Steffi K

Joined September 2016
  • Explore, what other travelers do in:
  • Day20

    Le Jardin Majorelle

    October 3, 2018 in Morocco ⋅ ☀️ 29 °C

    Gestern Abend ging es für uns zurück nach Marrakesch! Zwei ganze Tage bleiben uns hier noch, bevor es wieder Richtung Heimat geht. Den heutigen Tag haben wir dafür genutzt uns den berühmten Majorelle-Garten anzusehen! Diese Idee hatten augenscheinlich noch viele andere Leute, sodass es ziemlich voll in dem idyllischen Ort wurde! Das ist dann aber auch der einzige Kritikpunkt (abgesehen vom Eintrittspreis), denn der Garten ist wirklich ziemlich schön! Auch hier lasse ich einfach mal die Bilder für sich sprechen😀.Read more

  • Day18

    Essaouira - Die Stadt der Winde

    October 1, 2018 in Morocco ⋅ 🌙 27 °C

    Sechs Nächte haben wir in der Stadt der Winde verbracht, um uns an den Strand zu legen und zu entspannen! Unser Tagesablauf sah folgendermaßen aus:
    - Ausschlafen
    - Frühstück
    - Strand
    - Duschen
    - Abendessen
    - Bett
    Manchmal sind wir auch ein bisschen durch die Medina geschlendert oder haben organisatorisches Zeug erledigt, aber ansonsten haben wir uns tatsächlich einfach nur erholt! So muss es sein 😍.

    Ich könnte jetzt natürlich weiter ausholen und von der Busfahrt nach Essaouira erzählen, die teilweise echt zum kotzen war (und das meine ich wörtlich, wenn auch Gott sei Dank nicht für uns). Ich könnte euch berichten wie wir um 4 Uhr in der Früh aufgestanden sind um die Reise nach Essaouira anzutreten, bei der wir letztendlich um 20 Uhr am selben Tag angekommen sind. Komplett am Ende und todesmüde. Oder von der gammligen Unterkunft, die nur feuchte Luft und Ameisen im Bett zu bieten hatte. Außerdem könnte ich euch von unserem Gesundheitszustand berichten, der sich erst gegen Ende unseres Aufenthalts in der Stadt der Winde wieder besserte. Aber hey, das würde sich doch nur halb so schön lesen und deshalb verzichte ich lieber auf Einzelheiten 😋.

    Aber mal Spaß bei Seite, im Großen und Ganzen war es doch ganz nett, wie auf den Bildern zu sehen ist!
    Read more

  • Day12

    Todra Schlucht

    September 25, 2018 in Morocco ⋅ 🌙 25 °C

    Nach Merzouga ging es für uns in der Früh mit dem Bus nach Tinerhir. Die Stadt selbst hat nicht wirklich viel zu bieten, aber in der Nähe befindest sich die Todra-Schlucht und die wollten wir uns gerne anschauen! Sobald wir also am frühen Nachmittag in unserem Hostel ankamen suchten wir uns ein Taxi und machten uns mit Maggie, Karl und Leroy (die kannten wir aus dem Hostel in Merzouga) auf den Weg zur Schlucht. Zwischendurch haben wir ein kleines Picknick gemacht, um einfach die Natur um uns herum zu genießen 😀.
    Am Abend zurück in Tinerhir haben wir ziemlich schnell festgestellt, dass hier alles noch SEHR traditionell zugeht. Frauen sitzen hier nämlich nicht in Restaurants oder Cafés. Dieses Privileg ist den Männern vorbehalten. Doch was soll man tun als hungrige Frau in einem fremden Land? Richtig! Einfach mitten in die Männermasse setzen und hoffen, dass man bedient wird 😂. Man hat uns erzählt, dass es kein Problem wäre, wenn man sich als weiblicher Tourist in ein Restaurant setzt. "Nur" die heimischen Frauen dürfen das nicht. Ziemlich verrückt und wohl vor allem in den ländlichen Gegenden vorzufinden, denn in Marrakesch zum Beispiel waren es zwar auch mehr Männer als Frauen, jedoch nicht ausschließlich.
    Read more

  • Day11

    Merzouga - Der Tag danach :)

