United States
Las Animas County

Here you’ll find travel reports about Las Animas County. Discover travel destinations in the United States of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

7 travelers at this place:

  • Day16

    Go West!

    July 10, 2018 in the United States ⋅ ☀️ 28 °C

    Hanno schreibt:

    Heute morgen, beim Abfahren, war mir wegen meiner auf Hitze ausgelegten Motorradbekleidung etwas kühl. Das änderte sich schlagartig, als wir auf einem tiefen Sandweg dreimal jeweils eine 1200 GS aufheben mussten. Einer der beiden Fahrer fand das so prima 😉, dass er mit wachsender Begeisterung seine 1200er in diverse Schlammlöcher legte. Ich sag mal so: wir hatten gut zu tun 😅. Einer der abgerissenen Seitenkoffer musste feldmässig instandgesetzt werden; hat gut geklappt. Das Wichtigste : Personenschäden gab es nicht.

    Hatte ich gestern geschildert, dass wir reichlich geradeaus gefahren sind? Das war bis heute Nachmittag immer noch so. Bemerkenswert war, das hier (bis gestern ist mir das nicht aufgefallen) mit reichlich Bewässerungsanlagen gearbeitet wird, so dass sich große kreisrunde Felder ergeben. Die Pumpen werden alle mit standesgemäßen V8-Motoren angetrieben. Grundsätzlich war zu beobachten : wo bewässert wurde, waren reichlich Früchte auf den Feldern, wo nicht, war alles verdorrt. Ab dem Nachmittag kamen wir in bergige Bereiche, ich erwartete jedem Moment eine Postkutsche, so „westernmässig“ sah das aus.

    Was gab‘s sonst noch zu berichten?
    Es gibt fiese Wasserlöcher auf den Strecken (wo deren Wasser herkommt, weiß ich nicht), die man vermeiden sollte (siehe oben). Einmal habe ich eine feuchte Stelle unterschätzt; da kam ich ziemlich ins Rödeln. Gestürzt bin ich nicht, aber ziemlich mit Matsch bespritzt (Foto). Aus Regenzeiten stammen tiefe, jetzt getrocknete Reifenspuren, die man besser vermeidet. Immer mal wieder sind Sandpassagen zu bewältigen 😄.
    Ach ja: die KTM muss immer mal wieder an die Brust von Bernds Marketender-GS: er führt für uns Benzin, Wasser, Öl, Nüsse, Bier (ab heute nicht mehr, weil es seinen Koffer eingenässt hat), und sonstiges mit.

    Es ist eine tolle Tour!
    Read more

  • Day16

    Wie im Wester meint Bäcker Bernd

    July 10, 2018 in the United States ⋅ 🌙 26 °C

    Puuuh. Was für ein Tag .Alles fing gut an. Hans kocht uns mit seinem Feldkocher einen Kaffee. Schmeckte echt gut. Dazu ein Stück Pizza vom Vorabend. Um 7.30 Uhr sind wir am Fahren. Ein Stück Strasse und dann geht`s ins Gelände. Ich fahre vorn, dort ist die Luft auch besser. Nach einigen Kilometer will es ein Feldhase mit meiner GS aufnehmen. Über 1000 m und Spitzengeschwindigkeit von 60 km/ h schafft er. Was für eine Leistung. Dann biegt er rechts ab. Es läuft heute morgen super. Wir wollen einen Tag rausholen. Dann fahre ich Topmotiviert in einen Sandweg. Tiefsand brutal. Nicht 3 cm oder so, nein 30 cm oder so. 50 Meter - Ende im Gelände. Bodenbeschaffenheit weich und warm. Maschine aufrichten, aufsteigen, weiter. Weitere 50 Meter das gleiche, nur auf der anderen Seite. Das kratzt an meinem Ego. Na ja , die Anderen wissen bescheid, das ist eine schwere Nummer. Irgendwie kommen wir weiter. Jetzt kommen andere Herausforderungen. Schlammlöcher. Hier haben wir nicht alle die Bestnote verdient. Aber nur leichte Schäden und,das ist das wichtigste, uns ist keinem etwas passiert. Am Nachmittag erreichen wir die ersten Höhenzüge. Bis zu 2000 Meter. Es sieht aus wie im Film , fehlten nur noch Bud Spencer und Terrence Hill. Autos, Menschen, Tankstellen, Restaurantes, totale Fehlanzeige. Wenn uns die Einheimischen sagen, nehmt genug Benzin und Wasser mit,sollte man das tun, Haben wir auch gemacht. Auf den letztes 60 km sind uns 2 ( zwei ) Fahrzeuge entgegengekommen. Dann erreichen wir unser Quatier, sehr, sehr, sehr urig. Wir werden`s überleben. Ist in dieser Stadt wohl das Bikerhauptquatier. Morgen sind wir im Hochgebirge. Ich freue mich schon. Gute Nacht. Ach ja : wir sind in der nächsten Zeitzone. Also 8 Stunden hinterher.Read more

