June 2017
  • Explore, what other travelers do in:
  • Day12

    Vorher - Nachher

    June 30, 2017 in Switzerland ⋅ ⛅ 13 °C

    Sieht man einen Unterschied?
    Zwischen den frischen Beinen am Montag und den müden Beinen am Donnerstag?
    Oder zwischen den aufgeregten Gesichtern am Montag und den stolzen und erfreuten Gesichtern am Donnerstag?Read more

  • Day12

    Heimreise Chiavenna - Adelboden

    June 30, 2017 in Italy ⋅ 🌧 20 °C

    Um 7.30 Uhr wurden wir geweckt damit wir die Heimreise starten konnten. Vor dem Frühstück mussten wir aber noch unsere Sachen packen und in das Auto rein legen. Danach konnten wir frühstücken. Um 9.30 Uhr mussten wir auf den Zug. Wir fuhren etwa eine halbe Stunde bis nach Colico, dort mussten wir umsteigen für nach Milano. Von Milano fuhren wir bis nach Brig und assen im Zug Zmittag. Es gab Brötli und feiner italienischer Aufschnitt. Von Brig nahmen wir den Regio Express bis Frutigen. Wir stiegen um auf den Bus und fuhren bis nach Adelboden. In der Oey wurden wir von unseren Eltern in Empfang genommen. Die meisten gehen wahrscheinlich nach Hause und legen sich ein bisschen auf das Cüschi.

    Thomas und Michi Pieren
    Read more

    Brigitte Germann

    Ganz herzlichen Dank an Carol Eberhard die alles super geplant und organisiert hat!! Eine solche Lehrerin verdient ein grosses Lob!!!

    7/1/17Reply
    Gabriela Hari

    ja es ganzes grosses Lob a Caroline Eberhard.aber au a schüeler das sie alles heil hei überstande.u das alli so guet mitgmacht hei.Es danke a alli

    7/2/17Reply
     
  • Day11

    Etappe 4 Campodolcino - Chiavenna

    June 29, 2017 in Italy ⋅ ⛅ 16 °C

    Bei der letzten Etappe sind wir von Campodolcino bis Chiavenna gelaufen. Um 9:20 sind wir mit unserer Truppe abmarschiert. Zum Glück fiel fast kein Regen, sonst wären wir nur durch den Regenwald gegangen.
    Beim Mittagesssen hatten wir ein gutes Sandwich von Onkel Werner. Nach dem Mittag hüpften wir noch von Stein zu Stein beim Bach.
    Nach dem Mittagessen liefen wir noch ca. 2 Stunden und dann waren wir schon an unserem Ziel, doch davor hat uns unsere Lehrerin noch eine Glace gezahlt in der Gelateria.
    Dann gingen wir in die Jugendherberge und nach dem Waschen gingen wir noch in die Stadt, um unser Geld zu verpollen. Am Abend schlugen wir unsere Bäuche voll mit Pizza und Glace. Dann machten wir noch ein Spiel und gingen ins Bett. Die Lehrerin musste klopfen oder ins Zimmer kommen bis es bei den Jungs still war. Aber dann war es mucksmäuschenstill.

    Simeon und Sima
    Read more

  • Day11

    Geschafft!

    June 29, 2017 in Italy ⋅ 🌧 15 °C

    Juhuuiii wir haben es geschafft! Alle sind heil in Chiavenna angekommen.
    Trotz heissen Temperaturen am Montag, Regenwetter und dem weiten Fussmarsch war die Stimmung während der ganzen Woche super. Ohne grosses Klagen, mit viel Freude und guter Laune haben alle 14 Schülerinnen und Schüler den Weg von Thusis nach Chiavenna geschafft. Ihr dürft stolz auf euch sein. Ich hoffe ihr werdet diese Woche noch lange in guter Erinnerung behalten!

    Carol
    Read more

    Marlies Fink

    Ihr sit super!!!

    6/29/17Reply
    Franziska Hefti

    wir si stolz uf öch u fröiä nus öch morn umi dahiimä z'ha

    6/29/17Reply
    sandra huber

    Gratuliere Euch allnä!! 👍

    6/29/17Reply
    2 more comments
     
  • Day10

    Abendunterhaltung live aus Campodolcino

    June 28, 2017 in Italy ⋅ 🌧 10 °C

    Abwaschdienst, Blog schreiben, Lesen, Natel-Suchtis, Cluedo, Ping-Pong, Armdrücken, Gemschturnier, ...

    Silvan: "Und wemä bschiesst?"
    Samira: "Das bringt di im Läba nid witer!"

    Martin Inniger

    Viel Spass bim Spiele

    6/28/17Reply
    Albrecht Pieren

    Ein grosses Dankeschön für die interessanten Berichtete und die schönen Bilder

    6/29/17Reply
    Regula Winkler

    Vielen Dank für die schönen Bilder und die Berichte. Habe den Eindruck das Ihr so richtig Spass habt, trotz Anstrengung, Blasen etc. Geniesst es noch in vollen Zügen bald ist es schon vorbei und was bleibt sind die schönen Erinnerungen!

    6/29/17Reply
    3 more comments
     
  • Day10

    Etappe 3 Splügen - Campodolcino

    June 28, 2017 in Italy ⋅ 🌧 9 °C

    Aus Gründen der Sicherheit konnten wir heute nicht die ganze Etappe laufen. Es ist zu gefährlich durch die Gardinellschlucht zu laufen, wenn es nass ist.
    Trotzdem liefen wir am Morgen im Regen und Gewitter bis zur Haltestelle "Abzweigung Surettaseen". Nino, Silvan und Simeon sind bis auf den Splügenpass gelaufen, die anderen haben gewartet und gingen laufen oder haben an der Halltestelle Spiele gespielt, weil wir sehr kalt hatten. Als der Bus dann kam, sind wir nach Isola gefahren. Wir liefen weiter nach Campodolcino. Dort waren wir alle sehr froh, dass wir die durchnässten Kleider ausziehen konnten.
    Zum Z`mittag gab es Hörnlisalat, nach dem Mittag haben wir gefaulenzt und Spiele gespielt. Morgen nehmen wir dann die letzte Etappe nach Chiavenna in Angriff.

    Eva & Bettina
    Read more