    September 24, 2018 in Morocco ⋅ ☀️ 25 °C

    Die Nacht in der Wüste war angenehm kühl, sodass uns lediglich ein dünner Pulli zum Schlafen genügt hat. Je nach Jahreszeit kann dies aber stark variieren. Wir sind natürlich früh genug aufgestanden, um den Sonnenaufgang in der Wüste bewundern zu können. Da die beiden anderen Teilnehmer der Tour schon früh wieder in der Stadt sein mussten, haben wir den Sonnenaufgang auf dem Rücken der Kamele bestaunt. Und wieder einmal kann ich nur sagen: Wahnsinn! Ich liebe die Wüste 😍. Der Sonnenaufgang, der ja an sich schon etwas schönes ist, war in der Wüste einfach atemberaubend. Auch hier lasse ich einfach mal die Bilder wieder für sich sprechen.

    Zurück in der Stadt haben wir uns erstmal ein wenig ausgeruht und für das gesamte Hostel zu Mittag gekocht. Am Abend sind wir dann zu Fuß zu den Dünen aufgebrochen, um noch einmal einen Sonnenuntergang von der Sahara aus zu bestaunen!

    Danach haben wir mit Hassan und dem Volunteer aus Philadelphia zu Abend gegessen (die Jungs haben gekocht) und ne Netflix-Dokumentar-Serie gekuckt. 😂 Jah es gibt Internet im Dorf bei der Wüste!
    Read more

  • Day10

    Eine Nacht in der Sahara

    September 23, 2018 in Morocco ⋅ ⛅ 28 °C

    In der Früh um 6 Uhr sind wir in Merzouga angekommen und haben das Hostel diesmal trotz Finsternis fast sofort gefunden. Vermutlich weil das ganze Dorf nur eine Straße besitzt 😀. Der Hostelbesitzer Hassan hat uns auch direkt die Tür geöffnet und uns einen Schlafplatz im Gemeinschaftsraum organisiert, den wir nach der etwa 10-stündigen Busfahrt auch dankend angenommen haben! Irgendwann während wir geschlafen haben, hat er sogar eine Decke über uns ausgebreitet!
    Später gab es dann für uns Frühstück und wir haben direkt eine Wüstentour gebucht, die einen 1,5 stündigen Kamelritt (einfache Strecke) und eine Nacht in der Sahara umfasst. Für das Abendessen war natürlich ebenfalls gesorgt 😁.
    Um 17 Uhr sollte es losgehen und so haben wir die restliche Zeit mit netten Gesprächen und gespanntem Warten verbracht! Einen kleinen Ausflug an den Rand der Wüste gab es davor natürlich ebenfalls, genauso wie den Kauf eines Turbantuches.
    Den Rest dieses Tages zu beschreiben ist ehrlich gesagt gar nicht so einfach. Denn sobald wir mit den Kamelen in die Sahara ritten, wurden wir von der Schönheit der Natur überwältigt! Wir haben uns mit einem breiten Grinsen im Gesicht angesehen, denn überall um uns herum war Sand, soweit das Auge reicht. Einen Teil der Strecke haben wir auch zu Fuß zurückgelegt, weil das Gefühl barfuß durch die Wüste zu laufen fast noch schöner ist, als auf dem Rücken eines Kamels. Einfach unglaublich! Wenn ich nur dran denke, bekomme ich schon Sehnsucht nach der Wüste, obwohl wir in diesem Moment gerade erst weiterziehen (diesen Footprint schreibe ich im Bus nach Tinghir). Im Zeltlager angekommen sind wir erst einmal auf die höchste Düne geklettert, um den Sonnenuntergang zu genießen. Danach gab's Essen unter freiem Himmel bei Nacht in der Sahara!
    Aber ich denke mal, ich lasse lieber die Bilder sprechen, denn das überwältigende Gefühl lässt sich wirklich nur schwer in Worte fassen.

