July 2017
  • Day4

    Stonehenge

    July 25, 2017 in the United Kingdom ⋅ ⛅ 20 °C

    Bei blauem Himmel und Sonnenschein verließen wir die Avalon Lodge und fuhren zum Stonehenge. Trotz vorheriger Anmeldung mussten wir uns zunächst einige Zeit in der Members-Schlange anstellen um eingelassen zu werden. Glücklicherweise hatte Papa über's Internet nicht den Audioguide kostenpflichtig bestellt, da wir diesen vor Ort durch die English Heritage Mitgliedschaft kostenfrei bekamen. Auch die Uhrzeit war sehr günstig, da es kurz nach uns keine Audioguides mehr auszuleihen gab.
    Wir fuhren mit dem Bus zum Stonehenge und machten die Audiotour, die viel über die Geschichte der Steine verriet. Insgesamt dauerte diese Tour ca. 1,5 Stunden und führte einen einmal um den Steinkreis herum. Leider konnte man aus Sicherheits- und Denkmalschutzgründen nicht direkt an oder in den Steinkreis heran. Auch hier waren wieder sehr viele Asiaten.
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day3

    Unterkunft 2: Avalon Lodge

    July 24, 2017 in the United Kingdom ⋅ ⛅ 21 °C

    Super netter Gastgeber Mick. Die Gastgeber scheinen ein Fabel für Elefanten zu haben. Elefanten überall, wohin das Auge sieht. 🐘Daher auch statt Teddy diesmal ein Elefant (oder ist es eine Maus) und dem Bett 🐘🐭
    Mama und Papa haben die Präsidentensuite mit Dachterrasse und nagelneuem Bad. Torben und ich haben dafür ein Zimmer mit einem riesigen Doppelbett und einem einzelnen kleinen Zimmer mit Einzelbett. Haben einen Kühlschrank auf dem Zimmer und einen großen auf dem Flur und durften einen Fragebogen mit Frühstückswünschen ausfüllen. Jetzt gleich werden wir Abendessen gehen - heute wahrscheinlich Fisch 🐠🐟🦐Read more

  • Day3

    Oxford

    July 24, 2017 in the United Kingdom ⋅ ⛅ 18 °C

    Da das Leeds Castle weder in unseren National Trust noch in den English Heritage Pässen enthalten war und wir ca 100 £ Eintritt hätten zahlen müssen, haben wir uns entschieden den Tag in Oxford zu verbringen.
    Die Fahrt nach Oxford führte uns an London vorbei, was leider selbst in der Mittagszeit zu langen Staus führte. Unser Auto stellten wir an einem Park & Ride ab und fuhren mit dem Bus in die Stadt hinein. An den Hauptstraßen war es tierisch überfüllt (vor allem Asiaten mit Kameras und Jugendgruppen), weshalb wir durch Seitenstraßen und Parks liefen um das Oxford College zu erkunden.Read more

  • Day2

    Dover Castle

    July 23, 2017 in the United Kingdom ⋅ ⛅ 19 °C

    Angekommen am Dover Castle mussten wir uns erstmal stärken. Wir hatten bei Aldi Sandwiches, Bifis und andere Kleinigkeiten gekauft. Es war sehr windig, weshalb wir uns nach kurzer Zeit zum Essen ins Auto setzten - Mama saß im Kofferraum (warum auch immer) und bekam einen Lachanfall bis kurz vorm Ersticken, bei der Vorstellung, was die Leute denken, wenn eine Frau ihren Alters im Kofferraum sitzt.
    Im Dover Castle machten wir den Aufstieg zur Turmspitze und besuchten die Räumlichkeiten. Es war alles sehr dunkel und die Möbel waren in knalligen Farben gehalten. In einem Raum hab es einige Schauspieler, die Flöte spielten oder alte Geschichten erzählten. Ein kleiner englischer Junge (ca.6 Jahre) beleidigte die beiden auf unverschämte Art und Weise (Fremdschämen!). Der Ausblick vom Turm war sehr schön, man konnte die alten Verteidigungsanlagen sehr gut erkennen. Leider mussten an der Fassade schon viele der ursprünglichen Steine gegen neue getauscht werden, da der Sandstein sich durch die Jahre und den Niederschlag löste.
    Read more

  • Day2

    White Cliffs Dover

    July 23, 2017 in the United Kingdom ⋅ ⛅ 19 °C

    Haben eine 50 Minütige Wanderung entlang der Küste und den White Cliffs zu einem Leuchtturm gemacht. Papa, Torben und ich wollten noch zu einem Aussichtspunkt gehen, Mama hatte leider Schmerzen und wollte deshalb nicht mit. Wir haben den Aussichtspunkt nicht gesehen und sind deshalb viel zu weit gelaufen, irgendwann resigniert umgedreht und den Aussichtspunkt auf dem Rückweg gefunden. War ganz gut, aber nicht super toll. Mama war schon "langsam" vorgelaufen. Haben sie mit schnelleren Schritten dennoch erst am Leuchtturm eingeholt. Angekommen haben wir uns in Liegestühlen mit Grissini ausgeruht und sind dann zurück gelaufen. Hat Spaß gemacht, war alles sehr grün.Read more

  • Day1

    Anreise: Meerbusch - Canterbury

    July 22, 2017 in France ⋅ ⛅ 18 °C

    Wir sind um 8:00 Uhr morgens in Lank abgefahren. Am Vorabend haben wir noch ziemlich lange Kartons gepackt und Asjas Umzug vorbereitet, weshalb die Nacht relativ kurz war. Wir machten noch einen kurzen Zwischenstopp in Krefeld bei dm und real, deckten uns mit belegten Brötchen und Broten ein und los ging es nach Dünkirchen nach Frankreich, zur Fähre.
    Die Fährüberfahrt dauerte ca. 2 Stunden. Beim Anstehen zum Fähr-Check-In trafen wir noch Tacho-Wolle und Torben fand eine verrückte Pipi-Freundin. Leider sollten wir beide nicht mehr Wiedersehen. Außerdem fütterten die Engländer die Möwen aus dem Auto heraus.
    Auf der Fähre haben wir einen Kaffee getrunken, Kekse gegessen und Torben und ich haben uns ein Baguette geteilt. Bei der Ankunft in Dover konnten wir bereits die White Cliffs von der Fähre aus sehen.
    Read more