  • Day16

    Liberal nach Trinidad

    July 10, 2018 in the United States ⋅ ☀️ 30 °C

    Heute morgen ging es nach einem Kaffee und einem Stück Pizza weiter. Die ersten 25 km waren kein Problem, dann gingen die Kühe reihenweise Blümchenpflücken und Moorpackungen nehmen😂😂😂😂
    Passiert ist sonst weiter nichts nur bei einem Koffer ist die Halterung gebrochen, welche wir mit Zurrfurt und Kabelbinder repariert haben.
    Ansonsten ging es heute wieder über 300 km durch Prärien, welche reichten so weit man sehen konnte. Hier leben sie hauptsächlich von der Rinder und Schweinemast. Auch Maisfelder gibt es von denen würden unsere Biogasbetreiber träumen.
    Jetzt kommen langsam wieder so ersten Berge und den ersten Pass haben wir heute auch noch gehabt.
    Gelände sind wir heute im Motel Trials End. Das heißt so weil die Stadt das Ende vom Santa Fe Trial war.
    Read more

  • Day19

    Little house (RV) on the Prairie

    October 26, 2018 in the United States ⋅ ☀️ 4 °C

    I take it back, Americans do get irony.
    The Nebraska sign also reads Home Of Arbor Day, this must either be humour, wishful thinking or total delusion.
    We drove a few days through Nebraska and barely saw a twig sticking above the grasses although to be fair this may have been our fault as most of our concentration was on keeping the RV from being blown sideways off the road.

    For those who prefer a short blog, you are in luck, there are only so many ways you can describe a windswept prairie but we will have a bit of a go anyway.
    There was a long road stretching into the distance, it disappeared over many horizons, looking to the left we saw a lot of grass, looking to the right we saw a lot of grass too.

    But then we came to something very interesting.
    Rhonda brought her own sugar over because last time we were in the US she said the stuff here tasted funny, unpalatable as well, I wouldn’t know I don’t touch the stuff so I just thought she was being weird as usual.
    But it seems she had her reasons because driving into a town, Scotts Bluff, we saw mountains of what looked like round rocks, huge piles of them stacked up everywhere.
    These were all around a complex very similar to our sugar mills and the reason for that is that it was a sugar beet mill.
    The smell in the air was similar to what you get out of our cane mills though not as sweet or aromatic. It was like a bad batch was cooking or some farmers poor dogs had got mixed up in the machinery as he was cutting the cane.
    Read more

  • Day13

    Last Colorado Stop

    May 29, 2017 in the United States ⋅ ☀️ 59 °F

    Wonder the name of that flat top?

You might also know this place by the following names:

Las Animas County, مقاطعة لاس أنيماس, Лас Анимас, লস আনিমাস কাউন্টি, Condado de Las Ánimas, Las Animase maakond, Las Animas konderria, شهرستان لاس انیماس، کلرادو, Comté de Las Animas, Las Animas megye, Լաս Անիմաս շրջան, Contea di Las Animas, ラスアニマス郡, Las Animas Kūn, Hrabstwo Las Animas, لاس آنیماس کاؤنٹی, Condado de Las Animas, Comitatul Las Animas, Лас-Анимас, Округ Лас Анимас, Лас-Анімас, لاس انیماس کاؤنٹی، کولوراڈو, Quận Las Animas, Condado han Las Animas, 拉斯阿尼馬斯縣

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now