United States
Hanalua

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day217

      Südlichster Punkt USA, Green Sand Beach

      November 16, 2022 in the United States ⋅ ⛅ 26 °C

      Anschließend ging es weiter Richtung Süden, und zwar so weit südlich, wie man in den USA nur kommen kann: zum südlichsten Punkt der USA. Der liegt an der felsigen Südküste von Big Island und es ist weit und breit nur Meer zu sehen. So nah am Äquator und so weit südlich auf dem Globus war ich noch nie!
      Danach sind wir zum Greensand Beach, wovon es weltweit nur vier Stück gibt. Auf dem Parkplatz wurde uns dann ein Shuttleservice angeboten, den wir aufgrund des Zeitdrucks gerne angenommen haben (öffentlich zugelassen war der aber sicherlich nicht!). Das war dann wirklich ein Abenteuer für sich: auf der Ladefläche eines alten Pickups ging es durch Sand und über Lavabrocken. Nach 25min sind wir dann am Green Sand Beach angekommen. Es war eine wunderschöne kleine Bucht mit olivgrünem Sand. Der Sand enthält Olivin, ein Mineral aus dem Vulkangestein, das den Sand grün färbt. Nachdem wir dort etwas den Anblick genossen haben, ging es auch schon wieder zurück.
      Der nächste Stop war der Punalu’u Black Sand Beach an der Südküste. Dort haben wir ein kleines Picknick gemacht und einige Meeresschildkröten gesehen, bevor es schon wieder weiter ging.
      Read more

    • Day50

      Big Island - south

      November 15, 2022 in the United States ⋅ ☀️ 25 °C

      Endlich raus aus dem Hostel und auf in eine neue Umgebung🫶🏽🏞

      So schnell wie möglich haben wir uns heute morgen auf den Weg in Richtung Südwesten gemacht. Nach einer kleinen Frühstücks-Pause im Volcanoes National Park ging es weiter zum Black Sand Beach🌴

      Nachdem wir den eindrucksvollen, in grünen Palmen gesäumten Strand erkundet haben sind wir an der Küste entlang in den kleinen Ort “Naalehu” gefahren, wo wir uns in dem berühmten Punalu’u Bake Shop einen kleinen Snack geholt haben. 🥐

      Gestärkt ging es dann weiter zum südlichsten Punkt der gesamten USA, dem ‘Ka Lae’.📍
      Hier haben wir meterhohe Wellen erlebt, sind auf einem Korallen-Strand gelaufen und haben orangenen-neon-farbenen Sand unter den Füßen gehabt.

      Was mich hier auf Big Island sehr beeindruckt sind die verschiedenen Landschaften. Ob Lava Felder, tiefster Dschungel, weißer- oder schwarzer Sandstrand, die grünsten Wiesen mit goldigen Kühen oder der noch heute aktive Vulkan “Kīlauea”, hier findet man nahezu alles🫣🤩

      Vor einer guten Stunde sind wir in unserer Unterkunft für die heutige Nacht angekommen und wir sind sprachlos. Sowas schönes haben wir uns nicht mal im Traum vorstellen können🥹
      Zum Glück können wir den restlichen Tag hier verbringen, da wir schon alles, was wir heute sehen wollten gesehen haben😅🙏🏾
      Read more

      Liebe Marina! Deine Bilder sind wunderschön! So tolle Farben und Kontraste! Lg aus Andechs 🙋🏻‍♀️ [Babsi]

      11/16/22Reply
      Traveler

      Uii, danke Babsi!! Des freit mi☺️

      11/16/22Reply

      Viel Spaß euch noch! Ich finde euch so mutig! Hätte mich das in dem Alter nie getraut! Echt stark! [Babsi]

      11/17/22Reply
      Traveler

      Danke!!☺️

      11/17/22Reply
       
    • Day13

      Green Sand Beach Trail

      September 20, 2022 in the United States ⋅ ☀️ 26 °C

      Weiter zum nächsten Strand: dem Green Sand Beach. Dieser ist nur theoretisch mit Auto erreichbar. Praktisch ist es mit Mietwagen nicht erlaubt und man braucht schon einen stabilen Jeep. Die 5 km an der Küste entlang ist ein schöner Spaziergang, weshalb das absolut fein ist. Der Wind kommt ungebremst vom Meer und das merkt man.

      Das hier ist übrigens (fast) der südlichste Punkt der USA.

