wir jedem selbst die Entscheidung. Danach haben wir uns noch einen extrem hohen Tempel angesehen auf den man, anders als erwartet nicht wirklich weit hinaufsteigen konnte. Allerdings war es auch auf der Ebene auf die wir konnten sehr schön und wir haben die Zeit für das ein oder andere Foto genutzt. Der letzte Tempel hieß Wat Pho und bestand im Prinzip aus einer riesigen, liegenden Buddha Statue, um die ein Tempel herum gebaut wurde. Das ganze war schon sehr beeindruckend anzusehen, roch aber auch nach Käsefüßen, da sich alle ihre Schuhe ausziehen mussten. Abends sind wir dann noch auf die Khao San Road und haben den Tag mit Fußball gucken und Bier trinken zu Ende gebracht. Fand uns dabei aber sehr der Kultur angepasst. Für alle, die sich gefragt haben, warum Tom und Leo so tolle Hosen tragen aber Linus nicht: wir mussten unsere kurzen Hosen überdecken wenn wir in den Palast wollten und Linus der alte Fuchs hatte sich von vornherein eine Zip off Hose angezogen. 1,0 Abi eben. Für uns heißt es jetzt so schnell wie möglich schlafen, damit wir um 3:30 unser Taxi in Richtung Flughafen nehmen können. Der nächste Eintrag hier wird dann aus unserer Heimat für die nächsten 8 Monate kommen: Australien!Read more

  • Day121

    Buntes Treiben in Bangkok

    July 14 in Thailand

    Bangkok begrüsst uns mit weniger Monsun-artigem Wetter als befürchtet und gleich auf einen Schlag mit allem, wofür es bekannt ist, wofür man es liebt oder hasst: viele bunte Strassenstände und Nachtmärkte, leichte Mädchen und die bekannten Lady Boys, unzuordbare Gerüche, extrem und (zum Teil) exotische Leckereien an jeder Strassenecke; super hohe Wolkenkratzer wechseln sich mit kleinen, ruhigen Gassen ab und eine Thai Massage jagt die nächste. Vom Boden essen wie noch in Japan kann man hier zwar auf gar keinen Fall, trotzdem empfinden wir diese Metropole auch als sehr schrill, kontrastreich vielfältig und vielversprechend. 🐲🍈🍡🏚🌃

    Maggi war vor einigen Jahren mit ihren Mädels auf Südostasien Tour und hat Bangkok daher schon mal erlebt. Für Séb ist es Neuland, doch die Stadt wirkt auf ihn weniger wuselig, stattdessen viel hochmoderner als erwartet, vor allem die mehrstöckigen Metro- und Autobahnen faszinieren ihn. Auch seine kulinarische Leibspeise hat er hier sehr schnell gefunden: „Sticky Rice with Mango“. 😋

    Wieder in Bildern gesprochen folgen ein paar erste Eindrücke von Bangkok:
    Read more

  • Day125

    Auf Bangkoks Tempelpfaden

    July 18 in Thailand

    Nach den vielen Eindrücken in Japan und dem Gewusel Bangkoks merkten wir, dass wir eine kleine Auszeit brauchten, um das bisher Bestaunte verarbeiten zu können. Diesen Sightseeing-freien Tag gönnten wir uns gestern: Wir schliefen aus, gammelten in der Lounge unseres coolen neuen Boutique Hostels im China Look ab, bummelten durch das Siam Einkaufscenter (wir mussten schliesslich noch die passende Garderobe für Yadas & Andrés Hochzeit am Strand kaufen) und schlemmten uns den ganzen Tag durch die Strassenstände und Night Food Markets.

    Am nächsten Tag besuchten wir wieder 2 Tempel; zunächst den „Wat Traimitr“, der an Chinatown grenzt, und eine 5,5 Tonnen schwere Buddha Statue ausstellt.
    Als nächstes ging‘s zur Tempelanlage „Wat Hua Lamphong“. Überall imponierten uns mal wieder die Detailverliebtheit und Farbenpracht der vielen kleinen und grossen Tempel.
    Wir lassen hier einfach mal die Bilder für sich sprechen...
    Read more

  • Day2

    Great food in night market

    May 21 in Thailand

    After driving by taxi to our hostel, the students had dinner in a fantastic little night market. Everything is so cheap and delicious. Dishes include curried crab, pad Thai noodles, noodle soup bowls, chicken skewers with peanut sauce, green papaya salad, and mango sticky rice.

You might also know this place by the following names:

Bangkok, กรุงเทพฯ

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now