    P. S.: Die Tour selbst vor Ort zu buchen war definitiv die richtige Entscheidung. Wir waren nämlich nur zu 4. während wir von Marrakesch aus mindestens doppelt so viele Personen gewesen wären. Außerdem haben wir so den besten Hostelbesitzer in ganz Marokko kennengelernt und billiger war es auch noch 😀. Danke nochmal Hassan! Du bist der Beste 😁.
    Read more

  • Day9

    Byebye Fès

    September 22, 2018 in Morocco ⋅ 🌙 32 °C

    "Bye Bye Fès", wie der Taxifahrer unseres Vertrauen so schön sagte. Nachdem wir den Tag über nochmal entspannt durch die Medina geschlendet sind, mussten wir feststellen, dass es hier eigentlich gar nicht so stressig ist, wie wir die Tage davor wahrgenommen haben. Die meisten Leute hier sind super nett und in den Läden wird man beim Shoppen nicht bedrängt etwas zu kaufen. Wirklich nett die Marokkaner! 😀
    Und trotzdem sind wir dann lieber nicht in den mit dunklen Scheiben getönten schwarzen Wagen des reichen Mannes gestiegen, der uns zum Bahnhof fahren wollte! 😂 Ein bisschen gesundes Mißtrauen ist vermutlich trotzdem angebracht. Deshalb haben wir uns lieber an den Taxifahrer gewandt, der extra gehalten hat, während uns der andere Typ zum Mitfahren überreden wollte.
    Bilder gibt es heute mal keine! Aber morgen dann ganz sicher umso mehr 🤩.
    Read more

  • Day8

    Fès again

    September 21, 2018 in Morocco ⋅ 🌙 26 °C

    Nachdem wir den halben Tag in Chefchaoen verbracht haben, ging es am Nachmittag zurück nach Fès. Unser nächstes Ziel ist nämlich die Wüste und da ist ein Zwischenstopp in der Königsstadt nicht schlecht :)
    Allzuviele Bilder gibt's nicht von heute, nur ein paar aus Chefchaoen 😀. Einmal ein kleiner Seifen/Duft/Gewürz - Laden (Bild 1 + 2) und nochmal ne blaue Straße (Bild 3).Read more

  • Day7

    Another Day in Chefchaoen

    September 20, 2018 in Morocco ⋅ ⛅ 19 °C

    Heute haben wir noch ein paar Bilder in der Stadt gemacht (Bild 1 + 2) und den Tag ansonsten eher ruhig angehen lassen, da Johanna krank geworden ist 😶. Deshalb musste ich mich heute leider ohne sie auf den Weg zum Aussichtspunkt für den Sonnenuntergang begeben. Begleitet haben mich drei weitere Personen, die wir hier im Hostel kennengelernt haben 😀. Schon auf dem Weg dorthin konnte man eine schöne Landschaft genießen (Bild 3) und der Panoramablick von oben bei Sonnenuntergang war selbstverständlich toll (Bild 4 + 5 + 6).Read more

  • Day6

    Chefchaoen - die blaue Stadt

    September 19, 2018 in Morocco ⋅ ⛅ 19 °C

    Heute sind wir mit dem Bus 4,5 Stunden in die Stadt Chefchaoen gefahren und haben schon während der Fahrt schöne Bilder aus dem Bus heraus geschossen (Bild 1 + 2).
    Chefchaoen selbst ist vor allem bekannt für seine Farbe, hier ist nämlich so ziemlich alles blau! Die Wände, die Türen, ja sogar der Boden ist teilweise mit blauer Farbe bedeckt! Der Grund dafür ist nicht ganz klar, eine der Geschichten lautet jedoch, dass die Farbe vor bösen Blicken schützen soll.
    Wie immer gibt es auch hier wieder jede Menge kleiner Gassen, wobei die Stimmung hier mit Abstand am entspanntesten ist! Man kann also ganz gemütlich durch die blauen Gänge schlendern und alle möglichen Läden bestaunen.
    Am Abend haben wir an einem der Stände den für diese Stadt bekannten Ziegenkäse + Oliven und Brot für insgesamt 3,50€ gekauft (Bild 6). Richtig lecker und super preiswert! 😍
    Den restlichen Tag haben wir mit der Planung der nächsten Tage verbracht...ich würde sagen gefühlte 5 Stunden, wobei wir bei unseren Familien um Rat gebeten haben 😂. Und nachdem eigentlich alle für Option A waren, haben wir uns nun für Option B entschieden 😁. Kurz zusammengefasst : Wir machen die Route Richtung Wüste, bei der wir alles selbst organisieren müssen anstatt eine organisierte Mehrtagestour von Marrakesch aus!
    Aber jetzt erstmal Chefchaoen genießen und den Rest buchen wir später.
    Read more

Never miss updates of Steffi K with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android