Vietnam
Hòn Bui Xám

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
  • Day96

    Lan Hà Bay / Halong Bucht

    January 11, 2020 in Vietnam ⋅ ☁️ 23 °C

    Mit dem Boot ging es den ganzen Tag hinauf aufs Meer und zur Lan Hà Bay und zur Halong Bucht.
    An der Lan Hà Bay fuhren wir mit dem Kajak durch die Bucht, unter Felsen hindurch und in eine Lagune wo wir, trotz nicht warmen Temperaturen, schwimmen gingen. Wenn man schonmal da ist 😉
    Weiter ging es nach dem Mittagessen (mit tollem Ausblick) in die Halong Bucht. Auch hier konnte man die Zeit nutzen um, mit Kajak oder schwimmend, die Gegend zu erkunden. Am späten Nachmittag ging es dann wieder zurück nach Cat Ba. 🏝️
    Read more

    Sophie96

    Wow! Erinnert mich an Neuseeland 😅

    1/12/20Reply
    Sophie96

    🤩

    1/12/20Reply
     
  • Day12

    Paradise Cruise Halong Bay

    January 11, 2020 in Vietnam ⋅ ☁️ 23 °C

    Die Ha Long Bay ist eine spektakuläre Seelandschaft mit rund 1.600 Kalksteininseln und Inselchen, die aus dem „smaragdgrünem“ Wasser emporragen. Sie ist auch ein herausragendes Beispiel für die Geschichte der Erde. Diese Kalksteinpfeiler sind von üppigem Grün tropischer Pflanzen bedeckt und weisen erstaunliche Karstgrotten, Höhlen und Grotten auf. Die Bucht wurde aufgrund ihrer außergewöhnlichen natürlichen Schönheit und ihrer ästhetischen Bedeutung erstmals in das UNESCO Weltkulturerbe aufgenommen. Im Jahr 2020 hatte die Gegend endlich das Glück von uns bereist zu werden. 🏴‍☠️🇻🇳⚓️ Noch rechtzeitig, denn diese Atemberaubende Landschaft ist umgeben von Stille, seltsamer Stille. Ein paar Raubvögel ziehen ihre Kreise, ein paar Rufe aus den Bäumen, unglaubliche 2 Affen bekamen wir vor die Kamera und auch im Wasser war nicht mehr viel Leben zu finden. Weder Insekten, noch Korallen , noch Fische die sich zahlreich an den Futterstellen tummeln... wir ziehen unsere Kreise, „Cat Ba Ventures“ bringt uns vorbei an den überfüllten Touri Routen und führt uns während einer zweitägigen Tour zu den abgelegensten Orten. Wer die Stille, dieses mysteriöse ,mystische mag sollte nicht zu lange warten und sich an diesen Ort begeben. Wer weiß wann der damals abgestiegene Mutterdrache (Ha Long) wieder zum Leben erwacht und wie einst beginnt das einheimische Volk vor fremden Eindringlingen zu beschützen.Read more

    Hallo Großer, scheint ja eine atemberaubende Gegend zu sein. Bloß nicht den Ha Long wecken ! Der Drache soll ganze Schiffe verschlucken 🤯. Liebe Grüße Kerstin und Paps

    1/12/20Reply
     
  • Day412

    Halong Bay I

    December 6, 2019 in Vietnam ⋅ ☀️ 20 °C

    CAT BA VENTURES
    1 Nacht (06.12. - 07.12.)

    ▪️Von dem Hafen Ben Beo wurden wir von unserem Mini Kreuzfahrtschiff abgeholt und fuhren durch die Halong Bay vorbei an Lan Hà Bay, umzingelt von tausenden mit Regenwald bewachsenen Kalksteinfelsen
    ▪️Mit dem Kajak fuhren wir im smaragdgrünen Wasser durch teilweise 300m lange Tunnel durch die Kalksteinfelsen, entdeckten einsame wunderschöne Lagoonen und Hölen (Dark Cave & Bat Cave) und bestaunten Dao Dau Be, wo der King Kong Film gedreht wurde
    ▪️Besuchten ein schwimmendes Fischerdorf, wo die "Toilette" ein Loch im Boden war und man beim pinkeln die Fische beobachten konnte :P

    💡Zur Recherche der besten und günstigsten Reiserouten nutzten wir die Internetseiten 12go.asia und baolau.com. Zudem begleite uns der Travelblog "Love & Compass", die viele hilfreiche Tipps über das Reisen in Asien und anderen Kontinenten niederschrieben.
    Read more

