Satellite
Show on map
  • Day24

    Northern Territory (Outback Tour 2)

    May 2, 2017 in Australia ⋅ ⛅ 29 °C

    02.05.
    Für uns hiess es wieder früh morgens aufstehen und mit unseren kleinen Gruppe von grade mal 9 Leuten (8 Mädels und ein Junge) machten wir uns auf die Reise von Alice Springs nach Darwin. Wir haben drei Tage Zeit um 1640 km zu überwinden.
    Die Landschaft ändert sich mit der Fahrt ständig und damit auch die Wärme und Luftfeuchtigkeit (good Bye trockene Haut). Auf der Fahrt machten wir an vielen Raststätten halt, man merkt die Aussis werden hier noch leicht verrückter (ich finde das ja super 😅). Die Pausenzeiten zum tanken überbrückten wir mit dem ausprobieren des Boomerrang werfe und einer Peitsche (keine Sorge ich habe genug Sicherheitsabstand zu Lena gehalten). Also zurück zum Thema, es werden hier Zeitungsartikel über Kangaroos geschriebene die ein "Verhältnis" mit Schweinen haben. Im Barrow Creek Pub, kann der Wirt einem zu so ziemlich jedem Herkunftsort einen interessanten Fakt nennen (naja Dormagen kannte er nicht, Köln dafür um so besser). Achso und hier mitten im nichts an einem der verlassensten Orte Australiens wo in der fünft größten Stadt des Northern Territory "Tennent Creek" immerhin schon 3.000 Einwohner leben, also auf dieser Strecke gibt es mitten im nichts das UFO Center of Australia, wo man nach belieben Sammeltassen mit Aliens kaufen kann oder die Zeitungsausschnitte zu eben diesen Aliens studieren. Auf unserem Weg sollte uns die Landschaft mal wieder nicht im Stich lassen, neben der immer grüner werden Umgebung und der Dichter werden Vegetation, gibt es auch einige Greifvögel zu betrachten. Des weiterem hielten wir am Karlu Karlu, eine Ansammlung von Granitfelsen, die scheinbar magisch übereinander gestapelt sind. Kurz vor dem Sonnenuntergang kamen wir in unserem Camp an und konnten ihn noch bei einem kalten Bier genießen. Die Nacht verbrachten wir wieder in Swags (ich liebe die Dinger).

    Achso wir waren knappe 640 km in 11,5 Stunden gekommen.

    03.05.
    Mal wieder früh aufstehen, irgendwie habe ich so getrödelt das ich das Frühstück verpasst haben. Heute galt es knapp 630 km zu überwinden. Unser erster Stopp war bei Dunmarra, eine Raststätte bei der man Schlagen (zum Glück hinter der Glasscheibe) begutachten kann. Anschließend hielten wir im Daly Waters dem ersten internationalen Flughafen von Australien. Hauptsächlich war der Flughafen zu den Kriegszeiten von entscheidender Bedeutung, heute ist er jedoch nur noch ein verlassener Ort. Der nächste halt, nicht sehr weit davon entfernt war im Daly Walters Pub, der Pub des Outbacks. Hier spielt sich seit eh und je Gesichte des Outback ab, unschwer an den vielen Bhs und Slips innerhalb der Bar zu erkennen.
    Von da aus ging es zu den Bitter Springs, es handelt sich um NaturPools. Leider haben wir kein Krokodil gesehen dafür aber das schwimmen genossen. Anschließend ging es dann ins Camp, wo wir aufgrund der vielen Moskitos nicht im Swag schlafen konnten. sondern erstmal im Zelt schlafen mussten.

    04.05.
    Der dritte und letzte Tag, wir begannen ihn mit einer ca 8 km Wanderung durch die Katherine River's Nationalpark und entspannten zur Belohnung beim baden im Wasserfall. Lena und ich waren leicht von der Natur abgelenkt und verloren mal kurz die Gruppe, aber der Guide hat uns wieder gefunden. Und hier, habe ich endlich mein erstes wildes Krokodil gesehen (aus sicherer Entfernung versteht sich). Von hier aus ging es zu den Edith Falls, die wie ein großer natürlicher Vergnügungspark sind 😍. Beim machten Pub bestaunten wir den ausgestopften Wasserbüffel aus Crocodile Dundee. Zum Abschluss gab es noch am der nächsten Raststätte hausgemachte Eiscreme.
    Gegen halb sechs sind wir schließlich in Darwin angekommen und gingen im nahegelegenen Pub, gemeinsam die letzten drei Tage bei der Ladies Night ausklingen lassen.
    Read more