United States
Trinidad

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

4 travelers at this place

  • Day16

    Liberal nach Trinidad

    July 10, 2018 in the United States ⋅ ☀️ 30 °C

    Heute morgen ging es nach einem Kaffee und einem Stück Pizza weiter. Die ersten 25 km waren kein Problem, dann gingen die Kühe reihenweise Blümchenpflücken und Moorpackungen nehmen😂😂😂😂
    Passiert ist sonst weiter nichts nur bei einem Koffer ist die Halterung gebrochen, welche wir mit Zurrfurt und Kabelbinder repariert haben.
    Ansonsten ging es heute wieder über 300 km durch Prärien, welche reichten so weit man sehen konnte. Hier leben sie hauptsächlich von der Rinder und Schweinemast. Auch Maisfelder gibt es von denen würden unsere Biogasbetreiber träumen.
    Jetzt kommen langsam wieder so ersten Berge und den ersten Pass haben wir heute auch noch gehabt.
    Gelände sind wir heute im Motel Trials End. Das heißt so weil die Stadt das Ende vom Santa Fe Trial war.
    Read more

  • Day16

    Go West!

    July 10, 2018 in the United States ⋅ ☀️ 28 °C

    Hanno schreibt:

    Heute morgen, beim Abfahren, war mir wegen meiner auf Hitze ausgelegten Motorradbekleidung etwas kühl. Das änderte sich schlagartig, als wir auf einem tiefen Sandweg dreimal jeweils eine 1200 GS aufheben mussten. Einer der beiden Fahrer fand das so prima 😉, dass er mit wachsender Begeisterung seine 1200er in diverse Schlammlöcher legte. Ich sag mal so: wir hatten gut zu tun 😅. Einer der abgerissenen Seitenkoffer musste feldmässig instandgesetzt werden; hat gut geklappt. Das Wichtigste : Personenschäden gab es nicht.

    Hatte ich gestern geschildert, dass wir reichlich geradeaus gefahren sind? Das war bis heute Nachmittag immer noch so. Bemerkenswert war, das hier (bis gestern ist mir das nicht aufgefallen) mit reichlich Bewässerungsanlagen gearbeitet wird, so dass sich große kreisrunde Felder ergeben. Die Pumpen werden alle mit standesgemäßen V8-Motoren angetrieben. Grundsätzlich war zu beobachten : wo bewässert wurde, waren reichlich Früchte auf den Feldern, wo nicht, war alles verdorrt. Ab dem Nachmittag kamen wir in bergige Bereiche, ich erwartete jedem Moment eine Postkutsche, so „westernmässig“ sah das aus.

    Was gab‘s sonst noch zu berichten?
    Es gibt fiese Wasserlöcher auf den Strecken (wo deren Wasser herkommt, weiß ich nicht), die man vermeiden sollte (siehe oben). Einmal habe ich eine feuchte Stelle unterschätzt; da kam ich ziemlich ins Rödeln. Gestürzt bin ich nicht, aber ziemlich mit Matsch bespritzt (Foto). Aus Regenzeiten stammen tiefe, jetzt getrocknete Reifenspuren, die man besser vermeidet. Immer mal wieder sind Sandpassagen zu bewältigen 😄.
    Ach ja: die KTM muss immer mal wieder an die Brust von Bernds Marketender-GS: er führt für uns Benzin, Wasser, Öl, Nüsse, Bier (ab heute nicht mehr, weil es seinen Koffer eingenässt hat), und sonstiges mit.

    Es ist eine tolle Tour!
    Read more

  • Day13

    Last Colorado Stop

    May 29, 2017 in the United States ⋅ ☀️ 59 °F

    Wonder the name of that flat top?

You might also know this place by the following names:

Trinidad, ترينيداد, Тринидад, ترینیداد، کلرادو, TAD, トリニダード, ट्रिनिडाड, ट्रिनिड्याड, Тринідад, ٹرینیڈاڈ، کولوراڈو, 特立尼达