  • Day120

    Halong Bucht - Kreuzfahrt - Tag 2

    December 29, 2019 in Vietnam ⋅ ☀️ 22 °C

    Nach dem frühen Frühstücksbuffet ging es mit dem Beiboot zur "Bright Cave" . Hier wird man mit einem Ruderboot durch eine Höhle im Karstberg gefahren und landet dann in einem ansonsten abgetrennten Becken. Dann ging es aber gleich wieder zurück, es war nicht wirklich sehr spektakulär. Zurück an Bord haben wir unsere Kabinen geräumt, weil diese direkt für die nächste Gruppe vorbereitet werden mussten. Anschließend gab es ein "Mini Kochkurs", wo man lernen konnte Frühlingsrollen selbst zu machen. Der Brunch, welcher während der Rückfahrt serviert wurde, war mal wieder ein durchschnittlich gutes Mehrgängemenü.
    Zuruck am Hafen, warteten wir auf unseren Bus, der uns nach Ninh Bin bringen sollte. Natürlich kam er zu spät, und aus den 1.5-2h Fahrtdauer, wie von unserem Guide angekündigt, wurden 4h. So kamen wir abends bei unserer Unterkunft an, wo mal wieder die Kinder an der Rezeption saßen... Dann gingen wir noch schnell was essen (in ein Restaurant mit westlichem Essen und Preisen, jedoch asiatischem Service - das passt nicht so ganz zusammen) und dann früh ins Bett.
    Read more

    Bettina Horvat

    Die Höhle ist aber sicherlich auch nicht immer passierbar, oder?

    12/31/19Reply
    Dominik Horvat

    Bei Sturm sicher nicht, aber sonst schon. Wir waren dort bei Flut und bei Ebbe ist da 3 m mehr Platz...

    12/31/19Reply
    Stefanie Riedl

    Super schöne Bilder!

    12/31/19Reply
     
  • Day38

    Lan Ha- und Halong-Bucht

    February 2, 2020 in Vietnam ⋅ ☁️ 20 °C

    Mit dem Boot ging es heute auf eine Tour durch die östlich von Cat Ba gelegene Buchten. Überall ragen kleine Inseln aus Kalkstein in die Höhe, was ein beeindruckender Anblick ist. Leider hat das Wetter nicht ganz mitgespielt wie erhofft, so dass wir beim Fahren mit dem Kajak doch etwas Regen abbekommen haben. Nach einem leckeren Mittagessen an Board, ging es nachmittags noch auf einen etwas überlaufenen Aussichtspunkt auf der Affeninsel (wir haben uns gefragt wie es dort wohl in der Hochsaison zugehen muss). Die Affen dort haben gelernt, dass man von Touristen Essen bekommt, notfalls mit Gewalt. Zwei andere Touristinnen wurden, während sie zum Aussichtspunkt geklettert sind, von drei Affen überfallen und haben den Rucksack ausgeräumt bekommen. Ganz schön gewiefte Biester! Das Wetter wurde immer besser, so dass wir einen schönen Sonnenuntergang erlebt haben 🌅Read more

    Denk an Forrest Gump. Da kam der Regen von Oben, von der Seite und auch von Unten. LG Micha

    2/4/20Reply
    Lars B

    Haha, man saß bei der Kajaktour am Ende tatsächlich im Nassen. Also stimmt das wohl 😉 LG Lars

    2/4/20Reply
     
  • Day4

    Ha Long Long Ha Bays

    September 27, 2019 in Vietnam ⋅ ⛅ 29 °C

    Ha Long Bay. I first read about this area a limestone karsts almost thirty years ago. Sea Kayak magazine ran a trip repo on the place. It was relatively empty then, it's pretty much packed now. Manh from Vietnam Real Tours booked us a trip to the lesser traveled Long Ha bay.

    This was the first cruise that Nancy and I had ever been on and I have to admit it was pretty plush. We participated in most of the activities. Kayaking, bicycling, swimming, and a cooking class. We skipped sunrise yoga in favor of staying in bed.

    We cycled to a small village on Cat Ba island for a wine tasting. Cat Ba translates to 'Women's Island' and is about 100x larger than nearby 'Man's Island'. The rice wine tasting was special in that it took several forms based on whatever was being pickled in the wine. Most of the concoctions were brewed with plants and herbs to be beneficial to women's health. Vitality, cancer prevention, smooth skin, youthful appearance. The men's concoctions were brewed with scorpion and snake and dedicated to stamina and fertility.

    Don and I took part in a cooking class/competition. Things were fine until he brought in a ringer from the audience to coach him on the finer points. Despite the shenanigans it all turned out to be delicious.
    Read more

    Elizabeth Russell

    Ha !

    10/23/19Reply
    Elizabeth Russell

    ooh lala ! Tasty?

