Thailand
Ban Pong Kum

Here you’ll find travel reports about Ban Pong Kum. Discover travel destinations in Thailand of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

5 travelers at this place:

  • Day289

    Chiang Mai: töröööliche Weihnacht

    December 26, 2018 in Thailand ⋅ ☀️ 24 °C

    Für unseren letzten Tag in Chiang Mai hatten wir uns nach langem überlegen dafür entschieden eines der unzähligen Elefanten-camps zu besuchen 🐘. Nach fast zwei Stunden 🚌 fahrt inklusive Mittagstop erreichten wir das Dumbo Elephant Spa, das uns vom Hostel empfohlen wurde: nicht zu bekannt und deshalb kleinere Besuchergruppen hieß es. Recht sollten sie behalten, denn wie beim Kochkurs bestand unsere Gruppe hier wieder aus zwei Personen: Jule und Chrissi. Wir hatten also drei große und einen Baby-Elefanten 🐘🐘🐘🐘 für uns 😬. Nachdem wir uns in die schicken Shirts des Bergvolkes ‚Karen‘ geworden hatte, fütterten die Elefanten mit Zuckerrohr 🎋und lernten, dass Elefanten bis vor 25 Jahren als Arbeitstiere in Thailand genutzt wurden. Durch das Arbeitsverbot ergab sich allerdings für die Elefantenführer, die Mahouts, das Problem, dass sie arbeitslos wurden und auch weiterhin ihre Elefanten füttern mussten (ein Elefant frisst 250-300kg/Tag). So entstanden u.a. die Elefantenshows für Touristen, in denen die Tiere Kunststücke 🤡 vorführen mussten und von Touristen geritten wurden. Da doch mittlerweile auch hier angekommen ist, dass dies keine artgerechte Haltung ist, eröffneten mehr und mehr Elefanten-camps, -sanctuaries und -spas, in denen sich um die Tiere gekümmert wird. Unser Camp war ein kleines, familiengeführtes ‚Unternehmen’, in dem auch zwei aus Myanmar 🇲🇲 geflüchtete Mahouts mit ihren Elefanten untergekommen sind. Natürlich ist es immernoch fraglich, ob die Tiere Spaß daran haben jeden Tag von anderen Touristen gefüttert und gewaschen zu werden, aber wir hatten zumindest den Eindruck, dass die Elefanten sich wohlfühlen. Sie konnten sich frei bewegen und gehen abends in den Dschungel, 🌳🌴🌳 um dort zu schlafen. Sie tragen alle eine Bambusglocke damit man hört wo sie sich aufhalten und wenn der Mahout sie am Morgen ruft, kommen sie aus dem Dschungel, um Bananen 🍌 oder Zuckerrohr 🎋zu frühstücken. Nach der Fütterung liefen wir zum einem kleinen Wasserfall, 💧um dort mit den Elefanten Baden zu gehen. Aufgrund der dicken Haut können Elefanten nur über ihre Nägel und die Augen 👀 schwitzen und sich abkühlen. Deshalb lieben sie das Wasser und brauchen es auch, um zu überleben. Nachdem wir also die Elefanten mit mit Wasser gefüllten Eimern abgekühlt hatten 💦 und sie es sich unter dem Wasserfall gemütlich gemacht hatten, überkam den kleinen Elefanten plötzlich riesige Lust zu spielen und innerhalb von Sekunden hatte er Chrissi ins Wasser gestoßen. Als er weiter mit ihr ,spielte’ wurde es jedoch ziemlich unheimlich und schmerzhaft, denn am Boden befanden sich große Steine und außer dem Kopf war Chrissi komplett unter Wasser. Schnell waren aber die Mahouts zur Stelle und Pfiffen den kleinen Sausewind 🌬 zurück. Der Schock hielt noch ein wenig an und für das aufgeschrammte Bein gab es später Eis, aber wer kann schon von sich behaupten von einem Elefantenbaby 🐘👶🏻überrannt worden zu sein? 😉. Es sind halt auch nur Kinder, die herumalbern und spielen wollen. Nach der ganzen Action gab es noch leckeres Essen für uns bevor es zurück nach Chiang Mai ging. Am nächsten Tag sollte unsere dreitägige Reise nach Luang Prabang in Laos beginnen.Read more

  • Day9

    Khao Yai Nationalpark

    November 29, 2017 in Thailand ⋅ ⛅ 25 °C

    Mit dem Fahrrad durch den Nationalpark. 2 Stunden per Fahrrad alte Tempel von Sukhotai erleben. Eine sehr schöne Tour. Die heißen Quellen von Dori Saket erreichten wir nach einer längeren Busfahrt. Endstation ist das Hotel Monn Phu Phrai.

You might also know this place by the following names:

Ban Pong Kum, บ้านโป่งกุ่ม

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now