      Locals fahren einen auch zum Strand, falls einem das zu weit ist. Sicherlich nicht umsonst…
      Read more

      Traveler

      nordisch windig. traumhaft oder? 😂

      9/22/22Reply
      Traveler

      öhm, ist das ein Weg? 🤔

      9/22/22Reply
      Traveler

      bissl zu wellig um schwimmen zu gehen 😂

      9/22/22Reply
       
    • Day16

      Green Sand Beach

      October 29, 2019 in the United States ⋅ ☀️ 29 °C

      Jeanette hat mich gebeten, den Reisebeschreibungen zu Green Sands Beach zu verfassen - denn es war meine Idee, die 4km durch die Wüste und Lavasteinküste zu laufen!
      Es hatte absolut nichts damit zu tun, dass wir nur $15 bar zur Hand hatten und die Hin- und Ruckfahrt auf den vorsintflutlichen Trucks $20/Person gekostet hätten oder damit, dass ich mich nicht ganz traute den Mietwagen Jeep in dem unwirtlichen Terrain zu testen - sondern ich dachte es wäre eine kurzweilige kleine Wanderung bei 30 Grad... 😬
      Also, meine Idee wurde mit Freude aufgenommen und wir machten uns auf den Weg- das orange, sandige Gelände wechselte sich mit der schwarzen Lavaküste ab. Wunderschöne Ausblicke die nur durch die Länge des heißen Marsches und dem angeschwemmten Abfall getrübt wurden... der Plastikmüll ist leider vorallem an den wilden Küsten nicht zu übersehen... ich habe auf dem Weg eine ganze Klappkiste voll eingesammelt - wir hätten aber auch 5 Trucks füllen können... von Waschmittelflaschen, über Schwimmbadfilter, alte Fischernetze und tonnenweise anderes Zeugs!
      Nach dem staubigen Marsch erreichten wir den Green Sand Beach: Der grau-grüne Sand entsteht durch das rasche auskühlen der Lava, wenn sie auf das Meer trifft und grüne Olivine Steinchen die kristallisieren.
      Wir wuschen im Meer den Sand von unseren Füsse und Schienbeinen - die ehemals weisen Socken können wohl nicht gerettet werden...
      Die Rückfahrt erhandelten wir uns dann mit meiner Kiste Abfall zu $15 für beide. Ein Erlebnis für sich, wo manche „Allrad Jeep Touren“ der Welt wohl kaum das Wasser reichen können... unser junger „Guide“ hielt dann noch bei wirklich grünem Sand und machte den Trip komplett.
      Read more

    • Day7

      Najbliżej Antarktydy - Największe fale

      August 21, 2022 in the United States ⋅ ☀️ 27 °C

      Dziś dotarliśmy do najbardziej wysuniętego na południe miejsca na Big Island, tym samym jest to najbardziej na południe wysunięty punkt całych Hawajow a równocześnie i Stanow. Fale chyba największe jakie w życiu widziałam choć ich ogrom trudno złapać na filmie.
      Jako ciekawostka ten punkt na mapie być może byl pierwszym miejscem gdzie wylądowali ok 500 AD zasiedlający Hawaje Polinezyjczycy i też jrst to miejsce święte dla rdzennych ludów być może związane z kultem przodków
      Read more

    • Day7

      Shaved Ice - smak Hawajow

      August 21, 2022 in the United States ⋅ ☀️ 27 °C

      Hawajskie przysmak na upały, pierwotnie robiło się je tak ze skrobalo /golilo się bryle lodu i zalewalo sokiem owocowym.

      Opisując lody "na gorąco" nie znalazłam właściwego słowa. Teraz myślę że najbardziej pasuje stwierdzane ze to jrst smakowy kolorowy śnieg :)Read more

    • Day55

      Green Sand Beach, Big Island

      May 9, 2018 in the United States ⋅ ☀️ 24 °C

      Einer von wohl nur 4 Stränden weltweit, die aus grünem Sand bestehen. Natürlich hat Maggi wieder verbotenerweise etwas davon für daheim eingesteckt. ☺
      Der Offroad Weg dahin war dabei sogar das noch viel grössere Abenteuer. SO eine heftige Offroad Strecke sind wir beide noch nie mitm Auto selbständig gefahren. Einfach nur heftig, holprig, hammer!!! Für unseren Jeep ein Kinderspiel, für uns mal wieder ein weiterer Adrenalinschub auf Big Island. 🤪👍🏼Read more

