Satellite
Show on map
  • Day162

    SOAT THROATE IN MELBOURNE

    August 18, 2017 in Australia โ‹… ๐ŸŒง 7 ยฐC

    Irgendwie war es ja klar, dass es mich nach all den problemlosen Wochen in Neuseeland, so gut wie am Ende der Reise doch nochmal erwischen musste. Ich bin am Freitag mit fiesen Halsschmerzen und Kopfschmerzen aufgewacht und musste mich erstmal mit Paracetamol und Lutschtabletten verpflegen ๐Ÿ˜’.
    Nichtsdestotrotz ließ ich mich nicht davon abbringen mit Michelle den Tag zu nutzen und weiter diese atemberaubende Stadt zu erkunden:

    Zunächst stiegen wir in die kostenlose Tram (Straßenbahn) ein und fuhren zu dem berühmten Queen Victoria Market ๐Ÿ˜Š. Dort schlenderten wir durch die vielen aufgebauten Stände, die neben wirklich günstigem Gemüse und Obst , auch diversen Krims Krams, wie beispielsweise Plüschtiere ๐Ÿจ, auch Klamotten im "australischen" Stil verkauften.
    Zu dem gibt es eine diverse Auswahl an multikulturellen Essensständen, wo zum Beispiel auch ein Laden, namens "Gewürzmischung" seinen Platz hat und tatsächlich Glühwein verkauft ๐Ÿ˜๐Ÿ˜ƒ!

    Nach dem wir also unsere Errungenschaften, nämlich Bananen ๐ŸŒ und Zitronen ๐Ÿ‹verstaut hatten, ging es für uns weiter zum Federation Square. Dort befindet sich das so genannte Australian Centre for the Moving Image (ACMI), ein interaktives Musuem, in welchem man alles über die Geschichte, Entstehung und Entwicklung der Filme ๐ŸŽฅ und der Videospiele ๐Ÿ’ป erfährt. Das war wirklich mega interessant und hat richtig Spaß gemacht ๐Ÿ‘Œ. Es wurde unteranderem tatsächlich das originale Kostümkleid von Cate Blanchet aus dem Film "Elisabeth" ausgestellt ๐Ÿ˜!

    Danach besuchten wir nochmal die große Queen Victoria Library, da es auch dort kostenlose Ausstellungen zu betrachten gibt. So haben wir nicht nur Gemälde aus dem 19./20. Jahrhundert über Australien/Melbourne bewundern dürfen, sondern auch eine Buchaustellung aus verschiedenen Zeitaltern und aus verschiedenen Ländern, wie beispielsweise diverse Bibeln oder alte Pharaonenaufzeichnungen ๐Ÿ˜.

    Bevor wir uns dann abends wieder ins Hostel begaben, machten wir noch einen kleinen Abstecher in einen Supermarkt, nämlich ALDI! Kaum zu glauben, aber Australien hat tatsächlich Aldi und Lidl ๐Ÿ˜‚.
    Allerdings ist das Sortiment bis auf ein paar wenige Dinge verschieden, weshalb es nicht das Feeling ist, wie Zuhause einzukaufen.

    Am nächsten Tag stiegen die Halsschmerzen weiter in die Nase und Husten kam hinzu ๐Ÿ˜‘. Aus diesem Grund legten wir uns nach dem Frühstück nochmal in die Falle und gingen so gegen 13 Uhr nochmal zum Queen Victoria Market ๐Ÿ˜Š.
    Danach spazierzten wir zu der gigantischen St.Patricks Church, wobei wir auf Grund Schließung leider nicht reingehen konnten.
    Stattdessen liefen wir zu dem Stadtteil Fitzroy, welches berühmt für seine vegetarischen Restaurants und anderen fetzigen Läden, wie Boutiquen und Bars berühmt ist. Ich finde man kann das Viertel mit der Schanze in Hamburg vergleichen ๐Ÿ˜๐Ÿ‘Œ.

    Da ich leider immer noch nicht so ganz fit bin, verbrachten wir den Samstagabend ganz entspannt im Hostel...
    Zeit zum Feiern wird sich sicherlich noch in Sydney finden ๐Ÿ˜‰๐ŸŽ‰.

    Cheers Jana ๐ŸŽ‰

    Cheers Jana ๐ŸŽ‰
    Read more