Satellite
Show on map
  • Day15

    Ghisoni/Fium Orbu

    July 17, 2018 in France ⋅ ☀️ 27 °C

    Wir sind wieder komplett! Die Super 6 sind endlich in Aléria angekommen und wir feiern ein freudiges, rührseliges Wiedersehen. Wir stoßen an mit Eis (Kinder) Macarons (Mamas) und Pastis (Papas). Wir faulenzen den ganzen Tag am Pool und am Strand und kochen abends jetzt immer für 15! Der langersehnte Trip zum legendenumwobenen Y-Baum steht ganz oben auf der Liste unserer Wunsch-Aktionen. Vor 3 Jahren waren wir auch schon dort. Es geht von Aléria landeinwärts bis in die Nähe von Ghisoni um dort in die großen Gumpen des vielverästelten Fium Orbu zu springen. Die Straße ist eng, wir kurven uns durch das wunderschöne Tal immer höher hinauf bis am Straßenrand der zweistämmige Y-Baum auftaucht. Schon allein die Aussicht von oben ist traumhaft. Der Abstieg zum Fluss ist steil und da die schmale Steinbrücke zerstört wurde, müssen wir durch das Wasser zum anderen Ufer waten, was durchaus Spaß und zugleich durch Strömung, glatte Steine, 9 Kinder und Rucksäcke auch eine kleine Herausforderung ist. Natürlich schaffen wir es alle zumindest trockenen Hauptes auf die andere Seite, wo man herrlich auf glatten Steinen sitzen und von dort ganz bequem in die flacheren Gumpen einsteigen kann. Der Fluss rauscht und braust direkt an uns vorbei, alle schlüpfen in ihre Neos und dann geht’s ab ins Wasser. Die Legenden entstehen von so ein bisschen Geplansche natürlich noch lange nicht, dafür muss man sich schon trauen, am unteren Teil 7 Meter in die Tiefe zu springen und ins nächste Becken zu rutschen und den Ausstieg galant zu meistern. Wir verbringen den ganzen Tag am Fluss, die Kinder klettern rings um den Flusslauf und kriegen kaum genug. Der Aufstieg erfordert wieder ein bisschen Energie, aber das macht diese herrliche Tour eben aus.Read more