    • Day64

      Grüner Sand

      November 6, 2017 in the United States ⋅ 26 °C

      Vom Black Sand Beach aus fuhren wir weiter zum südlichsten Punkt der USA zum Green Sand Beach.
      Der Strand von Papakolea ist weltweit einzigartig und ein Magnet für Touristen aus aller Welt.
      Ebenso beeindruckend wie der Strand selber ist auch die Fahrt dorthin. Eine Straße oder einen Weg gibt es nicht. Es heißt also: Off Road fahren. Grundsätzlich eine spannende und witzige Sache, wäre da nicht der Versicherungsausschluss der Mietwagenfirmen für den "Weg" zum Green Sand Beach. Auch wir fragten uns, warum die Versicherungen den Weg zum Strand reihenweise ausschließen. Nachdem wir mit unserem Fahrer aber selber auf der Piste waren, konnten wir recht schnell am eigenen Leib erfahren, warum keine Versicherung für Schäden oder ähnliches aufkommt.
      Selbst schwere und hochmotorisierte Off Road Fahrzeuge fahren sich in den teils metertiefen Fahrspuren und dem weichen Boden fest.

      Fast alle Touristen überschätzen ihre Mietwagen und Fahrfähigkeiten und fahren sich nach nur wenigen hundert Metern fest. Bis ein "Abschlepper" Abhilfe leisten kann, dauert es teilweise Tage, weil sich auch die normalen Abschleppdienste am laufenden Band festfahren.

      Der grüne Sand ist wirklich wunderschön und ein seltenes Naturerlebnis. "Schuld" an der grünen Farbe ist das Mineral Olivin, dass über Jahrmillionen aus dem Vulkanbasalt geschwemmt wurde.
      Schon heute weiß man das der Strand eines Tages wie alle anderen Strände aussehen wird, weil auch das Olivin endlich ist.
      Read more

    • Day14

      Most Southern Point

      August 10, 2018 in the United States ⋅ ⛅ 27 °C

      Most Southern Point of America

      Nach rund 10 Meilen die durch trockenes Grasland führten, erreichten wir den Parkplatz und stiegen aus. Es empfing uns Hitze, die gnadenlose Sonne und nochmal Hitze. Wir gingen rechts zu den Klippen, kamen an einem tiefen, wassergefüllten Loch vorbei, und liefen zu den Klippen, wo es ungefähr 15 Meter hinunter in das klare türkisblaue Meer ging. Jeder musste über den Rand hinunter linsen. In Abständen hatten Hochseefischer ihre Angeln, mit denen sie Thunfisch fangen wollten. Hier sprangen anscheinend immer mal wieder Jugendliche von den Klippen und mindestens einer von ihnen in den Tod, was ein Holzkreuz belegte. Die steilen Klippen zur Rechten senkten sich immer mehr, bis sie als Felsbrocken in Meereshöhe ausliefen. Dort donnerten meterhohe Wellen über die schwarzen Felsen und bearbeiteten die südlichste Spitze der USA. Erst als die nackten Schultern unter der Sonne unangenehm das brutzeln anfingen, machten wir uns auf den Rückweg zu den Autos. Vorher brachte Jannik den Wellen und den Felsen ein Opfer in Form einer aufgeschlagenen großen Zehe dar. Das ist der Preis, den Flipflopträger zahlen müssen.Read more

    • Day102

      Black & Green Sand Beach

      February 16, 2020 in the United States ⋅ ☀️ 25 °C

      Auf tiefschwarzem Sand spazierten wir ein paar Meter zu den Schildkröten, die es sich in der Sonne gemütlich gemacht hatten. Zwei von ihnen waren aber putzmunter und suchten den Kontakt zu den Menschen. 🐢😍

      Der Weg zum „Green Sand Beach“ führte dann über eine 5km lange Offroad-Piste. Nach langem Überlegen verschonten wir aber unseren Jeep und machten uns zu Fuß auf den Weg. Bald waren wir froh darüber, denn die wenigen Jeeps hatten ordentlich zu kämpfen. 🙈😱
      Der Gegenwind machte es uns aber auch nicht leicht, umso schöner war es dann am Ziel!😅

      Ja und nach so einem anstrengenden Tag bekommt man natürlich auch mal Hunger, gut das die Portionen hier etwas größer sind! 😂🥪

      A&C
      Read more

      Traveler

      Na Mahlzeit🤢

      2/17/20Reply

      😍🐢 So herzig, liebe Grüße Bianca

      2/17/20Reply
       

    You might also know this place by the following names:

    Hanalua

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android