Joined December 2017 Message
  • Explore, what other travelers do in:
  • Day3

    Quad Tour

    March 10 in Egypt ⋅ ☀️ 21 °C

    Früh um kurz vor 8 wurden wir heute von unserem Hotel zu unserem ersten Ausflug abgeholt.
    Wir fuhren ca. 30 Min. zu unserer Base, wo wir auch andere Teilnehmer trafen.
    Keine große Überraschung: alles Deutsche.

    Die Einweisung hat leider etwas Zeit in Anspruch genommen, doch anschließend ging es recht schnell los.
    Uns wurde das Kopftuch fest gebunden, sodass wir keinen Staub in die Nase noch in den Mund bekommen- und eine Schutzbrille, sowie einen Helm aufgesetzt.

    Da ich schon einmal Quad gefahren bin, war ich auch dieses mal mutig und fuhr eigenständig.
    Jedoch war die Strecke sehr anspruchsvoll, das heißt dass es kaum gleichmäßige Wege gab, sondern viel mehr einen Untergrund der an ein Waschbrett erinnert.
    Dadurch war es für mich recht schwer, das Quad auf Kurs zu halten.

    Es ging mit dem Quad ha. 1 Stunde durch die Wüste und zu einem Beduinischen Dorf, wo wir Halt machten.
    Das Wort Beduin kommt aus dem hoch arabischen und bedeutet "Wüste".
    Das Volk lebt unter sich, ohne Elektrizität oder anderer modernen Gerätschaften. Die Männer kümmern sich um die Viehzucht, während die Frauen den Haushalt schmeißen.

    Nach der kleinen Informationsrunde, ritten wir kurz auf den Dromedaren.

    Leider hatten wir nicht viel Zeit dort. Gerne hätte ich mehr über die Kultur und dad Leben dort erfahren und mit eigenen Augen gesehen.
    Read more

  • Day2

    Relaxing

    March 9 in Egypt ⋅ ☁️ 26 °C

    Vorgenommen war für heute nichts großes.

    Nach unserem Frühstück ging es an den hoteleigenen Strand, wo wir uns zum ersten Mal in das rote Meer wagten und ein wenig umher schwammen. Leider war dieses Vergnügen nicht von Dauer, da die Wassertemperatur doch recht kühl war.
    Deswegen zogen wir uns auf unsere Liegen zurück und dösten ein wenig unter der Sonne.

    Um 14Uhr ging es dann in das Hotel Spa, wo wir zuvor ein Treatment für's Gesicht gebucht haben.
    Erst war ich recht skeptisch, denn das Spa wirkte etwas komisch.
    Doch schließlich haben wir dafür bezahlt und waren auch neugierig.
    Bei beiden von uns wurden unsere Gesichtshaare mit einem Faden entfernt, was ziemlich gezwirbelt hat!
    Dann reihten sich Masken, Peelings und Massagen aneinander, bis die eine Stunde auch schon rum war.

    Chris bekam ebenfalls dazu eine gründliche Rasur, welche mit einem scharfen Messer durchgeführt wurde.

    Um den Abend ausklingen zu lassen, spazierten wir noch ein wenig am Strand.
    Read more

  • Day1

    Welcome to Egypt

    March 8 in Egypt ⋅ ☀️ 24 °C

    Endlich in Ägypten angekommen!
    Ich kann gar nicht fassen, wie unfassbar smooth unsere Hinreise verlief.
    Wir kamen zum Flieger schnell durch und der Flug selbst war auch super angenehm. Keine kleinen oder großen Turbulenzen.
    Am Zielflughafen genau dasselbe: innerhalb 30 Minuten waren wir draußen in der warmen Sonne.

    Mit dem Taxi ging es weiter zu unserem Hotel. Mit einem Übersetzer verständigten wir uns mit unserem Fahrer Achmad und gewannen einen ersten Freund in Hurghada.

    Im Hotel angekommen, konnten wir sofort einchecken und erkundeten unsere Unterkunft für die nächsten Tage.

    Zu Ehren des Woman's Day gab es am Abend freie Cocktails in der Hotellobby.
    Read more

  • Day1

    Abflug

    March 8 in Germany ⋅ 🌙 5 °C

    Unser erster Urlaub dieses Jahr!

    Wir sind gegen 4Uhr aufgestanden, haben uns fertig gemacht und die letzten Sachen in unsere Koffer gestopft, bevor es um kurz nach 5 zum Flughafen ging.
    Die Kofferabgabe und die Pass- sowie Sicherheitskontrolle liefen super schnell und schließlich hatten wir auch keine lange Wartezeit bis zum Boarding und dem anschließenden Abflug.Read more

  • Day347

    Abschied von Australien

    September 16, 2018 in Australia ⋅ 🌙 8 °C

    Alle wichtigen Sachen, Souvenirs und Mitbringsel waren fertig gepackt und bereit nach Hause zu fliegen.
    Nur bei mit setzte die Erkenntnis noch nicht ein, tatsächlich dieses wundervolle Land hinter mir zu lassen.
    Es fühlte sich an, als wäre es einfach ein nächster Stop meiner Reise und nicht danach nach Hause zu kommen.
    Und dennoch freute sich eine Seite in mir meine Lieben wiederzusehen, während die andere am liebsten bleiben wollte.
    Ein Teil von mir wird wohl immer in Australien zurück bleiben, doch ich nehme auch so vieles neues mit!
    Ich bin so dankbar für dieses Jahr, für all das Positive, für alles Erlebte, für alle Menschen die ich getroffen habe.
    Diese Zeit war bis jetzt die beste meines Lebens und es wird definitiv weitergehen. Vielleicht nicht Australien, aber gewiss die anderen wunderbaren Länder auf diesem Planeten! 🌏

    Thanks 'straya for this wonderful ride. ❤🇦🇺
    Read more

Never miss updates of Yvonne Lux with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android