Joined November 2019 Message
  • Day389

    Badajoz -Spanien

    March 17 in Portugal ⋅ ☀️ 20 °C

    Wie immer gilt: Traue Google nicht, was die Fahrtzeit betrifft. Zumindest nicht, wenn du mit über 6t steile Pässe fährst. Statt wie angekündigt 1,5 Stunden und statt wie erwartet 2,5 Stunden, waren es fast 3,5 Stunden bis zu dem Geheimplatz von Cordula und Detlef . Allerdings war die Strecke grandios.
    Wie bitte kommt man dazu, eine nicht einmal 5m breite Straße mit einem durchgezogenen Mittelstreifen zu versehen?

    Bei den beiden kurz “Hallo“ gesagt, dann die N2/Route66 ein paar Kilometer gefahren und prompt nach Badajoz abgebogen.

    An der Grenze Stau, aber freundliche Polizisten. “Germany? Okay...“

    Jetzt stehe ich auf einem Stellplatz an Fluß mit geöffneten Lokalen und Bierausschank. Herrlich! Ich verstehe die Menschen und die Menschen verstehen mich.
    Richtig warm ist es hier auch, bevor die Frage kommt. Salut!

    Nachtrag 18.03.

    Hier führt eine uralte Fußgängerbrücke in runf 19 Minuten.in die Stadt. Hübsch, aber auch nur Häuser. Allerdings war es für Salma ein Abenteuer mit dem Verkehr und den vielen Schnutenschlüpppertrögern. Das hat sie aber gut gemeistert und macht jetzt Siesta, bevor wir nachher am Fluß spazieren gehen werden.

    Morgen sehe ich dann mal zu, ob ich nach Andalusien rein komme. Sofern das klappt, werde ich wohl gegen Nachmittag auf der Finca sein und dort bis voraussichtlich Montag bleiben, sofern das mit meiner Köterin und den dort vorhandenen 6 Katzen hinhaut. ...
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day388

    Leinen los...

    March 16 in Portugal ⋅ ☀️ 18 °C

    Ich bin seit dem 15. Dezember hier. Das ist länger als die 11 Wochen, die ich im ersten Lockdown bei Mex auf der Finca verbracht habe. Dabei hätte ich hier ja jederzeit abhauen können...

    Nun gut. Morgen geht's zurück Richtung Spanien. Wie immer habe ich mich bislang zwar für das Ziel, nicht aber für den Weg entschieden. Nach Montargil, dann Donnerstag die N2 runter nach Faro und Freitag vorm Fahrverbot über die Grenze ist eine Option.

    Die andere Möglichkeit ist es in Badajoz über die Grenze zu fahren und für 2-3 Tage am Ufer des Guadiana zu stehen um mal wieder geöffnete Restaurants zu geniessen.
    Danach schauen, ob ich aus Extremadura überhaupt nach Andalusien rein komme. Die Grenze ist ja offiziell dicht und mit dem Argument Transit wird das - im Gegensatz zur südlichsten Grenze - auch nichts.
    Das erspart mir den langweiligen Weg von Faro nach Sevilla, den ich nun schon des öfteren gefahren bin. Allerdings ist Nilca dort unten und lockt mit einem leckeren Essen...

    Ziel ist natürlich die Finca. Samstag kommt die Hundetante, um Meca zu scheren. Dann bin ich zwar wahrscheinlich noch nicht da, aber die Mutter von Mex kümmert sich darum. Ich werde Meca vor Ostern abholen und dann wohl nach La Mancha fahren, Windmühlen bekämpfen und schauen, ob das mit den Hunden im Auto klappt. Vorher vielleicht noch in Tarifa meine Krone wiederaufleben lassen und mit Roland 1-12 Bier trinken...

    Falls die Grenze nach Ostern wieder öffnet und die Geschäfte in Portugal geöffnet sind, wie es der offizielle Plan ist, werde ich wohl zurück nach Portugal fahren und den Norden erkunden.
    Read more

  • Day376

    Immer noch in Foz...