    10/23/19Reply
     
  • Day4

    Boat day part deux

    November 14, 2019 in Vietnam ⋅ ⛅ 22 °C

    Off kayaking next, so it was two to a kayak so I went with Tanya's cousin Antolina, and you kayak into kind of like an open cave or a lake surrounded by a cavern with no roof.

    There were loads of cute monkey's, after paddling around we went back to the boat, for some cocktails and we had an 'around the world' 5x liquor plus coke, very nice.

    We then had dinner after which we went up and chilled under the stars on the roof deck, we were supposed do some karaoke but the local were watching football, Vietnam v UAE, final score Vietnam 1 UAE nil.

    Then went to bed to get ready for the caves in the morning
    Read more

    Niall O'Riordan

    Sounds cool 😁

    11/14/19Reply
    Banjo Aromolaran

    Oh wow

    11/15/19Reply
     
  • Day6

    Tag 5/6: Ha Long Bay

    August 23, 2019 in Vietnam ⋅ 🌧 28 °C

    Eine zwei tägige Schifffahrt in der „Ha long Bucht“. Man kennt sie von Bildern, sie ist UNESCO Weltkulturerbe und einer der schönsten Orte in Vietnam. Wir können nur erahnen, wie atemberaubend es sein muss, die rund 1000 Berge, die hier in den letzten Jahr Millionen entstanden sind, live zu sehen.

    Nach drei Stunden holpriger Fahrt mit dem Bus kommen wir am Hafen an. Der erste Eindruck ist nicht sonderlich gut. Viele verlassene Bauruinen, noch mehr, als ich dies aus Ländern wie Ägypten oder der Türkei gewohnt bin. Auch das Wetter ist eher mittelmäßig, es ist etwas neblig, das Wasser wirkt grau/grün und alles andere etwas farblos. Tausende Touristen, massig Busse und genau so viele Schiffe auf dem Wasser machten den ersten Eindruck nicht besser. Aber wir ließen uns die Laune nicht verderben.

    Los ging’s mit einem kleineren Boot auf unser Schiff. Die meisten Schiffe hier haben die beste Zeit hinter sich, so auch unseres. Wir richteten uns in unserer Kajüte ein. Wir haben beim Check In auf dem Schiff bereits erfahren, dass das Programm in den zwei Tagen sehr straff sein wird. Nur etwa 2-3 Stunden Freizeit an den beiden Tagen.

    Los ging’s am Nachmittag mit einer Kajak-Tour. Wir fuhren in die Nähe eines schwimmenden Dorfs, eine Perlenfarm. Diese züchten Austern und deren Perlen. Nebenbei kann man bei ihnen Kajaks leihen und im Umkreis von etwa 300m paddeln. Da wir erst vor etwa 3 Wochen auf dem Main Kajak gefahren sind, waren wir noch in Übung und legten gleich los. Hat Spaß gemacht, aber etwa 20 Minuten, die wir als Zeitfenster bekamen, waren etwas zu kurz.

    Nächster Halt: „Titop-Island“. Im Vorfeld angepriesen als wunderschöne Insel mit Strand und atemberaubendem Ausblick auf deren Gipfel. Als wir uns mit dem kleinen Boot näherten, realisierten wir recht schnell, dass diese kleine Insel zum Einen völlig überlaufen mit Touristen und zum Anderen eine reine Baustelle ist, da dort momentan viele neue Gebäude errichtet werden. Mut machte uns allerdings der Pavillon an der Spitze des Berges und die Aussicht von diesem. Also ging es ab nach oben auf den Gipfel. Wir sind ja beide sportlich, aber die knapp 600 Stufen waren bei der Hitze doch etwas anstrengender als erwartet. Doch es hat sich gelohnt. Die Berge, an denen wir bisher unten mit dem Schiff vorbeifuhren waren schön, aber nicht vergleichbar mit dem Anblick, den sie uns auf Augenhöhe mit ihnen, boten.

    Für diese Erinnerung hat es sich gelohnt!

    Erschöpft vom aufregenden Tag, machten wir es uns noch bei einem Bier auf dem Oberdeck gemütlich und betrachteten die Sterne. Anschließend haben wir noch - erfolglos - ein paar Minuten mit Tofu versucht Calamari zu angeln, bevor es ins Bett ging.

