Satellite
Show on map
  • Day175

    Koh Phi Phi, Thailand

    May 14, 2018 in Thailand ⋅ 🌙 26 °C

    Mit Koh Phi Phi beginnt definitiv der letzte Abschnitt unserer Reise: Nach dem ersten Flug von Siem Reap nach Bangkok und der damit verbundenen (Wieder-)Einreise nach Thailand betreten wir gewissermaßen unser letztes (gemeinsames) Land - nach Thailand ist zumindest für Leo Schluss, während Eric noch ein paar Tage in Malaysia dranhängen wird! In wehmütiger Erinnerung an frühere Tage verbringen wir die Nacht einmal mehr am Flughafen - in der relativen Dunkelheit und Ruhe unter einer Rolltreppe blasen wir unsere Isomatten auf: lange nicht mehr gebraucht, aber jetzt genau das richtige! In Phuket angekommen besteigen wir die Fähre nach Koh Phi Phi, das am Horizont immer größer wird und mit steilen Klippen, weißen Sandstränden und türkisblauem Wasser eine echte Insel-Schönheit ist. Natürlich lockt das außer uns auch eine Menge weiterer Touristen an: ein Robinson-Crusoe-Gefül wird hier nicht aufkommen... Unser Hostel liegt dafür direkt am Strand und direkt nebenan ist gerade eine öffentliche Poolparty im Gang! Wir lassen uns nicht lange bitten und hüpfen mitten hinein in die feiernde Meute - erst als es etwas ruhiger wird, beginnen wir die Inselerkundung mit einem Spaziergang zum Long Beach, wo wir das Gefühl der Sonne auf unserer Haut und das warme Meer genießen. Jeden Abend finden am Strand Feuershows statt, die sich später mit Limbo und Seilspringen in eine große Strandparty verwandeln - an Schlaf ist daher erstmal nicht zu denken!
    Für den nächsten Tag ist eine Bootstour zur Nachbarinsel Phi Phi Leh geplant, bekannt aus dem Film "The Beach" mit Leo(nardo Di Caprio). Aus Tradition entscheidet der Münzwurf - und zwar für den open Bar-all inclusive Partytrip! Dementsprechend gut ist die Stimmung auf dem Boot, mit an Bord sind etwa 50 andere und alle haben Lust zu feiern! Der kurze Halt am Monkey Beach mit seinen gierigen und von Touristen verwöhnten Äffchen wird dabei fast zur Nebensache und auch am eigentlich spektakulär von Bergen eingerahmten "TheBeach"-Beach merkt man allen die Ungeduld an, endlich zurück aufs Boot zu dürfen! Bei dem letzten und längsten Stopp werden die Kajaks zu Wasser gelassen, außerdem dürfen wir endlich vom Oberdeck springen und die farbenfrohe Unterwasserwelt mit dem Schnorchel erkunden. Und dann wartet auch schon der Sonnenuntergang auf offener See, bevor das Boot zum Hafen zurückkehrt und wir in einer der Bars und am Strand weiter feiern, als gäbe es kein Morgen...
    Leider gibt es den doch und damit steht die Abreise an, aber nicht, ohne noch einen Blick von oben auf die Insel geworfen zu haben! Wir machen uns deshalb auf den selbst in den frühen Morgenstunden schweißtreibenden Weg zu einem Aussichtspunkt, von wo aus sich das unterschiedlich blau schattierte Meer zu beiden Seiten der Bucht beobachten lässt. Trotzdem ist uns nach diesem (Nicht-)Gipfelsprint mal wieder klar geworden, wie stark wir in den vergangenen Wochen und Monaten konditionell abgebaut haben - mit unseren aus den letzten Löchern pfeifenden Lungen wird es dringend auch mal wieder Zeit für regelmäßigen Sport!
    Read more