    March 4 in Portugal ⋅ 🌧 14 °C

    Hund zu verschenken.

    Schwarz, überdreht und offenbar taub und blind. Heute hat das Vieh sich redlich die Schleppleine für die nächste Zeit verdient. Entweder hat das Ding einen Gehirntumor, oder ein Teil des Angelhakens ist ins Gehirn gewandert...

    Andererseits kenne ich das ja von gewissen blonden Menschenkindern. Pubertät. Tolle Sache...

    Nun gut. Kommandos kennt sie nicht mehr, Menschen werden wieder angesprungen, Hunde und Katzen stürmisch begrüsst und am Strand wird wieder alles ins Maul genommen. Wozu habe ich das Miststück eigentlich erzogen? Vor allem ist sie an der Leine zuckersüß und gehorcht meistens.
    Ihr verblödeter Leinenhalter lässt sich dadurch natürlich einlullen, macht sie zur Belohnung los und? Genau. Sucht das Luftgewehr, weil das Luder sofort auf Tour geht....

    Was gibt es sonst? Theoretisch wollte ich ja schon längst weg sein, aber leider warte ich immer noch auf ein Paket, das jetzt von Hamburg nach Lissabon, dann nach Nürnberg, dann wieder nach Hamburg und heute wieder in Nürnberg ist. Ich rufe auch lieber nicht noch mal bei UPS an, weil es das bislang immer noch schlimmer gemacht hat. Zumindest ist mein neues Tablet angekommen, das eigentlich zurück an den Absender sollte, aber dann doch hier gelandet ist. (Steht auch: Zurück an den Absender gesendet. - Hurra)

    Das Wetter ist auch nicht so toll, das ich jetzt weiter in den Norden wollen würde.

    Mittlerweile habe ich auch keine großen Baustellen mehr am Auto - mal schnell auf Holz geklopft. Zentralverrieglung der Fenster komplett ausgetauscht, Klospülung repariert, Beifahrersitz repariert und geschweisst, fast alles auf LED umgebaut, Rollerträger gerichtet (Man sollte die Kamera manchmal auch benutzen...), Dachfenster neu eingestellt und noch diversen Kleinkram gemacht....

    Der Plan sieht vor, das UPS irgendwann doch noch liefert und Detlef mir die bestellten LED-Streifen einlötet, die dann über Bluetooth geschaltet werden sollen. Bis dahin kommt dann hoffentlich auch mal mein S.O.G Lüfter, den ich jetzt schon mehrmals zerlegt, gesäubert und geölt habe. Hält aber immer nur kurz und wer weiß, wozu der da ist, wird die Dringlichkeit bei momentan steigenden Temperaturen verstehen.

    Was sich wirklich gelohnt hat, sind die drei neuen Solarpanel, die im November zusätzlich aufs Dach gekommen sind. Ich hatte trotz des Scheißwetters im Winter hier nie Probleme mit Strom.

    Dadurch konnte ich auf dem Teil des Platzes stehen, wo es keinen Strom gibt, wodurch es hier leer war. Nun spart man bei 2EUR pro Tag für Strom nicht wirklich - im Gegenteil - aber man hat den besten Ausblick und keine Nachbarn. Ich habe den ganzen Winter nur 2x am Strom gestanden. Beim ersten mal hat ein Sepp statt der Gasheizung den Schalter für die Srromheizung angemacht. 2KW Strom liefert die Batterie nicht lange und da es geregnet hat, musste ich an Strom. Das zweite Mal war es der Superbowl. Weniger wegen Stromproblemen, als vielmehr wegen Sturm und wenn man schon zahlen muß...

    Jetzt muß nur noch der TV auf 12V gebracht werden und dann brauche ich meinen Wechsler nicht mehr so häufig, zumal ich ständig vergesse, den auszuschalten, was über Nacht noch mal ca. 30 Ampere

    Andererseits, jetzt ist die Batterie eh um 13.00 wieder voll...