    Der nächste Morgen startete zeitig um 6:30 Uhr mit dem Frühstück, bevor wir um 7:20 zur „Sung Sot Cave“, auch „Surprising Cave“ von unseren Guides genannt, aufbrachen.
    Eine weitere Insel, noch nicht so überfüllt von Touristen aufgrund der frühen Tageszeit. Weitere 500 Treppenstufen, bis wir schließlich oben an der Höhle ankamen. Die Höhle besteht aus drei „Räumen“ die ersten beiden nicht sonderlich groß, vielleicht so, dass sich 200-300 Menschen darin aufhalten können. Als wir den dritten Raum erreichten, verstanden wir, warum sie den Namen „Surprising Cave“ trägt. Er war so riesig, dass hier ein paar tausend Menschen Platz finden würden. Ein wahres Wunder der Natur, wunderschön! 😍🤩

    Anschließend ging es wieder zurück zum Schiff, wir nahmen das letzte grandiose Essen zu uns, um anschließend wieder am Hafen anzulegen. Es war mittlerweile 12 Uhr und der Bus wartete bereits. Die Rückfahrt nach Hanoi fuhren wir komplett durch Gewitter und strömenden Regen. Um 17 Uhr waren wir dann zurück am Hotel, wo das Taxi bereits auf uns wartete, die uns rechtzeitig zu unserem Flugzeug brachte, dass um 19 Uhr Richtung „Hue“ abhob.

    Mittlerweile ist es 22 Uhr, wir sind in einem wunderschönen Hotel in Hue angekommen und gehen jetzt nochmal auf die dortige Partymeile für ein paar Drinks.

    Ich hoffe wir können euch auf diese Art etwas an unserem Abenteuer teilhaben lassen. Mehr Bilder gibts dann zu Hause.

    Bis Bald
    Susi & Wolfi 😘
    Read more

  • Day21

    Surprise Cave

    December 26, 2019 in Vietnam ⋅ ⛅ 20 °C

    Cave on one of the islands in Halong Bay (see another post). It was only discovered by the French in the early 20th century. The story has it that they followed monkeys who turned out to be living in the cave.
    The pictures show something of the 3 chambers in the cave. The 3rd and last is by far the largest. There are also a few examples of some of the more interesting formations.
    The cave is not well protected. So there is a fair amount of degradation due to the tens of thousands of tourists who troop through every day. The cave is limestone. So the carbon dioxide is breath creates carbonic acid that degrades the stone. And people touching the formations has a similar effect.
    Read more

  • Day34

    Night on the sea

    January 9, 2015 in Vietnam ⋅ ☁️ 15 °C

    5-kor kezdodott a happy hour (1-et fizetsz 2-t kapsz) ami kihagyhatatlannak bizonyult miutan jol atfagytunk :)) mikozben a lelekmelegitoinket kortyoltuk, elkezdodott a fozobemutato, ahol a hajo chef-je mutatta be hogyan kell 'nem' tekercset kesziteni. Tomikam is megcsillogtathatta tudomanyat :)) Kaptunk kokuszbol keszitett palinkaszeruseget, ami nagyon finom volt, es aztan meg is kostoltuk a nem tekercseket, amik szinten isteniek voltak, ugyhogy muszaj volt mindkettobol repetazni ;)
    A vacsora utan, lekapcsoltak a villanyt, es megjelent a szemelyzet egy tortaval a 'happy birthdayt' enekelve. Kis viccesek odamentek minden asztalhoz de az emberek csak raztak a fejuket h nincs szulinapjuk. Tomi meg motyorgott magaban hogy nehogy hozza jojjenek - mert 5nap mulva szulinapja lesz :)))). Hat termeszetesen hozzank jottek, de nem a szulinap miatt, hanem hogy Happy honeymoont kivanjanak!! Nagyon cukik voltak, a torta meg nagyon geil, mindenfele flincflanccal diszitve. Itt ez amugy is nagyon fontos, nem tesznek eled ugy etelt, hogy ne lenne mellette egy repabol formazott virag, v valami kis fodor.
    Vacsi utan bambuszbottal lehetett tintahalra horgaszni, Palipapa is megirigyelne :))) sosem gondolnam hogy ezzel barmit lehet fogni, de par utasnak sikerult, mi nem jartunk szerencsevel.
    Faradtan, de elmenyekkel telve es foleg 4reteg ruhaban fekudtunk le aludni.
    Read more

    Zsuzsanna Szenasi

    innetől hirdessétek molinón hogy nászutasok vagytok h mindenhol meglegyen a szívélyes fogadtatás :-)))

    1/10/15Reply
    Nora Weber

    Nagyon geil? ? a többieknek lehet, azért sikerült halat fogni, mert nem éltek az 1-et fizet 2-t kap akcióval, meg nem repetaztak a kókuszpáleszből ;) ejjj :)))

    1/10/15Reply
    Katalin Szecsenyi

    Á nem hiszem Nori h ez volt a gond... Talan inkabb az lehetett h a peca elott a staff bedobott par elo tintahalat, es mire mi odaertunk, a tobbiek mar kifogtak ?☺️☺️

    1/10/15Reply
     

You might also know this place by the following names:

Hòn Bui Xám, Hon Bui Xam