    Gut. Weiter. Sobald ich hier alles fertig abe, geht es erst mal an die Algarve und von dort weiter nach Spanien. Ich denke, das ich dann mal zu Mex auf die Finca fahre und ausprobiere, ob das mit Kackbratze, Mecca und dem Auto klappt. Dann nach Tarife, wo ich hoffentlich noch Bekannte treffe, denen ich noch ein Bier schulde.

    Sobald die Grenze wiede öffnet, möchte ich gerne die sogenannte Route 66 - N2 - fahren, die von Faro bis nach Spanien verläuft. Ich muß nur mal checken, ob das auch wirklich was für mein Auto ist. Vor allem bei den Spritpreisen in Portugal. Außerdem sollte das Wetter mitspielen und die Kneipen geöffnet haben.

    Vor allem möchte ich unbedingt nach Porto und Lissabon, wenn es dort wieder Leben gibt.

    Mein Pubertier liegt gerade auf dem Sofa und will meine Socken fressen, die ich aber noch an habe....

    Sollte das mit der Route 66 nichts werden, fahre ich im spanischen Hinterland langsam Richtung Norden, denn ich will/mit ja irgendwann im Mai/Juni in Hamburg sein und da die schwarze Teufelin mitnichten ein flugtaugliches Gewicht hat, oder gar in ihren schicken Hunderucksack passen würde, nehmen wir die 2-Raumwohnung mit. Ich möchten den 50er Roller sowieso gerne gegen eine 125er tauschen. Außerdem weiß ich noch nicht, ob ich wieder zurück nach Spanien will. Andererseits was soll ich in Griechenland? Dort war dieser Winter super warm, während Portugal einen Rekordwinter hatte. Bei meinem Glück schiebe ich nächsten Winter auf Kreta Schnee und in Portugal braucht man keine Heizung...

    Was weiß ich denn schon

    Sorry, das es etwas lang geworden ist, aber hier regnet es wie aus Eimern. Außerdem hat das neue Tablet einen Stift, mit dem es richtig Spaß macht zu schreiben. Papa, das wäre auch was für dich...

    Ach so und nein. Ich rücke das Tier natürlich nicht raus. Es gibt ständig Leute, die sie sofort nehmen würden. Carmen hat neulich gefragt, was der Quatsch mit der Telefonnummer am Halsband soll. Als wenn mir jemand den Satansbraten freiwillig zurück geben würde...

    Salma ist einfach nur freundlich und schafft es, selbst die sturesten Hunde meistens aus der Reserve zu locken. Sie bringt auch die nichtspielenden zum toben, was bei den oftmals übergewichtigen Hunden der Engländer durchaus ein zu bezahlendes Fitnesstraining sein könnte. Selbst der alte Schäferhund von Carmen und Michael (Happy) konnte sich ihrem Charme letztendlich nicht entziehen.
    Read more

  • Day349

    Lockdown in Portugal

    February 5 in Portugal ⋅ 🌧 12 °C

    Zuerst einmal vielen Dank für die vielen Nachfragen. Es geht mir gut.

    Natürlich ist in Portugal gerade die Hölle los, aber das weiß ich auch nur aus den Medien. Hier ist alles ruhig und die Leute freundlich.

    Ich habe beschlossen, das ich die nächsten Wochen erst mal hier auf dem Stellplatz bleiben werde. Der Zugang zum Strand wurde soweit eingeschränkt, das keine/kaum Leute von außerhalb kommen. Dementsprechend leer ist es hier. Polizei habe ich hier auch noch nicht gesehen und im Gegensatz zu vielen anderen Orten, darf man hier noch an den Strand

    Dadurch das ich immer noch auf dem Teil des Platzes stehe, wo es keinen Strom gibt, ist hier viel Platz. Vier Wohnmobile bei Platz für 60.
    Die Abstandsregeln hält man automatisch ein, wenn man sich mit anderen Menschen unterhält, das wird in D vermutlich nicht anders sein und engeren Kontakt habe ich nur zu Cordula und Detlef.

    Ärgerlicher Weise ist es Mex vor ein paar Tagen eingefallen, das ich einen seiner Hunde nun doch nehmen soll. Ärgerlich deshalb, weil just an dem Wochenende die Grenze geschlossen wurde.

    Er darf Vejer nicht verlassen, um mir den Hund zu bringen und darf auch nicht nicht nach Portugal rein.

    Ich dürfte zwar im Transit ausreisen, dann aber eigentlich nicht in Andalusien bleiben, weil die ja keinen rein lassen. (Kontrolliert wird das bislang aber noch nicht) Egal, Ich will momentan einfach nicht nach Spanien. Dort wird es immer nerviger und hier bin ich gut aufgehoben. Zudem war es eigentlich mein Plan weitere nach Norden zu fahren, anstatt wieder 800km nach Vejer.

    Doof nur, das das Wetter hier so mies ist. Allerdings nicht mies genug, um an die Algarve zu fahren. Andererseits war es im Sommer in Ericeira auch nicht wirklich doll, aber wie heute 11 Grad und zwischendurch Regen finde ich auf Dauer nicht schön. Zumindest musste ich nicht joggen - was mit dem Muskelkater auch nicht geklappt hätte - und Salma friert schon, wenn sie nur aus der Tür kommt. Vermutlich ist sie deshalb ständig im Wasser. Das ist wärmer, als die Luft

    Ich habe heute einfach mal das Müsli fallen lassen. Ich wollte eh mal wieder sauber machen. War dringend fällig.

    Nein, die Fotos sind nicht von heute.
    Read more

  • Day314

    2021 fängt in Foz do Arelho an

    January 1 in Portugal ⋅ 🌧 9 °C

    Frohes neues Jahr
    Schön ist es hier.

    Wir hatten bis gestern einen Leihwagen und haben uns alles mögliche angesehen. Obidos, die Stadt mit der Burg und der tollen Weihnachtsdeko, den Buddhapark, Nazaré, das Mekka der Big Wave Surfer, Peniche, etc Lissabon und Porto haben wir aufgrund der Coronalage ausfallen lassen.

    Silvester war total ruhig. Ich habe mit Cordula und Detlef gegessen, den einen oder anderen Schluck diverser Alkoholika getrunken und mit den beiden stundenlang Mensch-ärgere-dich-nicht nach Hesselbarthschen Regeln - aber ohne Geld - gespielt. Das war ein Spaß.

    Bis zum 4.1. herrscht hier immer ab 13.00 Ausgangssperre. Dadurch ist es am Strand relativ leer, was den Hund natürlich freut. Ich habe dadurch auch Zeit, ein paar Sachen zu reparieren.

    Am 20.02. Habe ich einen Termin an der Algarve, weil die Heizung nicht funktioniert und ich da nicht ran komme, um den Zündsatz selbst zu wechseln
    Zum Glück habe ich ja noch die Trums Zussatzheizung vorne, denn ganz ohne Heizung möchten Salma und ich hier dann doch nicht sein. Seitdem schläft Salma auch immer auf dem Fahrersitz, weil es dort nachts wärmer ist, oder gleich mit im Bett, denn ich habe mir eine warme Decke gekauft. Eigentlich perfekt, aber ich möchte das die Alde Heizung auch funktioniert, falls es mal wirklich kalt wird.

    Da es an der Algarve wohl in der nächsten Zeitauch nicht wärmer als hier ist, bleibe ich bis zum Termin in der Gegend, aber manchmal wird es in kurzer Hose echt kalt.

    Nach dem Termin an der Algarve überlege ich, wohin es dann gehen soll. Ich möchte wieder mehr Wärme haben, oder richtigen Schnee in der Sierra Nevada. Das dann aber mit funktionierender Heizung, da mir sonst die Tanks einfrieren.
    Read more

  • Day299

    Foz do Arelho

    December 17, 2020 in Portugal ⋅ ⛅ 10 °C

    Am 15. bei bewölktem Himmel angekommen hat es gestern wie aus Eimern geschüttet. Dabei wurde der Platz fast komplett unter Wasser gesetzt, woraufhin Cordula erst mal den Regenschirm für ein Foto rausgeholt hat.

    Heute ist es dann so, wie man es sich wünscht. Strahlend blauer Himmel.

    Der Platz ist nicht der schönste, aber mein Platz direkt am Wasser schon. Dadurch, das ich keinen Stromanschluß brauche, habe ich Platz und keine direkten Nachbarn, wärend die Mobile mit Strombedarf dich gedrängt stehen müssen.
    Read more

  • Day296

    So, fertig in Milfontes

    December 14, 2020 in Portugal ⋅ ⛅ 13 °C

    Ich war hier, um mir den Markt anzusehen. Der Regen hat zum Glück eine Pause gemacht, so das wir mit dem Fahrrad fahren konnten.

    Weder viele Menschen, noch interessante Stände, noch besondere Stände. Tolles Obst und Gemüse, aber das ist ja nichts für mich.

    Danach sind wir noch gemütlich Fahrrad gefahren.

    Cordula und Detlef sind gestern zurück Richtung Algarve, von wo sie heute aber schon wieder abgehauen sind.

    Ich habe gestern und heute überlegt, wo ich hin will. Wind zum kiten ist in der nächsten Zeit eigentlich nirgendwo. Die Costa Calida und Almeria sind noch schön warm und relativ sonnig, aber weit weg. Außerdem war ich da ha auch erst.

    Zurück an die Algarve nach Alvor ist ohne Wind auch sinnlos und Stausee bei ...Regen hatte ich auch schon. Beides steht auf den Zettel, wenn es wieder warm wird...

    Was für ein Glück, das Cordula und Detlef die Idee von Albufeira nicht mehr weiter verfolgen und heute nach Foz de Arelho gefahren sind. Ich habe davon neulich ein Video gesehen und wollte so unbedingt hin.

    Stellplatz direkt am Strand, wenn man keinen Strom braucht. Nehm ich. Da fahr ich morgen hin...

    Ich werde berichten.
    Read more

  • Day292

    Vila Nova de Milfontes

    December 10, 2020 in Portugal ⋅ 🌧 17 °C

    Tolle Fahrt. Bei Dauerregen gemütlich durchs Alentejo gefahren. In Odemira eingekauft und dann durch den Nationalpark hierher.

    Schnapsidee Milfontes. Stadt und Strände sind bestimmt toll. Der Zigeunermarkt, der nur 5km vom Campingplatz entfernt ist, soll auch toll sein. - Allerdings stehe ich auf dem Camping wegen des Regens auf einem gepflasterten Platz und will nicht aus dem Auto raus, um mir einen schöneren Stellplatz zu suchen.
    Da sehe ich für mich persönlich die Wahrscheinlichkeit eher als gering an, das ich mit Roller oder Fahrrad zum Markt fahren werde.

    Milfontes selbst ist trotz Regens niedlich. Da der Campingplatz zentral liegt, preislich fair ist und die Leute nett sind, bleibe ich eventuell länger. Dann würde ich mir hier auch einen anderen Platz suchen. Mal schauen...
    Read more

  • Day291

    Weg vom Stausee

    December 9, 2020 in Portugal ⋅ 🌙 13 °C

    So, nach einer Woche am See und eher grenzwertigem Wetter soll es dann genug sein. Heute war ich in Castro Verde um dort - zumindest für potugiesische Verhältnisse - günstig zu tanken (1,22). Der Gastank hat dann auch mal wieder was zu futtern bekommen.

    Morgen geht es dann weiter Richtung Meer nach Vila Nova de Milfontes. Der Ort soll toll sein und es gibt dort am Samstag einen angeblich sehr interessanten Markt.

    Mal schauen, wie sich das Wetter so entwickelt. Eventuell geht es dann endlich weiter in den Norden nach Foz do Arelho. Allerdings muß ich mir da auch nicht zwingend bei strömenden Regen den Allerwertesten abfrieren und es gibt ja noch ein paar Alternativen....
    Read more

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android